1. Regelmäßige Träume von der Jugendliebe

    Wem geht es genauso und wer hat eine Erklärung dafür?
    Vor mittlerweile 25 Jahre war ich unsterblich in einen jungen Mann verliebt. Diese Schwärmerei beruhte nicht mal auf Gegenseitigkeit.
    Warum also träume ich nach all den Jahre noch immer von ihm und so gut wie nie von nachfolgenden Partnern mit denen ich um so vieles mehr erlebt habe?
    Könnte es sein, dass ich mich nach den Gefühlen sehne, die er damals in mir auslöste und die ich danach nie wieder in der Form verspürt habe?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Damit bist du nicht alleine. Du warst verliebt, es ist dir das erste Mal passiert, sowas merkt man sich einfach. Dazu kommt, es ist nichts daraus geworden, du hast dich also in ein ein Ideal verliebt, das du dir im Kopf zurechtgesponnen hast. Nachfolgende Partnerschaften waren real mit allen Problemen, die das neben dem Schönen mit sich bringt.

    Ich erinnere mich auch an meine (einseitige) erste Jugendliebe, allerdings auch an die nachfolgenden Partnerschaften und kann sagen, dass ich auch nachher mindestens genauso verliebt war.
     
  4. Das mit den Gefühlen kann gut sein. Falls du diese Gefühle ablehnst und lieber wieder ungestört schlafen willst, google doch einfach mal nach dieser Mannsperson. Sein aktuelles Photo löst sicherlich keinerlei schwärmerische Empfindungen mehr aus.
     
  5. In der heutigen Zeit wirst Du diesen Mann sicherlich im Netz finden können. Kontaktiere ihn, triff Dich mit ihm, mach einen Deckel auf die Sachen und finde Deine Ruhe. Möglicherweise wirst Du ihn zum Abgewöhnen finden und bist dann geheilt.
     
  6. Hallo! Ich kann dir den Grund nicht nennen, aber bei mir ist es genau das Gleiche. Vor 8 Jahren unsterblich verliebt in ihn, er leider nicht und ich träume manchmal von ihm, obwohl ich ihn vor 5 Jahren das letzte Mal sah. Von meinem Partner, den ich seit 4 Jahren habe, träume ich nie, auch nicht von Ex-Partnern.
    Im Alltag denke ich fast nie an ihn, trotzdem taucht er in den Träumen auf und ich habe Liebesgefühle für ihn in diesen Träumen.
    Meine Theorie: Ich denke, dass man im Traum in einer bestimmten Form "frei" ist. Ich zumindest fühle mich eher freier/entspannter in Träumen. Als ich damals so sehr verliebt war (Limerenz) hat sich der Zustand auf Wolke 7 auch "wie im Traum" angefühlt und ich glaube, sein Bild/die Erinnerung an ihn ist mit diesem Gefühl verknüpft.
    Bei Zeugen ist es so, dass sie sich eher an den Tathergang erinnern, wenn sie vor Ort sind. Erinnerungen sind meist multimedial, das heißt Bilder und Gefühle kommen zusammen.

    Viele Grüße
     
  7. Liebe FS
    Ich denke, dass man etwas, das lange zurückliegt, auch sehr stark verklären kann. Die negativen Erinnerungen verblassen, die positiven werden umso farbiger ausgeschmückt. Ausserdem, die unerfüllte Liebe eignet sich besonders gut zum träumen, weil man ja nie die Chance hatte, den Schwarm dann als Alltags-Beziehung zu erleben.
    Das könnte gut sein. "The first cut is the deepest" hat ja schon Cat Stevens gesungen und damit gemeint, dass der erste Liebeskummer auch der grösste ist. Die erste - natürlich unglückliche - Liebe hat mir so weh getan und mich dermassen absorbiert, das könnte ich mir heute als erwachsene Frau gar nicht mehr leisten. Zum Glück habe ich meinen Jugendschwarm immer mal wieder gesehen und als Erwachsene erlebt, dass ich diesen Menschen damals auf einen Sockel gehoben hatte.
    Ich denke, du bist jetzt ein anderer Mensch als früher und kein Mensch könnte in dir jetzt die gleichen Gefühle in der genau gleichen Form auslösen. Die unreife, sehnsüchtige Schwärmerei ist vielleicht etwas für die Jugend, aber ich beneide sie nicht darum und wünsche sie mir auch nicht zurück. Du hast dafür jetzt vielleicht die Fähigkeit zu einer reiferen Liebe.
     
  8. Liebe FS,

    Ich kann dir nicht genau sagen warum man das tut, aber ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es das gibt. Habe es selbst erlebt.

    Bei mir war es so, dass ich zwar mit dem Mann ein paar Monate zusammen war, es auch selbst beendet habe (weil eine zuvor schlimme Beziehung noch nicht verdaut war) und doch konnte ich ihn niemals vergessen. Selbst als ich viele Jahre später verheiratet war, habe ich immer wieder an ihn gedacht, von ihm geträumt, ja, ihn mir sogar zurück gewünscht. Ich konnte nichts dagegen tun! Gar nichts.
    Ich glaube dass er durch die kurze Beziehung die wir hatten, etwas tief in mir berührt hat, was ich damals nicht spüren konnte, aber mit den Jahren und der Beseitigung des Grundes (weshalb ich es damals beenden musste) wurde mir das mehr und mehr klar, was er in mir bewegt hat, was ich eigentlich für tiefe Gefühle für ihn hatte. Ich hatte immer das Gefühl, das war er, der Mann deines Lebens.... und dieses Gefühl hat mich nie los gelassen. 17 Jahre lang nicht. Dann hab ich ihn wieder getroffen und heute ist er mein Mann.

    Du warst nun mit dem Mann der dir nicht auf dem Kopf geht nicht zusammen, aber ich denke, er hat in dir trotzdem etwas berührt, etwas bewegt, was kein anderer Mann mehr nach ihm geschafft hat. Das spürst du und danach sehnst du dich!
    Manchmal hat man einfach das Gefühl, das ist er, dazu reicht ein Blick. Nicht alle Menschen auf dieser Erde dürfen das erleben und können das vielleicht nicht nachvollziehen, tun das sogar als Spinnerei ab. Aber wer es erlebt hat, kann dich sehr gut verstehen. Du hast einfach gespürt, das wäre er gewesen... Und deshalb denkst du noch heute an ihn zurück und träumst dich zu ihm. Das wäre meine Erklärung für dich.
     
  9. Was genau dein Traum zu bedeuten hat kann dir hier doch niemand sagen.

    Ich führe seit mind. 20 Jahren ein Traumtagebuch. Intensive Träume, an die ich mich nach dem Aufwachen erinnere, werden SOFORT in mein Buch notiert - zu lange gezögert und er wäre weg. Viele Träume sind tatsächlich präkognitiv gewesen, d. h. es war ein vorausschauender Traum, der sich Wochen oder Monate oder sogar Jahre später erfüllt hat.

    Auch ich habe von meinem ersten Jugendfreund irgendwann mal geträumt. Da war ich schon 18 Jahre verheiratet mit drei Kindern. Im Traum sagte sein Bruder zu mir, dass er mich sucht.
    Monate später kontaktierte er mich per Email, die er über meine Schwester bekommen hatte welche er zufällig in der Stadt traf wo ich damals lebte. Ich war aber nach der Ausbildung umgezogen in eine andere Stadt und hatte durch die Heirat einen anderen Nachnamen. Er hatte mich tatsächlich 25 Jahre gesucht.
    Letztendlich kamen wir wieder freundschaftlich in Kontakt und trafen uns auch zum Kaffee. Aber geworden ist nichts aus uns. Er hatte wohl immer noch das naive Mädchen vor Augen, und mir gefiel dieser kleine Glatzkopf nicht mehr. Egal...was ich sagen will ist :

    Vielleicht begegnet ihr euch irgendwann wieder, oder ein Band verbindet euch noch irgendwie. Das wirst du nur herausfinden indem du akribisch mit Datum deine Träume notierst.

    Ich habe auch seit Jahren immer wiederkehrende angstvolle Träume von steigendem Wasser und einer Flut die alles überschwemmt. Ich flüchte mit vielen anderen Menschen auf einen Berg in ein Haus, wo ich Sicherheit finde. Wochen vor dem großen Tsunami 2004 mit 230.000 Toten waren die Träume sehr intensiv.
    Aber verstanden habe ich sie nie. Ich habe in diesem Leben noch nie am Wasser gewohnt. Habe aber immer Sehnsucht nach dem Meer. Ich versuche diese Träume zu ergründen und zu verstehen. Vielleicht ein früheres Leben in dem ich vor der Flut geflüchtet bin? Oder ich spüre das Leid der Menschen denen das widerfahren ist?

    Fragen über Fragen. Das ist ein so komplexes Thema. Ergründen wirst nur du es können - wenn überhaupt.

    Viele Träume verstehe ich erst im Nachhinein viele Monate oder sogar Jahre später. Manche wohl nie.

    Das Leben ist so ein großes Geheimnis und Wunder - aber die meisten Menschen erahnen nicht einmal, was es alles hinter dem Schleier in die spirituelle Welt zu entdecken gibt.

    Und da ist so unendlich viel zu entdecken. Du musst nur in die innere Welt tauchen. Eine faszinierende spirituelle Welt.
     
  10. Du sagst, dass der Mann für dich sehr wichtig war, vielleicht war er in einem wichtigen Moment in deinem Leben und du schreibst auch, dass Du unsterblich in ihn verliebt warst. Es war vielleicht ein Schlüsselerlebnis in deinem Leben und es wurde zu einer Schlüsselerinnerung in deinem Kopf eingespeichert und wird ab und zu hervorgerufen. Soweit ich verstanden habe, geht es bei den Träumen darum die alte und neue Erinnerungen zu mischen und neu im Gehirn einzuspeichern. Solche Träume hat jeder. Ich träume immer davon, dass mein dominanter total mich kontrollierender Ex-Freund, den ich seit 28 Jahren nicht mehr gesehen habe, wieder aufgetaucht ist. Es ist jedes Mal kein schöner Traum und ich wache schweißgebadet auf und danke den Gott, dass es nur ein Traum war.
     
  11. Liebe FS,
    ich habe mal gelesen, dass erwachsene Frauen aus einer ganz schnöden Ursache in diese schwärmerische Verliebtheit mit Tagträumen und alldem rutschen können.
    Die Ursache ist häufig, dass es im Berufsleben schlecht läuft, also frau Misserfolge im Beruf wegstecken musste, sie mit der beruflichen Situation sehr unzufrieden ist etc. Diese beruflich schwierigen Situationen kommen in jedem Arbeitsleben mal vor.

    Ich fand es faszinierend, dass im Kopf bzw. in der Psyche solche Verbindungen bestehen zwischen Verliebtheit und beruflicher Situation.

    Nach dem Artikel fangen Frauen in solchen beruflich schwierigen Situationen an, sich eine kurze Auszeit zu nehmen durch die schwärmerischen Träume.
    Dieser Traum mit dem Traummann wird aber typischerweise nicht ins praktische Leben umgesetzt, sondern dient mehr als Auszeit oder Flucht vor der aktuellen anstrengenden beruflichen Situation.

    Sobald es beruflich wieder besser läuft, tritt der Traum samt Traummann wieder in den Hintergrund.

    Vielleicht ist es ja bei Dir genauso.
     
    • # 10
    • 18.07.2017
    • void
    Ich glaube, Du kannst einfach nur viel auf ihn projizieren. Er hatte ja nie mit der Realität zu tun in Deinem Leben, hat nie was Verletzendes gesagt oder was Dämliches gemacht. Die realen Männer sind halt zu wenig traumhaft, als dass das Gehirn sich dazu eine Hollywoodgeschichte ausdenken könnte.
    Genau das würde ich denken. Es wird ein Ideal sein und ich bin sicher, wärst Du mit ihm zusammengewesen, hättest Du heute diese Träume nicht.

    Ich kenne was ähnliches aus meiner Teenagerzeit, sogar mit gegenseitiger Verliebtheit, bis mir Jahre später eine Verhaltensweise des Mannes auffiel, die ich bis dahin nie deuten konnte, deren Grund mir dann aber klar wurde. Und dann war es vorbei damit, dass ein liebender Mann in meinen Träumen immer sein Gesicht hatte.
     
  12. Das muß sie auch nicht

    In Deinen Träumen ist dieser Mann sicherlich immer noch so alt, wie damals und Du sicher auch.
    Deine Träume sind ein Ausdruck dafür, daß Du mit dem Altern haderst und Dir die Unbeschwertheit, Jugendlichkeit und Leichtigkeit der damaligen Zeit zurücksehnst. Auch aus diesem Grund träumst Du nie von Ex-Partern, denn die hast Du kennengelernt und bist bei diesen an der Realität geerdet. Du hast erfahren, daß Menschen nicht ideal sind und Beziehungen scheitern. Doch dieser eine Mensch fasziniert Dich, weil Du nie eine Beziehung mit ihm hattest, was unterbewußt für Dich der Beweis ist, daß dieser Mann anders ist/sein muß - klar, denn es fehlen eben die negativen Erfahrungen mit ihm.

    Möchtest Du die Träume loswerden, dann konfrontiere Dich mit dem aktuellen Mann, der er jetzt nach 25 Jahren ist.

    Möchtest Du aber in Deinen Träumen ewig jung bleiben, dann nimm nicht die rote Pille.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)