• 29.12.2016
    • MisterR00

    Sie ist Jungfrau ; Angst etwas falsch zu machen

    Hallo Leute,
    Ich (m27) treffe mich seit etwa 2Wochen mit einer Frau(24). Schon zu Beginn, hat sie mich umgehauen. Sie ist sehr attraktiv, hat eine reizende Ausstrahlung und ist total sympathisch. Diese Art von Frau, bei der Männer Schlange stehen. Umso überraschter war ich, als sie mir beim letzten Treffen erzählt hat, dass sie noch nie eine Beziehung hatte und bis auf Knutschen, sehr unerfahren ist. Sie hat es mir erzählt, nachdem ich sie gefragt habe, wie lang sie schon single ist. Da sie selbstbewusst ist, könnte ich mir vorstellen, dass sie sich aus Überzeugung aufspart. Ich war so perplex, dass ich gar nicht nachgefragt habe. Habe noch nie mit einer Frau zutun gehabt, die unberührt ist, deshalb möchte ich nichts falsch machen und indiskret sein. Nun haben wir uns eine Woche nicht gesehen, da sie im Urlaub ist und nach Silvester wieder kommt. Wir schreiben und telefonieren aber immer wieder und ich merke, dass es ihr wichtig ist, weiter den Kontakt zu halten.
    Wie kann ich, wenn sie wieder zurück ist, das Thema ansprechen ohne indiskret zu wirken? Könnte sie auf falsche Gedanken kommen, wenn ich nachfrage?
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 29.12.2016
    • Anita36
    Warum willst du das Thema denn "ansprechen"? Sie hat Dir doch schon gesagt, wie die Lage ist. Geh normal mit ihr um und tausche normal Zärtlichkeiten mit ihr aus, bedräng sie nicht, aber behandle sie auch nicht wie ein rohes Ei. Und dann wird es, sofern sie mit dir zusammen sein will, auch demnächst zum Sex kommen. Sie ist ja nicht "unnormal". Ich würde es an Deiner Stelle nicht mehr ansprechen/zerreden.
     
    • # 2
    • 29.12.2016
    • QFrederick
    Guten Morgen FS,

    wer hat Dir denn diesen sektoralen, den Wortstamm entnehme ich nicht dem Wort "Sektor", aber ich finde das Wort schön, Flo ins Ohr gesetzt? Viel beziehungs- und auch sexuell erfahrener scheinst Du auch nicht zu sein.

    Freue Dich auf eine schöne Beziehung, höre und fühle genau hin und nehme sie so (wahr) wie sie ist. Wenn Du etwas falsch machst, dann nicht weil sie so ist wie sie ist, sondern weil Du im Zweifelsfall nicht passt. Dieses Zerdenken, -reden und -fühlen überlasse getrost den (alten) verbrauchten Leuten.

    Viel Spass
     
    • # 3
    • 29.12.2016
    • beeberlin
    Warum willst du das Thema vertiefend im Vorfeld ansprechen? Möchtest du sichergehen, dass es keine psychologisch "komplexen" Gründe für ihre Aussage gibt? Falsch machen kannst du gar nichts, entweder sie entscheidet sich dafür, mit dir sexuelle Erfahrungen zuzulassen oder nicht. Sei einfach du, eine "unberührte" Frau braucht doch kein gesondertes Vorgehen.
     
    • # 4
    • 29.12.2016
    • Jjenny
    Hallo MisterR00,

    ich würde es auch nicht ansprechen, warum auch?
    Sie hat dir recht offen dargelegt wie die Lage ist, damit sie keine bösen Überraschungen im falschen Moment erlebt - sehr mutig, finde ich. Du weißt nun worauf du dich einlässt und der Rest wird sich ergeben.
    Ist doch toll, wenn du dabei sein darfst, wenn jemand eine neue Welt für sich entdeckt....mach dir keine Sorgen.....
    :)
     
    • # 5
    • 29.12.2016
    • Hundertwasser
    Ich finde es berührend, wie sehr du dir Gedanken darum machst, nichts kaputt zu machen.
    Ich denke schon, dass du das Thema ansprechen kannst.
    Wichtig ist, dass du ihr das Gefühl vermittelst, dass du dich für ihre Geschichte interessierst und warum es so in ihrem Leben gekommen ist. Sie sollte nicht den Eindruck haben, dass du abchecken willst, ob bei ihr was geht oder nicht. Sei einfach offen für das, was sie dir erzählt. Werte nicht.
    Du kannst ihr zum Beispiel sagen, dass du sie sehr magst und dass sie dir sehr wichtig ist. Du warst überrascht, als sie dir davon erzählt hat, dass sie noch nicht so viel Erfahrung hat, und würdest gern mehr darüber wissen, wie es dazu gekommen ist. Wenn sie nicht darüber reden mag, ist es auch ok für dich. Du würdest nur gern das, was dich beschäftigt, mit ihr teilen.
    Wichtig ist vielleicht auch, dass du den geeigneten Ort und Moment wählst, um es anzusprechen. Du wirst mit Sicherheit in einem ruhigen Moment, wenn ihr zu zweit alleine seid und offen miteinander sprechen könnt, ein besseres Gespräch mit ihr haben, als wenn du es bei einem gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch ansprichst, wo jede Menge Leute um euch rumstehen, die mithören könnten. Es ist ein sehr sensibles Thema, das auch diskret behandelt werde möchte, wie du ja auch schon schreibst.
    Viel Glück und alles Gute.
     
    • # 6
    • 29.12.2016
    • Nigiri
    Das bezweifle ich. Sie wird eher zu den Menschen gehören, die alleine klar kommen und nicht zwanghaft einen Partner brauchen.

    Wie kommst du überhaupt auf "Aufsparen"? Sexualität ist kein Verbrauchsgut, das irgendwann weg ist, wenn man es zu oft benutzt. Und Jungfräulichkeit wird in unserer Kultur auch nicht geschätzt. Wie du an dir siehst, wird es sogar negativ ausgelegt, keine Erfahrung zu besitzen.

    Was genau willst du sie fragen? Warum sie in den letzten 10 Jahren keine Beziehung hatte?
    Wenn sie grundsätzlich ausschließen würde, mit dir Sex zu haben oder wenn sie bis zur Hochzeit warten wollen würde, dann hätte sie dir das in dem Gespräch mitgeteilt.
     
    • # 7
    • 29.12.2016
    • Gast712
    Ich finde das jetzt nicht ungewöhnlich. Ich war noch bis 23 Jungfrau und ich habe mir eher einen Mann gewünscht, der mehr ran geht, weniger zaghaft ist und sehr aktiv ist, denn ich hatte ja keinerlei Erfahrung. Warum es vorher nicht geklappt hat, war einfach: Die Männer davor waren viel zu passiv und verklemmt.

    Warum um Gottes Willen willst du das ansprechen? Kann es sein, dass du selber auch noch unberührt bist? Die Frage ist doch recht ungewöhnlich.
     
    • # 8
    • 29.12.2016
    • Kaktus
    Halt bloß denn Mund! Was willst Du denn "ansprechen"? Sie hat Dir gesagt, dass sie Jungfrau ist. Das ist ein Vertrauensbeweis und Vertrauensvorschuss. Verspiele das nicht durch unnötige Fragen. Sie könnte das Gefühl bekommen, sich verteidigen oder erklären zu müssen. Das wäre dann indiskret und nicht empathisch von Dir.
     
    • # 9
    • 29.12.2016
    • LaVieEnRose
    Hallo FS,

    wenn ich mal aus dem Nähkästchen plaudern darf: Ich war auch bis 23 noch Jungfrau, einfach weil ich vorher niemanden gefunden hatte, mit dem ich Sex wollte. Da steckte keine Überzeugung oder psychische Störung hinter. Es hatte sich bis dahin einfach nicht ergeben. Und dann war ich im Ausland und "wollte es wissen".

    Leider hätte ich da lieber auch noch warten sollen, denn es war nicht so der Bringer, weil der Mann auch nicht so wirklich Erfahrung hatte. Da hätte ich mir mehr Einfühlungsvermögen und nicht diesen 0815-Porno-Quatsch gewünscht. Aber das lag jetzt nicht nur daran, dass ich Jungfrau war. Vielmehr wünscht sich doch jede Frau, einen liebevollen, einfühlsamen Sexualpartner.

    Wenn Du auf Sie eingehst, nicht zu schnell machst, sie nicht drängst und nicht nur dein eigenes Ding durchziehst wird sie zufrieden sein. Wichtig ist einfach, dass sie dir vertrauen kann und nicht denken muss, dass Du ausschließlich Sex mit ihr willst. Aber das gilt nicht nur für Jungfrauen ;-)

    Ich würde das Thema, bevor es in Ansätzen zu sexuellen Handlungen kommt, auch nicht zerreden, denn was soll sie großartig sagen? Ich würde nur gut hinschauen und hinhören, ob sie, wenn es soweit ist, auch wirklich bereit ist und nicht einfach machen. Ich konnte als jüngere, unerfahrene Frau nämlich nicht so gut Grenzen setzen, war irgendwie hin- und hergerissen zwischen Neugier und Angst, ob ich das Richtige tue (Viellicht ist es bei ihr auch so). Die Männer wollten natürlich unbedingt Sex und ich konnte meine Ängste damals nicht formulieren bzw. es hat die Männer auch nicht interessiert. Vielleicht kannst Du ihr daher - bevor es zum Sex kommt - sagen, dass Du es ernst mit ihr meinst und sie dir vertrauen und mit dir reden kann. (Natürlich musst Du es dann auch so meinen).
     
    • # 10
    • 29.12.2016
    • Rosendame
    Kann sein, daß Du bei so einer attraktiven Frau auch etwas mißtrauisch bist, wieso sie nach den Maßstäben der heutigen Zeit so spät noch so unerfahren ist?

    Nun ja, das könnte ich sein vor einigen Jahren da ich ewig Jungfrau war - ich muß mich bis heute erklären wieso so was sein kann bei meinem Aussehen/ Bildung etc.

    JA, es könnte sein, daß da eine Blockade/ Hemmung vorliegt wie bei mir.

    ABER: sei einfach lieb und mache sie locker. Kann sein daß sie genau so jemand braucht, der aktiv wird.

    Könnte sich was tolles entwickeln oder sie düst dann ab zum Alpha-Tier da ihre Hemmungen nun gefallen sind.
     
    • # 11
    • 29.12.2016
    • Kathyberlin
    Das denke ich eher nicht. Ich würde tippen, dass es sich einfach nicht ergeben hat. Manche Menschen sind Spätentwickler, und wenn sie so super aussieht, hat sich vielleicht auch noch nicht der Richtige an sie rangetraut.
    Was den Umgang mit ihr betrifft, sei einfach normal und natürlich. Fixiere Dich nicht so sehr auf das Thema "Jungfrau", weil sie das wahrscheinlich selbst etwas belastet. Aber lass ihr Zeit, bedränge sie nicht. Sie muss den Takt angeben. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie ihr "Makel" (möglicherweise empfindet sie es so) ganz gerne schnell loswerden will.
    Ich würde Dir ansonsten raten, über das "erste Mal" zu googeln, damit Du nicht unangenehm überrascht wirst.
     
    • # 12
    • 29.12.2016
    • Mind-full
    Lieber FS
    Ich kann dir direkt aus ihrer Perspektive berichten, weil es mir mit 22 Jahren genauso ging. Ich war auch noch Jungfrau und habe da meinen ersten Freund kennengelernt. Oft gibt es gar keine richtigen Gründe, dass man solange Jungfrau ist, manchmal hat es vorher einfach nicht gepasst.
    Auch ich habe das damals angesprochen und glaub mir auch wenn sie vielleicht nicht so gewirkt hat, hat es sie bestimmt viel Überwindung gekostet. Ich war damals sehr froh, dass er einfach nur gesagt hat dass ich mir keine Sorgen machen soll und wir das alles hinbekommen. Von daher würde ich dir raten es nicht mehr anzusprechen, außer es geht von ihr aus.
    Mache sonst ganz normal die weiteren Schritte, die du auch mit einer Frau machen würdest, die schon mehr Erfahrung hat. Das heißt küsse sie, näher dich ihr an, nimm ihre Hand, ....
    Man fühlt sich sonst wirklich unnormal und das ist man definitiv nicht.
    Sie wird dir schon zu verstehen geben, wenn ihr etwas zu schnell geht.
    Und Thema Sex wird sich ergeben irgendwann aus der Situation heraus. Wenn ihr einen Schritt weitergeht z.b stark rumknutscht und vielleicht ein wenig mehr und du dir unsicher bist wie weit sie gehen will dann frag sie einfach wie weit sie gehen möchte und sie wird es dir sagen.
    Und erhoffe dir am Anfang nicht zuviel. Man fühlt sich total unbeholfen was das Thema Sex angeht. Führe sie langsam ran und am Anfang wirst du oft die Initiative ergreifen müssen. Das liegt aber nicht an dir sondern einfach an ihrer Unerfahrenheit.

    Ganz liebe Grüße