• 13.03.2018
    • Gast 73

    Sollte ich auf eine verheiratete Frau warten?

    Mich würde einmal Eure Meinung interessieren: wieviel Zeit würdet Ihr einer verheirateten Frau geben, um über die Trennung von Ihrem Mann nachzudenken?

    Ich habe vor etwa einem halben Jahr eine sehr attraktive junge Frau (verh., 2 Kinder) kennengelernt. Kategorie Traumfrau. Die Initiative ging von ihr aus, sie hat mich kontaktiert, weil wir uns von früher kennen. Obwohl wir beide ehrlich zu unseren Lebensumständen waren, hat es sofort stark gefunkt zwischen uns. Weil wir doch sehr weit auseinander wohnen, konnten wir uns am Anfang nur schreiben oder auch telefonieren. Es ging allerdings alles sehr rasant und wurde schnell intensiv, als wir uns gesehen haben. Vor allem von Ihr aus, was Liebe gestehen angeht. Ich wär ihr Traummann. Wir haben uns also einige Wochen später gesehen, sind ziemlich schnell im Bett gelandet. War wahnsinnig toll, aber fühlte sich auch etwas sehr schnell an, weil es auch gleich um großes Kino ging. Sie redete schnell vom gemeinsamem Leben und so. In der Zwischenzeit haben wir uns immer wieder heimlich getroffen, es ist körperlich der Wahnsinn, aber wir unternehmen auch immer zusammen was. Sie sagte mir, dass schon mehrere ihrer Bekannten von mir wissen, ich habe allerdings nur zwei davon getroffen. Wie nah die sind, kann ich nicht sagen.

    Die Frau ist in einer schwierigen Lage: zwei Kinder, und demnächst geht es ins neue Haus. Sie sagt, dass Ihre Beziehung nicht so gut sei, aber sie hat mir neulich auch gesagt, dass sie noch nicht versprechen kann, wann und ob sie sich trennen kann. Und dass es nunmal schwer sei, eine Ehe aufzugeben. Ich will ihr das ja auch glauben, hab aber gesagt, sie solle nicht nochmal so „Schluss machen“. Sonst eben ganz und dann Ende. Wir haben immer Kontakt und neulich sind wir wieder in ihrem Ehebett (!) gelandet. Schon irgendwie hart; na ja, hab ja auch mitgemacht.

    Mir fällt auf, dass sie manchmal so unterkühlt ist. Neulich hat sie am Telefon ihren Mann eiskalt abgefertigt, als ich daneben saß. Ich hatte das Gefühl, dass er vielleicht etwas gespürt hat. Das hat mich etwas erschreckt. Aber ja, wenn wir sowas machen, gehört das wohl dazu. Was ich schwierig finde, dass sie mich manchmal abwertet und mir sagt, was ich an mir besser machen muss, mein Style und so. Ich habe mich aber immer erfolgreich dagegen gewehrt, war so sehr nett, so dass sie nichts sagen konnte. Fand es aber wahnsinnig schwer, sie erst mal „runterzuholen“, sie konnte eigentlich nur ihre Meinung sehen, war schon ganz schön beleidigt. Man muss sich wahnsinnig zurücknehmen, um sie zu erreichen. Danach ging es aber und wir waren uns wahnsinnig nah.

    Und in diesen anderen Momenten ist sie wieder absolut meine Traumfrau. So wunderschön und toll.

    Aber es gibt immer wieder Spitzen, fast als wollte sie mich provozieren. Kann es aber immer abwehren.
    Ob ich mir das einbilde?
    Was meint Ihr?

    Danke für Eure Meinungen!
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 13.03.2018
    • Pfauenauge
    Zweimal wahnsinnig in einem Satz und sie scheint etwas narzisstisch zu sein, 2 Gesichter zu haben oder was weiss ich. Willst du das so heiss-kalt... klar das ist total aufregend.
    Und Sex im fremden Ehebett. Ok was weisst du- die Frau ist skrupellos, faszinierend und eiskalt. Das treibt mit Sicherheit dein Adrenalin hoch, die Chance auf eine glückliche Beziehung sehe ich nicht, eher das Spiel mit dem Feuer. Ich würde dir raten, da schnellstmöglichst Auszusteigen, aber das kannst du im Moment nicht...
     
  2. Ich mag Menschen, die authentisch handeln. Deine Affäre tut das nicht. Und sorry - aber ich finde es einfach respektlos in einer solchen Situation im fremden Ehebett zu landen. Das sagt charakterlich über Euch Beide etwas aus.

    Wenn Du so etwas brauchst, dann warte auf sie. Ich behaupte mal, das wirst Du lange tun.
     
    • # 3
    • 13.03.2018
    • HeidiBerlin
    Das ist eine einzige Katastrophe! Diese Frau meine ich. Sie ist eiskalt und berechnend und spielt mit dir und findet gelegentlich Gefallen daran, bis es sie langweilt. Sie betrügt ihren Mann auf übelste Art und Weise und er scheint nichts zu merken, erbärmlich.
    Und du kriechst ihr hinterher und bist ganz doll nett zu ihr....mich schüttelt es vor dieser Frau. Lauf so schnell du kannst, die macht dich unglücklich. Du bist es ja jetzt schon.
     
    • # 4
    • 13.03.2018
    • Laubsk
    Ja, das ist wirklich eine Traumfrau. Und weißt du was? Wenn ihr zusammen kommen würdet, was ich fast ausschließen würde, würde sie dann dich so behandeln wie jetzt ihren Mann. Ein schöner Traum?
     
    • # 5
    • 13.03.2018
    • Eleuthera
    Lieber FS, sie liebt ihren Mann nicht mehr. Vielleicht liebt sie niemanden außer sich selbst. Gerade selbstverliebte Menschen haben oft eine tolle Aura. Es steckt aber nicht so viel dahinter, wie es scheint. Auch Sie behandelt diese Frau nicht besonders liebevoll, oder? Die Körperchemie zwischen Ihnen beiden passt, deshalb der Wahnsinn im Bett. Sicher ist sie äußerlich eine Traumfrau, aber innerlich? Ihnen gleich zu Anfang von Liebe, Traummann, etc zu erzählen, kommt mir etwas merkwürdig vor - ein Strohfeuer? - Natürlich könnte sie aktuell nur schwer ihre Familie verlassen, das ist objektiv so. Aber mal davon abgesehen, wie behandelt sie Sie? Sind Sie ihr wirklich wichtig? Dass es Ihnen gut geht? - Ich würde der Frau an Ihrer Stelle etwa ein - eineinhalb Jahr geben und sie genau beobachten. Ich befürchte, diese Frau hat wenig Herz und wird Ihnen Ihres brechen. Ihrem Mann auch.
     
  3. Die Frau ist ein klarer Fall von Narzismus. Sie sonnt sich darin, Männer einwickeln zu können.
    Solange Du dabei Spaß im Bett hast, mag es ok sein, aber schlag Dir den Gedanken von Liebe aus dem Kopf. Narzisten suchen laufend Bestätigung. Wenn Du mir ihr richig zusammen wärest würde sie sich einen neuen Lover suchen.
     
    • # 7
    • 13.03.2018
    • Jana_09/15
    Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen, außer: viel Spaß mit deinem selbstgemachten Leid.
    Manchmal ist es kaum zu glauben, welche selbstzerstörerischen Kräfte manche Männer für eine vorgebliche "Traumfrau" entwickeln können.

    Sie wird sich nicht trennen, nicht heute und nicht morgen. Sie ziehen gerade in ein neues Häuschen, sie und ihre Familie. Das ist wirklich eine ganz, ganz schwierige Lage.

    Du bist ihr niedliches Spielzeug, ein Mann, der sie mehr vergöttert und hofiert als ihr Ehemann, was ihr zwischendurch einen netten Ego-Push beschert. Und eine Marionette, die sie sich beliebig nach Bedarf umgestalten möchte, Stichwort Style und so. Wie Barbie's Ken.
     
    • # 8
    • 14.03.2018
    • Possi_87
    Ich war im Grunde in der gleichen Situation wie du, dein Text könnte von mir geschrieben sein. Das einzige was anders war, das meine Affäre eine nette Persönlichkeit hatte.

    Du fühlst dich so, als wenn deine Position die schwächere ist aber weißt du was ich gemacht habe, einfach den Spieß umgedreht.

    Du hast die Frau in der Hand, durch den Whaatsapp Chat kannst du die Affäre handfest beweisen (ich würde die Beweise sichern). Wenn du es dem Mann steckst, dann verliert sie ihr Leben was sie bisher hatte.

    Ich habe es dem Mann gesteckt, das hat mich 8000 Euro gekostet durch 1 Anzeige und 2 Zivilgerichtsverfahren. Zum Glück hatte ich einen guten Anwalt so das bis auf den finanziellen Aderlass nichts hängen geblieben ist :).

    Ende vom Lied, ich habe die Sache mittlerweile überwunden und fühle mich gut wie nie und erfreue mich der schönen Zeiten.

    Die Affäre führt die Ehe mit ihrem Mann weiter aber der Mann war wochenlang krank geschrieben wegen psychosomatischer Störungen, war 3 Tage im Krankenhaus und ein halbes Jahr später noch in psychologischer Behandlung.

    Lass dich nicht veräppeln, du bist ein Mann und wirst aus der Stärke heraus handeln.
     
    • # 9
    • 14.03.2018
    • pixi67
    Affäre sein...war meine Freundin auch und natürlich hat sie mich ähnliche Sachen gefragt wie Du...

    Die Chancen das der verheiratete Part sich trennt liegt bei 25%.
    Nach einem Jahr schwindet die Chance.
    Und was ist wenn doch?
    Kinder sind im Spiel und somit kommt ohne den arglosen Babysitter, weniger Freizeit für verliebte Schäferstündchen.
    Meist darf man den Partner dann durch einen Rosenkrieg begleiten.
    Schlechte Laune, schlechte Nachrichten und der Expartner steht dadurch mehr im Fokus als vorher,
    Geliebter und Geliebte in dem Moment plötzlich nicht mehr.
    Alltag ist dadurch schnell da und...
    die Menschen ändern sich selten, da sie nicht alleine reflektieren müssen und aus dem Geliebten wird der Partner und dieser gleich behandelt wie der Frühere,
    Je länger jemand braucht um sich zu trennen, so braucht er immer ewig für Entscheidungen.

    Ok bei meiner Freundin hat sich Mann getrennt aber eigentlich wollte die Ehefrau nicht mehr.
    Und nun soll sie komplett so sein, wie er sich "Familie " vorstellt.
    Danke für meine Glaskugel

    Da der Charakter der Deinen, jetzt schon nicht von Respekt und Wärme geprägt ist...
    Hoffe Du doch, sie trennt sich nicht!
    Dein Traum wird eher zum Albtraum und Du wirst regelmäßig am Bettzeug riechen..
     
    • # 10
    • 14.03.2018
    • INSPIRATIONMASTER
    Ich mit meiner Erfahrung würde gar keine Zeit ihr geben da sie sich von ihrem Ehemann nicht trennen wird!
    Hier ist doch ganz klar ihre Aussage dass sie sich nicht trennen wird, vergiss das Ganze, ich würde den Kontakt abbrechen an deiner Stelle, würde mir eine neue Beziehung machen, wo ich kein so Versteckspiel mit solchem Theater machen muss!
     
    • # 11
    • 14.03.2018
    • Lebens_Lust
    Klingt nicht nach einer einfachen Frau. Sie mag ja attraktiv sein, aber vermutlich bist Du dann der nächste, den sie so behandelt. Ich würde sie höchstens als Affäre mitnehmen, solange Du Spaß daran hast und keine andere Frau mit im Spiel ist. Klingt insgesamt aber so, dass Du Dich eher lösen solltest.
     
    • # 12
    • 14.03.2018
    • Rose34
    Sie belügt und betrügt ihren Ehemann und ihre Kinder, sie ist kühl zu dir, hat Stimmungsschwankungen, provoziert und kritisiert dich, versucht dich zu ändern, besitzt kein Gewissen, ist untreu und unehrlich, hüpft sofort ins Bett mit einem Mann. Oh ja, sie scheint wirklich eine Traumfrau zu sein. Ironie off.
     
    • # 13
    • 14.03.2018
    • clarissa3
    Lieber FS, angenommen ihr kommt zusammen und irgendwann erfährst du, dass sie dich mit einem Anderen in eurem Bett betrügt.
    Was würdest du von diesem Mann denken?
    Liebe Grüße, Clarissa
     
    • # 14
    • 14.03.2018
    • Süsse65
    Wow, deine Traumfrau betrügt ihren Mann eiskalt MIT DIR IN IHREM EHEBETT.
    Unfassbar! Wie skrupellos und eiskalt muss diese Frau sein, und wie skrupellos bist DU da mitzumachen und dem unwissenden Ehemann die Hörner aufzusetzen.

    Hast du auch kein Gewissen?

    Tolle Traumfrau im Bett...und sonst der absolute Abschaum an Charakter...wenn dich das anmacht und aufgeilt...bitte.

    Ihr Ehemann, den sie eiskalt abfertigt, stellt ihr auch noch ein neues Haus hin...

    Diese Traumfrau wickelt gleich zwei Männer um ihre Finger, und die Männer merken es nicht einmal und lassen sie gewähren.

    Merke dir: Alles im Leben, was wir Menschen anderen Menschen angetan haben, kommt irgendwann wie ein Bumerang zu uns zurück.

    Dann beklag dich aber nicht...
     
    • # 15
    • 14.03.2018
    • Laubsk
    So, deine Affäre hatte eine nette Persönlichkeit. Deshalb wolltest du folgerichtig ihr Leben zerstören, als du nicht bekamst, was du wolltest?

    Es wird schließlich niemand zu einer Affäre gezwungen. Der TS kann sich auch ohne viel Aufhebens wieder aus der Affäre zurückziehen. Das Platzen der Luftschlösser wird er verkraften können. Wenn er die Geschichte mal aus zeitlicher Distanz betrachten wird, wird er sehen, dass ihm durch eine Trennung auch viel erspart geblieben ist. Und dass er durch eine "anständige" Trennung - ohne versuchtes Leben zerstören - wenigstens seine Restwürde bewahrt hat.
     
    • # 16
    • 14.03.2018
    • neverever
    Lieber FS, ich wette einen Zehner, dass du jetzt schon die Nase voll hast von diesem Forum und dich nicht mehr melden wirst.
    Auch deine Ausrufezeichen an der Stelle zeigen mir das dir das eher als Triumph vorkommt als "hart".
    Du hast nicht nur mit einer verheirateten Frau mit Kindern, dass machen ja viele, sondern hast vor gar nichts und niemanden Respekt.
    Wäre ich der Mann der Frau, würde ich mir wünschen, Euch in meinem Bett zu erwischen. Dann würdest du spüren was geschieht wenn jemand in meinem Nest räubert.
    Das Fremdgehen ist eine Sache und muss jeder mit sich selbst ausmachen. Aber ihr beide macht vor gar nichts halt. Ihr seid beide kein Stück besser wie jeder dahergelaufene Grabräuber.
    Deine sogenannte Traumfrau ist ein Eiskaltes Miststück und du bist keinen Grashalm besser.

    Wirst du vermutlich nicht lesen können, weil es nicht freigeschaltet wird. Unfassbar und der Mann darf dann Nachts in eurem Dreck pennen.
    m47
     
  4. Nachdem ich den Post des FS gelesen hatte, dachte ich das er im weiteren Verlauf direkt aufs Schafott geführt wird, ohne voriges Urteil nach einer Verhandlung. Aber! Ein laues Lüftchen. Sonst nichts, Respekt Herr FS haben hier noch nicht viele geschafft. Auch fehlt mir als Realist, bei sachlicher Bewertung der Ungeheuerlichkeiten der Faktor Ehebett. Betrug ist Betrug und wird durch den Tatort Ehebett weder auf- noch abgewertet. Wie wird ein Bett zu Ehebett? Egal, Bett ist Bett.
    Worträtsel, heute ist unsere Traumfrau eine
    HAUS
    CHRAKTER
    HOFIERT
    LAUNISCH
    AUSGANG UNGEWISS
    MANISCH
    PEINLICH
    EHEBETT

    Viel Erfolg weiterhin!
     
    • # 18
    • 14.03.2018
    • tryanderror
    Ganz genau so ist es!

    Wiedermal ein Thread der mich ein wenig an der Menschheit zweifeln lässt. Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wie du eine lügnende und betrügen Frau als Traumfrau bezeichnen kannst?!

    Glaubst du wirklich, du kannst dein Glück auf dem Unglück dreier Menschen aufbauen? Glaubst du, wenn es zur Trennung kommt, dass ihr weiterhin diesen scharfen, weil heimlichen, Sex haben werdet? Glaubst du ihre Kinder werden dich jemals akzeptieren, wenn sie erfahren, dass du mit ihrer Mutter Sex hattest während sie noch mit ihrem Vater verheiratet war? Glaubst du nicht, dass ein Mensch der seinen Partner mit dir betrügt, irgendwann auch dich mit einem neuen Traummann betrügt?

    Ich kenne ein Pärchen (um die siebzig) bei denen sich beide von ihren Ehepartnern getrennt haben und die restlichen 20 Jahre glücklich zusammen waren. Ihre Kinder haben den Partner nie wirklich akzeptiert, es war eine harte Zeit, aber die Liebe war enorm, weshalb sie es durchgestanden haben. Deine Traumfrau scheint dich aber nicht unbedingt zu lieben, die Frage ist: spricht bei dir das Herz oder eher die Hose?

    Wenn sich deine Traumfrau in der Scheidung befindet, die Kinder und der Ehemann ihr die Hölle heiß machen, das Geld knapp wird, sie bei dir einziehen muss und am Ende mit ihr Kraft sein wird.... wirst du sie dann auch noch lieben? Oder ist es das Verbotene, Heimliche und Unkomplizierte, was dich so verrückt macht?
     
    • # 19
    • 14.03.2018
    • Amelie70
    Und das soll eine Traumfrau sein?
    Du kannst natürlich warten bis sie sich trennt, was wahrscheinlich nie geschehen wird. SIe zieht doch gleich in ein neues Haus mit ihrem Mann. Aber es könnte sein dass ihr Mann sich von ihr trennt, wenn er erfährt was ihr in seinem Ehebett veranstaltet hat. Und dann könnt ihr durchstarten. Du und deine Traumfrau
     
    • # 20
    • 14.03.2018
    • kleinerPanda
    Hallo lieber FS,

    eine Frage, die sich mir sofort aufdrängt: Hat Eure Beziehung überhaupt eine Chance ausserhalb des Affären-Kontextes? Es kann natürlich sein, dass Ihr so wie es jetzt ist gut funktioniert, aber sobald es nicht mehr eine Affäre ist, kann es gut sein, dass die ganze Magie weg ist.

    Die Person, die liiert ist und eine Affäre eingeht, mag oft nicht den Menschen, zu dem sie in der Beziehung geworden ist. Und durch eine Affäre erfährt man möglicherweise neue (oder alte) Seiten an sich, die spannend sind. - Nur so als Gedanke -

    Wenn Du eine Beziehung mit dieser Frau möchtest, funktioniert das nur wenn alle Fronten geklärt sind. Das heisst, sie muss die Ehe (von sich aus) beenden, damit eine Chance für eine gute Beziehung besteht.
    Und solange sie sich nicht in Trennung befindet, würde ich die Affäre beenden. Wenn Du aber wiederum gerne Ihre Affäre bist, treffen meine Worte sowieso auf Taube Ohren ;)
     
    • # 21
    • 14.03.2018
    • neverever
    Ne mein lieber. Es ist schlimm genug wenn wir uns gegenseitig besch.... keine Frage.
    Aber mein Bett ist mein Nest. Wie mein ganzes Haus. In dem meine Kinder morgens rein stürmen und unter die Decke krabbeln. herumtoben, leben. Mein Ort der Zuflucht und Ruhe. Ich verbinde so viel mit meinem Heim.Es verbindet meine Familie. Hier kann uns nichts und niemand stören wenn wir nicht wollen.
    Wenn wir fliegen wollen, dann bitte draußen. Nicht in meinem Zuhause und schon gar nicht in meinem Bett.
    Aber ja vom Grundsatz ist es überall der selbe Betrug. Darum geht es mir gar nicht, wenn wir vom Ort sprechen.
    m47
     
    • # 22
    • 14.03.2018
    • noreia
    Ich spare mir die Moralkeule, die steht mir einfach nicht:)
    Aber mal rational betrachtet...gebundene Menschen, die Affären beginnen, tun das in seltenen Fällen, um "warm zu wechseln". Wenn Du vom Typ "Lottospieler" bist - also auch bei den unwahrschheinlichsten Quoten Hoffnung auf den Gewinn hast - dann warte auf ihre Entscheidung.
    Die allermeisten gebunden Menschen, die Affären führen, tun das jedoch, weil sie sich eben nicht entscheiden wollen. Dass sie dennoch vorgeben, sich irgendwann zu entscheiden, ist oft bloße Hinhaltetaktik, weil der gebundene Mensch befürchtet, dass der Affärenpartner nicht mehr zu Verfügung stehen würde, wenn er ihm wahrheitsgemäß sagen würde, dass er sich nicht entscheiden will.

    Ich würde Dir empfehlen, für Dich zu klären, ob Du an dieser Frau nur als Partnerin interessiert bist oder ob es für Dich nicht auch ok wäre, weiterhin "nur" ein Affärenmann zu sein. Und dann rede klar und deutlich mit ihr über Deine Wünsche und handle danach, d.h. wenn nur nicht "nur" der Affärenmann sein willst, dann sei' es nicht (mehr).
     
    • # 23
    • 14.03.2018
    • Rose34
    Ich gehe mal davon aus, dass der FS wesentlich älter als seine Affäre ist, da er es besonders hervorhebt, dass sie JUNG und attraktiv ist. Das sind dann wohl für FS die ausschlaggebenden Eigenschaften, die eine Traumfrau ausmachen. Was anderes hat die Dame wohl nicht und eine Traumfrau ist diese Dame nach der Beschreibung definitiv auch nicht. Entsprechend stelle ich mir die Frage, ob du einfach beziehungsuntaglich bist, dass du dich auf so eine Frau einlässt? Typischerweise lassen sich ja beziehungsuntaugliche Menschen auf gebundene Menschen ein und reden sich ein, sie wären etwas besonders tolles, obwohl dies nicht zutrifft. Dies ist darin begründet, dass beziehungsunfähige Menschen sich bewusst solche Beziehungen aussuchen in der eine echte harmonische Beziehung weniger wahrscheinlich oder gar aussichtslos ist. Vielleicht liegt das Problem also einfach an dir.
     
  5. @neverever Du hast recht. Ich wollte eigentlich ausdrücken, das die Sache schon in sich selbst so ungeheuerlich ist, dass der Tatort nichts mehr zur Sache tut. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Aber ist der Ruf erst ruiniert macht man sich auch nicht mehr so viele Gedanken. Oder gar keine mehr. Wie Du beschreiben hast, würde ich eine solche Situation gerne direkt Vorort klären. Mit bordeigenen Mitteln.
     
    • # 25
    • 14.03.2018
    • annie83
    Lieber Gast
    Ich habe den Eindruck, diese junge Mutter hat sich dich als Affäre ausgesucht, weil ihr langweilig ist. Sie fährt jetzt ganz grossen Sex und Gefühle auf, was euer beider Leben spannend macht. Aber das Ganze würde wie ein Soufflé in sich zusammen fallen, wenn ihr als Paar den Alltag stemmen müsstet.
    Diese Frau möchte ihrem Alltag ab und zu entfliehen, dazu bist du da. Doch sobald du mehr zum Alltag wirst, wirst du auch mehr den Platz des Ehemannes einnehmen, zum Gehörnten und zum Prügelknaben werden. Denn sie weiss nicht, wie man die Liebe aufrecht hält. Strohfeuer kann sie dafür umso besser entfachen, denn auf die Schnelle merkt man die negativen Seiten ihres Charakters noch nicht und auch ihre Launen fallen noch nicht so auf.
    Gegenfrage: Wie viel Drama hättest du denn gern in deinem Leben?
     
    • # 26
    • 14.03.2018
    • Gast 73
    Hallo,

    ich bedanke mich für alle Meinungen und habe auch erwartet, dass ich hier nicht besonders gut wegkomme. Es ist verständlich, dass das schlimm ist, was wir bereits getan haben. Das sieht man an den Urteilen und hilft mir in gewisser Weise auch, alles besser zu verstehen. Aber ich sollte vielleicht noch ein paar Dinge hinzufügen, die noch nicht geschrieben habe:

    Als wir uns kennengelernt haben, war ich in einer Beziehung, die eh nicht mehr gut war, aber dann darunter natürlich gelitten hat. Ich habe mich dann vor ein paar Wochen getrennt. Auch weil ich gesagt habe, dass ich keine Affäre will. Bin jetzt also frei für meine junge Mutter, die Entscheidung steht also nun bei Ihr. Ich habe ihr auch gesagt, dass sie nun demnächst etwas entscheiden muss, denn so können wir nicht weiter machen. Dass wir nochmal im Ehebett gelandet sind, ist schlimm, da gibt es wohl nichts wegzureden. Aber abgesehen von den schlimmen Sachen. Was ist nunmal, wenn man jemanden kennenlernt und sich scheinbar beide ineinander verlieben. Ich finde schon, dass es auch nachvollziehbar ist, dass sich eine Frau, die über 12 Jahre Partnerschaft und ca. 5 Jahre Ehe hinter sich hat, nicht von einem auf den anderen Tag alles hinschmeißt. Wie soll man sich da „richtig“ kennenlernen, um so eine lange Beziehung wirklich in Frage zu stellen oder zu beenden. Ich würde auch nicht wegen eines halben Jahres alles wegschmeißen. Nun, ja habe ich gemacht, weil es sich richtig anfühlte, aber ich habe keine Kinder und Ehevertrag. Wir müssen uns also ganz im Hintergrund kennenlernen, denn man will ja auch wissen, was man bekommt. Irgendwie gehört da auch Sex dazu, oder? Vielleicht ist es noch hilfreich zu wissen, dass sie auch schon Teile meiner Familie kennengelernt hat und bei mir war, es lief also nicht alles immer im Bett ab. Trotzdem geht die Initiative schon immer sehr von ihr in diese Richtung, was ich nicht so gut finde. Allerdings habe ich gelesen, dass es auch ein Zeichen von großer Verliebtheit sein kann. Hmm, wer weiß?

    Aber das mit dem Narzissmus, das hat mich stutzig gemacht. Das muss ich überprüfen.

    Was soll man machen, wenn sich nunmal Menschen treffen, während sie in einer festen Beziehung sind? Das ist ja eigentlich schon von Anfang an falsch. Oder eben nicht. Gefühle sind nun mal da.

    Danke für Eure Meinungen.

    .
     
    • # 27
    • 14.03.2018
    • Zuhii
    Ich selber würde einen verheirateten Mann keine Zeit mehr geben.
    Er muss erst sein Leben richten, bevor er mich verdient, damit er aufwacht und merkt, ob ich ihm dieses Opfer wert bin.

    In meinen jungen Jahren hatte ich selber eine langjährige Affäre und ich hätte noch viele weitere Jahre hoffen können. Es war mir damals praktisch scheißegal. Heute nicht mehr. Ich weiß, dass aus einer Affäre nur Schutt und Asche zurückbleibt und drei unglückliche Menschen.

    Die Frau ist gerade dabei, ein neues Haus zu beziehen oder auch nicht. Sie weiß nicht, was sie will, und der Ehemann geht jeden Tag schön buckeln und weiß von nichts.
    Sie hat also keine Probleme damit, ihn derbe anzulügen, auch in deiner Abwesenheit. Merk dir das Verhalten gut! Es ist ihr Grundcharakter und der ist das Letzte!

    Warum sollte sie dir also die Wahrheit sagen, wenn sie dir sagt, sie möchte irgendwann mal was mit dir haben? Glaube besser nicht, dass du eine Alternative bist, wie im Märchen! Leute, die so lügen und leben, verar****en jede Person um sich rum. Habe ich oft miterlebt. Affäremenschen geht es um ihre eigenen Vorteile, sie haben auch keine Scham, sich in gut funktionierende Beziehungen einzumischen oder glückliche, liebevolle Personen in ihr Elend zu reißen mit ihrem Verhalten.

    Pass auf dich auf! Und verzichte besser auf den Sex.
     
  6. Hallo,
    klar ist es toll, wenn man seine Ergänzung im Bett gefunden zu haben scheint. Wenn du das alles überstanden hast, wirst du jedoch merken, dass dies niemals soviel wert sein kann wie eine Frau, die sich für dich entscheidet, und mit dir eine Zukunft bereit ist aufzubauen. Sie hat auch mit ihrem Mann noch zwischen drin Sex (lass dir bloß nichts anderes einreden), und ist/war auch mit diesem Mann mal ganz "toll" drauf, so wie mit dir. Lass dir keine Lügen aufs Aug drücken, sie benötigt Abwechslung, vielleicht nicht nur im Bett. Lass sie stehen, du wirst den Liebeskummer verschmerzen, und glaube auf keinen Fall ihren Beteuerungen, solange sie nicht wirklich geschieden ist. Wenn sie dich/es ernst nehmen würde, würde sie trotz Hausbau und Kinder ein neues Leben anfangen. Eine meiner Bekannten hat so ein Spiel 10 Jahre lang mitgespielt, mit regelmäßigem gemeinsamen Urlaub, Totalintegration in Familie und Freundeskreis. Letzten Endes trennte sie sich dann aber doch von ihm, als sie aus ihrem Freundeskreis die Wahrheit hörte, dass er sich nie trennen würde. 10 "verlorene" Jahre? Man kann es so oder so sehen..Ich wünsche dir die Kraft, genau hinzusehen und ein neues, glückverheißendes Leben anzufangen. Alles Gute!
     
    • # 29
    • 14.03.2018
    • Lavieestbelle
    Als ich deine Geschichte gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob es auf dieser Erde überhaupt noch Werte wie Anstand und Loyalität gibt. Oder ist es mittlerweile uncool aufrichtig zu sein? Bei solchen Geschichten habe ich nur Verständnis, wenn es darum geht die wahre Liebe gefunden zu haben, was bei Euch zwei nicht der Fall ist. Du willst sie, weil sie hübsch ist und sie braucht Abwechslung.

    Angesichts der Tatsache, dass du hier eine Frage gestellt hast, gehe ich davon aus, dass die Anfängliche Euphorie bereits abgeklungen ist und sie schon am Rückzug ist. Nicht handeln will und möchte. Am Anfang war sie verliebt und nun sieht sie, dass dein Style doch nicht so toll ist, der Ehemann ihr ein Haus baut und sie dich sowieso haben kann, wenn sie möchte. Warum soll sie sich trennen, warum soll sie entscheiden, wenn sie alles haben kann?

    Wie wird die Geschichte nun weitergehen? Lässt du alles mit dir machen, oder wird die Tragödie weitergehen in die zweite Runde, in dem Du den armen Ehemann informierst?
    Wenn du einen Rat haben willst? Tue es nicht. Nimm was du bekommst und lass es sonst gut sein. Sie hat zwei Kinder und einen Mann, sie bauen gerade ein Haus. Mach das bitte nicht kaputt. Sie wird sowieso zu ihm zurückgehen, auch wenn du alles auffliegen lässt. Es hat keinen Sinn.
    Man kann sein Glück nicht auf Unglück andere Mensch aufbauen.
     

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)