1. Liebe Männer , wie stellt ihr euch die Traumfrau vor ?

    Welche Eigenschaften soll sie haben , wie soll sie aussehen , und ab wann wisst ihr das ?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 27.11.2009
    • Gast
    Forever young, schön, makellos, sexy.

    Philosophisch und lukullisch begabt.

    Gebildet. Bescheiden. Vielseitig interessiert.

    Eine Frau, wie es sie eben nur in meinen Träumen geben kann. Da kommen auch keine anderen Männer vor, die sie ständig und an jeder Ecke anbaggern.
     
  3. https://www.elitepartner.de/forum/was-fuer-eigenschaften-sollte-euer-traummann-eure-traumfrau-haben.html
    https://www.elitepartner.de/forum/wie-sieht-er-sie-aus-der-traummann-die-traumfrau.html
    https://www.elitepartner.de/forum/hallo-maenner-bitte-beschreibt-mal-die-merkmale-einer-richtig-tollen-klassefrau.html
    https://www.elitepartner.de/forum/welche-eigenschaften-sollte-der-ideale-mann-bzw-die-ideale-frau-mitbringen.html
     
    • # 3
    • 27.11.2009
    • Gast
    Schlank, sexy, gerne etwas größere Oberweite, willig und experimentierfreudig um Bett. Ehrlich, treu, fürsorglich, verständnisvoll, intelligent, humorvoll, etwas unterwürfig. Sie soll mir Kinder gebähren, diese anständig großziehen, sich ums Haus kümmern und dabei immer toll aussehen.

    Auch wenn gleich wieder etliche empörte Frauen sich darüber aufregen, dass Männer Schweine sind und angepasste Männer versuchen das ganze politisch korrekt zu relativieren, ich denke ich spreche hier für die Mehrzahl der Männer.

    Alles Andere ist nur "2. Wahl". Aber tröstet euch, den meisten Männern ist durchaus bewusst, dass die Traumfrau nur in den Träumen existiert und sie wissen, dass man auch mit einer "2. Wahl" sehr glücklich werden kann.
     
    • # 4
    • 27.11.2009
    • Gast
    - Sie muss für mich(!) attraktiv sein, ohne dass ich das jetzt an konkreten Merkmalen festmachen könnte. Schräges Beispiel: Gerade gestern habe ich in einem Buchladen eine Verkäuferin mit einem unglaublich breiten Hintern gesehen, die aber gleichzeitig ein dermaßen niedliches Gesicht hatte, dass mir der Hintern nicht das Geringste ausgemacht hätte. Aber ich fürchte fast, so etwas darf man hier gar nicht schreiben, oder? ;o)
    - Sie muss ein "Typ" sein, was heißen soll, dass das Gesamtpaket stimmig ist.
    - Sie muss Humor haben, gerne Selbstironie, nicht alles zu ernst nehmen, dennoch denkend und reflektierend durchs Leben gehen.
    - Weder klammernd noch fluchttriebbehaftet.
    - Charmantes Wesen, gerne auch mit den sprichwörtlichen Haaren auf den Zähnen.
    - Sie sollte allerdings auch die Größe besitzen, gelegentlich über ihren Schatten zu springen.
    - Bezauberndes Lächeln, bei dem ich dahinschmelzen kann, nur weil ich ihr dieses Lächeln aufs Gesicht gezaubert habe.
    - Lieber etwas infantil veranlagt, als zu erwachsen und seriös.
    - Fähigkeit zu Freude und Begeisterung.
    - Teamplayer.
    - Sie sollte auch ohne Partner mit ihrem Leben etwas anzufangen wissen.

    Sind das jetzt zu hohe Ansprüche?

    Ab wann weiß ich, dass SIE es ist? In dem Augenblick, in dem ich sie immer häufiger um mich haben möchte, in dem ich mich frage, was sie jetzt wohl gerade denken würde, in dem ich anfange Luftschlösser zu bauen, die sich um sie drehen, in den Augenblicken, in denen ich immer häufiger denke, wie ihr dieses oder jenes wohl gefallen würde.

    Reflektierende Grüße
    deBaer
     
    • # 5
    • 27.11.2009
    • Gast
    Der Satz mit dem breiten Hintern und niedlichem Gesicht hat mir gut gefallen. Hatte sie auch Augen? Mein Chef (ein Journalist) hatte mit einer Dessous-Dame zu tun und ist ihr bald in den Ausschnitt gekippt. Krampfhaft hat er ihr ins Gesicht geschaut, doch seine Augen führten ein Eigenleben. Sie bewegten sich immer gen Süden. Ach ihr Männer - ihr seid doch so leicht zu manipulieren. Es ist aber schön, wenn ihr zu euren Schwächen steht. Ich habe eigentlich überhaupt keine Nöte, mich mit eurem Geschlecht gut zu verstehen - ich hätte nur gern einen für mich allein. 7E1FB12A
     
  4. Traumfrau im Sinne der Fragestellung (also keineswegs eine "must-have"-Liste):

    + zierlich bis schlank, anmutig, niedlich, mädchenhaft
    + natürlich, unkompliziert, pflegeleicht, lebenslustig
    + herzensgut, zärtlich, verläßlich, aufrichtig
    + humorvoll, pfiffig, eloquent, selbstbewusst, patent
    + auf keinen Fall karrieregeil, dominant oder feministisch
    + mag gerne Natur und Aktivurlaub am Meer und in den Bergen
    + 32-38, <1.72, keine Kinder, ledig, möchte Familie

    Wenn es das gibt, sofort melden... :)
     
    • # 7
    • 27.11.2009
    • Gast
    Sie muss: helle Augen haben (nicht das das ein bewußtes Kriterium wäre, aber wenn ich zurückdenke, hatte ich noch nie eine Freundin mit braunen Augen:)).... lieb sein, irgendwas an sich haben, was verzaubert. Stressig sollte sie nicht sein und keine Egozentrikerin, der man alles Recht machen muss und ein bissl durchgeknallt wäre auch nicht schlecht. Und sie sollte akzeptieren können, dass es nicht nur sie auf dieser Welt gibt, sondern das auch andere Menschen, wie Familie, Freunde etc. eine wichtige Rolle in meinem Leben spielen.

    Wenn du gerade merken solltest, dass ich dich beschrieben habe, schreib mich an....und bestell schonmal die Eheringe.:)

    7E22280D
     
    • # 8
    • 27.11.2009
    • Gast
    Hallo es gibt für mich zwei Arten Traumfrauen, die Superfrau und die reale Traumfrau:
    Die Superfrau ist z.B. die Pamela Anderson in den 90er Jahren, d.h. blond, blaue Augen viel Rundungen und ein schmollmündiges Lächeln, Alles an ihr war supersexy. für das realle Leben wäre diese Traumfrau jedoch zu affektiert-alles nicht kompatibel zu dem eigenen Leben da unerreichbar und die Charakterzüge fehlen (können ja aus der Ferne nicht abgefragt werden).
    So nun die echte Traumfrau (meine eigene, bin Mann 39):
    Sie sollte 3 Jahre jünger, ca. 10 cm kleiner und dem Ideal 90-60-90 möglichst nahe kommen, da ich Kinder möchte und das Unterbewußtsein beim "Scannen" von Frauen dies sehr stark hinterfragt. So geht der größte sexuelle Reiz einer Frau von Ihrer Hüfte und den direkten umgebenden Rundungen aus, dann erst von Ihrer Oberweite. Ein schönes Gesicht (symmetr.) und schmollendes Lächeln wäre der Reiz zur ständigen Heiterkeit.
    Erst dann kommen komischerweise die eigentlichen Charakterzüge - hier muss Sie "mein bester Kumpel" sein (d.h. sie muss die gleichen Wertevorstellungen wie ich haben und MUSS in allen Lebenslagen zu mir stehen. Von der Intelligenz glaube ich im Bereich 20 IQ-Punkte niedriger und bis 10 IQ-Punkte höher, damit ich keine Minderwertigkeitskomplexe bekomme (also ggf. max. IQ wie 1% der Bev.). Sie sollte sich natürlich auch wie eine Dame im Alltag bewegen und in meiner Gegenwart niemals andere Männer anschmachten.
    So nun erkennt ihr liebe Leser warum ich noch Single bin.
    .
     
    • # 9
    • 28.11.2009
    • Gast
    zum ersten Absatz von #3:
    Physiker aufgepasst! Zeitreisen sind doch möglich! Ein Reisender aus den 50ern stellt sich hier Ihren Fragen!
     
    • # 10
    • 28.11.2009
    • Gast
    Ja zu #9, ich bin Physiker und suche die gleiche Frau wie #3. Also das Rennen scheint nun eröffnet. Das eine Zeitreise möglich sein soll - ähnlich wie die Raum-Zeit-Krümmung - halte ich für nicht hinreichend bewiesen. Aber dies wird sehr schnell auch zu einer philosophischen Frage.
     
    • # 11
    • 28.11.2009
    • Gast
    Sagt Bescheid wenn ihr eine Zeitmaschine habt #10 und #9. Ich will auch so eine Frau wie in #3 Beschrieben. Genau so muss eine Traumfrau sein! Ich denke es handelt sich dabei um ein zeitloses Traummodel vieler Männer und so schnell wird sich das nicht ändern. Nur weil die Gesellschaft meint sich ändern zu müssen, müssen Männer nicht ihre Träume ändern.
     
    • # 12
    • 28.11.2009
    • Gast
    siri

    #3#9#10#11
    daß ihr keine solche Traumfrau findet und euch mit 2. wahl zufriedengeben müßt, liegt nicht an der gesellschaft, sondern an euren finanziellen möglichkeiten.
    sorry, aber die von euch beschriebene frau gibt es in mehrfacher ausführung - wenn ihr sie euch leisten könnt :)
     
    • # 13
    • 28.11.2009
    • Gast
    @ siri
    Du bist genial, was für ein passender Kommentar ...
    Stell ich also mal die Frage zurück: was hat der "Traum"mann (der keine zweite Wahl akzeptieren muss)? Genuag Kohle?
    :)
     
    • # 14
    • 29.11.2009
    • Gast
    Dann ist die Sache doch geklärt. Ja, wirklich genial. Jahrelange Theorien und Diskussionen umsonst.

    Traumfrau siehe #3

    Traummann hat genügend Kohle.

    Damit wäre das geklärt. Anstrengen müssen sich jetzt leider nur noch die, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen. Obwohl es ja dann auch passt. 2. Wahl findet 2. Wahl beide werden glücklich. Was würden wir nur ohne unsere Siri machen :)

    Oh moment mal. Was ist mit den Frauen die Traumfrauen nach #3 sind aber selber genügend Geld haben sich in einen 2. Wahl Mann mit wenig Geld verlieben? Und was ist mit Traummännern mit genügend Geld die sich versehentlich in eine 2. Wahl Frau verlieben? Nein, das darf es nicht geben, das bringt ja die tolle neue Theorie wieder durcheinander ;-)
     
    • # 15
    • 29.11.2009
    • Gast
    @#4 deBaer
    Also Deine Ansprüche möchte ich haben. Demgegenüber sind ja meine ganz unwesentlich. ;-)

    Nun, wie stelle ich mir meine Traumfrau vor?

    Ich bin nicht auf der Suche nach einem Treffen, einem Augenblick, sondern nach einer aufrichtigen Begegnung. Wichtig dabei ist mir das Interesse an der Person, die authentisch, niveauvoll und vielschichtig sein soll. Die herausfordernd, fordernd, gebend und nehmend zugleich ist. Eine Frau, die weltoffen, lebenslustig, bescheiden, stark aber zugleich verletzlich und sensibel ist. Eine Frau, die etwas im Leben bewegen will, die Träume und Ziele und den Willen hat diese auch umzusetzen, die ernst, temperamentvoll und kindlich zugleich ist. Ich will eine starke Persönlichkeit, eine Kämpferin. Eine Frau mit aktiver(n) Veränderungsbereitschaft (aktiver Change) -willen, aber ohne dabei Altbewährtes mit gewisser Kontinuität nicht zu vergessen. Und eine Frau, die sich für Nachhaltigkeit, Ethik, Ökologie, den Armen in der Gesellschaft (insbesondere arme Kinder), in der Welt einsetzen will - in welcher Form auch immer (auch wenn es nur eine Spende ist).

    Sehr wichtige Eigenschaften für mich sind z.B.: Integrität, Authentizität, Wertschätzung, Empathie, Schlichtheit & Bescheidenheit, Respekt, Reinheit, Vertrauen, Anstand und Loyalität.

    Die Voraussetzung ist ein reiner, humaner, anständiger Charakter, ein netter Mensch. Ein wenig schwierig vielleicht, ein wenig impulsiv/temperamentvoll, ein wenig zickig, ein wenig hart, manchmal direkt, manchmal diplomatisch; das alles ist kein Problem. Aber bitte in jeder Lebens- und Beziehungslage nett bleiben, human, wertschätzend und reif agieren. Und wenn man einmal den Bogen überspannt hat, dann gibt es die Eigenschaften "Selbstreflexion" und "Selbsterkenntnis" und das Wort "Entschuldigung" (gepaart mit ehrlichem Verhalten), das offenbar vielfach nicht mehr im Vokabular zu finden ist.

    Ich möchte keine eigennützige, egoistische Frau, die viel von mir nimmt und damit meine ich viel an Empathie und Wärme. Partnerschaft bedeutet für mich ein stetiges, balanceorientiertes Geben und Nehmen. Ich möchte keine gefühlskalte, inhumane, nur nehmende, schnelllebige, oberflächliche Frau und/oder Eine die sprichwörtlich Haare auf den Zähnen hat (einer Xanthippe ähnlich), denn das hat mir in diesem Jahr viel Leid gebracht. Eine Frau, die mir Fehler im Alltagsleben zugesteht (wie ich ihr übrigens auch), aber merkt, dass ich an meine Charakter- und Persönlichkeitszügen sehr hart arbeite und das dementsprechend schätzt. Ich möchte keine Frau, sondern einen Menschen, dem das typische Rollenverständnis genauso widerstrebt wie mir. Das Annähern von zwei Persönlichkeiten und deren Wesenszüge, das voneinander Lernen und die balanceorientierte Wertschätzung steht im Vordergrund und nicht normgerechtes Gesellschaftsverhalten.

    Komischerweise würde ich gerne eine Frau kennenlernen wollen, die künstlerisch begabt, oder zumindest interessiert ist. Die gerne schreibt, malt und tanzt, etc. (oder es sich zumindest vorstellten könnte) und mich dahingehend inspiriert (und Interesse an Bildungsurlaub oder Reisen mit künstlerischem Hintergrund besitzt). Musiker bin ich leider, leider nicht. Ich liebe das Temperament und die Leidenschaft des Südens (und manche Gegenden wie z.B. die Toskana), aber fühle wie es mich Richtung Norden treibt (obwohl ich dort praktisch noch nie, außer Hamburg, war). Schottland, Irland, Skandinavien, Dänemark. Ich bin ein Herbstmensch, dicht gefolgt vom Frühling. Ich hätte gerne Kunst studiert und fühle wie es mich immer (mehr) einholt. Obwohl es möglicherweise mit Vorurteilen behaftet und meine Überlegung dahingehend eindimensional ist, fühle ich, wie mich eine Frau, die zumindest darin (sehr) interessiert ist, anzieht.

    Ab wann weiß ich, dass SIE es ist (Das ist übrigens eine gute Frage, deBaer, danke)?
    Wann würde ich es wagen wollen?

    Eine Frau, die mich inspiriert, in jeder Zeile, in jedem Wort. Bei der ich immer dort anknüpfe, wo ich zuletzt aufgehört habe. Bei der ich innerlich immer sehr ruhig und ausgeglichen bin. Eine Frau, bei der ich mich außerordentlich bemühe, ich selbst zu sein. Eine Frau, die mich dazu animiert, in jedem Wort, in jedem Satz viel an Gefühl auszustrahlen. Für die ich mich bildhaft ausdrücke, tiefsinnig, leidenschaftlich und voller Hingabe. Eine Dame, die all meine Sinne schärft. Die von mir viel Empathie nimmt, aber auch viel gibt. Eine Frau, die aus Überzeugung nett ist. Eine Frau, die äußerst attraktiv auf mich wirkt und damit meine ich: Ein normal attraktives, äußeres Erscheinungsbild, normal intelligent, aber eine äußerst hohe und emotionale Intelligenz. Das Gewisse etwas sollte sie haben. Eine Frau, die über eine gut entwickelte Persönlichkeit verfügt, mit mir zusammen unsere Persönlichkeiten gemeinsam weiter entwickeln möchte und über ein hohes Selbstreflexionsverhalten verfügt. Eine Frau, die mir das Brot und das Wasser zum Leben reicht und der ich es in gleicher Höhe und Form zurückgebe. Eine Frau, die als Kelch ähnlich ist, wie den, den Dr. Jones ergriffen hat. Ich will keinen glänzenden, verschnörkelten, goldenen Kelch, ich will einen der dem angesprochenen ähnlich ist, aber dem nicht im entferntesten Nahe kommt. Dafür würde ich es wagen.

    Also äußerst minimale und unwesentlich hohe Ansprüche. Aber eben meine Traum-Frau bzw. wohl eher mein Traum-Mensch.

    Schöne Grüße,

    R.
    7E22F890 (34,m)
     
    • # 16
    • 29.11.2009
    • Gast
    siri
    #14
    ich habe versucht, #3,9,10 und 11 einen für sie angemessenen weg zu ihrer traumfrau zu erklären.

    ich z.b. halte mich weder für 1. wahl, noch für ausschußwahre, sondern für eine frau, für die sich ein mann interessiert, der andere nicht. nur der gedanke, daß sich ein mann für mich interessiert, weil er zu wenig kohle hat, um seine wirkliche traumfrau zu erobern, ist mir nicht wirklich angenehm. nach dem lesen dieser beiträge habe ich mir zu meiner ep-kündigung und profilstillegung (mal wieder!) gratuliert. phu, zum glück sind solche kelche an mir vorübergegangen.
     
    • # 17
    • 29.11.2009
    • Gast
    zu #16 Ein bisserl komisch ist es jetzt schon. Ich gehe davon aus dass Frauen einen anständigen und ehrlichen Partner wollen, aber gerade in jüngeren Jahren immer/oftmals den Blendern und Aufreissern erliegen. Der normale Mann - etwas schüchtern und Softie - hat hier schlechte Karten. Nur hinterher als Frau zu jammern ist unfair. Also ich habe bisher nur schlechte Erfahrungen mit den Frauen gemacht (und mir läuft auch langsam die Zeit davon - wie alt soll ich den werden und wieviel Geld besitzen um eine Familie zu gründen !).
    Was soll bitte schön ein Mann machen wenn er glaubt den hohen Anforderungen nicht zu genügen und nicht genug Kohle zum Blenden hat ?
    Das Thema 2.Wahl führt wohl zu nichts, da irgendwann die Enttäuschungen überhand nehmen und die Partnerschaft zerbricht (beidseitig). Oder muss ich meine Traumfrau in osteuropäischen Katalogen bestellen - dies wäre mehr als traurig !
    Antworten wären hilfreich.
     
    • # 18
    • 29.11.2009
    • Gast
    @#16

    Ach, bleib doch locker und nimm manches nicht so ernst. Ich und ich denke viele andere hier haben wirklich die "Traum"-Frau beschrieben (in ähnlicher Weise wie übrigens Damen ihren "Traum"-Mann beschreiben würden) und ich und höchstwahrscheinlich auch die allermeisten Anderen zu diesem Thema wissen sehr wohl, dass das zumeist ganz überzogene Erwartungen waren und sind. Ich zu meinem Teil schreibe eben gerne etwas ausführlicher, ja und? Dreh mir einen Strick draus, wenn Du willst, das ist mir egal. Nun, wenn Du einmal Deinen "Traum"-Mann beschreibst, dann akzeptiere ich Deine durchaus möglichen überzogenen Beschreibungen und reagiere weder mit einem Vorwurf oder mit Kritik, noch gratuliere ich mir selber zur Kündigung.

    Wenn Du etwas tust oder getan hast, dann ist das Deine alleinige Entscheidung, aber man sollte manches ein weniger realistischer oder ernst betrachten und sich nicht bei der Beschreibung der "Traum"-Frau, sich zur EP-Kündigung und Profilstillegung gratulieren.

    Ich habe es - von meiner Warte aus gesehen - sehr schön beschrieben. Und sie ist eben - in meinem Gedanken - meine "Traum"-Frau. Somit halte daran (zumindest in Gedanken und Träumen) ganz fest.

    R.
     
    • # 19
    • 29.11.2009
    • Gast
    siri
    #18 R.

    ich bin ganz locker :)
    und du mußt dich von mir überhaupt nicht angesprochen fühlen - ich meine die jungs, die die letzten jahre in einer höhle verbracht haben....

    so ganz normale ansprüche an eine partnerin zu haben ist doch schön - haben wir andersrum auch.

    übrigens, empathie kann man nicht nehmen, nur haben.
     
    • # 20
    • 29.11.2009
    • Gast
    @#19 Siri

    Danke. Ich dachte nur wg. dem Kelch. Tut mir Leid, ich wollte Dir nicht zu Nahe treten und dachte, Du meinst mich.

    Ja, ja, wieder einmal ins Fettnäpfchen getreten und bei Siri auch noch.

    Ich weiß sehr wohl, dass viele Frauen unerreichbar sind und meine hohe Erwartungshaltung unerfüllbar sein wird. Das spürte ich vor wenigen Tagen am eigenen Leib, als ich, trotz 22-maliger wunderschöner, tiefsinniger Briefwechsel (Die schönsten, gefühlvollsten Briefe, die ich je in meinem bisherigen Leben geschrieben habe. Sie hat mich von Beginn an inspiriert.), wertschätzender Telefonante und eines ansonsten sehr schönen Wochenendes, eine Absage bekommen habe. Ich habe einen Fehler gemacht und dabei kurz die Vergangenheit angesprochen und dabei Gefühle gezeigt. Obwohl sie mir zweimal sagte (1x beim Treffen zuletzt und 1x beim anschließenden Telefonat), dass sie mich wiedersehen wolle (aber langsamer), führte sie in der Absage als Begründung an, sie wolle sich gänzlich um den 2. Ausbildungsweg kümmern und möchte sich in dieser Zeit nicht tröpfenweise um die Pflege und Aufbau einer Bekanntschaft kümmern. Und dieser würde sie die nächsten Wochenenden (speziell bis zum Ende des Jahres), aber auch noch bis Ende März weiter beschäftigen. Mit dieser Begründung habe ich schon ein wenig meine Zweifel, obwohl ich sie als höcht anständig und höcht ehrlich ansehe. In Ihrer Gesamtheit wirkte diese Dame auf mich äußerst attraktiv (äußerlich attraktiv, relativ intelligent, aber mit äußerst hoher sozialer und emotionaler Kompetenz - mit dem gewissen Etwas). Schade, ich war so wie ich bin (das mag sie eigentlich an mir) und habe mich wirklich bemüht, aber es hat nicht gereicht. Und ich dachte wirklich, wir hätten uns ein zweites Treffen verdient, eine Chance zur Weiterentwicklung. Aber es gehören eben zwei dazu. Meine Gefühlsregung stand dem leider offenbar dazwischen. Ihr Abschiedbrief war der schönste ihrer Briefe. Und ich habe in rührseliger Weise, aber korrekt, wertschätzend und gefühlvoll, zurückgeschrieben. So kanns gehen. Ich habe mich nie so um jemanden bemüht - und es war zu wenig. Zu mehr war ich nicht imstande. Das schmerzt mich ein wenig, aber ich bin eben ein normaler Mensch, weder ein Traummann, noch gehöre zur Elite. Das ist jetzt nicht mitleidsheischend, aber manchmal darf man ein wenig Selbstmitleid zeigen. Ich tue es wahrlich nicht oft, nur gelegentlich und manchmal hilft und lindert es. Bei mir wird es wieder vorbeigehen, denn zuviel mag ich dann doch nicht.

    Sorry, Siri, nochmals. Ich habe das wirklich falsch interpretiert.

    Dir noch einen schönen Abend.

    Schöne Grüße,
    R.
    (34,m)
     
    • # 21
    • 29.11.2009
    • Gast
    Wenn ich die Traumfrau als Frau definiere die in meinen Träumen vorkommt, dann weiss ich dass Sie meine Traumfrau ist, wenn ich Ihr Bild sehe und wenige Gedanken mit Ihr ausgetauscht habe ...
    Wahnsinn oder ?
    Ist es dann nicht besser seine Traumfrau im reallen Leben zu suchen und kennenzulernen ?
     
    • # 22
    • 27.12.2009
    • Gast
    Sie räumt mir einen Platz in ihrem Leben ein, dem sie noch keinen anderen eingeräumt hat; ist eher konziliant als dominant (ähnlich wie ich); sie definiert sich über dasjenige, was sie interessiert und was sie mag und nicht darüber, was sie alles NICHT interessiert und was sie NICHT mag; ist kultiviert und nett; sie interessiert sich für meine Gedankenwelt gerade auch dann, wenn sie mich attraktiv findet; ist anhänglich und treu; macht sich nett; und sieht nett aus (wobei ich schon die verschiedensten Frauen gesehen habe, die nett aussehen).
     
  5. Eine Zusammenstellung aus

    - Amelie Poulain (Die Wunderbare Welt der Amelie)
    - Alice (Resident Evil)
    und
    - Rain (Resident Evil)

    achja und existent müsste sie noch sein. ^^



    7E1FB12A m36
     
    • # 24
    • 18.05.2010
    • Gast
    Hm, am besten sollte sie nicht zu toll aussehen, nicht "meinem Typ" entsprechen, sonst würde ich ihr gegenüber keinen Ton herausbringen :-(
    Aber gefallen muss sie mir schon und bitte nicht zu "alternativ" und unweiblich gekleidet und frisiert sein!
    Sie sollte alle möglichen Arten von alter und neuer Kunst/Literatur und Musik mögen, das Triviale weniger. Sie soll fernsehen verabscheuen :)
    Sie soll freundlich sein und mir Mut machen. Sie soll nicht zu wenig sprechen, nicht den Schmähführer erwarten.
    Und sie soll eine Familie gründen wollen und nicht der Ansicht sein, dass bei diesem und jenem Scheidung das Richtige war.

    Ansonsten gibt es ein anderes Bild für feuchte Träume, aber das nehme ich nicht so ernst.
    m34
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)