1. Nach langer Zeit Treffen mit dem Ex

    Mein letzter Freund (31) war der erste und bis jetzt einzige Mann, den ich (27) so gerne geheiratet hätte. Wir sind jetzt seit einem Jahr getrennt und ich bin trotz vieler Dates immer noch Single.

    Damals trennte er sich von mir, weil unsere Leben noch zu unterschiedlich waren. Er seit vielen Jahren erfolgreich im Beruf, ich beim Schreiben der Abschlussarbeit und nachher dann auf Jobsuche. Ich arbeite jetzt auch seit einem Jahr und führe ein anderes Leben. Vor allem bin selbstständiger und habe mich besser gefunden, das hat er damals an mir vermisst. Manchmal denke ich, hätten wir uns doch jetzt erst kennengelernt. Ja, ich denke wirklich, ich bin meiner großen Liebe zu früh begegnet, so wie im Nachbartread beschrieben.

    Von Bekannten weiß ich, dass er immer noch Single ist. Ich würde so gerne, so gerne wieder Kontakt zu ihm aufnehmen. Nicht stürmisch und verliebt, sondern einfach aufgrund der Vertrautheit, die wir mal hatten. Ich würde gerne wissen, ob wir jetzt eine reifere Beziehung führen könnten. Oft verfasse ich Emails oder überlege mir, wie ich es ihm am Telefon vorschlagen könnte. Aber immer halte ich mich davon ab. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 13.04.2012
    • Gast
    Ich fürchte der Trennungsgrund war ein anderer, als der genannte. Es war abzusehen, dass sich dein Leben ändern wird, warum hätte er sich deshalb von dir trennen sollen?
    Für dich wäre es sicher das beste, wenn du versuchen würdest ihn zu vergessen und auch anderen Männern eine Chance gibst. Versuche dir vor Augen zu führen, dass in eurer Beziehung auch einiges nicht gepasst hat, versuche dich an seine Fehler zu erinnern. Wenn du ihn so zu deinem Traummann stilisierst wird ein anderer Mann im Vergleich immer schlecht abschneiden. In Wirklichkeit gibt es aber sicher viele Männer die besser zu dir passen.
    Anstatt zu versuchen das wieder aufzuwärmen, was sicher zum Scheitern verurteilt wäre, solltest du weiter versuchen andere Männer kennenzulernen und diesen dann aber auch eine Chance geben und nicht von vornherein davon ausgehen, dass dein Ex der bessere Mann für dich wäre.
    Viel Glück!
    w, 29
     
    • # 2
    • 13.04.2012
    • Gast
    Das Problem an der Sache, also die Gefahr ist, dass man sich nach solanger Zeit wieder sieht, schnell die (vordergründinge) Vertrautheit wieder aufkommt und es sogar ganz toll läuft, aber man schnell an eine Grenzer stößt. Denn irgendwo passt es nicht, passte es damals auch nicht und im zweiten "Anlauf" will keiner mehr nachgeben. Im Grunde ist die Beziehung schon zum scheitern verurteilt und letztlich wirst du darunter nur leiden.

    Auch ist der Gedanke grundsätzlich falsch, dass du dein Handeln jetzt immer noch scheinbar, wie man es aus den Zeilen liest, an die eine Person (Ex-Partner) knüpfst. Ich kenne das von mir selber, man denkt nach 1 Jahr der Trennung immer noch "so jetzt geh ich zum Sport..na ihr will ich es mal zeigen.." oder kauft irgendwas, was man vorher nicht gekauft hätte..oder denkt in deinem Fall "jetzt bin ich doch dran.. bald kommt der Job, na dem will ich es zeigen!" - und dadurch blockierst du dich, bist nicht offen für andere Personen und lebst irgendwie teilweise zu serh in der Vergangenheit..

    So hart es klingt, aber du kannst nicht ewig auf dieser Stelle stehen bleiben mit dem Hintergedanken der Beziehung zu dem Typen, vorallem wird es dich auch verletzten zu sehen, dass er weiter ist, er längst über dich hinweg ist und vielleicht sich verändert hat...
     
  3. Kannst Du ihm nicht "zufällig" über den Weg laufen?

    Dann siehst Du an seiner Reaktion sofort, woran Du bist und kannst auch abschließen mit ihm.
     
    • # 4
    • 13.04.2012
    • Gast
    Leider ist das in den meisten Fällen ein Traum, aber ich kann dich gut verstehen.
    Emails zu großen Gefühlen schreiben mit denen der andere überrascht wird würde ich nicht empfehlen. Eher eine Begegnung erzeugen und ein "kleines" Gespräch anregen, daran erkennst du besser wie er gestimmt ist und musst dich nicht entblößen.
     
    • # 5
    • 14.04.2012
    • Gast
    Zufällig eher nicht, wir wohnen nicht in der gleichen Stadt. Aber ich habe schon überlegt, ob ich über die berufliche Schiene Kontakt zu ihm aufnehme. Wir haben beruflich mit dem gleichen Thema zutun und ich hatte die Idee, ihn über etwas zu informieren oder ihn etwas zu fragen und so ein Gespräch zu beginnen, dass vielleicht irgendwann auch auf der privaten Ebene ankommt - wenn er es zulässt...
     
    • # 6
    • 14.04.2012
    • Gast
    Trau dich und folge deinem Gefühl!
    Melde dich bei ihm!
    Habe keine Hemmungen, denn das Ergebnis wird -so oder so- in Ordnung sein. (Getrennt seid ihr ja bereits.)
    Wenn er dir also eine erneute Absage gibt, trotz deiner persönlichen Weiterentwicklung, dann kannst du endgültig abschliessen und dein Herz für einen neuen Mann öffnen.
    Dann hast du die innere Gewissheit, um es als Vergangenheit loszulassen.

    Wenn er dir partnerschaftlich eine 2. Chance gibt, dann hast du dich getraut. Viel Glück.
     
  4. Du hängst einem Traum hinterher weil du keinen neuen Mann gefunden hast. Schlag ihn dir aus dem Kopf, dass bringt wirklich nichts. Aber du wirst ihn eh Kontakten und auch nicht war haben wollen, dass er nicht will.
     
    • # 8
    • 15.04.2012
    • Gast
    @ SusanneHH:

    Manchmal ist aber eine weitere Kontaktaufnahme das beste Mittel, um in Erfahrung zu bringen ob es noch einen weiteren Versuch geben kann oder nicht. Auch ich gehöre zu den Menschen, die solche Dinge offensiv angehen und das endete nicht immer NUR negativ. Auch ich habe so wieder Kontakt zu meinem Ex gesucht und wir sind wieder zusammengekommen. Er hätte sich nicht getraut, wieder auf mich zuzugehen!

    Manche Menschen brauchen eben diese Gewissheit und danach geht es Ihnen- egal ob so oder so- wirklich besser. Weißt du, Menschen sind nun einmal sehr unterschiedlich gestrickt. Deswegen kann man hier keine Pauschalantworten geben, sondern sollte versuchen sich in die Gefühlslage der Einzelnen hineinzuversetzen.

    Klar, gibt es Situationen, wo ich nach mehrmaligem reden festellen muss(te): da ist Hopfen und Malz verloren...; aber das wäre ja erst der ERSTE Versuch der FS wieder Kontakt zum Ex aufzunehmen und nicht der zweite, dritte, vierte, fünfte...

    Ich denke auch, dass die FS es dann sein lässt WENN sie merken sollte: er will einfach nicht...

    FS, du gehörst, ebenso wie ich, zu den Menschen die Antworten suchen und brauchen. Manchmal führen diese zum Erfolg, manchmal aber leider auch nicht. Nur dann weiß man dann definitiv was Sache ist. Und diese Sicherheit suchst und brauchst du.
    Selbst wenn er jetzt garnicht auf dich reagieren sollte, so wäre dies für dich dann eine geltende Antwort.
    Du konntest bislang nicht abschließen. Vielleicht kannst du es besser, wenn du nochmal mit ihm sprechen konntest.
    Ich kenne diese innere Unruhe! Deshalb wähle für dich den Weg, den dir dein Bauchgefühl vorgibt. Eine Garantie, dass dieses Gespräch etwas positives, deinen Wunsch betreffend, hervorbringt; das kann dir natürlich niemand garantieren! Aber es ist einen Versuch wert und unabhängig davon, wie das Ganze ausgeht, denke ich, dass du letztenendes zu deiner inneren Ruhe finden wirst und kannst!

    Somit schließe ich mich meinem Vorredner, der vor SusanneHH schrieb, an.
     
  5. Liebe FS,

    ich war vor einigen Jahren in einer sehr ähnlichen Situation wie Du. Ich habe meinen ersten Freund mit 17 kennengelernt, nach dem Abitur bin ich ich ihm dann nachgezogen zum Studieren. Nach einigen Jahren trennte er sich dann von mir. Diese Trennung war der absolute Schock für mich, aber nach einigen Monaten hatte alles wieder soweit im Griff und mein Leben auch zum Guten verändert, bin viel selbständiger geworden, habe einen toellen Nebenjob angefangen, mich sozial engagiert und habe ein Jahr im Ausland studiert. Obwohl ich selbst mit viel zufriedener war und viele nette Männer kennengelernt habe, konnte ich meinen Exfreund nie vergessen und war die ganze Zeit über sicher, er sei meine große Liebe. Um es auf den Punkt zu bringen: Etwas hat gefehlt, ich habe ihn täglich vermisst.

    Nach meinem Auslandsstudium bin ich ihm dann zufällig wieder in unserer Studentnstadt begegnet und wusste sofort, er ist immer noch meine große Liebe. Einige weitere "zufällige" Treffen folgten und nach ein paar Monaten waren wir wieder ein Paar.

    Wir waren dann nochmal drei Jahre zusammen, aber letztendlich traten wir auf der Stelle und konnten uns zusammen nicht mehr weiterentwicklen. Schließlich habe ich mich getrennt.

    Das alles ist nun knapp zwei Jahre her und ich habe seit einem Jahr einen neuen Freund, der ganz anders ist. Trotzdem ich die Trennung von meinem Exfreund nicht bereue, denke ich noch viel an ihn. Auch habe ich manchmal das Gefühl, dass wir uns zur falschen Zeit kennengelernt haben und wir zu einer anderen Zeit eine bessere Chance gehabt hätten. Andererseit denke ich auch, dass es für die große Liebe keine falsche Zeit geben und es mit der in jedem Fall gutgehen wird, egal zu welcher Zeit.

    Ich habe es nie bereut weitere drei Jahre mit meinem Exfreund zusammen gewesen zu sein. Für mich war es nach der ersten Trennung einfach nicht vorbei und ich kam nicht über ihn hinweg.

    Wenn du dir sicher bist, dass du ihn immer noch liebst und ihr noch eine Chance haben könntet, dann versuche mit ihm Kontakt aufzunehmen. Die Idee mit der beruflichen Frage finde ich in deinem Fall gar nicht schlecht, weil "zufällige" Treffen eher nicht in Frage kommen.

    Auf jeden Fall würde ich eine langsame Annäherung versuchen und nicht mit der Tür ins Haus fallen. Er wird wahrscheinlich nicht so starke Gefühle für dich haben wie du für ihn und müsste sich neu in dich verlieben. So war es jedenfalls bei uns...

    Wir waren jedoch ca. 4 Jahre jünger als ihr es seid, das macht in dem Zeitraum Studium-Berufseinstieg viel aus.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
    • # 10
    • 15.04.2012
    • Gast
    Ich kann dich soo gut verstehen. Bei meinem Ex-Freund und mir was es ziemlich exakt dasselbe. Als wir zusammen gekommen sind war ich 19 und er 26. Wir waren 5 Jahre zusammen und es war wirklich für beide eine gaanz große Liebe. Er hat die Beziehung beendet aus ähnlichem Grund wie bei dir. Er ist eine recht dominante Persönlichkeit und ich hab mich neben ihm zu wenig entwickeln können und bin eher immer mehr ins unselbstständige verfallen. Mittlerweile sind wir seid über einem Jahr getrennt. Ich hab mich auch absolut weiter entwickelt, es läuft beruflich gut, ich bin selbstständiger, selbstbewusster und für mich selbst hat mir diese Zeit sicher viel gebracht. Ich habe auch einige Männer kennengelernt, und viele davon hätten auch gerne eine Beziehung gewollt, aber für mich kam einfach keiner in Frage, und keiner an meinen Ex-Freund heran. Die Trennung tut mir nicht mehr weh und es geht mir gut, aber irgendwie hab ich auch noch immer die klitze kleine Hoffnung dass es einfach die große Liebe ist und wir wieder zusammen kommen, weil es eigentlich besser gewesen wäre ich hätte ihn zum jetzigen Zeitpunkt kennen gelernt. Wir haben losen Kontakt. Habt ihr gar keinen Kontakt mehr? Praktisch wär natürlich wenn er bald Geburtstag hätte, dann hättest du einen guten Vorwand um anzurufen. Ansonsten fänd ich den beruflichen Vorwand auch ok. Ich würde auf alle Fälle schauen, dass du das ganze so lang als möglich auf dieser Schiene hältst, und ihn mit der persönlichen Ebene anfangen lässt. Er sollte nicht merken, dass du dir noch Hoffnungen machst. Ich würd sagen, gib die Hoffnung nicht auf, vielleicht klappts ja noch.
    Und halt uns am laufenden ;)
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)