1. Ich bin sehr ruhig/schüchtern.Habe Angst das beim ersten Date was falsch laufen könnte.Lösung?

    Ich bin sehr ruhig/schüchtern.Habe Angst das beim ersten Date was falsch laufen könnte.Lösung?

    Ich brauche immer eine zeitlang bis das ich so richtig aus mir rauskomme. Habe glaube ich nicht genug Selbstbewusstsein.Weis auch nicht wie ich das ändern könnte. Habe immer Angst davor das ich beim ersten treffen was falsch machen könnte.Habt Ihr vielleicht eine Idee? Wäre super
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 03.07.2009
    • Gast
    Naja Selbstbewusstsein schult keiner mit einer Idee... das wäre hartes Training.. aber es gibt nichts Gutes ausser , man tut es- wie Erich Kästner schon sagte.. also auf... date einfach... nichts sagen wirkt wie ein guter Zuhörer.. wenn wenigstens dein Gesichtsausdruck anteilnahme am Gegenüber zeigt... Lächeln ist immer nett ;-)
    Klappt es nicht beim 1. mal..dann viellecht beim 4. oder beim 40. bis dahin bist du garantiert gelassener.. wenn!!! Du damit beginnst- es zu tun ;-)
     
  3. Du gehst mit der Einstellung in das Date, dass du vor dem Kontakt "bestehen" musst. Ändere deine Betrachtungsweise dahingehend, dass es dir relativ egal ist, wie du ankommst. Freue dich lieber darauf, einen netten Menschen kennenzulernen. Konzentriere dich darauf, etwas über diesen Menschen zu erfahren - sowohl Informationen als auch Zwischenmenschliches.

    Ob du bei dem Kontakt ankommst oder nicht, muss allein den Kontakt interessieren. Du solltest nicht versuchen, das in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Gib dich einfach so, wie du bist. Und es ist gar nicht mal so, dass schüchterne Menschen schlecht beim anderen Geschlecht ankommen. Ich hätte zum Beispiel mit einer etwas schüchternen Frau kein Problem.

    Daten kann man genauso lernen wie Rad fahren. Spätestens beim 10. Date machst du dir über diese Fragen keine Gedanken mehr. :)
     
  4. Da Du vor dem ersten Treffen mit der/dem Betreffenden ja schon geschrieben/telefoniert hast, dann sprich doch Deine Befürchtungen einfach offen an. Wenn ein halbwegs "normaler" Mensch dahintersteckt, wird er/sie Dich verstehen undoder vielleicht sogar erleichtert sein, weil es ihm/ihr ebenso geht :)

    Ansonsten immer daran denken: prinzipiell kannst Du nichts falsch machen, wenn Dein Gegenüber Dich sympathisch findet, dann wird alles laufen (und wenn nicht, kannst Du getrost auf ihn/sie verzichten ...) Habe auch lange gebraucht, um das zu kapieren, habe aber auch dank EP die Erfahrung gemacht, dass es tatsächlich so ist ...
     
    • # 4
    • 03.07.2009
    • Gast
    @ 1,2,3 genau, finde ich auch. Ich hab es einfach angesprochen bei den ersten Dates, habe gesagt, dass ich nervös und etwas verunsichert bin, weil das alles neu für mich, das auszusprechen hat schon gereicht, der ärgste Druck war weg und eine Unterhaltung kam immer irgendwie zustande - klar, mal besser, mal schlechter, aber recht bald geht dieser Erwartungsdruck weg, und wenn du wie oben gesagt einige Male übst, ist das alles bald nicht mehr so schlimm ;-)). Alles Gute!
     
  5. @#3: Nein, ich würde das nicht vorher ansprechen. So etwas belastet die Situation nur unnötig. Wenn mir eine Frau vor dem ersten Date sagen würde, dass sie total aufgeregt sei und Angst habe, was falsch zu machen, dann würde ich mich zwar ein bisschen geschmeichelt fühlen, aber es wäre mir auch unangenehm und es entstünde eine unnatürliche und befremdliche Situation.
     
  6. @ #2 ThomasHH

    "Ich hätte zum Beispiel mit einer etwas schüchternen Frau kein Problem."

    Wirklich nicht? Was machst Du denn, wenn sie wenig redet und scheu ist und einfach nicht locker werden kann?

    Mir geht es wie dem Fragenden. Das Einzige, was es mir leichter macht, ist die Tatsache, daß ich mich tatsächlich mit eigentlich allen Männern treffe, mit denen der Kontakt längere Zeit läuft, auch wenn diese Kontakte nicht unbedingt hoffnungsvoll sind. Wenn ich mich dann wirklich mit einem sehr hoffnungsvollen Kontakt treffe, dann kann ich ab und an auf ähnlich Gesprächsthemen wie in den vorherigen Treffen zurückgreifen und währenddessen etwas ruhiger werden. Aber entspannt und unkompliziert bin ich dann auf keinen Fall - eben gerade nicht bei einem für mich tollen Mann. Ich bin fast verzweifelt, wenn ich das merke und weiß nicht, wie ich ihm und mir selbst da raushelfen kann.

    Übrigens habe ich in KI keine Junghans Uhr entdeckt :) Eigentlich schade, denn ich hätte gerne gewußt, wie mal abgesehen von meiner Figur meine Außenwirkung ehrlich eingeschätzt würde.

    Mary - the real
     
  7. @#5 Okay, vielleicht hängt es davon ab, wie "direkt" man vorher gemailt/telefoniert hat. Man ist ja auch nicht vor jedem Treffen gleich aufgeregt - ich hatte die Situation hier bisher zweimal, habe es beide Male "erwähnt" (nur kurz und eher beiläufig), dies wurde aber sofort aufgegriffen und "angemessen" reagiert (ich meine damit keine stundenlangen Erörterungen darüber, sondern ein kurzes "meinst Du, mir geht es anders", das hat aber gereicht :)) Die Treffen waren gar nicht unnatürlich, sondern sehr nett, auch wenn es nicht für mehr gereicht hat ...
     
  8. @#6: Wenn sie einfach nur ein bisschen scheu ist, dann erzähl ich eben ein bisschen mehr und geb ihr zwischendurch ein paar Vorlagen, wozu sie dann was sagen kann. Es ist natürlich schwer zu unterscheiden, ob sie nur schüchtern ist oder kein Interesse hat. Ich würde aber positiv denken und von Schüchternheit ausgehen.

    Ich hatte mal ein sehr merkwürdiges Date, das so ein bisschen in diesen Thread passt. Ich hab sie ohne explizite Fragerei dazu animiert, viel über sich zu erzählen. Sie war aber stets recht einsilbig und hat die ganze Zeit solche Sachen gesagt wie: "Ja, Mensch, ich muss dich ja jetzt auch was fragen - aber ich was gar nicht WAS!". Tja, bei dem Problem konnte ich ihr dann auch nicht helfen. :)

    Ich habe wohl verstanden, wen du mit dem Junghans-Uhr-Träger meinst - aber was soll der in Kiel gemacht haben?
     
  9. Ich habe letztens den Rat gehört, dass man seine eigene Schüchternheit und Nervosität durchaus ansprechen kann. Es macht einen greifbarer, einschätzbarer. Man wirkt weniger distanziert. Außerdem löst es die Spannung in einem selbst.

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich diesen Rat bisher noch nicht ausprobiert habe. Bisher habe ich meistens eine Fassade aufgebaut und allein versucht, auf die Situation der anderen einzugehen. Reaktion dafür war dann "ja kein Wunder, dass es bei Dir nicht klappt. Du bist überhaupt nicht als Person greifbar, sondern austauschbar, und deshalb total uninteressant."
     
    • # 10
    • 04.07.2009
    • Gast
    ich bin eigentlich auch recht schüchtern und das Gefühl etwas falsches zu sagen. Allerdings war ich beim 1. und 2. Date recht locker und so wie ich eigentlich bin. Die letzten beiden Male war ich eher "sprachlos", einfach deshalb weil eine gewisse Spannung da war ( bloss nichts falsch machen , weil ich ihn sehr sympatisch fand / finde.)
     
  10. @ #8 ThomasHH

    Das fragst DU ausgerechnet mich? :) Du bist doch Sportler UND Du suchst eine sportliche Frau. Na und weil ein Fischer ans Wasser geht um zu fischen, wäre ich ganz logisch davon ausgegangen, daß Du dort anzutreffen bist, wo Deine Zielgruppe möglichst zahlreich vertreten ist - bei regional nicht zu weit entfernt stattfindenden Sportveranstaltungen. Na und im hohen Norden waren in letzter Zeit mal von mir abgesehen ziemlich viele schlanke sportliche Frauen tagsüber sportlich und abends feiernd unterwegs. Außerdem war so einiges mehr dort los! Eine schöne Zeit hätte man sich sicher mit ein paar Bekannten machen können, zumal wenn man wie Du nur eine Stunde Anfahrt hat.
    Ich kann Dich beruhigen: daß wir uns begegnet wären ist zudem äußerst unwahrscheinlich, denn Du hättest sicher DIESE Uhr schon mal nicht getragen und bei der Masse von Leuten gehe ich trotz mollig wegen meiner kleinen Größe und meiner Schüchternheit unter und hätte im Fall des Anblicks einer Junghans höchstwahrscheinlich die Flucht angetreten :), womit wir wieder beim Thema wären.
    Und weil ich es wohl nicht auf meine letzte Frage hin mitbekommen habe: wieder alles ok und klappt es wieder mit dem Laufen bei Dir?

    Mary - the real
     
    • # 12
    • 05.07.2009
    • Gast
    Wenn Du Erfolg haben willst, impliziert das, daß Du auf die Schnauze fliegst. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

    Und: Was bringt es Dir, ihm alles recht zu machen, das geht eh schief. Sei einfach, wie Du bist.

    Und: Angst / Schüchtenheit nährt die Angst / Schüchternheit.

    mail mir mal: 7E2176FE
     
    • # 13
    • 27.06.2011
    • Gast
    Danke, ihr habt mir sehr weitergeholfen mit der Botschaft, dass ich nicht unbedingt gefallen muss...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)