1. Ich bin ein einen vergebenen Mann mit zwei Kindern verliebt

    Hallo,

    ich bin 27 Jahre alt und habe im März einen Mann in meiner Arbeit kennen gelernt, der zwei Kinder (1,5 und 5 Jahre alt) und eine Freundin hat. Ich habe schon nach kurzer Zeit sehr intensive Gefühle für ihn entwickelt. Wir haben im Zuge der Arbeit sehr viel Zeit gehabt uns zu unterhalten und er hat mir zu Beginn gesagt, dass er mit seiner Freundin nur noch wegen den Kindern in einer Beziehung sei und mit ihr zusammen wohne. Er hat sich damit abgefunden, mit einer Frau, die er nicht liebt, den Kindern wegen zusammen zu sein, was wohl auch seine Freundin nicht anders sieht. Sie streiten nicht und kommen gut zurecht, aber sie Lieben sich nicht mehr.
    Meine Gefühle für ihn wurden immer intensiver, jedoch wollte ich nie etwas sagen, da ich die Beziehung nicht gefährden wollte. Eines Tages kam er plötzlich auf mich zu und teilte mir mit, dass er sich in mich verliebt hat. Wir führen seither eine Affäre und ich habe die Liebe eines Mannes noch nie so sehr gespürt, wie bei ihm. Das Problem ist, dass er Angst vor der Trennung hat, da seine Freundin mit den Kindern dann zurück zu ihr nach Hause (ca. 2 Stunden entfernt) ziehen würde. Er liebt seine Kinder über alles und hat daher große Angst vor der Trennung.

    Ich bin derzeit sehr glücklich und komme mit der Situation gut zu recht. Wir reden offen über unsere Gefühle und Ängste. Wir wissen jedoch beide, dass das nicht ewig so gehen kann und dass er irgendwann eine Entscheidung treffen muss.

    Wie lange soll ich ihm Zeit lassen, um sich zu entscheiden? Er denkt immerzu, dass er seine Kinder verlässt, wenn er sich von seiner Freundin trennt.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Gar nicht!
    Man liest das hier jeden Tag. Mann lässt sich auf eine Affäre ein, und hält seine Affärenfrau mit Ausreden der Art "wir sind nur mehr wegen der Kinder zusammen" hin.
    Wenn du da nicht bald aussteigst, wird er dich die nächsten Jahre so warmhalten, weil mit dir kann mans ja machen! Eine echte Beziehung mit diesem Kerl darfst du dir nicht erwarten. Er hat es in seiner Familie mit seiner Partnerin und seinen Kindern bequem. Dazu noch dich als anspruchslose Affäre - für ihn ist alles bestens. Was sollte er daran ändern wollen?
    Wenn noch dazu die Möglichkeit besteht, dass seine Frau mit den Kindern wegzieht und er wirklich an den Kindern hängt, wird er das auf jeden Fall verhindern wollen. Dir erzählt er alles, dass du ruhig bleibst. Wichtig sind ihm aber die Partnerin und die Kinder, und das ist auch gut so!
     
  4. Dann ist doch alles gut und es gibt aktuell keinen Handlungsbedarf. Ich persönlich würde ihn diesen Kampf auf jeden Fall allein ausfechten lassen, es ist sein Problem und nur er kann es lösen. Wenn du ihm zusätzlich Druck machst (für den es ja nicht mal nen Grund gibt, weil du ja im Moment sehr glücklich bist), verkomplizierst du die Sache unnötig.
    Also einfach laufen lassen und genießen, solange es dich glücklich macht.
     
  5. Wieso Zeit zum Entscheiden? Du hast eine Affäre und schreibst selbst, Du kommst gut damit zurecht. Er sagt klar, er möchte sich nicht trennen.
    Das übliche Spiel. Mann ist unglücklich in seiner Beziehung und freut sich über eine Affäre, Frau lässt sich darauf ein und wundert sich, dass das keine Beziehung ist und auch nie eine werden wird. In geschätzt über 90% der Fälle wirst Du die Geliebte bleiben, er wird sich nicht trennen und Du hast die Wahl, Deine Leben als Affäre zu verbringen oder aber, Dir einen Partner auf Dauer zu suchen. Deine Entscheidung (wenn überhaupt eine notwendig ist), nicht seine...
     
  6. Also das Verliebtsein ist ja die eine Sache. Kann ich ja auch verstehen. Aber dass du dich so bequatschen lässt von ihm, a la "ich bin nur noch wegen der Kinder mit ihr zusammen"?! Das ist nun wirklich der billigste Trick, sozusagen aus dem Bilderbuch, den er dir da aufschwatzt. Und du selbst lässt das alles ungefiltert mit dir machen.

    Nehmen wir an, er macht das nicht mit Absicht und nicht, um dir zu schaden, so ist es aber trotzdem so, dass die Trennung der beiden noch nicht offiziell erfolgt ist, so dass er erstens Ewigkeiten brauchen wird, um überhaupt einen Entschluss zu fassen, und selbst wenn dieser zu deinen Gunsten ausfällt, wirst du nicht lange Freude dran haben, weil er ständig von schlechtem Gewissen geplagt sein wird und hin- und hergerissen sein wird zwischen der Welt, die er verlassen hat und dir. Mit dem wirst du auf lange Zeit keinen Spaß haben und Vertrauen kann sich so auch nicht tiefer entwickeln. Er wird so gesehen noch ewig brauchen um eine Beziehung zu verarbeiten, aus der immerhin zwei Kinder hervorgegangen sind. Das unterschätzt man manchmal, und gerade Männer sind gut darin.

    Naja, du hast ja gesagt, dass du im Moment keine Probleme hast mit der Situation. Dann würde ich die Zeit schon auch genießen - wobei mir das unmöglich wäre, bei der Vorstellung, dass der Mann, in den ich verliebt bin, abends mit Frau und Kindern am Esstisch sitzt, also eine mir völlig fremde Familie lebt, mit der ich nichts zu tun habe, mir aber ins Ohr säuselt, er würde mich lieben.
    Allerdings kann man dir nur raten, dass du dich nicht darauf VERLÄSST, dass er seine Familie tatsächlich verlässt um mit dir dauerhaft glücklich zu werden.
    Wahrscheinlich wirst du so eher als Affairenfrau enden, weil er bald auf den Trichter kommen wird, dass es für ihn so doch recht bequem und konfliktarm ist. Es geht dann eben auch ohne das ganz große Fass der Trennung aufzumachen. Wie lange du dir das bieten lässt, ist ganz alleine eine Frage deiner eigenen Schmerzgrenze.
     
  7. In deiner Verliebtheit ersparst du ihm den Streß, den eine Trennung unvermeidlich bedeuten würde. Das ist nett von dir, oder dumm, oder beides.
    Jetzt bist du glücklich, aber doch nicht so richtig, oder doch nicht wirklich langfristig gesehen, sonst würdest du hier ja nicht schreiben.
    Du hast dich ihm als problemfrei geoutet. Er wird daher kaum für dich Streß auf sich nehmen, und höchst erstaunt sein, wenn du in ein paar Wochen oder Monaten doch an der Situation was auszusetzen hast.
    Ich denke, das ist die Dynamik der Affärenfrau - irgendwann will sie mehr, kriegt es aber nicht, und leidet.
    Deshalb wird von Affären hier immer abgeraten.
     
  8. Und ewig grüsst das Murmeltier.... manchmal hat man schon gar keine Lust mehr, all diese netten Geschichten zu lesen.
    Natürlich ist er nur mit der Kindsmutter wegen der Kinder zusammen, und natürlich hat er Angst, die Kinder bei einer Trennung zu verlieren....blalblalbllbllaaa.
    Wie meine Vorschreiber/Innen: Du wirst seine Affäre bleiben, er kann ja unverbindlich mit dir Sex haben und bisschen verliebt ist er ja auch. Wenn es ihm dann in 1-2 Jahren zuviel wird, dann wird er dich fallen lassen...und du kannst dann hier schreiben, dass du Jahre verloren hast.
     
  9. Du solltest dir klar machen, dass der Mann gut lügen kann, kein Problem damit hat 2 Frauen sexuell zu befriedigen und ein kleines Doppelleben führt.
    Des weiteren sollte dir klar sein, dass er eine Frau geschwängert hat, die er offensichtlich schon 1 Jahr nach der Geburt nicht mehr ( oder noch nie) geliebt hat.
    Gerade in der Schwangerschaft und um die Kleinkindphase herum, braucht eine Frau die emotionale und tatsächliche Unterstützung des Mannes, wird das Urvertrauen eines Kindes gelegt.
    Er hat jetzt schon komplett versagt.
    Du bist zu mit einem charakterlosen und konfliktscheuen Mann zusammen, der dir tatsächlich vorlügen kann, dass ihm seine Kinder und du wichtig sind, wobei er jetzt schon durch dich und die Arbeit bedingt kaum Zeit mit diesen verbringen wird.
    Irgendwann wirst du dich fragen, warum du so naiv warst.
    Spätestens wenn du selbst Kinder willst( oder schlimmer, mit ihm hast)
    ( genau so ging es 5 Frauen die ich kenne!)
     
  10. Liebe Zwickmühle,
    das ist nun wirklich der älteste Trick der Welt, ich kann gar nicht glauben, dass Männer mit diesem Spruch "wir sind nur der Kinder wegen zusammen" immer noch "landen" können.
    Das kleinste Kind ist gerade mal 1,5 Jahre und es hat mit Sicherheit nicht der Storch gebracht. Als kannst Du davon ausgehen, daß Dein Affärenmann nach wie vor mit seiner Frau schläft und nicht im Traum daran denkt, sich zu trennen. Männer gehen fremd, sehr viele Männer gehen fremd, egal welchen Alters und in welcher Lebenslage. Nein ich pauschalisiere nicht, das ist einfach FAKT.
    Du hast einen Betrüger und Lügner vor Dir, der mit Dir schläft und daheim den lieben Ehemann und Vater spielt. Dazu gehört ein gerüttelt Maß an Kaltschnäuzigkeit! Wie man für so einen Mann intensive Gefühle entwickeln kann, ist mir ein Rätsel. Trenn Dich und such Dir einen aufrichtigen, freien Mann. Alles Gute dafür !
    w53
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  11. Du steuerst geradewegs in eine emotionale Katastrophe…für dich, ausschließlich für dich!

    Wie lange führt ihr die Affäre? Kurze Zeit oder vermutlich schon länger? An länger erkennst du, dass er nicht die Absicht hat sich zu trennen. Nicht heute und nicht morgen. Denn wärst du das Nonplusultra für ihn hätte er sich längst getrennt, trotz Kinder, Haus etc. Seine Kinder sind außerdem noch viel zu klein um die Trennung der Eltern zu begreifen. Sie wachsen in die Situation um die getrennt lebenden Elternteile hinein und alles ist gut, sofern sich Mama und Papa nicht gegenseitig zerfleischen.

    Wie schon geschrieben denke auch ich du bist eine nette Gelegenheit und willige Abwechslung. Nichts weiter. Und um die bei Laune zu halten greifen männliche Fremdgeher immer wieder gerne in die verbale schöne Worte-Kiste.

    Lass dich nicht länger für dumm verkaufen. Zeige auch du als Selbstwert gesunde Frau diesem Menschen den Stinkefinger und steige aus. Am besten sofort. Gefühle vergehen und tut es nicht mehr weh bist du durch.
     
  12. Guten Morgen FS,

    sieht das seine Freundin auch so? Hat sie Dir dies persönlich (auch) so mitgeteilt oder glaubst Du nur in Deinem Liebesrausch alle abgedroschenen Phrasen eines Mannes?

    Mmmhhh, und Du kommst damit gut klar?
    Ich vermute mal noch. Aber wie lange?

    Ich finde, das sieht nicht gut für Dich aus, wenn Du (langfristig) keine Affäre sein willst.
     
  13. Anscheinend kann fast jede naive Frau sich in einen Mann verlieben bei der Arbeit, wenn viel Zeit vorhanden ist! Diese billige Storry gibt es zu Tausenden, wer's glaubt und naiv drauf reinfaellt?
    Ebenso diese weitverbreitete Lüge; Mann bleibt wegen Kinder in der Beziehung, wer drauf reinfaellt und noch so naiv ist, selber schuld!
    Wie kann man bloß so naiv sein und das blind glauben? Seine Freundin weiß von dem alles garantiert nichts und glaubt alles sei mit Freund in bester Ordnung!
    Gar keine, keine Minute ! Er ist ein motorischer Lügner und Betrüger, missbraucht dich, deine Naivität und deine kostbare Zeit, das ist alles! Setze ihn unter Druck, sprich mit seiner Freundin, und du wirst sehen, du siehst ihn ganz schnell nicht mehr und duazu kommt, dass du deinen Arbeitsplatz vergessen kannst, so was macht man deshalb gar nicht und unter keinen Umständen am Arbeitsplatz!!! Eine ganz bittere und sehr teure Erfahrung, was man im Vorfeld unbedingt und einfach wissen sollte in deinem Alter!
     
  14. Liebe FS,

    willst Du Klarheit, ob er lügt?

    Sag ihm, die Heimlichkeiten seien Dir zuwider. Es sei ja mit seiner Freundin besprochen, dass es keine Liebe mehr sei, dann könne man die Sache ja auch unter sechs Augen besprechen und die Beziehung öffnen. Bitte ihn um einen gemeinsamen Gesprächstermin mit der Freundin und mach gleich konkrete Vorschläge. Alternativ könntest Du gerne auch alleine mit ihr reden, es sei ja bestimmt eine vernünftige Frau.

    Wollen wir wetten, dass das Schnucki panisch reagiert? Dass es x Gründe gibt, weshalb ein solche Gespräch der Freundin nicht zugemutet werden kann? Sie wird plötzlich psychisch belastet sein oder hat eine Stoffwechselkrankheit, man darf sie keinem Stress aussetzen....

    Hart, aber dann weißt Du, was Sache ist. Wenn Du noch Familie willst, solltest Du Dich nicht fünf Jahre von dem herzallerliebsten Kollegen verschaukeln lassen.
     
    • # 13
    • 09.06.2016
    • nuri
    Dass er mit seiner Freundin nur der Kinder wegen zusammen bleibt und dass sich die beiden nicht mehr lieben ist die gewöhnliche Lüge eines Mannes, der eine bequeme Affäre nebenbei haben will. Wie kannst du das nur glauben? Wie viel Zeit du ihm geben sollst für eine Entscheidung? Welche Entscheidung? Es gibt keine. Er hat dich als Betthäschen und vor allem hat er seine Lebensgefährtin, mit der er schläft und die er liebt und die gemeinsamen Kinder, die er natürlich auch lieb hat. Er hat seine Familie und dich zusätzlich - super! Der Traum vieler Männer, die nicht integer sind.
    Solange du still hältst und ihn nicht mir Forderungen nervst, geht eure Affäre weiter. Sie endet dann, wenn du unbequem wirst.
    So einfach ist das.
     
    • # 14
    • 09.06.2016
    • nuri
    Ja, und wenn du Pech hast, verschwendest du die wichtigen Jahre, in denen du einen Mann findest, mit dem du ein gemeinsames Leben planen und eine Familie gründen kannst. Du bist auf dem besten Wege, dir all das zu verbauen, und das wegen eines Kerls, der lügt und betrügt.
    Ich glaube, das Forum ist sich dieses Mal völlig einig; aber ich fürchte, du wirst nicht auf uns hören. Der Katzenjammer wird groß sein.
     
  15. Das wäre dann abzuwarten, das macht man in der Regel nicht von heute auf morgen, zumal sie sich ja gütlich trennen könnten. Deshalb ist die Angst vor der Trennung nicht wirklich nachvollziehbar.
    Du schreibst Du kommst derzeit mit der Situation gut zurecht. Wie lange noch? Wird nicht der Zeitpunkt kommen, wo Du Deinen Partner auch in der Öffentlichkeit als Deinen Partner sehen möchtest? Geburtstage, Weihnachten, Silvester, Einladungen etc.
    Der Zug beginnt bereits an Fahrt aufzunehmen, mache Dir Gedanken, was willst Du wirklich? Und, über den Vorschlag von @saepe_inscia würde ich ernsthaft nachdenken.
    Ich glaube auch, dass Du Dich auf eine Zeit mit viel "Herzeleid" einstellen kannst, wenn Du jetzt nicht noch vom Zug abspringst. Du wirst ein Zaungast bleiben, keine schöne Position.
     
    • # 16
    • 09.06.2016
    • void
    Eigentlich ist hier alles gesagt. Die Szenarien sind so gut beschrieben, insbesondere der Part, FALLS Du doch mit ihm eine Beziehung haben solltest, wie die dann wird. Gibt hier einige Fragen dazu, dass die neue Frau immer hintenan kommt, auch Fälle, dass die Mutter der Kinder dem Paar das Leben schwer macht, und vor allem, dass der Mann wegen seiner Schuldgefühle alles ablädt bei der neuen Freundin, die dann für alles Verständnis haben muss, die ihr Leben nur noch nach Mann, Kindern und Ex ausrichtet, um überhaupt ein bisschen was abzukriegen. Und insbesondere, dass der Mann sich aufreibt wegen seiner Schuldgefühle und bei seiner neuen Frau endlich relaxen kann, weil sie keine Ansprüche stellt. Wenn die Beziehung aus einer Affäre entstanden ist, hat sie auch gelernt, dass sie keine Ansprüche zu stellen hat, damit überhaupt was stattfindet. Als Gegenleistung bekommt sie Traumzukunftsvorstellungen und Blabla, wieviel besser er sich doch mit ihr fühlt. Kann ja stimmen, sollte man aber mit Vorsicht betrachten, denn sobald die Affärenfrau anfängt zu stressen, weil sie keine Lust mehr hat, sich hinhalten zu lassen, zieht sich der Mann entweder zurück aus der Affäre oder es beginnt ein Kampf um einen Waschlappenmann, der selber nicht weiß, wie er die Situation händeln soll. Dann hat die Siegerin nachher diese Trophäe, die nicht wusste, was sie wollte.

    Mich würde interessieren, wie alt der Mann ist.

    Wegen der Zeit: Hier schrieb mal jemand, es sollte in den ersten 6 Monaten geschehen, dass er sich trennt. Wenn ihr schon über ein Jahr eine Affäre habt, ist der Lack ab und das Gerede von "kann ja nicht ewig so sein" durchschaubar.

    Ich hoffe, ihr müsst euch nie über den Weg laufen bei der Arbeit, falls er sich doch entscheidet, bei seinen Kindern zu bleiben. Und ich hoffe, dass Du keine Nachteile haben wirst, wenn Du sagst, Du willst nicht mehr, dh. dass er nicht ein Vorgesetzter ist.
     
  16. Vielleicht liegt es an meinens schlechten Erfahrungen, aber da wäre mir das Risiko zu hoch, in ein paar Jahren selbst die Frau zu sein, die er betrügt und mit der er zusammen ist, obwohl er mich nicht liebt. Für so etwas bin ich mir zu schade, und ich würde direkt das Weite suchen.

    So oder so muss vor allem ER sich entscheiden und entsprechend handeln.
     
  17. Die allerwichtigsten Dinge stehen hier schon. Von mir noch ein Aspekt, der dir vielleicht hilft, das bisher Gesagte zu verdauen!

    Du hattest richtig intensive Gefühle für den Mann, obwohl du ihn gar nicht kanntest, und sie verstärkten sich noch, obwohl es nur eine Bekanntschaft war. Bei so etwas muss man immer vorsichtig sein: du bist u.U. gar nicht in den Mann selbst verliebt gewesen. Wenn Gefühle so intensiv sind, obwohl man jemanden nicht kennt, und man niemals nie die rosarote Brille ablegt, ist etwas faul. Vielleicht war er sehr aufmerksam, hat dir Komplimente gemacht, viel mit dir gelacht - und du hast dann die Aufmerksamkeit genossen, das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Und dieses Gefühl, so vermute ich, brauchtest du: so sehr, dass du es darüber versäumst, dir den Mann mal anzusehen. Wenn er ein "guter" Partner wäre, dem auch die Beziehung zu den Kindern wirklich wichtig wäre, würde er keine Affäre haben, denn das belastet sie emotional, und außerdem hat er nicht genügend Zeit, sich ihnen zu widmen. Wenn er sich trennte, würde die Freundin wegziehen, sagt er. Ich frage dich: Wieso sollte sie das tun, wenn die beiden doch auch ohne Liebe so gut klarkommen und sie dann nicht AE ohne Einsatz des Mannes sein müsste? Es wäre konsequent von ihm, sich zu trennen und dort zu leben wo die Kinder sind, ODER seine Beziehung in Ordnung zu bringen - ohne dich.

    Du siehst nicht richtig hin und gibst mehr auf Worte, als auf Taten. Das ist, weil die Idee des Mannes, wie du ihn gerne hättest, das ist, was dich verliebt macht. Wenn du dir das mal bewusst machst, gelingt es dir vielleicht auch, deine Frage zu beantworten.

     
  18. Wenn er das so sagt muss das natürlich auch so sein....

    Er hat also Angst vor einer Trennung, Angst davor mit seiner Freundin ein klärendes Gespräch zu führen und für klare Verhältnisse zu sorgen aber er hat keine Angst und keine moralischen Bedenken davor sich eine Affäre zu halten, seiner Freundin jeden Tag ins Gesicht zu lügen und dich in eine Sache hineinzuziehen die nicht deine Baustelle ist. Hier liest man bald täglich von ähnlichen gelagerten "Fällen". Es ist immer die Ehe/Beziehung die nicht mehr läuft, das man sich aufgrund der Kinder nicht trennen möchte etc pp. Ich finde das einfach ein richtig mieses Verhalten was durch nichts zu rechtfertigen ist. Wenn du das unterstützen möchtest ist und bleibt das deine Entscheidung. Du wirst dir dein Näschen selbst anstoßen müssen.
     
  19. Der Mann ist inkonsequent, redet lieber über Ängste als aktiv zu werden - und nimmt sich das Recht heraus, hinter dem Rücken seiner Partnerin eine neue Liebe anzutesten. Und dich mit in seinem Sumpf hereinzuziehen. Selbst wenn er sich für dich entscheiden sollte, wirst du mit diesem Teil seiner Persönlichkeit selber noch zu kämpfen haben. Davon abgesehen, würden die Kinder - und sein Verhältnis zu ihnen - für die nächsten 20 Jahre dein Leben mitbestimmen.
    Ich war in deinem Alter genauso naiv und kann nur immer wieder das Mantra vom "Mensch Mädchen, denk an deine Zukunft!" wiederholen.
     
  20. Ist denn für dich die Entscheidung schon klar? Also du willst ihn. Für was denn? Für eine Affaire? Dann braucht er ja seine Familie nicht zu verlassen. Für eine feste Beziehung? Mit Unterhaltszahlungen und Kinder jedes zweite Wochenende? Wer kümmert sich denn an den Wochenenden um die Kinder die nächsten 17 Jahre? Und in der Woche die Fahrdienste wegen Schwimmkurs, Ballett und was es so alles gibt. Oder ist eh schon klar, dass die Kinder weit entfernt aufwachsen? Ist auch nicht so schön, dann eigentlich lieber Fahrdienste und "Stress" in Kauf nehmen und den Kontakt zu den Kindern halten.
    Oder ist er die große Liebe und du könntest dir vorstellen, selbst mit ihm Familie zu gründen? Würde ich nicht machen. Das Risiko wäre mir zu groß.
    Hast du denn die Kinder schon kennengelernt? Kommst du gut mit ihnen klar? Macht doch ´mal einen Ausflug zu viert, also mit den Kindern über einen ganzen Tag, Zoobesuch oder so etwas. Sind ja seine geliebten KInder und du bist seine geliebte Lieblingsfrau. Passt bestimmt super.
     
  21. Ja es gibt die Möglichkeit, dass alles stimmt, was er sagt.
    Kenne definitiv Fälle, wo die Herren wohl nur auf einen warmen Wechsel gewartet haben.

    Somit sind die Sprüche manchmal wahr und oft kopiert.
    .Ich kenne keine Statistiken aber ich denke, dass höchstens 30% ihre Familien verlassen.

    Von denen werden dann die meisten aber nicht glücklich. Weil die einen wieder fremdgehen und die anderen jahrelang völlig belastet durch Scheidungsstress gehen und unter der Trennung der Kinder leiden.

    Wenn du vor den eventuellen Folgen keine Angst hast, dann setze Dir ein Ultimatum, bis wann er sich getrennt haben musst.
    Lässt du das verstreichen, wirst du ggf langjährig ins leiden kommen.
     
  22. Versuche es realistisch zu sehen. Du hast von diesem Mann nichts zu erwarten: Nicht mal die Mutter seiner Kinder hat er geheiratet, das jüngste Kind ist erst anderthalb und ihm ist bereits die Puste ausgegangen... Du bist 27, verschwende nicht Deine Zeit mit einem solchen Tu-Nicht-Gut. In Deinem Alter habe ich meinen Ehemann kennengelernt, das ging übrigens vielen meiner Bekannten und Freundinnen in diesem Alter so. Die meisten von ihnen bekommen jetzt mit Anfang/Mitte 30 Kinder. Du läufst Gefahr das zu versäumen, weil Du Dich für die guten Männer (mit echtem Bindungswunsch) unsichtbar machst.
     
  23. Wenn du zur Zeit deinen Spaß hast und die Zeit genießt, dann spricht doch erst mal nichts dagegen, es so weiter laufen zu lassen.
    Das hier von vielen favorisierte Modell, in Form von Hochzeit und Kind und der früher oder später folgenden Scheidung, kannst du in ein paar Jahren auch noch haben.
     
  24. Wenn es Dir gut tut und Du derzeit zufrieden bist dann lass es weiterlaufen . Aber irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit .
    Sollte er vor der Entscheidung stehen sich entscheiden zu müssen , wird er Dich fallen lassen wie eine heiße Kartoffel . Warum ? Mag sein das er seine Kinder liebt , das zweifele ich nicht an . Ich denke aber das Du ein bischen "Blauäugig" bist . Im Moment bist Du nur die "Geliebte" , die Frau in der zweiten Reihe . Sollte er sich entscheiden müssen , dann wird er den bequemen Weg wählen und bei seinen geliebten Kinder und der ungeliebten Freundin bleiben , denn da spart er imense Kosten die Du verursachen würdest = Unterhalt für 2 Kinder und das die nächsten 18 Jahre , wenn die Kinder studieren werden es sogar bis zu 25 Jahre .

    m 58
     
  25. Zum einen: Standardausrede, wenn man sich eigentlich nicht trennen möchte.
    Zum Anderen: nicht wenige Frauen reagieren sehr verletzt, wenn der Vater ihrer Kinder ihnen sagt, dass er nicht mehr mit ihnen zusammenbleiben möchte. Erst Recht, wenn sie erfahren, dass sie betrogen wurden und der Mann jetzt mit seiner Affäre zusammenleben möchte. Gütlich geht dann nichts mehr.
     
  26. Wieso glaubst du ihm diese klassische Ausrede?
    Heutzutage muss keiner mehr wegen der Kinder zusammenbleiben, also wirklich nicht.
    Kinder kommen mit klaren Verhältnissen und auch mit einer Trennung gut klar. Und zwar immer - womit sie nicht klarkommen ist Streit, unterschwellige Konflikte oder wenn einer der Eltern unglücklich ist.
    Der Mann belügt Dich garantiert udn er wird seine Frau nicht verlassen.
    Du schreibst, du seist glücklich so wie es ist, aber damit belügst Du Dich auch.
    Du willst den Mann für Dich und redest Dir das ein was sein darf, nämlich, dass er seine Frau nicht liebt sondern Dich und sie ihn auch nicht mehr liebt.
    Würde sie ihn lieben, müsstest Du ja ein schlechtes Gewissen haben. Weiß seine Frau denn von Dir?
    Ich schätze nicht!
    Männer erzählen viel, wenn der Tag lang ist und in Dir hat er ein gutgläubiges Opfer gefunden.
    Er will seine Frau gar nicht verlassen und er will keinen Alltag mit Dir. Alltag hat er gut eingespielt mit Frau und Kindern. Von Dir will er Sex, Verführung Leidenschaft und das Gefühl, dass er der Tollste ist - hat er ja auch. Da Du ihn nicht ganz für Dich bekommst, steigt er im Wert bei Dir.
    Er wird seine Frau nicht verlassen, weder heute noch morgen noch übermorgen und auch nicht in einem Jahr.
    Er will nicht mit Dir zusammensein. Punkt.
    Seine Frau muss nicht zu ihren Eltern ziehen, nur weil beide getrennt sind. Das kriegen tausend andere Paare auch hin. Nur findet er keinen anderen Grund, wieso er sich nicht trennt.
    Lass Dich nicht so an der Nase herumführen!
    Außerdem zerstörst DU gerade eine Familie und nimmst den Kindern den Vater weg. Ist zwar vor allem seine Schuld, aber er hat 2 Kinder und du kannst davon ausgehen, dass er ein happy Familiy-Life lebt.
    Männer lügen bei Affären immer so nen Blödsinn wie "bei Dir kann ich so sein wie ich bin"... "ich liebe meine Frau nicht mehr"... nur sind sie an Weihnachten, Ostern, an Geburtstagen und in den Sommerferien immer mit ihrer Familie unterwegs. Meistens schlafen sie auch noch sehr regelmäßig mit ihrer Frau.
    Und Du? Naja, Du bist sowas wie die Gratis-Prostituierte oder wie Anke Engelke es mal formulierte das "Bückstück" :)
    Wenn Du die Affäre genießt - bitte.
    Ich sehe aber eher, dass sie Dir jetzt schon nicht guttut, weil Du langsam doch beginnst, wein wenig zu zeifeln.
    Er wird seine Frau nicht verlassen.
    Such Dir lieber einen anderen Mann und saug nicht alle lieben Worte dankbar auf. Taten zählen mehr als Worte.
     

  27. Das kann man oft lesen....
    Übersehen wird dabei gerne, er zahlt doch schon längst und sorgt somit für den Unterhalt. Er wird den Großteil dazu beisteuern, wenn es nicht sogar 100% sind.
     
  28. Greif zu. Sei Dir doch nicht zu schade dazu, als Warmwechselmaterial herzuhalten. Und natürlich bist Du doch besser als sie, mit der er doch angeblich nur noch wegen der Kinder zusammenlebt.... "Kämpfe" um ihn...
    Die Affäre meines Ex-Mannes hat auch nicht gezögert und hatte immer Verständnis für ihn.... Inzwischen erwartet sie Kind Nr. 3 von ihm - einem Mann, der wegen seiner großen und reinen Liebe zu ihr eine wirklich sehr unschöne Trennung von der Mutter seiner erstgeborenen Wunschkinder durchgezogen und nur noch verbrannte Erde hinterlassen hat....
    Auch ich glaubte damals , dass ich seine Traumfrau sei und die Kinder + Ehe die Krönung unserer Liebe wären .... Dann tauchte die Affärenfrau auf....
    Seine derzeitige Lebensabschnittsgefährtin glaubt das vermutlich auch immer noch, schließlich hat man inzwischen ja auch noch Kinder zusammen in die Welt gesetzt...

    Solche Männer sind charakterliche Primzahlen und Blender vor dem Herrn.

    Ich werde nie verstehen, weshalb sich Single-Menschen mit gebundenen Menschen einlassen....
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)