1. Ist das Gewicht ein Hauptkriterum?

    Wenn man als Frau nicht Modelmaße hat, wird man dann von den Herren sofort aussortiert? Mit 48 passe ich in keine Kleidergröße 38 oder 40 mehr. Gilt man dann als Fett, wenn man eine 44 trägt? Wonach geht Mann, wenn er eine Partnerin sucht. Ich bin bestimmt nicht hässlich, bin gepflegt, aber kein Modell. Ist Gewicht ein Hauptkriterium?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Nein, natürlich nicht! Das Gewicht bei Frauen hat nicht mehr Bedeutung, als die Größe bei Männern. Auch Männer von 160cm Größe finden eine Partnerin und genauso finden Frauen mit KG44 Liebhaber dafür!

    Lediglich die mengenmäßige Verteilung der Präferenzen macht es größeren Männern und schlankeren Frauen leichter!

    V.m48
     
  4. Liebe Katja,
    es ist für manche sicherlich ein wichtiges Kriterium. Manche Menschen - Männer wie Frauen - suchen sehr klar ein bestimmtes Idealmaß, das sie aber vielleicht ganz individuell definieren. Mainstream ist sicherlich Größe 36 bis 40, aber dann gibt es ja auch Männer, die gern etwas mehr Frau in den Händen halten. Und dann gibt es die, denen die Figur schlicht wurscht ist, wenn sie die Frau einfach "rundum mögen/lieben". Manchen kommt es vielleicht auch noch darauf an, wo das Gewicht sitzt: Sie mögen z.B. einen dicken Hintern und große Brüste - die wiegen halt auch ein bisschen was und passen nicht in Größe 38 :)

    Wenn du bei einer Onlineplattform wie EP angemeldet bist, hast du es mit Mainstream-Maßen sicherlich leichter, das heißt aber nicht, dass es hier gar keine Liebhaber von etwas mehr Körper gibt. Meist sind aber Aspekte wie Gepflegtheit und ordentliche Kleidung und Spaß am Leben universell :).

    LG und viel Erfolg
    w55 (selbst Größe 42 und in Kontakt mit Männern hier, "etwas mehr" kann also zumindest kein Ausschlusskriterium sein)
     
  5. Ich habe gerne etwas zum Anfassen andere Männer lieben eher sehr athletische oder sehr dürre Frauen. 100 % bin ich da aber auch nicht festgelegt. Extreme in Richtung adipös oder Magersucht gefallen mir aber auf keinen Fall.

    Ich bin mir sich in ihrem Geschmack absolut festgelegte oder starre Männer sind selten.
     
  6. Das Gewicht ist immer ein Kriterium, aber was viele nicht beachten ist das Geschmäcke sehr, sehr verschieden sind. Viele Männer mögen es wenn mehr an einer Frau dran ist(oder wie man so schön sagt, wenn sie etwas zum greifen haben ;) ), manche wollen halt lieber eine sehr dünne Partnerin, wieder andere stehen auf Frauen die einfach Kurven haben.(Frauen stehen ja auch auf unterschiedliche Typen von Männer, wir hätten ein Mega Problem wenn ihr nur die sportlichen Typen mit Sixpack haben wolltet :D )
    Konzentriere dich nicht darauf was andere von deinem Äußeren halten, solange du dich wohl fühlst wirst du auf Männer anziehend wirken und der Rest passiert dann von ganz allein. Falls du dich in deinem Körper nicht wohl fühlst, musst du für dich es ändern, nicht für andere.

    Hoffe das hilft dir, alles gute weiterhin :)
     
  7. Aus meiner persönlichen Erfahrung: Leider ja. Und das nicht erst mit 48, das ist schon als Teenager so.
    Meine Mutter hat mit 63 und Kleidergröße 38 (sie hat große Brüste) deutlich mehr Erfolg als ihre gleichaltrige Freundin mit Kleidergröße 46.
    Und das obwohl ihre Freundin deutlich jünger und gesünder wirkt als meine Mum (Kettenraucherin)
    Ich hatte mal mit Anfang/Mitte 20 eine Phase mit ~80kg auf 170cm und KG 42. In dieser Zeit war ich immer nur das pummlige Anhängsel meiner superschlanken Freundinnen, mit dem sich keiner befassen wollte. Gerade z.B. auf Partys oder im Urlaub war das immens frustrierend. Meinen Freund habe ich dann mit diesem Gewicht eher zufällig Online kennengelernt. Er hat auch selber zugegeben, dass er mich so auf der Straße erstmal nicht angesprochen hätte. Jetzt mit 60kg und KG 36 kann ich mich über mangelndes Interesse der Männer nicht beschweren. Im Gegenteil. Aber meinen Freund von damals habe ich zum Glück immer noch. Und er liebt mich schlank genauso wie er mich übergewichtig geliebt hat.

    w30
     
  8. Dass dürfte von Mann zu Mann unterschiedlich sein, wenn Du hier die Suchfunktion bedienst...
    Meine Partnerin passt mit 48 noch in Kleidergröße 34. Ich kann generell mit Kleidergrößen wenig anfangen und Dir daher nicht sagen, ob 44 nun noch akzeptabel ist oder nicht.
    Ich orientiere mich für mich selbst am Bauchumfang. Da ist für Frauen alles über 80 cm ungesund. Danach ist 44 etwas zu viel. Ich bin aber da nicht starr festgelegt.
     
  9. @Katja117
    Über Geschmack lässt sich streiten! Ich hatte mal einen coolen Drehbuchautor und Marathonläufer im Bett. Und ich war echt super verliebt. Im Bett hat es für mich aber einach überhaupt nicht gepasst. Sein Körper war soo muskulös und überall steinhart! Ich wusste gar nicht Wo ich hinfassen sollte. Mein Ex hingegen hatte einen "Buddha Bauch" und er war sooo sinnlich, leidenschaftlich und unglaublich sexy!!!! Nie hätte ich mir als Elfentyp je vorstellen können mt einem "fat man" zusammen zu sein. War ich aber. Grosse Liebe und Leidenschaft!!! Ich bin sportlich, schlank, Größe 32/34 mit leichten Rundungen. Mein Ex stand tatsächlich auf "magersüchtige" Model Typen. Also viel dünner als ich... Davon distanziere ich mich, denn ich mag es gerne gesund und muskulös. Also, Katja, trainiere deine Kurven und halte dich in Form. Wenn du kannst, nimm ein paar Kilos ab mit gesunder Ernährung und Sport. Aber letztlich gewinnen im Leben Glück, Sex-Appeal und Lebenslust und Charme und Selbstbewusstsein. Alles Liebe!
     
  10. Was ist denn das für eine Ausrede?

    Es mag zwar zutreffen, dass es mit zunehmenden Alter schwieriger ist das Gewicht zu halten oder abzunehmen, aber es ist nicht unmöglich.

    Weniger essen, mehr bewegen geht auch Ü50.

    Ich denke weniger abschreckend als deine Kleidergröße ist deine Einstellung dazu. Diese "dafür bin ich zu alt"-Ausreden. Das ist doch langweilig.

    Meiner Erfahrung nach stehen die meisten Männer auf normalgewichtige Frauen. Deshalb hat man mit Normalgewicht die größten Chancen beim größten Spektrum.

    Also wie wäre es, etwas Gutes für dich zu tun und gleichzeitig deine Chancen zu erhöhen, statt dich hinter bequemen Ausreden zu verstecken ?
     
  11. Ich nehme an, zu viel/zu wenig Gewicht abweichend vom Durchschnitt machts schwieriger, genauso wie zu klein (zumindest bei Männern) oder riesig groß (zumindest bei Frauen), zu große Nase, Pickel,... Aber das ist doch jedem bekannt. Grad beim Kennenlernen geht natürlich erst einmal viel über die Optik, bei Online-Partnerbörsen umso mehr. Da klicken viele weg, wenn ihnen die Fotos nicht gleich gefallen, das ist leider so. Im echten Leben lernt man gleich Gestik, Mimik und die gesamte Aura einer Person kennen und sieht dann eher über seine starren Vorstellungen hinweg. Ich muss leider sagen, ich hab auch die Erfahrung gemacht - als ich zehn Kilo mehr wog, haben sich viel weniger Männer interessiert, dabei war ich da noch viel jünger (Anfang 20). Und zwar im realen Leben, nicht auf Partnerbörsen. Aber man kann das entweder ändern (ich hab dann halt abgenommen, weil ich viel mehr Sport gemacht habe und mich auch einfach wohler fühle mit weniger Gewicht) oder man nimmt es hin und sagt sich: Es sind vielleicht weniger Interessenten, aber Glück oder Pech bei der Partnersuche hängt nicht davon ab, wieviele, sondern, ob der richtige für einen dabei ist. Also nützt es dann auch nichts, sich darüber zu viel Gedanken zu machen.

    w, 35
     
  12. Fang bitte nicht an Dir einzureden, das Du mit deiner Konfektionsgrösse keinen Mann findest. Geschmäcker sind verschieden! Und glaub mir, es gibt mehr Männer die auf etwas handfestes stehen. Hab bitte mehr Selbstbewusstsein. Für manche wird es zu viel sein und für andere nicht. Wichtig ist deine Ausstrahlung und das Du deinen Körper liebst. Dann bist Du auch für andere interessant.
    Ich hab bei Kleidergrösse 42 auch schon gesagt bekommen, das ich echt hübsch wäre, aber einfach zu viel an mir dran ist. Heute habe ich einen Freund, der mich so mag wie ich bin. Eine Freundin von mir hat locker 130 Kg. Keine Frage das das zu viel ist und ungesund. Sie ist aber in einer glücklichen Beziehung mit einem sportlichen Tennislehrer...
     
  13. Jein. Es kommt auf die Beweglichkeit an. Wenn ich mich angeleint fühle, weil die Frau mein Gehtempo und meine Ausdauer nicht mithalten kann, dann ist es in der Tat ein Kriterium.
     
  14. Auch wenn wir Frauen es nicht gerne hören:
    Die meisten Männer finden schlanke Frauen sexuell attraktiver,
    auch wenn es natürlich diejenigen gibt, die stärkere Frauen begehren.
    Ich denke, dass es evolutionär bedingt ist, dass sexuelle Attraktivität von Frauen für Männer eher vom Aussehen (und damit dem zeitlich bedingten Schönheitsideal) abhängt, während bei Frauen eher Intelligenz, Charakter, Stärke u.ä. als attraktiv empfunden werden.

    Bei der Wahl langfristiger Partner ist es die Frage, wie viel Gewicht jemand der (sexuellen) Attraktivität beimisst. Sehr oft ist das Gesamtpaket entscheidend, und viele Männer sind bereit Abstriche zu machen, wenn die Frau andere Merkmale hat, die er sich für eine langfristige Partnerschaft wünscht und die er anziehend findet.

    Beispiel: Mein Partner bevorzugt rein äußerlich knabenhafte Frauen mit langen Haaren, und hat sich aufgrund vieler anderer Vorteile für mich (klein, normalgewichtig, kurzhaarig) entschieden,nachdem er vorher eine sehr schlanke langhaarige Frau hatte, die aus anderen Gründen so gar nicht passte. Seine optischen Vorlieben lebt er heute in seiner Phantasie mit entsprechendem Bildmaterial aus.

    Problem beim online-Dating ist halt, dass andere Merkmale erst nach dem Aussortieren bemerkt werden könnten. man lernt sich eben nicht über gemeinsame Interessen, Gespräche, Humor... kennen, sonder eher gar nicht!
     
  15. Liebe Katja, wenn ich ehrlich bin erschließt sich mir die Sinnhaftigkeit solcher Fragen nicht. Ich versuche mich trotzdem an einer Antwort.
    Was nutzt es dir zu wissen, wenn die breite Masse der Männer Fitnessmodels tendenziell attraktiver finden als eine Ashley Graham?! Für mich ist die Figur eher Nebensache. Ich wollte hingegen nie einen Zahlenmenschen an meiner Seite, konnte mir nicht vorstellen einen Mann mit Rückenhaaren attraktiv zu finden.....am Ende habe ich genau so einen sehr geliebt und dann geheiratet. Der Mann einer Freundin von mir hatte immer blonde Frauen mit Traumfigur. Das war ihm auch immer sehr Wichtig. Diese Frauen waren irgendwie ein Statussymbol. Meine Freundin ist braunhaarig und rundlich und er liebt sie abgöttisch, behandelt sie liebevoller als all seine bisherigen "Traumfrauen". Ich glaube am Ende aller Tage verliebt man sich in den Menschen, jedenfalls wenn es so kommen soll und dann wird das äußere plötzlich nebensächlich. Vertraue da drauf, das der eine da draußen ist, der dich genau so liebt wie du bist.
     
  16. Ich denke schon, dass es eine Menge ausmacht - nicht zuletzt weil viele sich mit Übergewicht unwohl fühlen und dass dann auch ausstrahlen!
    Ich bin leider auch ein JoJo Opfer und ich spüre das unterschiedliche männliche Interesse sehr stark, je nachdem wie viel ich wiege - wobei ich immer zwischen 36-40 lag, also nie immens dick oder dünn war...
    Ich werde nie zierlich sein, und ein niedriges Gewicht zu halten fällt mir trotz Ausdauersport sehr schwer...Seit ich das akzeptiert habe und versuche meine “Vorteile” -also die Rundungen- zu betonen und sie “selbstbewusst” zeige, habe ich auch mehr Erfolg.
    Ich denke - wie einige sagten - dass die meisten Männer den Durchschnitt bevorzugen, vllt eher Tendenz zu schlank - als zu dünn...
     
  17. Ich habe seit Mitte 40 leider auch etliche Kilos zu viel, auch etwa Gr. 42 als eher kleine Frau. Als ich zwischen 46 und 50 auf der Suche war, hat dieses lebendige, freche, äußerst eigenwillige Weibsbild dennoch etlichen Herren sehr gut gefallen. Inzwischen bin ich mit einem Herrn aus dem oberen Management eines M-Dax-Konzerns verheiratet, es geht ihm sehr gut mit mir und er zeigt mich überall vor.

    Steh zu Dir selbst, tu, was Du willst und lebe Dein Leben, möglichst bunt und ausgefüllt. Dann kommt irgendwann der passende Mann.
     
  18. Meine Mutter ist knapp 57 und trägt schon immer Größe 36, von daher halte ich Ihr Alter für eine Ausrede. Ich kann Ihr Gefühl bezüglich des niedrigeren Marktwerts bei fülligeren Frauen nicht bestätigen. Viele dicke Frauen bekommen tolle Männer als Partner, offenbar haben von diesen genügend einen Fetisch, oder wenig Stolz und Selbstachtung. Für mich unvorstellbar, wie man mit einer fülligen Frau intim werden kann, aber das gibt es. Es besteht für Sie also kein Grund zur Sorge.

    w(27)
     
  19. Ich finde es immer schwierig, zwei einzelne Frauen zu vergleichen. Letztlich spielt ja auch Verhalten und Charakter noch eine Rolle. Ich habe auch noch keine Frau mit so deutlich mehr Gewicht gesehen, die wirklich gesund aussah. Aber das mag im Auge des Betrachters liegen.

    Einen Vorteil haben Menschen mit Übergewicht: sie können abnehmen, wenn sie ernsthaft etwas an ihrer Situation verbessern wollen. Menschen, die zu klein sind können praktisch nichts ändern. Menschen, die zu wenig verdienen, die Haare an den falschen Stellen haben oder deren IQ oder EQ manchen einfach zu niedrig erscheint, habens da im Grunde auch schwer.

    Was also sollen solche Fragen, bei denen gefühlt für mich immer mitschwingt "Das ist ungerecht, weil ich habe doch so einen tollen Charakter!". Auch da gibt es ja die Gegenbeispiele, bei denen der tolle Charakter dann trotz Gewicht zum sportlichen Partner verhilft. Und ja: Partnerwahl ist ungerecht und subjektiv und wird es hoffentlich trotz aller Gleichstellungsbestrebungen auch bleiben.
    Was also nützen die Antworten, wenn im Grunde doch klar ist: abnehmen könnte helfen oder eben gezielt nach einem Mann suchen, dem das Gewicht egal ist und der Restmensch gefällt?
     
  20. Nein, ich denke, da liegst du falsch, zumindest beim Kennenlernen im realen Leben. Ich bin momentan stark an jemandem interessiert, der etwas speckig ist und nur 1.70m. Jedoch hat er so eine tolle Ausstrahlung, vertritt tolle Werte und lacht viel. Das hat mein Interesse geweckt. Mein Ex war hingegen schlank und groß. Kann also alles ganz unterschiedlich verlaufen, wen man plötzlich gut findet.

    W30
     
  21. Liebe Katja, ich darf mich zu diesem Thema melden, da ich eine große Bandbreite von Gewichtsklassen in meinem Leben abgedeckt habe.

    Leider leider habe ich mehrere Stoffwechselstörungen und viele Kämpfe hinter mir. Vor 5 Jahren wog ich noch 90 kg bei 1,63m. Gleichzeitig war ich ausgesundheitlichen Gründen noch aufgedunsen. Das war unvorteilhaft, aber ich hatte immer einen Partner / Freund. Auch Verehrer hatte ich.

    Als ich es dann durch die Stoffwechselkur schaffte abzunehmen, ca 30 kg, da rannen mir die Herren schier das Haus ein (damas war ich 49 Jahre alt). Als mein Gewicht dann unter die 70 kletterte, motivierte mich kaum jemand mehr weiter abzunehmen. Und als ich dann ca 63 kg. wog (ich bin nicht schmal gebaut), da gab es so langsam Proteste.

    All die Jahre habe ich gekämpft, um das zu halten. Leider ist mein Gewicht wieder etwas hoch gegangen, jetzt bei ca 70 kg. Das ist auch noch völlig okay, ich bin sehr weiblich gebaut mit schmaler Taille.

    Leider leider befinde ich mich wieder in einer Abnehmphase, ich habe wieder einmal die Stoffwechselkur mit HCG Globuli begonnen, das einzige, was bei mir überhaupt anschlägt, aber Leidensdruck habe ich keinen.

    Aber eines weiß ich leider mit Gewissheit: mein Schatz hätte damals bei mir nicht angebissen. Er steht definitiv nicht auf dicke Frauen.

    Aber Du mit Gr. 44 dürftest nicht allzu dick sein, eher etwas moppelig. Das liegt für Frauen in unserem Alter im Rahmen.

    Ach und nochwas: love it, change it or leave ist :)
     
  22. Bei vielen Männern ist es das. Da muss man nicht drumrum reden.
    Wahrscheinlich sogar bei den "meisten".
    Und sind wir ehrlich, die meisten Frauen finden durchtrainierte, oder schlanke Männer ebenfalls attraktiver.
    Auf der anderen Seite hilft der durchtrainierteste Körper nichts, wenn einem die Art nicht zusagt, oder die Ausstrahlung.
    So wie manche Frau ein Bäuchlein beim Mann nicht stört, sondern sie eher auf die Ausstrahlung achten, ist das auch bei manchen Männern so. Und einen solchen solltest du dir suchen.
    Unterdessen solltest du dir nicht auch noch ein schlechtes Gewissen einreden lassen, oder dich verrückt machen lassen. Das ist es sicher nicht wert.
    Nein nicht jede Person kann aussehen wie ein schlankes Model.
    Das müssen hier auch noch einige lernen.
     
  23. Dein Gewicht ist gut, solange Du Dich damit gut und wohl fühlst! Wenn Du Dich gesund ernährs und Dich viel bewegst, sollte alles stimmen... Es gibt aber Menschen, die daran halten und aus gesundheitlichen Gründen keine Topmodel-Figur haben können. Sie dürfen auch leben und geliebt werden. Und die finden sicher auch ihre Fans.

    Meine Geschichte: Ich war bis etwa 25 mollig bzw. um 65-70kg mit 166cm. Obwohl ich ziemlich gutaussehend war, hatte ich nicht viel Erfolg bei Männern. Ich habe immer davon geträumt, einmal 52kg zu wiegen, nicht wegen Männern, vor allem um mich als "körperlich perfekte Frau" zu fühlen. Später habe ich mehrere Kilos verloren und endlich meine Traumfigur bekommen. Und wisst Ihr, was passiert ist? Ich habe überall, auch von vielen Männern (obwohl die Zahl meiner Verehrar rapid stieg) Kommentare bekommen, dass ich zu mager bin, und dass ich zunehmen soll. Dieses mal ist mir wirklich wurscht was andere wollen und denken. Ich fühle mich gesund und glücklich mit meiner Figur und versuche, sie zu behalten. Fertig!

    Zum Schluss: Nach einigen Beobachtungen habe ich festgestellt, dass die Männer Frauen am attraktivsten finden, welche sich in ihrem Körper gut und selbstbewusst fühlen, unabhängig davon, wieviel sie wiegen.
     
  24. Das kann ich so nicht glauben, viele Frauen werben ohne einen Text, indem sie das Bild frei machen und erwarten, dass der Mann das auch tut, solche Frauen habe ich immer weggeklickt. Es gibt Themen worüber nicht gerne offen gesprochen wird, ich bin überzeugt, dass das Gewicht im Durchschnitt schon eine große Rolle spielt. Natürlich gibt es immer Einzelfälle, die man auch hier liest, was einem letztendlich nicht weiter hilft.
     
  25. Eine Freunding von mir hat gerade mit deutlich Übergewicht und Mitte 50 geheiratet. Ihr Mann ist ein ganz netter Bär, also auch übergewichtig.

    Was mich eher stören würde, ich bin einige Jahre älter als du, trage Kleidergrösse 36, sehe nicht abgemagert aus, sondern wirke eher durchtrainiert, wie mir letztens ein wesentlich jüngerer Mann sagt (ich tue auch einiges dafür, inkl. gesunder ausreichender Ernährung) wie nicht gut du mit deinem wertvollsten Gut, deinem Körper und deiner Gesundheit, umgehst.

    Jeder zweite Mann in Deutschland ist übergewichtig, von daher hast du mehr Auswahl an Männer als ich.

    Also schaue nicht nach den Männern, die die angeblich wegen deinem hohen Gewicht nicht wollten, sondern schaue bei dir!, was du tun kannst, dir zu liebe und deiner Gesundheit.

    Fang an! und du wirst sehen, es wird sich einiges zum positiven ändern!

    W Ü55
     
  26. Bei mir ist es tatsächlich ein Hauptkriterium. Ich stehe auf schlanke Männer und bin selber auch schlank (167 cm/ 58 cm). Es ist einfach eine rein ästhetische Frage. Ich finde schlanke Männer mit flachem Bauch einfach supersexy. Erst recht in höherem Alter. Davon gibt es nur wenige. Mein Freund ist mit 54 ein solches Exemplar und ich bin froh, dass er das Thema so ernst nimmt wie ich. Wir genießen trotzdem gutes Essen, aber vielleicht in ein wenig gesünderer Variante als andere. Außerdem lieben wir es, gemeinsam zu joggen.

    Zu deiner Frage: Ja, für manche Menschen gehört das Gewicht zu den Hauptkriterien.
     
  27. Die Geschmäcker sind total verschieden. Ich habe Modelmasse, war auch schon mal einem Mann zu dünn. So ist das Leben, man kann nicht allen gefallen. Generell suchen sehr figurbewusste Männer schon auch eine schlanke Frau.
     
  28. Basierend auf meinen eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass es eher darauf ankommt wie du dich in deiner Haut fühlst. Bis vor kurzem hatte ich als schlanke junge Frau nur schlanke Partner gehabt, bis ich auf meine jetzige Affäre traf: 190 groß, Physiker und dazu leicht pummelig. Dennoch mit einer Portion Selbstbewusstsein ausgesattet und on top der beste Liebhaber, den ich bisher hatte. Er hatte mich mit seiner Persönlichkeit so geflasht, dass ich gerne über seine "pummelige" Figur hinweg sah.

    W, 26
     
  29. Liebe Katja
    Ich habe mal eine Studie gelesen, wo Bilder von simulierten Frauenkörpern gemäss Attraktivität bewertet wurden. Und schlanke bis leicht untergewichtige Körper kriegten da insgesamt schon die höchsten Werte.
    Aber da handelte es sich auch um eine Versuchsanordnung, wo man Unbekannte rein nach einem Kriterium bewertet, bzw. nur einen Faktor (Gewicht) verändert. Im echten Leben spielen doch auch weitere Faktoren eine Rolle, z.B. wie gepflegt jemand ist, die Körperhaltung, Mimik und Gestik, Proportionen usw.
    Du hast doch auch ein wenig Lebenserfahrung. War es denn bisher so, dass nur Frauen mit Modelmassen einen Partner fanden? Oder keimen da vielleicht Selbstzweifel auf, weil du im Grunde schlanker sein möchtest und nun denkst, dass "die Männer" dein Gewicht auch so störend finden, wie du?
     
  30. Frag dich doch einfach selber: Willst du einen dicken Mann? Ich will damit nicht sagen, dass KG 44 dick ist. Aber bestimmt hast auch du eine Schmerzgrenze beim Gewicht oder viel mehr der Figur eines Mannes. Und so geht es den meisten Menschen. Auch mollige Frauen finden einen Partner. Aber die Auswahl ist kleiner.

    Bei der Partnerwahl spielen viele Faktoren eine Rolle. Das Aussehen ist einer davon. Für einige ist er wichtiger, für andere weniger.
     
  31. Das würde aber implizieren, dass die fülligeren Männer auch auf Frau mit etwas mehr stehen.
    Da täuscht Du Dich, gerade das Gegenteil ist oft der Fall.
    Wo der deutlich korpulente Mann (ab 10kg über Größe in cm -100), sich meist für normal klassifiziert, eine Frau ab KG 40 aber als zu dick schimpft. Ok,,aber braucht es so einen Typ Mann?

    Gewicht, Größe - ich denke, es gibt gängige Ideale, und je mehr man davon abweicht, desto schwieriger wird es ein passendes Gegenüber zu finden.
    Es ist das Gesamtpaket, das zählt, und der individuelle Geschmack.
    Aber ich habe mich auch schon positioniert, deutliche Adipositas / und gleich groß / kleiner - da funktioniert für mich die (sexuelle) Anziehung nicht mehr, es kompensiert sich nicht. Wobei Größe relevanten als Gewicht wäre.

    Katja,
    es ist kein Hauptkriterium - wichtig ist , was strahlt Du aus, wie fühlst Du Dich, magst Du Dich.
    44 ist jetzt nicht schlank, es ist Vollweib, nicht "fett".
    Zeige es, stehe dazu, lerne Dich als FRAU zu fühlen und wertzuschätzen - Frau kann toll und umwerfend wirken.
    Du bist nicht das Frauchen, Du bist Frau.
    Ich denke es gibt genug Männer, die das mögen.

    Schau - ich habe kurze Haare und trage einen Solitär an der rechten Hand - 2 Ausschlusskriterien.
    Evtl auch noch meine Stimme, Stichwort Telefon, ich habe einen tiefen Alt. Soll zwar sehr angenehm klingen, aber damit verbindet Mann auch Klischees.
    Figur dafür Sanduhr, mit diesen klassischen Maßen, wirklich schlank...

    Katja, Du bist Du, ich bin ich
    Wir können uns über unsere persönliche "NoGo" Liste den Kopf zerbrechen, über "Marktwert" spekulieren. Und uns damit fertig machen und das Leben vermiesen.

    Oder sagen - ich mag mich, ich bin ich und es ist gut so.
    Und immer wieder bewusst darauf schauen, was sind meine Vorzüge.

    Und nicht nur die Optischen - Humor, Gelassenheit, Offenheit, Begeisterungsfähigkeit,.. Dein Lachen zählt.

    W,49
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)