1. Ich habe ein schlechtes Gewissen.

    Muss man dem Ehemann alles erzählen bezüglich der Vergangenheit?
    Auch wenn ich ihn damals noch nicht mal kannte? Mir ist Ehrlichkeit sehr sehr wichtig ,deshalb tut es so weh dass ich ihn bei einer Sache angelogen habe.. ansonsten hab ich ihn noch nie angelogen. Ich hab es auch nur getan, weil ich ihn damit nicht verletzen wollte. Was sagt ihr ?



    Moderatoren-Kommentar: Bitte halten Sie sich künftig an die korrekte Rechtschreibung. Danke.
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 10.05.2014
    • Gast
    Das kommt ganz darauf an, worin du ihn belogen hast. Wenn du ihm verheimlicht hast, dass du bis vor kurzem als Prostituierte gearbeitet hast, vorbestraft bist, eine ansteckende Krankheit hast, etc, dann ist das natürlich extrem. Wenn aber die Lüge nur eine "verschönerte Darstellung" von einer Nebensächlichkeit deiner Vergangenheit ist, dann ist das wohl okay.
    Bei der ungenauen Fragestellung wird dir hier wohl keiner so recht weiterhelfen können. Um was ging es denn?
     
    • # 2
    • 10.05.2014
    • Gast
    Das schlechte Gewissen hast du zu Recht. Ehrlichkeit ist für dich sehr, sehr wichtig, aber wenn es um die eigene Ehrlichkeit geht, kannst du nicht mehr damit umgehen? Für mich ist das verlogen.
    Vielleicht solltest du einfach mal dein Wertesystem überdenken. Ich zum Beispiel finde Ehrlichkeit um jeden Preis nicht erstrebenswert, weil Ehrlichkeit oft auch völlig unnötig verletzt. Aber letztendlich geht es ja um das, was du verschwiegen hast. Solange du dich hier genau darüber auch hier im Forum ausschweigst, kann man leider auch nur pauschal antworten.
     
    • # 3
    • 10.05.2014
    • Gast
    Ich sage Ehrlichkeit, sags ihm wenn er dich wirklich liebt bleibt er.

    Ausser deine Ehrlichkeit offenbart dass du ihn in etwas angelogen hättest worauf er sich nie in dich verliebt hätte.

    z.B. Ich könnte mich nie in eine Frau verlieben welche eine "wilde" Vergangenheit hatte und leider kriegt man das nur durch Freunde der Frau mit... Was auch peinlich genug ist. Jedenfalls würde ich in der Hinsicht angelogen werden, wärs vorbei.

    M.30
     
    • # 4
    • 11.05.2014
    • Gast
    hallo FS,

    erzähl es nicht.
    du könntest ihn mit etwas verletzen, was ihn nicht aktuell betrifft. Wozu? Um Dein Gewissen zu erleichtern?

    Da wirst Du aushalten müssen, mal nicht "ehrlich" zu sein. Das Ehrlich-sein hilft nur Dir, indem es Dein Gewissen erleichtert, ihm nicht, weil ihn die Info belasten könnte.

    Also: ihm zu liebe Deinem ehrlichkeitsanspruch nicht nachkommen, es sei denn es ist gravierend und könnte von anderer Seite an ihn heran getragen werden. Dem müsstest Du natürlich zuvor kommen.

    w,55
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)