1. Habe ich überreagiert?

    Hallo liebes Forum,
    ich hab folgendes Problem:
    War 2 Jahre mit meinem Freund zusammen bis ich vor 2 Wochen nach einem Streit sein Handy genommen habe und entdeckt hab dass er vor knapp 2 Monaten fremd gegangen ist mit einer alten Flamme die er nebenher vertröstete dass sie bald zusammen kommen können...
    Ich habe ihn dann zur Rede gestellt nachdem sie so nett war es zu bestätigen...er ist komplett ausgerastet und hat mich geohrfeigt in heftigster weise..hatte danach einen Tinnitus und mega Kopfweh, bin dann zum Arzt und hab mir einen Schrieb geholt mit dem ich ihn dann angezeigt habe...nach einer Woche hab ich gesehn dass er noch paar Sachen bei mir hatte und da hab ich ihm ein kleines Paket geschickt mit den Sachen und Geld was ich ihm noch zurückgeben wollte,..bin sentimental geworden und hab nen Brief dazu dass es mir leid tut mit der Anzeige und ich bereit bin sie zurückzurufen...jetzt kam eine Nachricht von ihm dass ich eh für ihn gestorben bin weil ich ihn angezeigt hab...meine Frage an euch wäre, habe ich überreagiert mit der Anzeige?
    Hatte echt 2 Tage Beschwerden mit den Ohren...ich bereue alles und hätte ihm sogar verziehen...wie seht ihr das?! Bin ich zu weit gegangen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Nein, das bist du nicht. Zu weit würdest du gehen, wenn du die Anzeige zurückziehen würdest. Das ist Körperverletzung. Punkt. Aus. Und warum dem A... verzeihen? Weil du ins Handy geguckt hast? Das war doof von dir - aber wenn seine neue Flamme es sogar bestätigt. Was für ein Niveau ...

    Du bist gestorben für ihn - lass es dabei. Für mich wäre er längst gestorben. Selbstachtung, meine Liebe! Warum willst du dir sowas bieten lassen?

    Alles Gute
    w55
     
  4. Ich fasse zusammen:
    - Er ist fremdgegangen
    - Du hast im Smartphone geschnüffelt und die andere Frau kontaktiert
    - Er ist ausgerastet und hat Dich heftig geohrfeigt.
    OK, Schnüffeln ist Mist. Seine Reaktion auf die Entdeckung der Fremdgeherei ist allerdings HOCHGRADIG unangemessen.
    ER ist zu weit gegangen mit Fremdgehen plus Schlagen.
    Du bist nicht schuld und Deine Kontrolle (die Deinen Verdacht bestätigte) rechtfertigt niemals sein Ausrasten.

    Nicht Du bist zu weit gegangen.
    Er ist viel zu weit gegangen.

    Die Anzeige ist angemessen und Du hast keinen Grund, Dich zu entschuldigen (höchstens für die Handykontrolle). Bereust Du, dass Du ihn zum Ausrasten "gebracht" hast? Das ist Unsinn.
    Glaubst Du, mit so einem Mann je glücklich zu werden? Mit Unterwürfigkeit?
     
  5. KA ob die Ohrfeige einer Anzeige würdig war, das kann dir keiner sagen ohne dabei gewesen zu sein. Was aber richtig war ist, dass du es beendet hast. Eure Beziehung war schon vorher kaputt, ob mit oder ohne Anzeige.

    Für dein Gewissen kannst du sie zurück ziehen, aber das würde am Ergebniss schlicht nichts ändern. Dein "Ex" hat sich schon vor Monaten von dir mental getrennt, sonst würde er dich nicht auf die Art betrügen:

    Das ist für mich schlicht unrettbar, da es kein Ausrutscher ist, sondern er eine Beziehung mit ihr suchte.

    m35
     
  6. Manchmal wünschte ich wirklich, dass Fragen wie deine ein Fake sind. Schon als ich nur deine Überschrift las, dachte ich ganz spontan: Da kommt wieder so eine Schauergeschichte über unakzeptables Verhalten eines Mannes, und die FS wird sich mal wieder schuldig fühlen. Und genau so ist es ...

    Fakt ist:
    Du hast herausgefunden, dass er dich betrügt. Du hast Beweise.Wie du dir die Beweise verschafft hast, spielt keine Rolle. Dein Verdacht war berechtigt.
    Du stellst ihn zur Rede, er wird gewalttätig und du musst wegen Gesundheitsbeschwerden zum Arzt.
    Daraufhin hast du ihn angezeigt. Ist richtig.

    Du entschuldigst dich bei ihm? ER hätte sich bei dir entschuldigen müssen, findest du nicht? Für's Fremdgehen und die Körperverletzung.

    Also bitte: Nicht schwach werden. Sei froh, dass der weg ist. Ist ihm schon öfter die Hand ausgerutscht? Oder war es das erste Mal? Wie auch immer - auch wenn ein Mann erstmals zuschlägt, fällt die Hemmschwelle. Das kann sich wiederholen. Erst recht, wenn die Frau dem Mann alles verzeiht, dass er nur bleibt.

    Bitte nicht. Reihe dich nicht in die Riege der unterwürfigen Frauen ein, die dem Kerl sämtliche menschliche Verfehlungen durchgehen lassen. Vor diesen Frauen haben Männer keinen Respekt.
     
  7. Also mal ganz ehrlich, wieso bereust du jetzt alles? Du hast meiner Ansicht nach das einzig Richtige getan! Er hat dich belogen und betrogen, und als du es rausgefunden hast (ja das Handy-Geschnüffel hat so seine Schattenseiten) hat er dir auch noch mächtig eine verpasst! Wie niveaulos ist das denn? Nun knallt er dir zu allem Überfluss noch an den Kopf, dass du jetzt eh für ihn gestorben bist, nach der Anzeige.

    Hallo, wach auf, was willst du von dem? Das ist doch ein Blödmann, ganz ehrlich?! Sei froh, dass der nix mehr mit dir zu tun haben will, so wird es für dich leichter.

    Der hat doch jetzt nach deiner Anzeige einen guten Grund, dich für das Scheitern eurer Beziehung verantwortlich zu machen. Er will sich jetzt nur den Abgang erleichtern, in dem er dir die Schuld gibt. Dabei warst du ihm offenbar schon länger völlig egal und er wollte sich eigentlich trennen. Nun betreibt er klassische Schuldumkehr und ist damit auch noch recht erfolgreich bei dir. Jetzt rennst du ihm hinterher und willst ihn zurück.

    Er kommt ja offenbar nicht mal auf die Idee, dich um Verzeihung zu bitten. Was ist denn das für ein Vogel? Echt, lass den, wo er ist, trauere eine Weile um die Beziehung und dann such dir einen vernünftigen Partner.
     
    • # 6
    • 13.02.2019
    • frei
    Da es ja ohnehin keinen Handlungsbedarf gibt, möchtest du nur unsere Meinung hören.
    Du wirst verschiedene hören, mal gucken, vielleicht gelingt es mir ja, ein Kreisdiagramm zu erstellen ( leicht ) und hierher zu kopieren ( das dürfte was für Fortgeschrittene sein ).

    Hier also mein input:
    Ja, du bist zu weit gegangen, als du in seinem Handy geschnüffelt hast.
    Und als du die andere Frau gefragt hast ( war darüberhinaus auch nicht nötig, der Chat hat doch gereicht ).
    Du bist nicht zu weit gegangen, als du ihm gesagt hast, was du weißt.
    - dann hat er dich geschlagen -
    Bei der Anzeige würde ich 'neutral' oder 'weiß nicht' ankreuzen. In der Sache ist es korrekt, sicher nicht falsch. Aber ich finde, du hast mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Mir hätte es gereicht, ihn einfach nie mehr wiederzusehen. Das ganze Gedöns, du hast ja sicher ein Weilchen bei der Polizei zugebracht, wäre mir zu viel gewesen. Das wäre mir zu anstrengend gewesen wegen einer Ohrfeige. Korrekt finde ich das nicht von mir, ich bin da eher faul. Korrekt ist, ihn anzuzeigen, denn es ist wichtig, dass bekannt wird, dass er gewalttätig ist, falls das öfter vorkommt.
    Die Polizei kann dann auch weitere Hilferufe anderer Frauen besser einordnen.

    Ganz sicher, aber sowas von sicher zu weit gegangen bist du, als du eine Woche später um Gnade gebettelt hast.
    Geht's noch ???

    Übrigens kann ich das Kreisdiagramm schon mal vorbereiten, denn wenn hier in diesem Forum eins tröstlich ist, dann die Zuverlässigkeit der Teilnehmer.
    Tom wird sagen, dass es ganz normal für einen Mann sei, Ohrfeigen zu verteilen.
    Neverever wird finden, dass ein Mann das niemals tun sollte.
    Pia wird Verständnis für den Mann haben, denn du hast ihn ja provoziert.
    Lionne wird die Null-Toleranz gegen Schläger empfehlen.
    Und sie alle werden dementsprechend deine Anzeige bewerten.
    Bin gespannt.

    w 51
     
  8. Mir tut echt alles weh, wenn ich deinen Beitrag hier lese, schon wieder eine Frau die einem solchen A******** Typ Mann für seine Tat noch verzeiht, mein Kopfschüttel. Was ist mit den heutigen Frauen los, es sind so viele Frauen asozial und bedürftig und laufen schlechten Männer hinterher.
     
  9. Ja, du bist zu weit gegangen!! Weil du aus sentimentalen Gründen einem Mann seine Gewalttätigkeit durchgehen lässt und dazu noch überlegst, ihn zu entschuldigen und evtl. zurückzunehmen (??) . Wenn Polizei deine Anzeige angenommen hat, dann war es in deren Augen kein Bagateldelikt. Sorry, du bist so eine, die richtige Gewaltopfer ins lächerliche zieht und Männer für ihre Ausraster belohnt. NULL Verständnis und noch weniger Mitleid mit dir .
     
  10. Du hast richtig gehandelt. Auch wenn du nicht hättest schnüffeln sollen, hatte er auf keinen Fall das Recht, dich zu schlagen. Er soll ruhig Konsequenzen spüren. Zieh deine Anzeige nicht zurück.

    Und bitte, bitte nimm ihn nicht zurück. Im Moment denkst du wahrscheinlich nur an die schönen Momente. Die soll man auch nicht vergessen, aber er hat dich betrogen und geschlagen! Er hat keinen Respekt vor dir. Und mit grosser Wahrscheinlichkeit würde er es wieder tun. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Klingt abgedroschen, ist aber wahr. Es gibt genug gute Männer. Tu dir viel Gutes und verbringe Zeit mit lieben Menschen.
     
  11. Nein, du hast gar nichts falsch gemacht. Jemand, der nach 2 Jahren fremd geht, tut es garantiert immer wieder. Jemand, der 1x zuschlägt, wird es in fast allen Fällen ebenfalls wieder tun. In einem Nebenthread hat ein Fremdgeher sich etwas eingefangen und auch seine Partnerin angesteckt. Insofern ist es auch gut, dass du ihm auf die Schliche gekommen bist, egal wie. Sei froh, dass du den A... los bist. Dir bleibt wahrscheinlich viel Kummer erspart. Und zieh die Anzeige nicht zurück. So wie er sich benommen hat, ist er es nicht gewohnt, zu seinen Fehlern zu stehen und einzusehen, dass er etwas falsch gemacht hat. Er darf gern mal damit anfangen. Würde mich nicht wundern, wenn bei ihm immer alle anderen schuld sind, nur nicht er.
     
  12. Es war absolut super, dass du ihn angezeigt hast! Das wird ihm eine lebenslange Lehre sein. Ich hoffe, es kommt zu einer Gerichtsverhandlung? Hast du einen Anwalt eingeschaltet? Tu das bitte! Er hätte dich auch umbringen können oder du könntest eine Gehirnerschütterung davon tragen oder Nervenschäden an Zähnen und Augen. Damit ist doch nicht zu spaßen! Willst du dich ins Koma prügeln lassen?

    Der Mann geht fremd und schlägt dich dann? Tja, du hast ihn wohl kalt erwischt - sehr kalt! Das kam für ihn wohl alles unverhofft.
    Zudem ist er fremd gegangen und hatte den Abstieg längst geplant. Du warst ihm lange wohl schon lästig.

    Von wegen Entschuldigung! Was denkst du, was der mit dir macht, wenn der nochmal in deiner Wohnung ist! Sorge dafür, dass dieser Mann dich nicht mehr treffen kann! Er kann dich für diesen Zug der Entschuldigung nahc so einer Tat sowieso nicht respektieren. Er hätte dich aber respektiert, wenn du knallhart gewesen wärst und ihm nicht im Anschluss hinterher gerannt wärst.

    Ich verstehe dein Problem nicht? Du hast nichts falsch macht? Aber er hat ein falsches Spiel gespielt, das in Gewalt geendet hat. Das ist seine Rechnung!
     
  13. Wie bitte? Die Partnerin "weniger heftig" zu schlagen wäre ok?
    Was hast DU denn für einen Sozialisationshintergrund?

    Außerdem ist genau lesen hilfreich: Dieser Kerl hat richtig zugeschlagen.

    Das ist falsch, und zwar beides!

    Lass die Anzeige! Die nächsten Frauen, aber auch die Kinder, die er irgendwann mal haben wird, und die auch unter seinem impulsiven Naturell, seiner Arroganz, seiner Unehrlichkeit und seiner spontanen Gewalt leiden werden, werden dankbar sein, wenn schon einmal zuvor etwas aktenkundig war.

    Bestimmte Charaktereigenschaften ändern sich nicht.
    Er ist ein gewalttätiger Fremdgeher.

    Wie konturlos muss man als Frau sein, sich so ein Exemplar zurückzuwünschen?
     
  14. Du bist NICHT zu weit gegangen. Du hast völlig angemessen reagiert. Er hat dich geschlagen. Er ist ein asozialer Gewalttäter. Das ist absolut unverzeihlich. Er sollte für DICH gestorben sein. Und ja, die Anzeige ist absolut notwendig. So hat er VIELLEICHT eine Chance an sich zu arbeiten. Ich bezweifle es zwar, da er sich offenbar im Recht fühlt.
    Er hat dich betrogen, du hattest ein ungutes Gefühl und dir Gewissheit verschafft. Dein gutes Recht! Sonst hätte er weiter munter fremd gevö....und dich womöglich noch mit widerlichen Krankheiten angesteckt. Selbstschutz (!) geht vor Privatsphäre anderer. Du solltest dir mehr Wert sein. Wie kannst du nur daran denken diesem Ar... zu verzeihen? Das ist zum Fremdschämen, wenn Frauen sich so unterwürfig verhalten. Sei stolz auf dich, dass du den Mut hattest, ihn anzuzeigen und zieh das jetzt durch. Ich würde auch offen damit umgehen und jedem, der danach fragt, erzählen warum du dich getrennt hast. Sollen nur alle merken, dass du das nicht mit dir machen lässt und dass du kein Opfer bist.
     
  15. Nein, hast du nicht. Es steht niemandem zu, dir seelisch oder körperlich weh zu tun
    Er soll die Konsequenzen tragen.
     
  16. Hi,

    Du bist gerade dabei das Ganze erstmal zu verarbeiten.
    Vielmehr ist es aber dein Ex, der sich hätte entschuldigen müssen, dass er dich geschlagen hat.
    Was genau bereust du da?
    Wenn dein Ex eine Frau schlägt, muss er mit einer Anzeige rechnen.
    Er muss auch mit einer Anzeige rechen, wenn er XY schlägt, ganz unabhängig von deiner Person.
    Hat er das früher schon einmal gemacht?
     
  17. Du hast auf gar keinen Fall überreagiert mit der Anzeige! Überreagiert hast du höchstens mit deiner hochgradig bescheuerten und absolut überflüssigen Entschuldigung! Ich fasse es einfach nicht! Wie kann man sich wie ein getretener Hund auch noch bei so einem Arschloch entschuldigen? Das, liebe FS, ist erbärmlich.
    Bleib bei deiner Anzeige und ziehe sie auf gar keinen Fall zurück!

    W/38
     
  18. Ich finde du hast absolut richtig reagiert. Körperliche Gewalt geht gar nicht.

    Er verhält sich falsch, geht fremd, rastet aus als du ihn zur Rede stellst und du überlegst ob du richtig reagiert hast ?!

    Und selbst im Nachhinein entschuldigt er sich nicht, sondern macht dir weitere Vorwürfe, dass du eine Straftat - und nichts anderes ist Körperverletzung - angezeigt hast?

    Selbst eine leichte Ohrfeige ist völlig inakzeptabel, aber du hast ja wirklich ein körperliches Leiden davongetragen. Deine Anzeige war absolut richtig und wichtig, nur so kann solchen Typen eventuell Einhalt geboten werden, dass sie doch noch mal nachdenken, bevor sie die Hand erheben.

    Bitte nimm die Anzeige nicht zurück, er wird es als Freifahrtschein sehen und wieder zuschlagen, wenn nicht bei dir, dann bei einer anderen Frau.

    Der hat noch nicht mal ein Unrechtsbewusstsein. Vielleicht kommt ihm das dann, wenn er seine Strafe nebst Strafverfahren und allen damit zusammenhängenden Unannehmlichkeiten dafür von Gesetzes wegen bekommt.

    Dein Freund hat keinen Respekt vor dir , dies zeigt sich durch das Fremdgehen und als Krönung durch die Ohrfeige. Eure Beziehung war schon arg in Schieflage. Da ist nichts mehr zu retten, es würde immer nur noch schlimmer werden, wenn du ihm das verzeihst.

    Bitte sei dir mehr wert und bleib konsequent.
     
  19. Danke für eure Antworten, es tut echt gut auch andere Meinungen zu hören.
    Ich denke auch dass ich damit abschließen muss gedanklich...es fällt mir schwer aber es stimmt dass es kein Ausrutscher war...er wollte ein Rettungsboot falls das Schiff sinkt...bin wohl echt besser dran ohne so einen Lügner, gab genügend andere Sachen mit tinder etc wo er gelogen hatte,...während man eine Beziehung führt weiter sein Single Leben in vollen Zügen auszukosten ist eh das allerletzte! Und ja ich bin jetzt auch der Meinung dass ich wohl doch nicht überreagiert hab und lass alles so stehen wie es ist.
     
  20. Ob Ohrfeige oder mehr- ein Mann der schlägt ist in meinen Augen kein Mann sondern ein Feigling!!!
    Zieh die Anzeige bitte nicht zurück - bei dir ist es vllt nur eine Ohrfeige bei der nächsten ist es mehr ...
    Häusliche Gewalt darf niemals sein egal von welchem Geschlecht!

    Du hast geschnüffelt da du im Vorfeld schon Zweifel an eure Beziehung hattest und der Streit war ein Auslöser. Er hätte dich früher oder später verlassen, behalte deine Stärke!
     
  21. Liebe FS,

    das Gewicht liegt glaube ich nicht wirklich auf der Ohrfeige sondern auf dem massiven Vertrauensbruch seinerseits vorher. Natürlich -das wissen wir alle- schaut man nicht heimlich ins Handy. Aber du hattest einen Verdacht und es hat dich nicht in Ruhe gelassen. Von ihm hättest du ohne Beweis auch keine ehrliche Antwort erwarten können also hast du nach geschaut. Nicht super aber auch kein Drama. Mein Mann geht auch mal an mein handy um eine Telefonnummer raus zu suchen oder ich an seins um mir selbst paar Fotos zu schicken die wir im Urlaub mit seinem Handy gemacht haben. Ein Handy ist ja auch kein heiliges Sperrgebiet. Ja es war trotzdem nicht so fein von dir aber hat seinen Zweck erfüllt. Du hast deinen ungeheuren Verdacht bestätigt bekommen und Dir vielleicht viel Elend erspart mit Dreiecks - Beziehung usw.

    Ich persönlich würde wegen einer Ohrfeige niemand anzeigen aber das heißt ja nicht, dass es von dir falsch war. Du wolltest damit wohl eine ganz klare Grenze ziehen und es nicht als Kommunikationsmittel stehen lassen sondern den Punkt als Ende setzen (hätte ich bei der Aktion von ihm mit der anderen Frau schon getan). Jetzt leb damit das du es wegen SEINEM Verhalten beendet hast (sogar amtlich und aktenkundig) und schau nach vorne.

    Viel Glück !
     
  22. Mensch Mädel denk‘ doch mal nach. Er geht fremd und stellt der anderen Frau eine Beziehung mit ihr in Aussicht, um sie warmzuhalten. Hat kein schlechtes Gewissen, beichtet nichts. Du kommst dahinter, wie auch immer, und kannst es nur mit ihm klären, wenn Du es nicht gleich wieder vergessen kannst. Das rechtfertigt in keinster Weise Gewalt und Ausraster. Er baut Bockmist und muss dazu stehen, macht er überhaupt nicht, sondern schlägt zu.
    Mal hypothetisch weitergesponnen, ihr kämt wieder zusammen, was wäre deine Lektion bei der Sache, ihn nie wieder ansprechen, wenn Du von irgendwelchem Mist erfährst, den er verzapft, weil er sonst gewalttätig wird? So bekommst Du rein gar nichts mehr mit ihm geklärt, weil Du dann den Mund hältst.
    Überreagiert hast Du in meinen Augen nicht mit Deiner Anzeige.
    Eure Beziehung hat sich sowieso schon totgelaufen, weil er schon längst auf dem Absprung war, gleichgültig wie Du Dich verhalten oder ihm was auch immer verziehen hättest. Es reicht niemals für eine Beziehung, wenn nur einer die Beziehung will. Er geht fremd, schaut sich um, überlegt mit anderen Frauen zusammen zu kommen/zu sein. Er wollte nicht an euer Beziehung festhalten. Irgendein Anlass oder Vorwand wäre sowieso noch gekommen und er wäre weg von Dir, gerade auch, weil Du ihm No-Go’s generös verzeihst und ihm jetzt hinterherläufst. Vor allem das Dir jetzt alles leid tut. Er demütigt Dich und Du nimmst bereitwillig dafür die Schuld auf Dich. Was ist nur mit den Frauen los?
     
  23. Du hast allen nachfolgenden Freundinnen deines Ex einen Gefallen getan, denn er hat die einzige Lektion bekommen, die wirken könnte: Bei physischer Gewalt kann es eine Anzeige geben. Die Beurteilung der Schwere des Übergriffs hast du einem Arzt überlassen, nun vertraue doch mal auf die Fachmeinung. Einfach so erhält man keine Bescheinigung von einem Arzt.
    Dir selbst hast du übrigens den größten Gefallen getan, denn es gibt hoffentlich nie mehr einen Weg zurück zu ihm. Wer einmal unter Stress zuschlägt, wird es wieder tun. Wenn es ganz schlimm werden sollte mit deinen Zweifeln an der Richtigkeit deines Handelns, könntest du professionelle Beratungshilfe in Anspruch nehmen, um zu klären, ob du eine Tendenz zu destruktiven Beziehungen hast - Beziehungen, in denen du dir die Schuld an Ausrastern von Männern gibst.
    Nehme den ganzen Stress mit diesem Beziehungsende als wertvollen Hinweis auf deine eigenen Baustellen in Partnerschaften und lass den Ex da, wo der Pfeffer wächst. Übrigens: Er hätte sich auch bei dir für die Schläge entschuldigen können - trotz Anzeige - schon mal darüber nachgedacht?
     
  24. Ihr seid beide zu weit gegangen. Statt miteinander zu reden, spionierst du ihm nach, ohrfeigt er dich, zeigst du ihn an.

    Da müsst ihr jetzt durch und eines habt ihr wohl beide gelernt: dass eine Trennung die einzig richtige Entscheidung war.
    Er will keine Frau, die in seinem Handy schnüffelt, keine, die ihn dazu bringt, sie zu ohrfeigen und keine, die ihn anzeigt.
    Du willst keinen Mann, der (tiefgreifende) Geheimnisse vor dir hat, keinen, der unkontrolliert ausrastet und handgreiflich wird.

    Was ihr beide nicht mehr versuchen solltet: euch gegenseitig zu beschwichtigen und das Theater wieder von vorne aufzuziehen. Denn eure unguten Mentalitäten bleiben unverändert, auch wenn ihr wieder anfangt, miteinander zu turteln.
     
  25. Nein du bist nicht zu weit gegangen. Schlagen geht einfach nicht. Es darf aber auch keinen Unterschied geben wer schlägt. Damit meine ich. Es ist also gleich schlimm wenn der Mann die Frau schlägt, bzw die Frau den Mann schlägt. Also du hast alles richtig gemacht.

    Ich muss trotzdem meinen Zeigefinger erheben. Vom Handy des Partners bzw der Partnerin hat man die Finger zu lassen. Ich werde da auch sauer wenn man ohne zu fragen mein Zeug nimmt.
     
  26. Nein, Du hast nicht ueberreagiert mit der Anzeige - das war Körperverletzung.
    Aber jetzt reagierst Du wie ein dummes Huhn, weil Du versuchst, das Ganze rückabzuwickeln. Dir ist die Ohrfeige mit Hörschaden eigentlich egal. Du nimmst das gern in Kauf, wenn Du ihm dafür den schwarzen Peter zuschieben und ihn wie einen Affen dressieren kannst. Leider macht er nicht mit. Er weiss genau, dass die Anzeige nur eine Luftnummer von Dir ist. Es ist ihm piepegal, ob Du ihm verzeihen willst oder nicht. Er nimmt Dich zurecht nicht ernst.

    Glaubst Du eigentlich unser Rechtssystem hat nichts Besseres zu tun, als sich mit den Launen von hysterischen Zicken zu befassen, die anschließend einen Weltrekord im Zurückrudern aufstellen?

    Entweder die Ohrfeige ist für Dich unverzeihliche Körperverletzung oder sie ist verzeihlich, Du willst sie zur Manipulation nutzen - Deine Wahl, Deine Werte.
    Er tut das einzig Richtige und setzt sich von Dir ab, will garnicht dass Du ihm verzeihst.
     
  27. - Handyschnüffeln ist nicht in Ordnung
    - Ohrfeigen selbstverständlich auch nicht

    Ob frau mit einer Anzeige reagiert und die bis zum bitteren Ende durchzieht, muss sie selbst entscheiden. Ob Mann mit einer Gegenanzeige wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses reagiert, auch.

    Die Beziehung ist beendet. Eine weitere "Verbindung" in Form von rechtlichen Auseinandersetzungen würde ich mir sparen. Vermutlich endet sowieso beides irgendwann mit "Einstellung" wegen Geringfügigkeit. Deinen sentimentalen Brief hätte ich mir gespart.
     
  28. Wo steht denn jetzt genau, dass es eine Ohrfeige war? Geohrfeigt kann auch mehr heißen. Mich interessiert nun die Diagnose. "Hatte echt Kopf"weh" und Tinnitus. Reden wir hier von einer Gehirnerschütterung? Weder Tinnitus noch Gehirnerschütterung solltest du mal Teeniesprache kleinreden. (Schrieb geholt, echt Kopfweh). So manch eine/r hat auch mit einem Schlag der sitzt, ein Leben lang Spätfolgen. Die Zeit zwischen zum Arzt gehe und auf der Polizei sitzen dürfte ein paar Stunden in Anspruch genommen haben. Ich gehe davon aus, das du einen heftigen Schock bekommen hast, der auch nicht so einfach weggeht. Ich gebe zu, das ich mich wahrscheinlich nicht zur Polizei hochgerafft hätte, das aber dennoch nicht falsch finde, das du es gemacht hast. Auf meinem Kreisdiagramm wären dann die Frauen zu finden, die sich erst anvertrauen und dann wider allem Verstand NICHT die Reißleine ziehen, die ich ihnen empfehle und dann wiederkommen und noch mehr Prügel einkassieren. Der Spalt auf dem Diagramm derer die nicht zur Belohnung noch um Verzeihung beim Aggressor winseln oder auf dem Boden rumkriechen um bloß nicht verlassen zu werden ist schmal. Würde sagen: 1 von 10. Das ganze jetzt auf deutsch: Nein du hast nicht überreagiert, du hast unterreagiert. Es gäbe auch Frauen die dem ins Gesicht gesprungen wären. Den Zeitpunkt zu merken, das es überhaupt nicht passt mit euch, hast du versäumt. Wenn ich dauernd rumstreite und jemandem meien das Handy wegreißen zu müssen, dann ist das ein Tiefpunkt an dem man den geordneten Rückzug antreten kann, Das wird nichts mehr. Das hätte er jetzt sicher gerne, das du gestorben bist und aus der Welt. Nun lass die Anzeige da wo sie ist, damit da eine Konsequenz für sein Handeln dargestellt werden kann. Zu was ist eigentlich seit bald 20 Jahren gewaltfreie Erziehung Gesetz? Und als ich 1972 in die Grundschule kam war endlich oder ERST für Lehrer das Schlagen untersagt. w52
     
  29. Nein, Betrügen ist nicht das Allerletzte. Körperliche Gewalt ist das Allerletzte. Du bist das typische Opfer häuslicher Gewalt - du würdest ihn zurücknehmen, das ganze würde genauso weitergehen, und immer schlimmer werden. Sei froh und dankbar, dass er dir diese Entscheidung abnimmt, du solltest sie eigentlich selbst treffen können.
     
  30. Mehr Selbstbewusstsein bitte!! Warum verhälst Du dich jetzt wie ein unterwürfiges kleines Mädchen? Der Typ ist fremdgegangen und hätte das wahrscheinlich weiter gemacht. Und hat dich dann geohrfeigt. Die Anzeige ist berechtigt, ganz einfach. Und er sieht wahrscheinlich noch nicht mal ein, das es nicht gut war was er getan hat.
    Sei froh das Du den los bist! Da hilft nur ein kompletter Kontaktabbruch...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)