1. Kann ich beim 3. Date fragen, ob er sich mehr vorstellen könnte?

    Hallo zusammen,

    wie seht Ihr das,
    ich (52 w.) habe einen Mann (55 J.) gedatet, vor 7 Wochen das erste Mal, unsere Wohnsitze liegen 250 km auseinander. Beim ersten Date kam er mir die 3/4 Strecke entgegen, es war sehr nett, wir haben uns gut verstanden und sehr offen miteinander geredet.
    Das zweite Date war am 01.05.2018, wir haben uns mittig getroffen.
    Es war wieder sehr nett, haben uns gut unterhalten. Ich muss dazu sagen, körperliche Annäherung gab es bis jetzt überhaupt keine.
    Beim dritten Treffen Ende Mai hat er mich besucht. Ich war aufgeregt, er vielleicht auch, es war schön, jedoch nicht so locker wie die ersten beiden. Der email Kontakt ist nicht regelmäßig, er meldet sich 1 Wochen nicht, das ist normal. Ich muss dazu sagen, er hat in seinem Profil geschrieben, suche Bekannte, bei Sympathie gerne mehr.
    Jetzt habe ich ihm geschrieben: Ich weiß, du suchst eine Bekanntschaft, ich denke den Status haben wir erreicht, könntest du dir vorstellen, dass unsere Bekanntschaft Potential für mehr hat, ober eher nicht.
    Was meint ihr, war es richtig zu fragen, oder offensichtlich, dass er "nur eine Bekannte sucht "?.
    Ich muss mich einem Schreiber hier im Forum anschließen, ich mag das Parallel-Dating auch überhaupt nicht, geht für mich in aller Regelmäßigkeit schlecht aus.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ehrlich gesagt, hätte ich das eher nicht gefragt. Eure Treffen reichen ja noch nichtmal für eine gute Bekanntschaft aus. Da ist ja immer ein Monat zwischendrin Luft, bis ihr euch wiederseht, dazwischen nur ganz wenig Geschreibsel, von Telefonieren sprichst du gar nicht, stattdessen davon, dass er sich normalerweise auch mal eine Woche gar nicht meldet, etc.
    Wenn solche großen Abstände zwischen den Treffen und anderen Kontaktaufnahmen liegen, dann vergisst man sich doch wieder?! So kann doch gar kein Bauchkribbeln entstehen, weil man keine Gelegenheit hat, sich kennenzulernen. Was soll er denn jetzt antworten?

    Ich denke, beidseitiges Interesse sieht anders aus. Vom Hocker scheinen ihn eure Treffen nicht gehauen zu haben.

    Bist du aktiv auf Partnersuche? Also so richtig ernsthaft? Dann würde ich Leute, die sowas im Profil stehen haben, gar nicht erst daten. Die suchen tatsächlich Bekannte, und bei Bedarf gerne auch ein bisschen Sex. Aber im Großen und Ganzen sucht der keine Partnerin. Schon gar nicht nach dem 3. Date.

    Du kannst uns aber gerne auf dem Laufenden halten, was er geantwortet hat. Wir helfen dir dann beim Übersetzen.
     
  4. "Bekannt" ist mir auch die Verkäuferin beim Bäcker. Schon jahrelang. Wer eine "Bekanntschaft" sucht, geht einfach regelmäßig Brezeln kaufen und schreibt keine Kontaktanzeigen im Internet. Einen weitergehenden Status habe ich nach 2x Treffen und ein paar Mails auch nicht wirklich erreicht.

    Männer schreiben, sie suchen eine "Bekannte", weil sie sonst von manchen Frauen nach dem zweiten Treffen mit der Frage nach einer Beziehung und nach dem dritten mit Erwartungen an "Verbindlichkeit", konkret eine bevorstehende Heirat konfrontiert werden (kannst Du in Parallelthreads zu dem Thema gerade lesen). ü50 wird kaum noch ein Mann Lust auf diese Form von Drängelei haben, die eher zu einer Frau in Torschlusspanik passt.
    Beziehungen entwickeln sich. Oder auch nicht. "Reden" beschleunigt das für mich eher nicht. Also würde auch ich eher schreiben "Mal schaun, was sich entwickelt", um diesen Druck rauszunehmen. So drängend ist es nicht (mehr) mit einer Partnerin.
    Auch Dein Bekannter scheint nicht drängend eine Beziehung zu suchen.


    Das spricht aus Deiner Sicht vielleicht dafür, den Mann "festzunageln", um "Konkurrenz" auszuschalten. Wird aber kaum funktionieren. In eurem Alter nicht und bei eurer Entfernung erst Recht nicht. Ich würde das als Klammern empfinden und ziemlich schnell Abstand nehmen.

    Wer Paralleldating nicht mag, weil es regelmäßig schlecht ausgeht, hat einfach ein Attraktivitätsproblem und daher wenig Auswahl. Daran würde ich an Deiner Stelle arbeiten.
     
  5. Und was hat er geantwortet?

    Meiner Meinung nach fragst Du zu früh. Ich an seiner Stelle würde mir denken: sie weiß so gut wie nichts von mir, und doch stellt sie mir solche Fragen, anscheinend geht sie recht wahllos an die Sache heran.

    Eine viel wichtigere Frage wäre doch die nach seinen derzeitigen Lebensverhältnissen. Ich will ihm jetzt nicht unterstellen, daß er gebunden ist, aber ich wäre als ungebundener Mann irritiert, wenn Dich das gar nicht zu interessieren scheint.

    An Deiner Stelle würde ich jetzt als nächsten Schritt in Richtung Wochenend-Ausflug denken. Denn wenn es um die Übernachtungsfrage geht, muß ein jeder Farbe bekennen.
     
  6. Liebe FS,
    es ist eine wirklich dumme Idee, sowas zu fragen, wenn Du ihm ohnehin schon geschrieben und unter Druck gesetzt hast. Denn jetzt hast Du eher eine andere Fragestellung, nämlich: ob es falsch war, ihn zu fragen.
    Die Antwort ist einfach: ja, es war falsch und zwar doppelt. Ihr habt euch in 7 Wochen 3 mal getroffen, zwischen den Treffen gibt es wenig Schreibkontakt. Das heißt, dass ihr noch ganz am Anfang des Kennenlernens steht, also ganz weit weg von der Möglichkeit sich entscheiden zu können, ob es mehr wird.
    Darüber hinaus heißt die geringe Kontaktfrequenz und auch das Schreiben (=Distanz): das Interesse aneinander ist nicht besonders groß.
    Er sucht Bekanntnschaften - seine Prio. Willst Du keinen Bekannten sondern einen Partner suchst, sollten solche Männer Deine allerletzte Priorität haben (Zeitfülller), d.h. garnicht erst kontakten.

    Zum Kennenlernen gehört, sich oft zu treffen. Schreiben ist kein Kennenlernen sondern Informationsaustausch zweifelhaften Wahrheitsgehalts. Insofern solltest Du auf die entfernung achten. Als ich noch gedatet habe, war alles über einen Radius von 50 km tabu, weil man sich nicht mal eben abends treffen kann und aucch nciht jede Woche.
    Was ich auch nie gemacht habe: sich auf halber Strecke treffen. Auch sowas zeigt, dass beiden der Weg zueinander zu weit ist.

    Mal was Allgemeines zum Kennenlernen in der fortgeschrittenen Lebensphase, in der ihr beide seid: Beide haben eine Menge erlebt, sind dadurch geprägt und haben eine ausgeprägte Persönlichkeit oft auch ein breites Kommunikationsspektrum. Das beeinflusst auch das Kennenlernen, d.h. Kennenlernen dauert länger, weil mehr kennenzulernen ist, bevor man sich für mehr entscheiden kann.
    Das ist nicht nur bei Liebeleien so sondern auch bei Freundschaften. Schau' Dich mal im Leben um und Du wirst sehen, dass die wenigsten Menschen in Deinem Alter noch tiefe neue Freundschaften eingehen/finden.
    Insofern solltest Du das Dating wesentlich entspannter angehen und Dein Lebensglück nicht davon abhängig machen, dass es mit irgendeinem Mann was wird, den Du 2-3 mal gesehen hast. Wenn er seinen Verstand halbwegs beisammen hat, dann kommt raus, dass er sich nach 3 Treffen nicht für mehr entscheiden kann - weil er Dich noch überhaupt nicht kennt.

    Das wundert mich nicht, wenn Du in den 50ern immer noch glaubst, einen Mann nach 3 Treffen zu was auch immmer verpflichten zu müssen.
    Es gibt auch viele frauen iin den 50ern, die sich nicht so schnell festlegen, sondern sich die Entwicklung in aller Ruhe anschauen - kein alleiniges Männerthema.
     
  7. Unabhängig davon,wie toll ich den Mann finde,wenn er nicht gewillt ist mich zu besuchen und das Treffen aushandelt,wäre mein Interesse gegen Null. Ich hatte mal jemand kennengelernt,er hat gesagt-er besucht doch keine Frauen,die sollen zu ihm kommen-das hätte mir damals zu denken geben müssen. Wie auch immer,für mich sieht es nicht so aus,als ob der Mann ernste Absichten hat,deswegen gar nichts mehr sagen,du kannst höchstens schreiben,dass du es dir anders überlegt hast oder du hast jemanden kennegelernt. Denk lieber daran,warum die mangelndes Interesse seitens des Mannes nicht erkennst und versuchst ihn dazu bewegen,dich zu mögen. Sonst haben wir wieder mal einen Tread-hilfe, bin mit einem Distanzler zusammen. Der Mann hat kein richtiges Interesse,punkt.
     
  8. 250 km entfernt würde ich sowieso niemanden daten. Insbesondere niemanden der eine Bekannte + sucht.

    Ihr habt euch dreimal gesehen, schreibt kaum, telefoniert nicht miteinander. Reicht dir das? Was willst du überhaupt von ihm?
     
  9. Ich finde deine Frage völlig okay. Schließlich wohnt ihr auch etwas weiter auseinander und man kann sich nicht einfach mal so nebenher treffen und alles ganz natürlich entwickeln lassen.
    Nach drei Treffen weiß man, ob da Potential für mehr besteht. Und nach mehr hast du ja nicht gefragt. Da du offensichtlich keine Lust hast, als Gespielin, die einmal pro Monat besucht wird, zu enden, ist es auch angemessen, nachzufragen, wie der andere euch sieht.
     
  10. Drei Treffen in 7 Wochen würden mir definitiv nicht reichen, um mir »mehr« vorstellen zu können. Ich wüsste zwar, ob ich eine vierte Begegnung anstrebe ... doch ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, schon jetzt eine Entscheidungsrichtung vom Gegenüber zu erwarten.

    Nun gut, dafür ist es zu spät. Vielleicht versuchst du, wieder einen Gang herauszunehmen und teilst ihm das auch vorsichtig mit. Zu verlieren hast du nichts, denn entweder er ist bereit, dir deine Geschwindigkeit nachzusehen, oder aber er hat sich längst zurückgezogen.
     
  11. Vielen Dank NormaJean für deine Stellungnahme. Er hat zurückgeschrieben. Wortlaut: Ich weiß nicht warum du mich gerade jetzt so etwas fragst, immerhin bin ich dir Strecke zu dir gefahren (im umgekehrten Falle hättest du es womöglich nicht gemacht, (ich muss dazusagen, er hat mich nicht eingeladen, warum soll ich dann zu ihm fahren) Die Bekanntschaft könnte Potential haben, aber dazu fehlen im Moment die Gelegenheiten sich zu treffen. Er sieht es nur als Bekanntschaft, nicht mehr. Frage, soll ich mich auf andere Kontakte konzentrieren und ihn ad acta legen ? Ich denke, wenn er eine Nette in seinem näheren Umkreis datet, bin ich sofort weg vom Fenster.
    Ich muss zugeben, er gefällt mir und ich mag seine Art. Ich kenne ihn allerdings noch nicht so gut. Er hätte auch schreiben können, nach drei Treffen kann ich mir ein weiteres nicht vorstellen (hätte auch sein können) . Was mir nur aufgefallen ist, er hat überhaupt nicht den körperlichen Kontakt gesucht (ich meine dieses Gefühl einem Menschen, den ich attraktiv finde nahe zu sein) Ich denke er findet mich nicht besonders attraktiv, sonst hätte er Möglichkeiten genutzt, z.B an den Schultern berühren, kurz meine Hand halten etc. aber da war gar nichts. Na ja, ich denke ich mache einen Schritt über die Sache, das nimmt kein gutes Ende, ich sehe es schon. Wie habe ich einmal gelesen, es ist wahrscheinlicher einem Terroranschlag zu Opfer zu fallen, als mit über 50 einen Partner fürs Leben zu finden. Der Verfasser hatte recht. Ich dachte schon, dass es nicht leicht wird, aber dass es so schwierig wird habe ich es mir nicht vorgestellt.
     
    • # 10
    • 08.06.2018
    • nuri
    Ich hätte ihn das niemals gefragt, schon gar nicht, wenn er so unverbindlich ist. Begeisterung sieht tatsächlich ganz anders aus.
    Noch nie habe ich einen Mann sowas gefragt. Wenn er sich mehr vorstellen kann, muss man nicht fragen, sondern man merkt das. Und ich gebe NormaJean recht: mit einem Mann, der in seinem Profil stehen hat, dass er eine Bekannte sucht, hätte ich nicht mal eine einzige Mail gewechselt, und schon gar nicht hätte ich ein Date ausgemacht. Und ganz bestimmt wäre ich ihm nicht auch noch entgegen gefahren. Kann gut sein, dass er parallel datet. Zeit genug hat er, ihr wohnt weit voneinander entfernt; allein das wäre für mich ein Ausschlusskriterium gewesen.
    Wenn ich mal kurz zusammenfassen darf: verschwende deine Zeit und Energie nicht. Sieh dich nach einem Kandidaten um, der sich engagiert. Dem musst du dann auch nicht solche Fragen stellen, das erübrigt sich ganz schnell.
    Es tut mir leid, dass ich dir so gar nichts Positives sagen kann. Aber vielleicht, hoffentlich, bewahrt es dich vor einer großen Enttäuschung.
     
  12. Es sieht nicht so aus, dass er zu mehr Lust hat, er tut sich damit sehr schwer! Dass du ihn fragst, ob mehr Potential für mehr als nur Bekanntschaft bei ihm da ist, sehe ich nicht fragwürdig, da ich eher für Klarheit bin, als für verschwommene und unterdrückte Geschichten! Offen auf Menschen zugehen, ist meine Devise, dadurch klärt sich fast alles und zwar relativ schnell!
     
  13. Wenn Du mehr möchtest, dann ist es richtig es früh anzusprechen.

    So wie ich seine Aussage verstehe und seine Meldefreufigkeit, ist die Chance groß, dass es für ihn die falsche Frage ist.

    Aber dann weisst Du früh genug, ob er für Dich richtig oder falsch ist.
     
  14. Guten Morgen,

    liebe FS, entweder hast du so einen 'alles kann, nix muss-Kauz' erwischt, oder einen, der es wirklich sehr langsam angehen lassen will, ein Gebeutelter vor dem Herrn mit Ängsten, oder ein 'mal sehen' Mann.
    Nun, sieben Wochen, drei Dates und die Ferne, die Olfaktorisches und so, gar nicht zulässt, damit zwei Menschenschnauzen aufeinanderplautschen können, ist ein Erschwernis.

    Ich finde, du hast deine Frage an ihn, sehr angenehm formuliert und das ist völlig in Ordnung. Nun wirst du sehen, wie er darauf reagiert. Vergiss dein Bauchgefühl nicht mit einzubeziehen.

    Viel Glück und Daumendrück!
     
  15. Nach drei Treffen ohne körperliche Annäherung und bei dem das 3. Treffen nicht so locker war, finde ich Deine Frage übereilt. Ich hätte abgewartet, ob er zeigt, dass es auch bei ihm geknistert hat. Sowas muss ja auch nicht offen verbalisiert werden. Ein paar Berührungen, Blicke, Händchen halten, Treffen mit kürzeren Zeitabständen - alles Indizien, aus denen man lesen kann - wenn man denn will.

    w30
     
  16. Liebe FS, du hast nach meinen Erfahrungen und Erkenntnissen richtig gehandelt, es gibt ein altes Sprichwort das heißt, so wie man startet, so liegt man im Rennen, aus diesem Kontakt wird wohl nichts mehr werden können, ihr habt unterschiedliche Nähe und Distanz Bedürfnisse, da kann es nicht mehr werden, denn einer leidet immer darunter und in diesem Falle bist du es, dann lieber gleich beenden was ich empfehle! Such dir einen Mann, der ähnliche Grundbedürfnisse wie du hast!
     
  17. Gar keine gute Idee ......
    - die Idee, ihn jetzt schon zu fragen, ob er sich vorstellen könnte .... wie denn? Er hat dich 3 mal gesehen ..... was soll er sich da vorstellen? Wie du vor dem Traualtar ausschaust? Will er gar nicht.
    - die Idee, ihn schriftlich zu fragen ist nochmals schlechter ... sorry, so etwas habe ich beruflich "In der Anlage übersende ich Ihnen meinen Vertragsentwurf.". Kannst du ihn nicht beim Date situativ darauf ansprechen?
    Ich sehe da keine Zukunft - du zeigst ihm genau eines- du respektierst ihn null.
     
  18. Vielen herzlichen Dank Euch allen,
    Danke für die konstruktiven Beiträge
    Danke auch für die kritischen Beiträge,
    auch die geben mir eine andere Sichtweise
    auf das Thema.
    Ich bin zu dem Entschluss gekommen, den Kontakt nicht
    weiter aktiv zu verfolgen, werde mich an anderer Stelle
    engagieren (männlich 57 J - 95 km entfernt )
    Schöne Grüße
     
  19. Klar. Wenn Du völlig unattraktiv wärst, wäre er nicht gefahren.

    Warum denkt frau darüber eigentlich nicht nach, bevor sie sich mit einem Mann trifft, der 250 km weit weg wohnt? Bei mir war immer fein brav der Radius auf irgendwas um die 50 km eingestellt, weil für mich ein Umzug eher nicht in Frage kommt. Hätte mich jetzt eine Frau kontaktiert oder ich hätte eine zufällig im Urlaub kennengelernt, die "der Knaller" ist, dann überlegt man doch anders, als wenn man erstmal im "Katalog" die Auswahl hat.

    Wenn mich eine Frau angeschrieben hätte, die 250 km weit weg wohnt, dann kommuniziere ich doch irgendwie mal darüber oder entwickle ein Gespür dafür, ob ein Umzug überhaupt denkbar wäre. Sorry, dieses naive "Ich gucke mal auf der ganzen Welt, wo ich mich verliebe und dann denke ich darüber nach, ob das realisierbar ist" finde ich völlig dämlich. Frauendenke (wobei ich natürlich gleich um Entschuldigung bitte für die Pauschalität).

    Ja, wenn frau so herangeht, ist das wohl wahr, aber ein dummer Spruch. Du kannst ja in Afghanistan Urlaub machen und so die Wahrscheinlichkeit erhöhen...
     
  20. Liebe Finnja,

    du scheinst eine sehr liebe und ehrliche Frau zu sein. An deiner Frage finde ich nichts verwerfliches. Du empfindest wahrscheinlich sein Verhalten paradox und wolltest einfach Klarheit. Denn einerseits nimmt er es in Kauf für dich satte 500 km (hin und zurück) zu fahren und andererseits nimmt er sich nicht mal die Zeit, um mal ne Minute zu telefonieren. Ich finde dieses Verhalten seltsam. Ich passe bei Männern auf, die nicht gerne telefonieren und sich selten melden, es kann sein, dass er gebunden ist. Sie möchten es dann nicht selbstverständlich machen, dass sie auch mal spontan angerufen werden können, so vermeiden sie Telefonate komplett. Ich an deiner Stelle würde ihm vorschlagen, ihn auch mal zu besuchen. Achte, wie er darauf reagieren wird. Ich denke, Männer, die in ihren Profilen „Bekanntschaft“ angeben, sind solche, die was lockeres suchen. Schließlich kann er später sein Gewissen damit beruhigen, dass er ja dir keine Hoffnung gemacht hat, weil er von vornherein klar gemacht hat, dass er nur eine Bekanntschaft möchte. Ich denke, er ist nicht der Mann, der dich glücklich machen kann. Er ist extremst distanziert. Und ja, konzentriere dich mehr auf andere Bekanntschaften, denn so wie es aussieht, tut er das auch.
     
  21. Liebe finnja
    Grundsätzlich würde ich keinen Mann daten, der angibt, nur eine Bekanntschaft zu suchen. Es sei denn, ich habe auch eher Lust auf eine unverbindliche, vorwiegend erotisch orientierte Geschichte. Denn so interpretiere ich das.
    Ich finde es aber sehr gut, dass du ihn nun gefragt hast, in welche Richtung das für ihn gehen könnte.
    Denn nur für einen Bekannten würde ich den Aufwand des Hin- und Herpendelns bei 250km Entfernung auch nicht betreiben. Und man sollte schon vor dem ersten Sex geklärt haben, ob der andere eher auf Beziehung gepolt ist oder nicht.
    Hm, also das ist eine recht defensive und fast schon unfreundlich-unterstellende Antwort. Meine Erfahrung ist, wenn jemand so reagiert: Am Ende verletzt er einen.
    Andererseits, ich finde, wenn dir der Mann gefällt, solltest du in Zukunft auch klar von Beginn an sagen, ob die Distanz ein Problem für dich darstellt. Und wenn ein Mann 250km zurück legt, um dich zu sehen, dann solltest du dich auch bedanken und proaktiv anbieten, ihn das nächste Mal zu besuchen. Sofern du denn Interesse an einem weiteren Kennenlernen hast.
    Vielleicht wäre es klug gewesen, dein Interesse an ihm deutlich zum Ausdruck zu bringen. Anstatt nur eine Stellungnahme seinerseits zu fordern. Dann hätte er auch deine Mail anders gelesen und das Kompliment mitbekommen, das ja irgendwo zwischen deinen Zeilen versteckt ist.
    Ich kann einer Frau nur raten, sich nicht ewig mit den Zaghaften und Misstrauischen abzugeben. Aber ich gebe dir ganz recht, so was bespricht man doch am besten face-to-face.
     
  22. Ehrlich gesagt finde ich seine Antwort plausibel und passend. Er ist eben nicht verliebt und weiß noch nicht, ob es Potenzial hat. Deswegen auch keine Körperlichkeiten. Er nimmt sich anscheinend Zeit. Das, oder er findet dich nicht anziehend.

    Das ganze hat ja keine Zukunft wenn man so wenig engagiert ist. Er hat schon Recht, er ist mehr zu dir gefahren. Macht doch am Wochenende was zusammen! Ich verstehe nicht, wieso ihr so wenige treffen habt und auch so selten Kontakt, wenn ihr euch doch kennenlernen wollt?

    Ich merke, du hast ein schlechtes Bauchgefühl und warst die ganze Zeit distanziert. Ich finde es gut dass du gefragt hast. So weisst Du bescheid und kannst entscheiden ob du es weiterführen willst oder nicht.

    Ich persönlich würde mich öfter Treffen wollen, wenn mir der Mann so gefällt.
     
    • # 22
    • 08.06.2018
    • nuri
    Liebe FS, ich habe mit 56 zum 2. Mal geheiratet, am 60. Geburtstag meines Mannes. Ich musste ihn am Anfang nie fragen, ob er sich mehr vorstellen kann. Innerhalb von 3 Wochen waren wir ein Paar, jetzt sind wir schon wieder über 7 Jahre verheiratet. Übrigens wollte er heiraten, und er wollte von Anfang an was Verbindliches. Er hat keine Bekannte gesucht, sondern eine ernsthafte, auf Dauer angelegte Partnerschaft. Er wollte mich auch nie auf halber Strecke treffen, sondern er hat mich die ersten Male besucht. Allerdings war es auch nicht so weit. Für einen Mann, der 250 km von mir entfernt wohnt und eine Bekannte (!) sucht, hätte ich mich nie interessiert.
    Er hat dir nun eine freundliche Abfuhr erteilt. Streich diesen Mann aus deinem Leben und wähle die nächsten Kontakte mit Bedacht.
     
  23. da kannst du dir aber sicher sein, dass das nix mehr wird. Gelegenheiten kann man sich schaffen, sofern man möchte. Wäre der Mann jetzt interessiert oder würde Potential sehen, würde er alles stehen und liegen lassen. Männer sind anfangs übereifrig und süss, insofern sie die Frau wollen. In deinem Fall ist es leider nicht so. Kopf hoch!
     
    • # 24
    • 08.06.2018
    • void
    Hm, seine Antwort ist ja nicht so supertoll. Ich empfinde aber Deine Frage als sehr drängelnd. 3 Treffen, keine Körperlichkeiten und er soll sagen, ob da mehr ist? Wieviel kann man über einen anderen erfahren bei 3 Treffen?
    Vielleicht hat er jetzt auch den Eindruck bekommen, DU selbst sähest keine Zukunft für ein "Mehr", also dass Du nur suggestiv gefragt hast mit der Absicht "sag du, dass es nichts wird zwischen uns, denn ich will es nicht sagen".
    Könnte auch sein, dass er sich auf den Schlips getreten fühlt, als sollte Deine Frage suggerieren, er mache zu wenig, hätte zu wenig Zeit usw..

    Kann man so und so deuten.

    Als ich die Überschrift gelesen hatte und noch nicht Deinen Eingangspost, habe ich gedacht, gegen eine allgemeine Frage "was suchst du, Beziehung oder loses Verhältnis oder F+" wäre nichts einzuwenden gewesen. Aber ich hätte niemals dazu geraten, konkret auf Dich bezogen zu fragen. Es übt ja Druck aus, wenn einer ein Statement abgeben soll zu Dir, und wenn es zu früh ist, geht das nach hinten los.

    Naja, vielleicht war es doch gut, so zu fragen. Durch seine Antwort siehst Du nun klarer, dass er die Fahrt zu Dir als große Leistung sieht, die Du nicht erbracht hättest. Interpretieren würde ich das so, dass ihm schon die Belastung der Entfernung aufgefallen ist. Und ich würde weiter spinnen, dass er, WENN er Zeit für Dich haben will, Dich auch wichtig findet. Die Frage ist, ob Dir das reichen täte.

    Wenn er nicht an Dir interessiert wäre, hätte ich eine andere Antwort erwartet. Weil er ja durch Deine Anfrage leichter rauskommen könnte aus der Nummer, als wenn er das Gefühl hat, Du seiest schon super verliebt und er muss nun sagen "war nix".

    Ich glaube, er fühlte sich unter Druck gesetzt und ist einer, der länger braucht, um sich zu entscheiden. Der Grund steht auf einem anderen Blatt, also ob er noch zwanzig Frauen trifft und vergleicht oder ob er viel zu tun hat und es sehr langsam angehen lassen will.

    Ich finde, Du bist eine von der sehr schnellen Sorte.
     
  24. Das ist schnell für jemande, die Paralleldating verwerflich findet...
    Und irgendwie vom Regen in die Traufe, denn 95 km sind auch nicht wirklich alltagstauglich. Trotzdem viel Erfolg!
     
  25. Liebe TE
    wir leben im dichtbesiedelten Deutschland, zwei Gründe fallen mir ein warum ich den Radius so einstelle.
    1. Ich hab schon alles durch was nicht bei 3 auf den Bäumen war, heißt ich bin in vielen Lokalen usw. einschlägig bekannt und am Abend findet man mindestens eine Verflossene vor.#
    2. Ich will nur Sex, unabhängig ob ich eine Frau zu Hause sitzen hab oder nicht.
    Übersetzt suche Sex bei Symphatie gehen wir auch mal essen.
     
  26. Objektiv ist die Frage zu früh.

    Aber ich finde es o.k., dass du gefragt hast. Offenbar brauchst du eine Antwort und Klarheit. Dann muss man fragen statt mit einem Thema schwanger zu gehen.

    Ich denke, er wird einer Intensivierung des Kontakts zwecks Beziehung nicht zustimmen.
     
  27. Ich würde diese Antwort wie eine kalte Dusche empfinden. Ganz klar: Deine Frage gefiel ihm gar nicht und seine Antwort darauf klingt in meinen Ohren ungehalten und unfreundlich.

    Auch finde ich die Antwort auf deine Frage insofern merkwürdig, dass er sich scheinbar rechtfertigt. Dass er die Strecke zu dir gefahren ist. Fast so, als sei das schon ein großes Opfer gewesen - etwas, was du für ihn wohl nicht getan hättest. Irgendwie beginnt da jetzt schon so eine Art Aufrechnerei. Wer hat mehr, wer weniger "investiert" ...

    Aber du hast dich offenbar schon entschieden, ihn nicht mehr treffen zu wollen. Nach DER Antwort wollte ich es auch nicht. Von daher denke ich, es war schon okay, wie es gelaufen ist. Lieber die Sache früher beenden als noch ewig herumeiern und doch nichts erreichen. Zu viele Frauen trauen sich nicht, deutlicher zu werden aus Angst, ihn zu verschrecken. Das ist auch kontraproduktiv.
     
  28. "Ich finde, Du bist eine von der sehr schnellen Sorte."

    Ich bin sein 2014 getrennt, hatte vor ca. 2 Jahren eine kurze Beziehung (hielt 3 Monate)
     

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)