1. Sexuelle Inkompatibilität. Wie damit umgehen?

    Hallo zusammen,
    mein Problem ist folgendes. Ich (30) bin mit meinem Partner (30) seit 2 Jahren zusammen. Anfangs hat auch sexuell alles gut geklappt aber dann wurde der Sex immer weniger. Immer öfter hat er meine Initiative abgeblockt u d selbst nie welche gezeugt. Nachdem wir über das Problem geredet haben, meinte er nur Sex wäre ihm zu anstrengend. Man würde dabei schwitzen und das hasst er. Auch war das Thema wohl in seinen vergangenen Beziehungen schon ein Problem. Auf das Argument, am Anfang war es ganz anders Folge nur die Antwort dass es da ja "noch neu und aufregend wäre aber es letzendlich doch immer wieder das gleiche ist". Er hätte auch einfach eine geringe Libido. Dass das nicht stimmt, merkte ich daran dass er Pornos schaut wenn ich mal nicht da bin. Das verletzt mich ungemein, da ich mich um meine Sexualität betrogen fühle. Wir schlafen vielleicht mal alle paar Monate miteinander und auch meist nur, wenn er oder wir beide etwas getrunken haben. Ich habe schon so oft versucht mit ihm darüber zu reden um eine Lösung zu finden aber er blockt stets ab und macht sofort dicht. Auch möchte ich ihn nicht unter Druck setzen,daher habe ich schon öfter über länger Zeiträume gewartet aber es kamen keine Initiativen. Auch Nachrichten oder Bilder von mir in Dessous brachten nichts. Damit wäre er "überfordert". So etwas kenne ich aus vorherigen Beziehungen auch überhaupt nicht. Ich liebe ihn wirklich aber auf Dauer macht es mich so unendlich traurig. Klar, Sex ist nicht das wichtigste aber dennoch für mich wichtig. Zumal mir seine Zurückweisung das Gefühl gibt nicht attraktiv zu sein. Er sagte mir sogar schon einmal dass er meine Nippel nicht erregend findet. Das tut dem Ego auch verdammt weh, zumal ich wegen meiner Brustgröße sowieso Komplexe habe.
    Gibt es hier zufälligerweise noch jemand mit ähnlichem Problem?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Tut mir leid, dass ich dir das so sage, aber der Mann begehrt dich nicht, denn bei erotischem Begehren werden Gerüchte, Geschmack, Schweiß und Umstände zum Lustfaktor und nicht zum Störfaktor. Das ist wissenschaftlich bewiesen.

    Was willst du mit diesem Kerl? Lieben? Partnerschaftlich lieben kann man jemanden heutzutage doch erst, wenn der Sex auch erfüllend ist, einfach weil sonst ein großes Leck in der Beziehung ist, wo beide unzufrieden sind. Du merkst es ja selbst, wie beschissen du dich fühlst. Ein Mann, der dich scheiße fühlen lässt als erotische Frau, der ist es nicht wert.

    Er hasst es zu schwitzen beim Sex? So eine laustige Ausrede hab ich noch nie gehört! Man kann danach duschen oder zur Not Sex in der Badewanne oder unter der Dusche haben. Und für gewöhnlich zieht man seine Kleidung ja auch aus und lässt nicht noch den halben Körper bekleidet. Sex unter freiem Himmel wäre auch noch eine Lösung. Bei nichts von dem schwitzt man. Die Frau kann auch den aktiven Part übernehmen, dann schwitzt er noch weniger.
    Mit anderen Worten, so einen lustlosen Menschen solltest du in die Wüste schicken!
    Pornos guckt er. Ja sieht an! Da muss man ja auch nur die Hand bewegen, noch nicht mal seinen Hintern hochbekommen und die ganze aufwendige Schweinerei ist nach 5 Minuten beendet und danach braucht er sich nur die Hände waschen, nicht Körper und Haare. Dieser Mensch ist deart genusslos und lustlos unterwegs, dass es mich abtörnen würde.

    Der Mann scheut alles was mit Erotik, Lust, Sinnlichkeit und Romantik und dem dazugehörigen Flair und Vorbereitung zu tun hat, obwohl das sehr viel Spaß macht. Er hat einfach keine Ader dafür. Seine Zuneigung beschränkt sie wie bei einem Kleinkind darauf, das er sagt, dass dein Nippel oder deine Mumu aber komisch aussieht. Das ist eine prüde Geste von Menschen, die sich genieren, aus sich rauszukommen. Das hat nichts mit dir zu tun.
     
  4. Das wird wohl nix. Wenn er keine Lust hat, dann hat er keine Lust. Keine Libido und (normal) große Libido passen eben nur schwer zusammen.
    Lass dir nichts einreden. Die Bemerkung ob deiner Nippel war fies. Er hat eben keine Lust, das ist sein gutes Recht. Aber das Fehlen seiner Lust hängt nicht mit deinen Nippeln zusammen. Er weiß, dass du unter den Zurückweisungen leidest und jetzt gibt er dir quasi die Schuld dafür. Kein feiner Zug.
     
  5. Liebe Sonnenblume89,
    du musst dir überlegen, ob du in dieser Beziehung bleiben möchtest!
    Er sagt dir, dass er wenig Lust hat, ihm Sex zu anstrengend ist und blockt Gespräche mit dir ab.
    Dir hingegen ist Sex wichtig!
    Falls für dich und ihn eine offene Beziehung in Frage kommt, könnte das möglicherweise ein Kompromiss sein, ansonsten wirst du dich wohl weiterhin unattraktiv und unglücklich fühlen!

    Alles Liebe!
     
  6. Hallo @Sonnenblume89
    also ich selbst habe einen solchen Mann mit schwacher Libido. Jedoch ist er auch 20 Jahre älter als ich und zeigt mir trotz allem, dass er mich attraktiv findet.

    Zu deinem Partner allerdings fällt mir eigentlich nichts mehr ein.
    Er möchte mit dir nicht mehr so häufig sexuell aktiv sein, weil er...
    a) es zu anstrengend findet
    b) findet, dass es immer das Gleiche ist
    c) eine schwache Libido hat

    Was denn nun?
    Wenn a) zutreffen würde, wie kommt es dann, dass ihr in der Anfangsphase sexuell aktiver ward?

    Wenn b) zutrifft, hätte er ja z. B. Vorschläge einbringen können eure Sexualität abwechslungsreicher zu machen. Dafür müsste er aber den Mund aufmachen. Man kann ja durchaus gemeinsam Spielarten entdecken, die das Sexleben aufpeppen.

    Wenn c) zutreffen würde, greift wiederum a).

    Dass er dich dazu auch noch niedermacht, setzt dem Ganzen schließlich die endgültige Krone auf. Insgesamt macht es sich dein Liebster ziemlich einfach. Grundsätzlich ist sexuelle Inkompabilität respektive Unlust des Partners problematisch, sofern man die Partnerschaft nicht einseitig öffnet, damit der andere Partner seine Sexualität ausleben kann.

    Vielleicht solltet ihr mal ein ausgiebiges Gespräch über eure sexuellen Sehnsüchte führen. Ändert sich dadurch nichts, dann bleibt dir nur die Trennung.

    Es kommt mir da noch ein Gedanke:
    Übertriebener Porno-Konsum kann zu Abstumpfung führen. Könnte es vielleicht sein, dass dein Partner zu viele Pornos konsumiert und das schon seit Längerem? Darüber solltest du evtl. auch mal behutsam mit ihm sprechen.
     
  7. Und was genau liebst du an ihm noch? Erklärung uns das doch mal , denn ich verstehe dich sonst nicht.
    Wie willst du wissen, dass er Pornos schaut, wenn du weg bist?
    Vielleicht muss er bei Pornos nicht schwitzen und den Bildschirm nicht umarmen, das wird es sein.
    Er hat dir auf deine Fragen ehrlich geantwortet. Er will nicht, Punkt. Da wäre bei mir Schluss.
     
  8. Ja, reichlich die selben Probleme hier!
    Fazit: Leider muss ich Dir sagen, das wird nichts (mehr) mit euch. Eine geringe Libido lässt sich nicht aufblasen und Du wirst weiter leiden. Du kannst Dich "aufführen", wie Du willst, er will einfach nicht mehr Sex. Es würde nur Dein bereits stark angeknackstes Selbstbewußtsein weiter untergraben, wenn Du weitere Verführaktionen starten und wieder abgewiesen werden würdest. Trenne Dich rasch und sauber und suche Dir einen Mann, mit dem Du besser zusammenpasst.
    In dem Zusammenhang: Warum hat es mit den vorigen Männern auf Dauer nicht gepasst?
    ErwinM, 50
     
  9. Liebe Sonnenblume,
    schon beim Lesen dachte ich das wird nichts mehr werden mit Eurer Sexualität. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass Pornokonsum abstumpfend wirkt. So scheint es auch bei Deinem Partner zu sein. Und seine Äußerungen sind verletzend und abschätzend.
    Du bist zu jung um auf ein sexuell erfülltes Leben zu verzichten.
    Das ist wieder so ein Frauending. Nur keinen Druck, nur nicht zu viel fordern. Steh´und geh´für Dich und das was Du Dir wünscht und vorstellst. Er ist wahrscheinlich nicht Dein Partner fürs Leben und Du wirst mit der Zeit immer unzufriedender werden....zieh´vorher die Reissleine.
    Alles Liebe für Dich
     
  10. Das muss ja ein wirklich ganz toller Mann sein, wenn Du trotzdem da bleibst, obwohl Du so deutlich permanent abwehrende Grenzsetzungen im sexuellen Bereich von ihm erfährst. Vielleicht kannst Du das noch näher erläutern, was Euer Zusammenleben sonst für Dich so wertvoll und schön macht, dass Du die Dissonanzen in Eurem körperlichen Zusammensein schon so lange wegdrückst.

    7,35 Milliarden Männer aktuell auf der Welt, und Du hast Dir diesen ausgesucht und bleibst da… Dafür muss es einen Grund geben.

    Für mich hört es sich nach Deiner Beschreibung, nicht nach schöner Zweisamkeit an. Was hat dieser eine für Dich, was die anderen Milliarden nicht haben, wenn er die Sexualität mir dir als langweilig, unschön, nicht ästhetisch ansieht und sich lieber mit digitalen Pornomäusen „beschäftigt“?

    Vielleicht kannst Du noch etwas Licht ins Dunkel bringen?
     
  11. WIE bitte?? Das geht gar nicht! Wie verletzend ist das denn? Ich würd ihn im hohen Bogen rauswerfen nach so nem Satz.

    Und alle paar Monate Sex nach 2!! Jahren? mit 30? Ich glaube ich wäre schon gegangen.
    Was machst du noch bei diesem Mann? Wie masochistisch bist du???
    WAS genau hält dich denn bei ihm???? Ja, du sagst du liebst ihn, aber liebt ER dich?? Wenn er abgesehen vom Sex der tollste, liebevollste Partner ist, dann könnte ich es verstehen..

    Hast du ihn gefragt, wieso er da dicht macht?
    Sein Verhalten könnte zig Gründe haben. Vielleicht ein Madonna/Whore Komplex, vielleicht hat er echt ne geringe Libido, und Pornos sind nur Stress Abbau...
    Ich glaube nicht dass du ihn ändern kannst. Du hast schon alles versucht. Du solltest für dich einen Weg suchen. Ich nehme an, fremdgehen wäre nicht deins, dann würde ich schon mal den Gedanken zulassen, dass das keine Beziehung für die Ewigkeit ist...
     
  12. Hier schreiben alle paar Wochen Frauen, dass ihre Männer keine/so gut wie keine Lust auf Sex haben. Wenn er dir direkt sagt, dass er es anstrengend findet, dann geh davon aus, das ändert sich nicht mehr.

    Hast du ihm auch schon mal an den Kopf geknallt, was du an ihm nicht gut findest? Das ist schon sehr verletzend, was er da zu dir gesagt hat. Trotzdem bleibst du bei ihm?

    Ich glaube übrigens, dass sich viele Männer durch ständigen Pornokonsum ihre eigene Sexualität selbst zerstören. Pornos zeigen nicht die Realität. Zwei schwerwiegende Probleme unserer Neuzeit sind Smartphone-Sucht und Porno-Sucht.

    Überlege, wie lange du das noch aushalten kannst. Er wird sich nicht mehr ändern.
     
  13. Ganz ehrlich? Das wird nix mehr. Also trenn dich! Du verplemperst nur deine Zeit mit ihm.
    Er sagt doch selbst, dass er eine geringe Libido hat und Sex nichts so besonders mag. Pornos schauen und sich dabei selbst befriedigen ist etwas anderes, vor allem weniger anstrengend. Man schwitzt nicht, kommt nicht mit anderen schwitzenden Personen in Berührung etc. Es ist einfach "sauberer" und reicht ihm zur Triebabfuhr. Wahrscheinlich ist er (fast) asexuell. Oder er steht auf ganz andere Praktiken, die er mit dir nicht umsetzen kann oder will. Egal was es ist, du kannst es nicht ändern. Du kannst nur die Konsequenzen ziehen.
     
  14. Hallo...
    dir bleibt einfach nichts anderes übrig als ihn so anzunehmen wie er ist oder dich zu trennen. Da er in früheren Beziehungen das selbe Problem hatte und nichts ändern will, wirst Du ihn auch nicht ändern können.
    Ich kann dir aus eigener Erfahrungen sagen, das dich diese Unzufriedenheit immer begleiten wird. In meiner Ehe (19 J.) hatten mein Ex und ich immer Zeiten, in dem keinerlei körperlicher Kontakt stattfand. Manchmal für Monate, zum Schluss sogar für Jahre. Er hatte einfach keine Lust oder es war ihm zu anstrengend. Wenn ich nicht die Initiative ergriffen hatte, ging gar nix. Als ich das dann satt hatte, wurden aus diesen Monaten sogar Jahre.
    Als wir uns kennengelernt hatten, war für 1 Jahr alles super. Dann hörte es auf. Ähnlich wie bei dir. Er konnte oder wollte darüber auch nie reden. Ich wurde dadurch sehr gefrustet und mir ist es heute ein Rätsel warum ich das so lange mitgemacht habe.
    Heute bin ich in einer Beziehung in der Sex eine große Rolle spielt.
    Wie gesagt, ändern wirst Du ihn nicht. Egal warum er sexuelle Unlust hat. Er hat aus seinen früheren Beziehungen ja nichts gelernt und scheint sich mit dem Thema nicht auseinanderzusetzen.
     
  15. @Sonnenblume89
    Ich muss dich leider enttäuschen. Eine Beziehung ohne Leidenschaft, Zärtlichkeiten, Gefühle, Liebe, Erotik, körperliche Anziehung, Interesse nennt man Freundschaft. Eure Partnerschaft ist leider im Sande verlaufen... Ihr seid längst in der friendzone gelandet. Alleine kannst du daran nichts ändern, wenn er nicht zu motivieren ist. Er sagt sogar offen, dass ihm dein Körper nicht anturnt und nicht gefällt. Was für eine Undankbarkeit! Wie herzlos! Da kannst du dich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln und täglich neue verführerische Dessous vorführen. Er will nicht mehr. Die Chemie stimmt einfach nicht! Hast du an Gewicht zugenommen? Machst du regelmäßig Sport? Gibt es Stress und Ärger im Alltag? Wohnt Ihr zusammen? Ich denke, nichts ist für einen Mann abturnender als eine Frau, die sich anbietet. Was dir bleibt? Dir eine neue Partnerschaft suchen, solange du jung und attraktiv bist. Viel Glück!
     
  16. Kurz und knapp - der Mann ist eine Lusche, respektlos bis zum geht nicht mehr, faul, egoistisch und bequem, macht dir richtig runter, statt sich zu trennen, weil ganz banal gesagt nicht auf dich steht. Ich bin kein Freund der Rache und fieser Sprüche, aber dem würde ich richtig eins reinwürgen. Such dir heimlich eigene Wohnung, miete dir für eine Stunde einen gutaussehenden Callboy, der rein "zufällig" am Tag des Umzugs und zu der Zeit, wo dein Freund heimkommen sollte, da ist und dir dauernd sehnsüchtig auf deinen Hintern schaut, sich bei deinem Typen bedankt, dass er so eine Sahneschnitte freigibt und mit dir dann aus der Wohnung verschwindet.
     
  17. Ihr alle habt sowas von Recht. Meine Antwort war viel zu lasch. Trotz allem würde ich sehr gerne noch wissen, WAS es ist, dass Du ihn noch liebst und wie hast Du seinen Pornpkonsum entdeckt. Hatte er eigentlich vor Dir Beziehungen? Er verletzt Dich auch noch? Mir fällt gerade die Kinnlade runter.Aber er ist (für Dich) ein Mann, den du liebst. Aua, das tut weh. Schmeiß ihn raus, oder gehe Du und lass ihn seine Pornos gucken..da schwitzt er nicht. Oje..
     
    • # 16
    • 15.09.2019
    • FA04
    Liebe FS,

    ich gebe auch keine Beziehung kampflos auf, aber deine ist am Ende.

    Was willst du noch mit dem Herren machen? Er will dich nicht, ist zu feige Schluss machen und macht dich runter, in der Hoffnung, das du diesen Schritt machst.

    Sachen packen, umdrehen und weg gehen.

    Got so ein M***Kerl hat kein Mensch verdient.

    Alles Gute und liebe Grüße
    W46
     
  18. Harte Antworten aber damit habe ich schon fast gerechnet.

    Wir wohnen zusammen und arbeiten auch im gleichen Unternehmen. Das ist alles sehr harmonisch und er ist sonst auch sehr fürsorglich und wir kuscheln auch viel. Er sagt mir auch öfter dass er mich liebt und seine Unlust ihm Leid tut.
    Wie gesagt, sonst ist die Beziehung sehr harmonisch und ich möchte sie nicht so einfach aufgeben.
    Meine vorherige Beziehung habe ich nach fast 10 Jahren beendet, weil die Gefühle einfach nur noch freundschaftlich waren.
     
  19. Es gibt nur 1 Lösung: Die sofortige Trennung, am besten noch gestern.


    Falsch! Das ist überhaupt nicht klar. Auf jeden Fall ist es nicht das unwichtigste und die meisten Ehen/Beziehungen scheitern daran, oft kommen dann anderen Gründe noch dazu und/oder werden vorgeschoben.

    Fazit: Diese "WG" kann schnellstmöglich aufgelöst werden.
     
  20. Keine Ahnung ob es auf dich zutrifft.
    Ich hatte mehrmals mit Frauen zu tuen die hoffensichtlich Bock auf Sex hatten und nur sehr wenig dafür getan haben.
    Also chic erotisch anziehen ja, einen verführerischen Blick und laszive Geste gab es durchaus.
    Aber das war es dann auch. Die gesamte action wurde dann mir überlassen. Frau war mehr oder mindert 'Brett im Bett'. Das ist auf dauer sogar für einen potenten Mann langweilig.
    Keine Ahnung ob es auf dich zutrifft.
     
  21. Das hört sich sehr traurig an. Und das nach nur zwei Jahren.
    Wie verhält er sich sonst Dir gegenüber?
    Hat er grundsätzlich eine ablehnende Art?

    Hast Du mal geschaut, WAS er sich ansieht?

    Die Äußerung Deine Nippel betreffend ist mehr als unverschämt!

    Ich habe iwie den Eindruck, dass er gemerkt hat, dass er auf etwas steht, was er mit Dir nicht umsetzen kann. Ich denke an diverse Praktiken.
    Hast Du mal mit ihm zusammen einen dieser Pornos angeschaut?
    Mich würde an Deiner Stelle interessieren, wie er sich dann oder dabei verhält.

    Das sehe ich genauso!!
    Er soll mal mit der Sprache raus rücken, sonst ist Ende (das würde ich ihm sagen).

    W, 46
     
  22. Und weil er keine Lust hat sagt er dir es doch immer das Gleiche ist, dass "deine Nippel ihn nicht erregen"? Damit schiebt er doch eindeutig dir den schwarzen Peter zu.
    Nun, wenn du die Beziehung nicht aufgeben willst, dann musst du halt mit dem wenigen Sex leben.
     
  23. Das allerdings widerspricht sich damit:
    Du ruderst zurück. Hätte nicht gedacht, dass das so schnell kommt. Okay, was sollen wir Dir hier raten? Ich würde sagen, bleibt freundschaftlich zusammen und kuschelt auf dem Sofa. Du kannst ihn nicht zum Sex zwingen, so viel steht fest. Dann musst Du das hinnehmen.Alles Gute!
     
  24. An dem Verlauf seines Browsers. Wir nutzen den gleichen PC.
     
  25. Nein, das trifft überhaupt nicht zu. Ich übernehme gerne den Aktiven Part. Er meinte ja aber auch, das er lieber der dominante Part ist. Es ist auch nicht so, dass ich zugenommen hätte. Ich bin sehr schlank und bekomme beim weggehen auch oft Komplimente.
     
  26. Die harten Antworten sind vielleicht nötig, das Du dir die Beziehung nicht länger schön redest.
    Ihm tut die Unlust leid? Was macht er denn aktiv dagegen? Nur vom Leid tun wird es ja auch nicht besser. Das mit dem Kuscheln usw. ist ja ganz schön. Aber langt dir das auf Dauer? Willst Du die nächsten 10 Jahre beim kuscheln verbringen?
    Ich hab auch nie wahrgenommen das es bei mir Scheisse läuft. Jetzt, wo ich eine Beziehung führe auf Augenhöhe, Respekt, Nähe etc. kann ich nicht mehr nachvollziehen warum ich das so lange mitgemacht habe. Höre auf dir Dinge schönzureden!
     
  27. Hallo Sonnenblume89

    Der Titel Deiner Frage ist ebenso ein "Auge zumachen vor der Realität", wie dann die Frage selbst. Denn im Grunde geht es gar nicht um sexuelle Inkompatibilität, sondern um den Umgang mit Dir seitens Deines Freundes. Und auch hier möchte ich noch präziser werden. Es geht um den Umgang mit Dir selbst. Um Deine Wertschätzung für Dich. Und deshalb nehme ich den Fokus ganz weg von Deinem Freund, denn ändern kannst nur Du etwas bei Dir. Ich gebe mal nur einen Ansatzpunkt, vielleicht hilft dieser und sonst haben viele andere auch Ansatzpunkte geschrieben.

    Was ist der Grund, dass Du jemanden liebst, der:

    - nicht mit Dir kommuniziert
    - Deinen Körper herablassend kommentiert (und man beachte, es geht nicht um Arme, Beine oder Po, Nein, die sehr weibliche Seite des Körpers)
    - Dich wahrscheinlich anlügt (geringer Libido - Porno)
    - wahrscheinlich (Du schreibst nichts darüber aber es ist für mich eine logische Konsequenz) auch sonst keine Wärme zeigt Dir gegenüber

    Was ist es, dass Du nicht loslassen kannst?

    Alles Gute, und zum Ausgleich wünsche ich Dir als nächsten Freund einen superpotenten, scharfen Hengst!!

    Kurt, 52
     
  28. Oooh ihr nutzt den gleichen PC ... na hoffentlich findet er DAS hier auch alles ... hmmm !! Leckere Nachspeise zum Abschied !!
    Apres c'est la dessert ... Sire

    Kann noch froh sein ... kenne eine Schneiderin ... die hat doch aus Versehen mal eine Stecknadel im Hosenschlitz vergessen, als sie ihrem Mann einen neuen Reißverschluß nähte ...

    Also Lady, Sie sind bisher ziemlich ... gefangen ... und mit Harmonie vernebelt worden ... dass sie jetzt im klebrigen Netz hängen ... unter der Woche müssen Sie funktionieren ... damit sein Gehalt und Ihr Gehalt nicht gefährdet wird ... Wer hat denn mehr Gehalt ?
    Und daheim müssen Sie funktionieren ... weil es ist ja sooo gemütlich ... sonst wären Sie der Spielverderber ... obwohl ja eigentlich er der Spielverderber ist ... fieses Spiel !!
    Und wutenrbrannt mal ehrlich herzlich alles laut rausschreien im Auto - geht das überhaupt ?
    Oder teilen Sie sich auch den PKW und fahren immer gemeinsam und kleben aneinander?
    Ehrliche Frage: Sie sparen irgendwie am falschen Ende - schon gemerkt? Ihre kostbare Zeit auf Erden ...

    Und ER ... zeugt nicht mal sinnliche Atmosphäre ... geschweige denn was Richtiges mit Hand & Fuß ...
    Und dann kommt er angekuschelt wie ein kastrierter Schmusekater ...
    Also ehrlich - ich würde mir lieber einen richtigen Schmusekater aus dem Tierheim holen ... da hätte dann auch ein neuer Mann noch auf dem Sofa Platz.
    In jedem Fall würde ich jedes Wochenende mit dem gemeinsamen PKW regelmäßig in die Disco saußen und abrocken was die Seele trommelt ...
    Für Herbst/Winter würde ich mir selber ein paar Tantra Seminare buchen und meine Nippel loben lassen ... das würde ich dort gleich am Eröffnungs-Abend in die Runde sagen, und dann tanzen die ALLE mal wie die Wilden um meine Nippel & Contouren & heilen meine Weiblichen Aspekte mit heiligem Öl.
    Desweiteren würde ich vorher noch nach Wohnungen schauen die mir gefallen und mir eine aussuchen - also im Spätsommer.

    Also selbst wenn es an den Östrogenen im Trinkwasser läge ... ein MANN der will, würde sich sofort gesundes Wasser kaufen und alles tun um Mann zu bleiben.
    Aber der hier ... will nicht wirklich ...

    Mal schauen, ob er friedlicher Kollege bleibt wenn sie sich trennt.

    Samtina
     
  29. wenn Du die Antworten nicht lesen willst, dann frag´nicht im Forum. Es will Dir keiner was. Es sind Deine "Affen und Dein Zirkus", nicht der unsrige.
    Du ruderst zurück, weil Dir die Antworten nicht gefallen, dann mach´weiter so und fühl Dich wohl in Deiner Kuschelwohlfühlbeziehung.
    Später lesen wir dann: Hilfe, ich habe mich fremdverliebt. Ich habe den Mann getroffen mit dem ich den besten Sex auf Erden habe. Was soll ich nur tun? Mein Mann hatte noch nie eine starke Libido, das war schon immer unser Problem........
     
  30. Oh Gott, mich graust es beim Lesen. Bitte gib das gleich auf. Ich hatte das und es gab keine Lösung. Mein Ex war auch ein Megakuscheltyp, aber hey das kann man bei so vielen anderen auch bekommen. Sex IST wichtig!
    Ich fürchte, du wurdest so wie ich erzogen, dass Harmonie das Wichtigste ist, das betonst du ja auch. Nee, Harmonie geht auch anders. Mir fiel es damals auch nicht leicht, aber ich habe mich danach erstmal ausgetobt und gemerkt, wie öde das Leben mit SO einem Partner ist. Harmonie hab ich jetzt wieder seit über 10 Jahren, aber es braucht auch mal Pfeffer.
    Übrigens habe ich mich von Anfang an gefragt, was mit MIR schief läuft, dass er nicht will, genau den Fehler begehst du ja auch längst. Völlig falscher Ansatz.
    Sich mit der Art seiner Pornos noch auseinanderzusetzen ist verschwendete Liebesmüh, denn ein normal liebender Partner würde dir einfach Vorschläge machen, was ihn antörnt. Wenn er dem immer nur ausweicht, liebt er dich nicht, so oft er es auch blabla beteuert. Taten zahlen mehr als Worte.
    Meiner hatte bei der Trennung geweint, auf sowas kannst du dich auch schon vorbereiten. Wer in der Beziehung sich nicht anstrengt, dessen Tränen sind hinterher ehrlich gesagt auch egal. Denn ich hatte deutlich mehr Tränen IN der Beziehung. Also bitte wenn du dich trennst, dann richtig und wärme es nie wieder auf.
    W35
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)