1. Keine Verbindung?

    Wie würdet ihr es interpretieren, wenn sich jemand von euch trennt, weil es keine "Verbindung" zwischen euch gab. Für mich wäre es, dass es entweder keine körperliche oder emotionale Anziehung gab. Aber passt das damit überein, dass man Tage zuvor noch Händchen haltend durch die Stadt läuft, über Probleme in früheren Beziehungen redet und beide auch den Sex super finden?
    Und ab wie vielen Dates würdet ihr sagen, dass für euch feststeht, dass es keine Verbindung mehr geben wird?
     
  2. Für mich heißt das soviel wie: wir haben keinen Draht zueinander. Auf sprachlicher, bzw. humorvoller Ebene.
    Die körperliche Anziehung war anfangs vielleicht da, optisch auch okay.
    Das alleine reicht eben nicht für eine Beziehung!
    Kennst du das nicht? Jemand erzählt dir was und du verstehst nur Bahnhof;-)
    Die Wellenlänge passt einfach nicht. Ist mir auch mal passiert, mein Verstand sagte, der ist nicht schlecht, gefällt mir. Aber letztendlich sprachen wir eben unterschiedliche Spachen.
    Alles Gute dir!
     
  3. Bei mir bedeutet Verbindung vor allem eine geistige und emotionale, bei der sich viel übers Reden zeigt, ob das da ist. Wie lange wart ihr denn zusammen oder es klingt ja eher nach der Anfangsphase?
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der eine die Gespräche durchaus tiefgründig und erfüllend erlebt, und der andere nicht, weil er da mehr gewohnt ist oder erwartet. Über Ex-Beziehungen zu reden ist für mich kein Zeichen für eine Verbindung; das ist eher ein normales Thema und sagt noch nicht viel aus. Mein Freund hat mir recht am Anfang ein schwerwiegendes Geheimnis aus der Kindheit anvertraut, was er noch nie jemanden erzählt hat, weil wir eine Art „Verbindung“ hatten. Das kann man schlecht erklären.
    Ein Kumpel hatte eine Freundin, die sehr interessante Gespräche anleierte und vielseitig interessiert war, auch sehr viel Wert auf tiefe und auch emotionale Gespräche legte. Er war begeistert. Für sie war es nicht ausreichend, ihr fehlte etwas und sie trennte sich nach zwei Jahren. Die Verbindung, die sie suchte, fand sie beim nächsten Freund. Mein Kumpel war traurig, denn er hatte das ganz anders empfunden.
    Sexuell würde ich das eher nicht interpretieren, da man da wohl eher sagen würde, es passt im Bett einfach nicht o.ä. Kann mich natürlich irren. Auch hier gilt wie oben: der eine kann es total super finden, für den anderen passt es nicht so.

    W, 35
     
  4. Das klingt für mich wie die Klassiker:
    - "Die Chemie hat nicht gestimmt."
    - "Das Herzklopfen fehlt."

    Meine Vermutung: Du bist gut, aber leider nicht gut genug. Das glaubt zumindest deine - noch nicht so feste? - Partnerin. Sie möchte was besseres, nämlich einen Kerl, der sie so richtig romantisch-kitschig in den Bann zieht. Eine Beziehung, die einfach nur gut funktioniert und harmoniert, reicht nicht. Es fehlt die magische "Verbindung", auch Chemie oder Herzklopfen genannt.

    Lass mich raten: Ihr seid beide noch in den 20ern?

    m, 28
     
  5. Hallo, Jack,
    du bist offenbar verlassen worden und kannst es nicht nachvollziehen. Entweder du fragst die Frau noch einmal, wie sie es genau meinte, oder du lässt es und suchst deinen Seelenfrieden.
    Es kann ja sein, dass sie sich einfach etwas anderes vorgestellt hat, dass sie nach Schmetterlingen sucht und da war "nur" Harmonie. Das können wir hier nicht wissen.
    Ich finde tatsächlich die Videos von Christian Hemschemeier rund um Beziehungen und Dating ganz interessant - vielleicht erkennst du einige Symptome wieder, die dort beschreiben werden, bei ihr oder bei dir.

    Erstmal Wunden lecken.

    Alles Gute
    w55
     
  6. Ich hab nicht nur eine Beziehungsanbahnung abgebrochen, weil es keine Verbindung gab. Das würde ich auch nicht daran festmachen, ob man Händchen hält oder nicht oder Sex hat.

    Vielleicht merkt man gerade dann, dass etwas wesentliches fehlt. Vielleicht macht man das auch alles und hofft, dass die Gefühle noch kommen, wenn man denkt, dass derjenige ja sonst gut passen würde.

    WANN man sich dessen sicher ist, dass es nichts mehr wird, ist doch ganz individuell.
     
  7. Hier hat sich leider keine Verliebtheit entwickelt bzw. ist die Verliebtheit bereits nach Kurzem wieder abgeklungen. So etwas kann vorkommen. Ich bin der Meinung, dass man seinem Gegenüber schnellstmöglich sagen sollte, wenn nicht genügend Gefühle da sind, um keine Verletzung des Anderen zu riskieren. Um noch mal konkret auf Deine Frage zurückzukommen: „Keine Verbindung“ ist für mich = „nicht ausreichend Gefühle“. Das kann trotz toller Gespräche, gutem Sex und anderer schöner Körperlichkeiten leider passieren... Ich kenne so etwas sowohl aus der Perspektive der Verlassenen als auch aus der Perspektive der Verlassenden.

    Ich wünsche Dir, dass Du schnell darüber hinweg kommst!

    W, 25
     
  8. Keine Verbindung = Ich habe es versucht aber meine Gefühle reichen nicht.

    Wenn es bis kurz davor super lief, hat bei dem der sich abwendet Angst über den Nähewunsch gesiegt. Die Angst ist meist diffus, selten konkret. Diverse Trauma sind die Ursache.

    Indizien ob diese Theorie stimmt, liefert das vorherige Beziehungsleben desjenigen der sich abwendet.

    Für unwahrscheinlich halte ich, dass der sich Abwendende bereits vorher signifikant unzufrieden war und nur vorgespielt hat, dass alles super ist. Das würde man merken.

    So eine spontane und überraschende Abwendung wird oft durch irgendein triggerndes Ereignis ausgelöst. Eine Referenz auf das Trauma des Abwendenen.

    Ein Versuch die Abwendung zu durch brechen kann in einer toxischen On-Off-Beziehung enden.
     
  9. Tja, hat für sie einfach nicht gepasst.
    Anfangs ist es das Aussehen, die Ausstrahlung und sicher auch eine Portion Zufall die Menschen zusammenbringt. Und dann lernt man sich besser kennen.

    Das mit dem Händchenhalten würde ich nicht überbewerten. Du schreibst ja selbst das der Sex zwischen euch gut war. Dieses Händchenhalten ist ja ein Ausdruck von Körperlichkeit, Sex.
     
  10. Ich würde es als emotionales starkes und unabhängiges Verhalten interpretieren. Du bist ein Baby, wenn du in Händchenhalten deine ganzen Sicherheiten legst. Brauchst du noch eine Mama?
     
  11. Also, wenn körperlich keine Anziehung vorhanden ist, wie dann den Sex super finden?
    Ich denke eher, es gibt keinen gemeinsamen Draht hinsichtlich Zukunftsvorstellungen, Ansprüchen, Lifestyle, Denk- und Herangehensweise, in der Kommunikation oder im Verstehen. Es kann auch sein, dass Du einfach die falschen Fragen stellst, das Thema nicht erfasst, was ihr wichtig ist oder sie bewegt und ihr am Thema vorbeiredet. Man fühlt sich irgendwie missverstanden, nicht wahrgenommen oder nicht ganz als passend, weil irgendwas dazwischenfunkt oder man sich vom anderen unbewusst verletzt/herabgesetzt fühlt.

    Also OHNE Sex, weiß ich es definitiv nach dem 3. Date, ob es was wird.
    Wenn man nüchtern, rational und nicht so euphorisch an die Sache rangeht, beim 2. Date bzw. nach dem 1. Wiedersehen, also nachdem der 1. Eindruck gesetzt worden ist und man sich sympathisch befunden hat. Meist hat man hier schon ein Bauchgefühl.

    Es kann auch sein, dass mit zunehmenden kennenlernen, über Themen gesprochen werden oder Dinge auffallen, wo der Ggü. plötzliche Komplexe entwickelt und dann die Beziehung insgeheim und unbewusst sabotiert, weil er sich unterlegen fühlt oder damit nicht konform gehen kann (z. B. politische Ansichten).
     
  12. Nicht jeder, der kein Interesse hat, ist psychisch krank oder hat Traumata erlitten. Mir fällt auf, dass viele Männer Frauen pathologisieren, wenn diese kein Interesse haben. Sorry aber es liegt selten am Trauma, Expartnern, der Kindheit oder dem Klima. Es ist schlicht und ergreifend genau der Mann, um den es geht. Er ist nicht schlecht, nicht falsch, nicht zu arm oder sonstwas, was unterstellt wird. Er löst nur einfach nicht das gewisse Prickeln aus. Ich denke nicht, dass es eines Triggers bedarf... bei mir ist es dann eher so, dass man an Punkt X kommt, wo man merkt, es geht nicht mehr, man will nicht mehr, man fühlt sich eingeengt.

    Da frage ich mich, ob für solchen Männern jede Frau passt, wenn sie nur optisch ansprechend und halbwegs nett ist und sie den "Verliebt-schalter" umlegen können. Verliebt zu sein ist Grundvoraussetzung für alles weitere rationale für mich.

    Ich hab das eine Zeit lang auch gedacht, dass ich mich aufgrund schlechter Erfahrungen nicht mehr verlieben kann, keine Nähe ertrage.

    Aber all das war plötzlich weg, wenn ich auf jemanden traf, in den ich verliebt war.
     
  13. Man muss sich davon verabschieden, die wichtige Phase des Kennenlernens zu ignorieren.
    Keine Verbindung kann mehreres heissen - Freude, Anziehungskraft und Neugier sind weg, Kompatibilität fehlt, irgend etwas stört, Gefühle reichen nicht oder entwickeln sich nicht, Vertrauen stellt sich nicht ein ......
    Sei froh, dass sie das nach einigen Dates bemerkt hat und nicht 5 Jahre nach der Heirat.
     
  14. Für all das braucht es keine Verbindung, ich weiß grundsätzlich beim ersten Date, ob es ein zweites Bild gibt und das teile ich auch beim ersten Date mit, ich mag keine Spielchen und keine rhetorisch schön formulierte Antwort, Aufrichtigkeit und Authentizität steht bei mir an erster Stelle.
     
  15. Für mich bedeutet das, dass die Person mein Herz nicht erreicht und ich nicht für sie brenne oder sie vermisse, wenn sie nicht anwesend ist. Dass ich vorher Händchen gehalten habt und mehr passt sehr wohl dazu. Die Person hat es versucht, weil sie dich grundsätzlich mag, aber dann doch festgestellt, dass eine emotionale Verbindung nicht zustande kommt.
     
    • # 15
    • 09.05.2019
    • void
    Ich würde es immer interpretieren, dass man entweder keine Kommunikationsebene fand oder keine emotionale gemeinsame Ebene fand. Ich weiß gerade nicht, was ich als häufiger einordnen würde.
    Oder es ist eine Standardsache wie "du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben", wenn man sich trennt.

    Ja. Entweder war der Sex wirklich super und es stimmte das andere nicht (emotional, kommunikationsmäßig) oder es ist ne Ausrede, der Sex war schlecht, aber frau will das nicht sagen, weil sie denkt, es läge an ihr, aber eigentlich doch am Mann. Das kann mann mE daran feststellen, ob die Frau generell eher sexuell gehemmt war oder offen.
    Schwierige Frage. Die eine braucht länger, die andere nicht.
    Du sprichst anscheinend nicht davon, dass es schon eine Beziehung gab, sondern von Beziehungsanbahnungsphasen. Da würde ich doch sagen, dass es um Kommunikation und schlechten Sex geht. Weil ich denke, dass tiefe emotionale Verbindung sich entwickelt hätte, wenn die anderen beiden gestimmt hätten.

    VIELLEICHT könnte man rausfinden, was die Frau meinte, wenn Du noch mehr darüber schriebest, wie es abgelaufen ist zwischen euch. Aber das ist nicht garantiert, also wenn die Frau sich insgeheim dachte "ich will in zwei Jahren Kinder und verheiratet sein mit einem Mann, der gut Geld bringt" und Du nach dem vierten Date sagtest, dass Du Dir Kinder die nächsten Jahre nicht vorstellen könntest oder meintest, dass Du nach dem Studium den Doktor machen willst, um in die Forschung zu gehen, dann liegt es daran, aber man kann es nicht ableiten, weil Du eben das gar nicht weißt, was die Frau unausgesprochen für ihre Zukunft plante.
     
    • # 16
    • 10.05.2019
    • Frau
    Wenn ich so über "Verbindung haben" nachdenke, stelle ich fest, dass ich zu allen Männern, mit denen ich zusammen war, die Beziehung aber jeweils auch nicht dauerhaft gehalten hat, eine Verbindung hatte.
    Also, eine Verbindung zu haben, schützt genau so wenig davor, dass die Beziehung nicht hält. Meine Erfahrung.
    Trotzdem halte ich "Verbindung" natürlich auch für essentiell für eine Beziehung.

    w54
     
  16. Keine Verbindung bedeutet keine zunehmende Nähe, keine Gefühle, kein Interesse. Daran gibt es auch nichts mehr zu interpretieren oder reparieren. Händchenhalten und Sex hat damit wenig zu tun.
     
  17. @jack5678
    Für mich betrifft das die Kommunikation oder die seelische Verbindung. Ich habe selbst einmal in meinen 20ern mit Mr Adonis an der Uni Schluss gemacht, weil die Kommunikation nicht stimmig war. Wir trafen uns zwar täglich an der Uni, saßen in den Kursen nebeneinander und knutschen wild auf Uni Partys oder bei mir zuhause - aber kommunizieren wollte er nicht mit mir. Das waren einfache Sachen. Er erzähle mir nichts von seinen Tennis Turnieren oder von seiner Familie, von seinem Wochenende. So stellte sich bei mir schnell ein großer Mangel an Nähe, Vertrauen, Sicherheit, Liebe ein. Ich merkte irgendwann, dass er ohne mich in die IN Szenelokale ging Freitag abend und dort mit anderen Mädels flirtete. Er fragte mich auch nie irgendetwas. Irgendwie war er einfach stumm wie ein Fisch. Mit meinem WEG Kommilitonen redete ich jeden Abend stundenlang in der Küche! Und ja, ich war super verliebt und er der begehrteste Mann im Erstsemester. Die Mädels scharten sich in einer großen Traubenkur um ihn, als ich ihn verließ. Sie folgten ihm auf Schritt und Tritt. Heute tut es mir unsagbar leid, dass ich das Thema Kommunikation nicht einfach in Ruhe mit ihm besprochen habe. Also, hake nach bei deiner Freundin, ob es an der fehlenden Kommunikation liegt und sprecht einmal miteinander. Vielleicht musst du lernen aus dir herauszukommen und kommunikativer zu werden? Dann müsst Ihr Euch nicht trennen..
     
  18. Frauen die altersmäßig zu dir passen, haben es meistens im Leben zu etwas gebracht, sind fest im Beruf etabliert und suchen einen Partner auf "Augenhöhe". Sehr gern auch einen "künstlerisch und intellektuellen Geist", jedoch bitte mit eigenem Einkommen!

    Dann verstehe ich nicht, warum du fragst. - Dann tue es doch und widme dich deiner Kunst..

    Oft wird hier von der Augenhöhe geschrieben.
    Eine akademisch gebildete, einigermaßen gut verdienende Frau möchte keinen Mann, der finanziell chronisch klamm ist. Sie möchte schön wohnen und gut essen, sie möchte ausgehen und verreisen. Sie möchte in ihrer Freizeit, in der gemeinsamen Freizeit mit ihrem Partner, nicht jeden Euro umdrehen müssen - oder permanent ihre Brieftasche zücken - für beide
     
  19. Übersetzung - Es passt nicht.
    Da gibt es keine Interpretation.

    Sie hat es versucht, Sie fand Dich nett. Es wurde nicht mehr.

    Das ist beim Kennenlernen normal. Manchmal weiß man es beim ersten Treffen, manchmal braucht es noch ein paar, bis man sagt, es passt nicht. Fehlende Chemie, Verbindung, Passung.
    Man entdeckt eine neue Seite des anderen, es entwickelt sich nicht weiter, die anfängliche Begeisterung erlischt.

    Akzeptiere es, es ist eindeutig. Hake es ab.

    M, 54
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)