1. Schlechtes Gewissen?!

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin seit ca. 17 Wochen Single. Mein damaliger Freund trennte sich von mir. Jetzt wurde ein anderer Mann auf mich aufmerksam. Er lud mich auf einen Kaffee ein und ich hab meinem Ex-Freund gegenüber total das schlechte Gewissen. Ich weiß, dass wir getrennt sind, dass ich eigentlich mich mit jedem treffen kann, wie und wann ich möchte. Doch lässt mich das schlechte Gewissen nicht in Ruhe. Ich komme mir irgendwie so falsch vor. Mein Ex-Freund hat jedoch schon mehrere Treffen mit anderen Frauen gehabt. Die er mir netterweise auch auf die Nase gebunden hat. Seit dem haben wir auch keinen Kontakt mehr. Er fragt jedoch Dritte nach mir aus und versteckt sich vor mir im Chat. Nach seiner Meinung würde er mich in Ruhe lassen. Ich melde mich bei ihm auch nicht und somit lassen wir uns gegenseitig in Ruhe. Ich hab mich mit dem Mann noch nicht getroffen, sagte ihm erstmal gar nicht richtig zu. Jetzt hab ich ihm zugesagt, dass Treffen ist nun bald und mein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Ex-Freund wird immer größer. Aber warum? Ich hab mich wie gesagt nicht von ihm getrennt, es war umgekehrt und ich war auch nicht die erste Person von uns beiden, die nach ein paar Wochen schon jemand neues gedatet hat. Selbst das Treffen mit dem anderen Mann sehe ich nicht als Date an, sondern einfach nur als ein normales Treffen, um einen anderen Menschen kennenzulernen. Ich hänge noch sehr an meinem Ex. Habe jedoch in den letzten Tagen gemerkt, dass es mit meinem Ex keinen Sinn mehr macht. Nur ich bekomme dieses schlechte Gewissen nicht weg.

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 18.08.2013
    • Gast
    Liebe Fs, warum ein schlechtes Gewissen haben? Du bist Single und kannst machen, was du möchtest! Du bist in keiner Beziehung mehr, also geh raus, triff dich mit anderen und lass es dir gut gehen. Wenn er dir seine Treffen unter die Nase reibt, soll er es tun, vielleicht will er dich damit verletzen oder was auch immer. Sei besser, vergiss den Clown, das ist Kindergarten (große Gruppe). Wenn du dich mit jemanden treffen willst (Sympathie vorausgesetzt), triff Dich. Du musst den Ex nicht darüber in Kenntnis setzen. Es ist dein Leben, sollte sich für dich eine neue Liebe/Beziehung daraus ergeben, wird er es früh genug erfahren, aber nicht durch dich. Viel Glück.
     
    • # 2
    • 18.08.2013
    • Gast
    Das Gefühl kenne ich, kann es auch nicht erklären.
    Und je länger du wartest, desto schlimmer wird es. So wie bei mir. Ich war innerlich wie blockiert, komplett gehemmt. Küssen war ok, Sex nicht vorstellbar, hatte auch nicht das Bedürfnis danach. Bis der richtige Mann kam, allerdings erst nach 3 Jahren und er hat mir viel Zeit gelassen, den letzten Schritt zu gehen.
    Irgendwann wirst du aber ins kalte Wasser springen müssen. Aber laß dir Zeit, erzwinge es nicht, wenn dich jede Körperlichkeit Überwindung kostet, bist du noch nicht bereit.
    Was sind schon 4 Monate Trennungszeit! Männer sind da viel schneller - um zu vergessen und sich abzulenken - keine gute Basis für eine neue Beziehung, nicht wahr?
    w36
     
    • # 3
    • 19.08.2013
    • Gast
    Hier die FS:

    Danke für die Antworten...

    Stimmt schon, was ihr schreibt. Ich weiß auch nicht ,warum ich ein schlechtes Gewissen oder so ein komisches Gefühl hab. Von dem Mann möchte ich in erster Linie auch nichts. Ich häng noch zu tief bei meinem Ex-Freund. Dies wäre dem anderen Mann gegenüber nicht fair. Daher sehe ich das Treffen als ein normales Treffen und nicht als Date. Ich würde den anderen gerne kennenlernen. Mehr ist erstmal nicht... Das alles liegt vllt daran, dass ich mich während der Beziehung nicht mit Männern getroffen habe, außer vielleicht mit einem sehr guten Freund, den ich seit Ewigkeiten kenne und da war mein damaliger Freund dabei. ...sonst traf ich mich nicht mit Männern.

    Es stimmt auch, dass sein Verhalten einem Kindergartenverhalten gleicht. Er bindet mir aber echt alles auf die Nase und obwohl mir der Kontaktabbruch innerlich auch wehtut, bin ich anderseits auch irgendwie froh... Denn ich bekomm aus seinem Leben nichts mehr mit. Ich frage nicht nach ihm, manchmal erfahr ich etwas über ihn, aber nur weil eine Freundin mir von sich aus etwas erzählt und sie sich über ihn geärgert hat. Mehr bekomme ich nicht mit... er fragt jedoch bewusst nach mir, so wie ich das erzählt bekam. Jetzt hab ich alle Freunde gebeten, ihm doch nicht aus meinen Leben alles brühwarm zu erzählen. Denn dies geht ihn nach meiner Meinung nichts mehr an. Wir sind kein Paar mehr und wir sind auch nicht befreundet.

    Das Gefühl ist so eine Art schlechtes Gewissen. Es ist so ähnlich.
     
    • # 4
    • 19.08.2013
    • Gast
    Meine Erklärung: Du möchtest Dir die Möglichkeit offen halten, wieder mit Deinem Ex zusammen zu kommen! So, wie Dein Freund sich verhält, scheint er auch noch nicht mit Euch abgeschlossen zu haben, spielt doofe Spielchen und tief im Inneren weisst Du, dass er das tut und machst Dir Hoffnungen. Ein anderer Mann könnte für Deinen Ex ein absolutes No.Go für einen Neuanfang sein, also möchtest Du nichts "falsch" machen. Das, im Zusammenhang mit Deiner immer noch bestehenden Liebe für ihn, verursacht Dein schlechtes Gewissen. Du musst zuerst für Dich eine definitive Entscheidung treffen, was DU willst.
    Was tust Du eigentlich, wenn der andere Mann sich in Dich verliebt? Ein anderer Grund für schlechtes Gewissen...
     
    • # 5
    • 19.08.2013
    • Gast
    Ich seh das auch so wie #4. Stecke in einer ähnlichen Situation. Einerseits sind wir getrennt, andererseits hat er ständig gefragt, was ich wo mit wem mache. Hatten einige Zeit lang guten Kontakt, jetzt seit einer Woche wieder nicht mehr. Aber auch ich will mich mit Anderen treffen, obwohl ich nicht denke, dass ich zu mehr als einem "Treffen" bereit bin. Aber ja, ich glaub ich hab innerlich Angst, dass das einem möglichen (zwar unwahrscheinlichem) Neustart im Wege stehen könnte.
    Aber dann denk ich mir: er hat sich getrennt und soll die Konsequenzen tragen und falls er seine Meinung ändern sollte und mich doch will, dann muss er eben damit umgehen, immerhin hat er die Entscheidung zur Trennung getroffen.
     
    • # 6
    • 19.08.2013
    • Gast
    Hier die FS:

    # 5... ja, mir geht es genauso wie dir. # 4 hat es auf den Punkt gebracht. Ich denke, dass ich einfach Angst habe mir einen Neustart mit meinem Ex zu versauen. Aber wo kann man Neustarten, wo laut seiner Seite nichts mehr ist??? Vielleicht interpretiere ich auch seine Spielchen falsch. Eigentlich nirgends. Klar, er muss damit klarkommen, dass ich mich auch neu orientiere.... Schließlich hab ich die ganze Zeit ihm hinterhergetrauert und damit ist jetzt Schluss. Falls er noch irgendwas von mir will, dann soll er seine Spiele im Kindergarten lassen und auf mich zu gehen. Ein Leben ohne diese Spielchen wäre nach meiner Ansicht viel einfacher und leichter. ... Wenn er dies nicht macht, dann wars das. Ich werde wegen ihm nicht mein Lebenlang Single bleiben und nie mit anderen Männern ausgehen. Auch wenn ich jetzt noch ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber hab. Dabei muss ich dies ja gar nicht haben. Er hat sich ja von mir getrennt und mich quasi entsorgt, nicht umgekehrt.
     
    • # 7
    • 20.08.2013
    • Gast
    Hallo Fragestellerin, du hast ein schlechtes Gewissen ohne Grund. Das gibt es Menschen sind halt so gestrickt. Es gibt auch Schuldgefühle ohne Schuld und es gibt Menschen, die sind schuldig - im moralischen-ethischen Sinne, haben aber für nicht 2 Cent Schuldgefühle.
    Die Frage ist wie damit umgehen. Du hast ein schlechtes Gewissen. Gut - ist halt so. Mach dir klar, dass du keinen Grund hast und entscheide mit dem Verstand . Triff dich mit dem Mr. x. Deine Anstrengung, die "Informationsschien" zu blockieren ist sehr gut. Wenn dein Ex dich fragen sollte - dann antworte : "Not your bussiness". Also - auch ihm klarmachen, dass es ihn nichts angeht, wie es dir geht. Ach ja - aus Gesprächssituationen mit deinem Ex darfst du selbstverständlich weggehen ohne unhöflich zu sein. Er wäre unhöflich und drängt dir ein Gespräch auf. Viel Erfolg W
     
    • # 8
    • 26.08.2013
    • Gast
    Kann sie nicht.

    Wäre ich dieser andere Mann, würde ich zwar merken, daß die FS nicht so wirklich frei ist in ihren Gefühlen, aber ich würde die Hintergründe nicht durchschauen, und das hätte dann auch Einfluß auf mein eigenes Auftreten ihr gegenüber. Wir würden einander nicht so kennenlernen, wie wir wirklich sind, womit bereits am Anfang der Keim vom Ende gelegt wäre.

    Muß ich nicht nochmal haben.
     
    • # 9
    • 26.08.2013
    • Gast
    Deine Beziehung mit deinem Ex war zu einem guten Teil ein Psychodrama. In dem du jetzt festhängst wie die Nadel an dem Kratzer in der Schallplatte. Kläre fur dich ab, was die Beziehung zu deinem Ex WIRKLICH ausgemacht hat (welche Rollenmuster da abgelaufen sind, aus der Kindheit / Pubertät), dann kannst du da auch aussteigen. Ohne das aufzuarbeiten, wirst du immer wieder in die kaputte Rille rutschen (wollen). Dein Ex hat Macht über dich, weil etwas in dir sie ihm gibt / gegeben hat...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)