1. Getrennt - Liebe ihn noch. Neue Beziehung anfangen richtig?

    Hallo,

    mein Partner und ich haben uns vor ca. 9 Monaten getrennt. Hobbys, Kontakte und Freunde habe ich genug und bin immer beschäftigt. Von daher kann ich mich sehr gut ablenken. Trotzdem denke ich jede Sekunde an ihn. Ich leibe ihn noch so sehr und vermisse ihn richtig, aber es ist endgültig von beiden Seiten vorbei und eine Rückkehr kommt nicht mehr in Frage.

    Ich fühle mich sehr einsam und möchte jetzt gerne einen Mann kennen lernen und mich neu verlieben. Ich frage mich jedoch, ob das richtig ist. Kann ich mich in einen andren Mann verlieben, wenn ich meinen Ex immer noch liebe? Wie lange soll ich denn noch warten? Vielleicht wird das mit der Ex-Liebe erst in 2 Jahren aufhören, ich möchte aber nicht so lange alleine bleiben. Ich will natürlich ihn nicht mit einem anderen ersetzen, aber mein Leben muss weiter gehen und zwar ohne mein Ex, denn es wird mit uns nichts mehr werden.

    Soll ich dann meinem zukünftigen Partner sagen, dass ich noch Gefühle für meinen Ex habe oder lieber nichts davon erzählen? Dann basiert sich die neue Beziehung nicht auf eine Unwahrheit? Wenn die Frau das erzählen würde, würdet ihr Männer eine, die noch seinen Ex liebt, als Partnerin haben?

    Bitte sagt mir, was ich machen soll. Danke.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du bist seit gerade mal 9 Monaten Single. Ist es der Antrieb für dich eine Partnerschaft einzugehen nur weil du nicht alleine sein möchtest? Das ist in meinen Augen der völlig falsche Weg. Wie würdest du dir denn vorkommen wenn du einen Partner hast der sich mit dir auf eine Beziehung einlässt und gleichzeitig sagt, dass er die Ex liebt? Ist das toll? Nein? Dann mach es auch nicht.
     
  4. Du hast doch noch gar keinen anderen Mann konkret in Aussicht, oder habe ich das falsch verstanden? Warum dann die voreiligen Gedanken? Kümmere dich doch um diese Problematik, wenn sie da ist, und nicht schon im Vorfeld. So verliebst du dich ja sonst eh nicht. Gerade versuchst du, etwas zu erzwingen, das nicht erzwungen werden kann - Patentrezept für Fiaskos!
     
  5. Ich bin seit 5 Jahren nach einer 10-jährigen Beziehung Single. Ich kenne die Einsamkeit, die Verzweiflung nur zu gut. Aber bitte mach keinen Fehler, dich auf jemanden einzulassen, für den du nicht die richtigen Gefühle hast. Niemand verdient es, zweite Wahl zu sein und bei dir - wenn du nicht eiskalt berechnend bist - erzeugt es nur schlechtes Gewissen.
    Mein Rat ist unpopulär und geht dahin, dass du die Zeit und die Gefühle, die dich bedrücken, aushältst, zu dir selbst findest und dich erst dann auf jemanden einlässt wenn du zu ihm zu 100% ja sagen kannst. Wie gesagt, das ist kein leichter Weg aber einer, mit dem es mir persönlich besser geht als wenn ich wüßte, ich spiele mit den Gefühlen eines anderen Menschen. Du würdest selbst auch nicht glücklich wenn du mit jemandem zusammen bist während du jemand anderen liebst. Dir würde auch etwas fehlen, ich persönlich könnte mich von jemandem, bei dem ich nicht 100% emotional bin, auch nicht anfassen lassen. Und ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, in die Augen eines Menschen zu schauen und in ihnen Gefühle für mich zu sehen, die ich nicht erwidere.
    Ich verstehe dich absolut in deinem jetzigen emotionalen Zustand aber bitte überlege dir gut, bevor du den nächsten Schritt gehst. Mit den Herzen von Menschen spielt man nicht.
     
  6. Hallo Madlin,

    Wieviele Threads drehen sich in die Thematik, dass die/ der andere noch in der alten Beziehung steckt, noch Gefühle hat und den / die neue damit verletzt.

    Sicher ist es unpopulär - @EarlyWinter, Du bringst es auf den Punkt.
    Aber sich Zeit nehmen nach den Ende einer Beziehung, trauern, sortieren, abschließen - das ist fair gegenüber einem Neuen, und vor allem gegenüber sich selbst.

    Sich in eine Beziehung zu stürzen, nur um nicht alleine zu sein, zwar verständlich - aber warum scheitern so viele Beziehungen letztendlich?
    Weil man sich anfänglich etwas vorgemacht hat, die rosa Brille aufgesetzt, Divergenzen ignoriert, die eigenen Wünsche, Bedürfnisse.
    Und dann fehlt es von Vertrauen über einen angemessenen Umgang miteinander, Nähe-Distanz - Verhältnis, etc. an allem.
    Dieses Forum ist für mich ein guter Spiegel, was passiert, wenn man nur aus Angst vor dem Alleinsein eine Beziehung eingeht.

    Beziehung dann, wenn es stimmig ist, passt - auf den vielen relevanten Ebenen.
    Und nicht eine zwanghafte Suche, sondern einfach mit Neugierde und Offenheit schauen, auf wen man so trifft. Mit der Bereitschaft, den anderen kennenzulernen.
    Aber erst mal muss ich mich selbst kennen, und das braucht seine Zeit und die Gelegenheit.
    Es findet sich schon irgendwann.

    Eine schlechte Beziehung ist durchaus noch schmerzhafter als das gelegentliche Gefühl von Einsamkeit. Man kann übrigens auch in einer Beziehung einsam sein, das ist richtig bitter.

    Eine sehr hilfreiche Option - ein guter stabiler Freundeskreis, den aufzubauen und zu pflegen ist absolut lohnend - und oft viel beständiger.
     
  7. Ich habe nach meiner Trennung nach einigen Monaten ganz locker und ohne Erwartungen einfach gedatet, habe nicht unbedingt gesucht, aber war auch nicht ganz abgeneigt. Ich hatte auch noch starke Liebesgefühle für meinen Ex, was ich meinen Date-Partnern nicht erzählt habe, ich habe aber auch keinerlei Hoffnungen erweckt.
    Ich habe mich aber dann Knall auf Fall und echt aus heiterem Himmel in einen von diesen Dates sehr verliebt. So kann es auch kommen:) Und ich konnte auch aufrichtig JA zu diesem Mann sagen. Weil ich wirklich frei für ihn war.
    W
     
  8. Bevor du dich auf eine neue Liebe einlässt, solltest du gelernt haben, alleine klar zu kommen. Denn nur dann kann die neue Beziehung eine sein, hinter der du voll stehst. Sonst betrügst du nicht nur den neuen Partner (der ganz sicher nicht amused ist, wenn du ihm gestehst, dass du noch deinen ersten Mann liebst), du betrügst vor allem dich selbst.

    Ich verstehe nicht ganz, warum Menschen (egal ob Frau oder Mann) oft denken, sie könnten nicht alleine sein. Meist glauben sie das, ohne es ausprobiert zu haben. »Alleine zu leben« heißt ja nicht, IMMER alleine zu bleiben. Aber es ist ein tolles Gefühl, wenn man sich selbst die Chance gibt, ohne Ablenkung oder Hilfe von Außen schöne Unternehmungen zu entdecken, seine eigene Ruhe zu genießen, mit Freunden etwas zu unternehmen, ohne sich erklären zu müssen.

    Wenn du erlebt hast, dass du das kannst, gehst du viel lockerer auf die nächste Beziehung zu. »Zeit verlieren« gibt es nur für fantasielose Langweiler - und zu denen gehörst du doch nicht, oder?
     
  9. Ich finde das sehr nett von dir, dass du dir diese Gedanken machst. Ich glaube, du solltest nicht länger warten. Ich glaube, du kannst einem anderen Mann zumuten, dass es dir so geht. Ich glaube, dass der Versuch, einen neuen Partner zu finden, mit einigen Schwierigkeiten verbunden sein wird. Möglicherweise wirst du schlechte Erfahrungen machen. Ich könnte mir vorstellen, dass du mehr Angst vor der Zukunft hast und deshalb noch an der Vergangenheit hängst.

    Wenn es so kommt, dass sich ein Mann für dich interessiert und du ihn auch interessant findest, wäre es etwas ungeschickt, ihm auf die Nase zu binden, wie sehr du noch an der alten Beziehung hängst. Du kannst es aber positiv wenden: Dir ist eine feste, vertrauensvolle, treue Beziehung sehr wichtig und du spielst keine Spielchen und du möchtest auch nur einen Mann, der das genauso sieht. Das ist keine Garantie, dass es klappt. Aber du solltest es versuchen. Anders geht es m.E. nicht. Du brauchst auch etwas Glück. Das wünsche ich dir!
     
  10. Liebe FS,

    du stellst genaugenommen zwei verschiedene Fragen.

    1.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht funktioniert, einen Mann mithilfe eines anderen zu "vergessen" - wenn die Gefühle noch wirklich stark sind. Dann wirst du immer Vergleiche anstellen, bei denen jeder neue Mann nur den Kürzeren ziehen kann.

    Ist aber nur noch ein leises Rest-Gefühl vorhanden; hängt man eigentlich nur noch am Ex, weil eine neue Perspektive fehlt - dann kann man sich durchaus frisch verlieben und darüber auch von Altem lösen. Das wird vermutlich irgendwann automatisch passieren.

    Gezielt zu daten, wenn man noch am Ex hängt, finde ich fragwürdig. Wer sich auf dem Partnermarkt "anbietet", sollte auch wirklich "zu haben" sein - ein Ladenbesitzer füllt seine Regale ja auch nicht mit unverkäuflicher Ware; da kämen sich die Kunden vera..... vor (der Vergleich hinkt - aber du verstehst sicher, was ich meine). Auf der anderen Seite weiß natürlich jeder, dass es in der Kennenlernphase keine Garantien gibt (deswegen hinkt der Vergleich auch - es ist eben nicht so, dass man für eine bestimmte Gegenleistung garantiert die "Ware", also den begehrten Partner, erhält). Es kann dir also kein Mann einen Vorwurf machen, wenn du dich mit ihm triffst, dich aber nicht verliebst.

    Mit einem Restgefühl für den Ex im Herzen auf Partnersuche zu gehen, ist dann kein "Veräppeln" von Männern, wenn du dich wirklich neu verlieben WILLST und auch daran glaubst, dass es passieren kann.

    Allerdings denke ich, dass Loslassen eigentlich unabhängig von einem neuen Mann funktionieren sollte, und alles andere nicht wirklich gesund ist. Aber vielleicht ist das unrealistisch.

    2.

    Das ist nun ein ganz anderes Szenario! Wie gesagt: wenn du es schaffst, dich neu zu verlieben und darüber den Ex endlich ganz loslassen kannst - okay. Aber wenn du den Ex noch liebst, bedeutet das im Umkehrschluss, dass du für den Neuen keine echten Gefühle hast. Zumindest in meiner Welt.

    Und das will natürlich kein Mann! Niemand will Egostreichler und Lückenbüßer für eine Frau sein, die heimlich von einem Anderen träumt; am besten noch beim Sex an diesen Anderen denkt...es sei denn, er benutzt dich seinerseits nur als Notnagel, während sein Herz bei einer Anderen ist.
     
  11. Liebe FS,
    frage Dich selbst , wie es Dir umgekehrt gehen würde. Du triffst auf einen Mann, der Dir erzählt , dass er noch an seiner Ex Partnrin hängt, Gefühle für sie hegt und sich verlieben möchte, weil er nicht alleine sein will und keine Zeit verlieren.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du darüber erfreut sein würdest. Im Gegenteil.
    Trotzdem verstehe ich Deine Situation und Dein Ansinnen. Ein neuer Partner wäre ein Rettungsanker um den großen Schmerz nicht aushalten zu müssen.
    Doch aus Erfahrung, und wie oben auch schon geschrieben, wird es Dich persönlich reifen lassen, wenn Du diese Zeit nun für Dich nützt.
    Ich wurde nach 14 Jahren Partnerschaft und einer geplanten Hochzeit getrennt. Damals war ich 31. Es war ein ganz tiefes Tal durch das ich seinerzeit ging und es gab Tage, da dachte ich, ich springe aus dem Fenster, weil ich es kaum ausgehalten habe. Viele werden das kennen. Doch ich habe diese Zeit auch genutzt um zu reflektieren und, vor allen Dingen, auch zu erfahren, dass ich auch alleine gut mit mir kann.
    Das war echt ein tolles Gefühl, als mir das bewußt wurde. Und dieses Gefühl wünsche ich Dir auch. Es macht Dich frei . Und damit auch frei für einen anderen Partner.
    Ich bin, nach einigen Umwegen:)) heute angekommen....Viel Glück für Dich!
     
  12. Also eine neue Beziehung , dazu wirst du noch nicht bereit sein, aber es ist doch schon gut, dass du langsam wieder die Fühler ausstreckst und dir sagst, dass es wohlmöglich auch einen anderen Mann geben könnte...
    Leider ist es ja mit einem Mann nicht so wie mit einem neuen Kleid: Man kann sich nicht einfach vornehmen: "So, jetzt will ich einen neuen Freund" - und dann sucht man sich einen aus und hat ihn...
    Du HAST also noch gar keinen kennengelernt und du hast wohl auch nicht nicht so viele Trennungen hinter dir....denn dann würdest Du wissen, dass bei einem neuen Mann alles anders ist und man sich oft gar nicht so wirklich verliebt... Man würde gerne - und manchmal stürzt man sich in eine neue Affäre und hofft, dass es eine Beziehung wird, merkt aber nach kurzer Zeit: "Er ist ganz anders als mein Ex" und es kribbelt nicht mehr im Bauch... war nur ein Strohfeuer.
    Insofern.... mach, wonach dir ist - flirte, hab Spaß, suche Bestätigung fürs angeknackste Selbstbewusstsein, vermisse deine Exfreund oder triff dich noch ein paar Mal mit ihm - tu, wonach dir ist und nicht, was andere dir raten.
    Aber: Wenn Du einen netten Mann triffst - rede niemals darüber, dass du noch Gefühle für deinen Ex hast!
    Und gesteh dir ein, dass du ihn vielleicht immer irgendwie lieben wirst - man kann aber auch einen neuen Mann lieben - zusätzlich ;-) Das geht! Denn der Neue wird ganz anders sein, als dein Freund.
     
  13. Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe keinen konkreten Mann in Aussicht. Das sind nur meine Gedanken.

    Auch itm den Gefühlen der anderen will ich auf keinen Fall spielen, sonst würde mir nicht solchen Gedanken machen.

    Viele sagen mir, dass es eher eine Angewohnheit ist als Liebe. Wenn man 6 Jahre mit einem Menschen eng zusammen war und dann auf einmal nicht mehr, dann hat man das Gefühl, dass etwas in seinem Leben fehlt.

    Aber wie finde ich heraus, ob ich immer noch wirklich in ihn verliebt bin oder das eher eine Abhängigkeit und Angewohnheit ist?

    Ich würde das nicht so bewerten. Das sind jetzt 9 Monate her und nicht eine Woche! Ich habe selber nicht das Gefühl, dass ich mich in die nächste Beziehung stürze. Wie gesagt, will ich keinen Mann benutzen, um ihn zu ersetzten. Das wäre dem Mann gegenüber unfair. Ich möchte einfach ein neues Leben haben und nicht die ganze Zeit an einer Vergangenheit hängen, die zwar schön war aber nicht mehr zu haben und wiederholen ist.
     
  14. Liebe Madlin,

    Bevor du einen neuen Mann kennenlernst, empfehle ich dir, zuerst einen anderen Umgang mit den Einsamkeitsgefühlen zu suchen. Denn der neue soll POSITIVE Gefühle von dir bekommen, nicht nur das Schmerzliche heilen.

    Du schreibst, dass du Freunde, Hobbies etc. hast.. aber wie viel gibt dir das emotional? Hast du eine enge Freundin, der du dich wirklich öffnen kannst? Sind deine Hobbies auch etwas für deine Seele, etwas, das dich mit Freude erfüllt?
    Übrigens, sich nur vom Schmerz abzulenken, das hilft nicht beim verarbeiten. Zwischendurch muss man sich dem Schmerz stellen und ihn zulassen. Die alten Briefe lesen, Lieder hören und dann feststellen, es ist vorbei. Darum weinen. Einen Brief schreiben an den Ex, ohne ihn abzuschicken. Die alten Fotos, Geschenke dann alles in einen Karton packen, in den Keller damit. Du brauchst Rituale, immer wieder, um die Trennung anzunehmen und das Alte loszulassen. Und Geduld.
     
  15. Versuche erst einmal mit dir alleine klar zu kommen ohne Ablenkung ohne irgend etwas! Du hast ein gr0ßes Problem mit dir selbst, nicht alleine sein zu können, das stört und beeinflusst negativ jede Beziehung!
     
  16. Solche falsche Spielchen funktionieren höchsten nur kurzfristig, - wenn überhaupt - denn ein jeder Mann hat Gefühle und merkt sehr schnell wie der Hase läuft, ich in meiner Person würde das schon beim 1. Date erkennen und dann das Weite suchen! Ein 2.Date gäbe es nicht mehr!
     
  17. Ja ich weiß, dass ich ein Problem habe. Deswegen schreibe ich hier und bitte um Rat und Hilfe. Die Schmerzen drucken langsam nicht nur auf der Seele sondern auf dem Körper. Ich habe oft Magen- und Herzschmerzen.
    Ich möchte, dass es einfache aufhört und habe sogar daran gedacht, mich vom Leben zu verabschieden. Das hat einfach keinen Sinn mehr. Die Sehnsucht nach meinem Ex macht mir langsam Angst, dass ich nie mehr wieder Freude am Leben haben kann.
     
  18. Was ist das denn für ein Tipp?
    Oje, Deine Frage klingt wie die eines kleinen Mädchens, das mit dem Fuß auftampft aus Trotz und sagt, ich will..ich will...
    Mal im Ernst warum willst Du nicht erst, Deine alte Beziehung ordentlich verarbeiten und lernen, alleine klar zu kommen? Warum so bedürftig? Sei gelassen und suche nicht so angestrengt, das wirkt total unsexy. Außerdem möchte kein Mann für Dich Lückenfüller sein, Du doch für einen Mann auch nicht? Außerdem ist ein Leben als Single übrigens gelegentlich sorgenfreier.
     
  19. Suche Dir bitte ganz ganz schnell professionelle Hilfe. Bei den Gedanken, die Du da beschreibst, wirst Du es schwer haben, damit alleine klar zu kommen und eine neue Partnerschaft hilft Dir da auch nicht. Wende Dich an Deine Krankenkasse, damit sie dir bei der Suche nach einem passenden Therapeuten helfen kann. Hier im Forum wirst Du die Hilfe die Du brauchst, leider nicht bekommen können.
     
  20. Liebe FSin, es wird mit dem neuen Mann - sofern es diesen gibt - mit großer Wahrscheinlichkeit genauso sein, wie bei deinen Hobbys, Kontakten und Freunde, welche du genug hast.
    Denkst Du dann trotz dieser Beschäftigung und Ablenkung, jede Sekunde an deinen Ex-Freund? Oder kommen die Gedanken und Gefühle in Deinen einsamen Stunden?
    Liebeskummer kann man weder bewusst steuern und beenden, wenn einem der Schmerz nicht mehr passt. Auch eine andere Person, oder ein vermeintlich neuer Verehrer werden dies auch nicht können. Durch dieses Tal der Tränen musst Du allein durch.
    Doch jedes Mal, wenn Dich die Schmerzenswelle überrollt, merkst Du, wie Du mehr und mehr gefestigst Du den Schmerz tapfer erträgst und er nicht mehr in dieser Heftigkeit wiederkehrt.
    Ein möglicher neuer Partner, kann hier weder Hilfe, Unterstützung, noch Therapeut sein. Verständnis kannst Du von Deiner neuen Verabredung genauso wenig erwarten. Gerade, wenn Du gefühlsmäßig auf Sparflamme kochst und nicht weißt, wo Du hingehörst.
    So KANN es nämlich passieren, dass Du Dich in verwirrende Geschichten verstrickst und einen neuen Partner kennenlernst/hast, der dann nicht zu Dir passt, Dir nicht gut tut, ihr aber nicht voneinander loskommt, weil Du nicht allein sein konntest und emotional labil bist. Dann hast Du neben Liebeskummer, auch noch Schuldgefühle oder eine unglückliche Beziehung.
     
  21. Wenn du diese Gedanken immer noch hast, kann ich dir auch nur raten, professionelle Hilfe zu suchen! Dass eine Trennung wehtut, ist normal; ich halte auch nichts davon, wegen Schmerzen, die zum Leben nunmal dazugehören, sofort zum Therapeuten zu laufen ... aber Suizidgedanken sind ein klares Warnsignal!

    Wie lange die letzte Beziehung her ist, finde ich nicht entscheidend. Der springende Punkt ist, dass du eine neue Beziehung suchst aus einem Gefühl des Mangels heraus. Und das ist nicht gut - Not ist ein schlechter Ratgeber. Warum? Aus dem gleichen Grund, aus dem man nicht hungrig einkaufen gehen sollte. Wenn du mit knurrendem Magen einkaufst, läufst du Gefahr, dir allen möglichen Mist in den Einkaufswagen zu packen, weil dein Körper im Heißhungermodus danach verlangt. Also nach Dingen, die eigentlich nicht so gesund sind. Du hast dann einfach keinen klaren Kopf, dir genau zu überlegen, was du kaufen willst.

    Und ich denke, ähnlich verhält es sich mit der Partnersuche. Wenn du (emotional) "hungrig" auf die Suche gehst, bist du anfällig für Fehlentscheidungen, die dir langfristig nicht gut tun.

    Natürlich muss man essen, wenn man Heißhunger hat und dann darf es auch mal ein Schokoriegel sein. Aber in dem Zustand den Wocheneinkauf zu tätigen, der dann aus 5 XXL-Packungen Schokoküssen und 3l Eis besteht - das wäre nicht so doll.

    Analog dazu müssen natürlich auch deine akuten emotionalen Bedürfnisse befriedigt werden. Aber nicht mit einem neuen Partner. Solche zukunftsrelevanten Entscheidungen erfordern innere Freiheit und innere Ruhe. Eben keinen "Heißhunger", um mal bei dem Bild zu bleiben, sondern einen klaren Kopf.

    Du musst jetzt lernen, in dir selbst ein Ventil für deine emotionalen Bedürfnisse zu finden. Natürlich gibt es Bedürfnisse, die NUR ein Partner befriedigen kann - die Sehnsucht nach Romantik z.B. Aber diese Dinge sind nicht elementar. Man kann leben, ohne romantisch geliebt zu werden. Außerdem kannst du gerade das nicht erzwingen. Das kommt, wenn es kommen will.

    Alle lebenswichtigen Bedürfnisse kannst du dir entweder selbst erfüllen oder von Familie/Freunden erfüllen lassen.
     
  22. Du koppelst dein Leben an diesen Mann, ohne ihn fühlst du dich leer,
    daher die Suizidgedanken. Bedenke, es ist immer noch dein Leben, auch ohne ihn. Fülle es mit dir!
     
  23. Liebe Madlin,
    Wenn jemand nach einer Trennung so arg leidet, dass er oder sie sich suizidal fühlt, körperliche Leiden entwickelt und das ganze Leben als sinnlos erachtet, dann gehe ich davon aus, dass da schon länger eine Problematik besteht mit Einsamkeitsgefühlen und einer ängstlichen Sicht auf das Leben und die Liebe. Ein Online Forum reicht hier nicht mehr aus als Stütze. Du musst von Angesicht zu Angesicht mit Menschen reden, die dich verstehen und unterstützen. Ich glaube fest daran, dass du wieder Freude am Leben finden kannst. Aber es wäre gut, du würdest erstmal aufgefangen. Nicht von einem neuen Partner, denn der kann dir wieder Liebeskummer bringen und dann wird es nur noch schlimmer.
     
  24. Liebe Madlin, ich will dir keine Angst machen aber versichere dir, dass ich ganze 3 Jahre verzweifelt war nach meiner Scheidung und genau die gleichen Gedanken hatte wie du. Weil mein Leben ohne Partnerschaft in meinen Augen nichts wert war denn ich habe nie etwas anderes gewollt als eine liebevolle Beziehung und Familie. Karriere wurde mir nachgeschmissen obwohl ich mich nie darum gerissen habe. Das, was mein Herzenswunsch war, war mir nicht vergönnt.
    ABER bitte lass es dir gesagt sein, dass kein Mensch auf der Welt dich glücklich machen kann wenn du das nicht alleine mit dir ausmachst. Wenn mir das damals jemand gesagt hat hätte ich ihn am liebsten getreten, ich war voller Wut auf das Schicksal und den lieben Gott, habe mich selbst gehasst, warum ich meine Ehe nicht einfach weiter ertragen habe, ich habe mir eingeredet, dass ich alleine alles kaputt gemacht habe und der Aufprall auf den Boden der Tatsachen, was Partnersuche angeht hat es nicht besser gemacht.
    Und ich habe echt hart an mir gearbeitet und bin jetzt sehr glücklich mit dem Ergebnis. Nach wie vor wünsche ich mir eine glückliche Partnerschaft und die Sehnsucht danach ist nach wie vor da. Aber nicht blind um jeden Preis, keine Abstriche bei dem, was ich empfinden muss, um mich auf einen Mann einzulassen und keine Abstriche bei dem, was ich an Gefühl von seiner Seite erfahren möchte. Ansonsten genieße ich das, was ich aktuell alles in meinem Leben habe und was ich alles machen kann. und nur wenn du mit dir selbst im Reinen bist wird der Mann kommen, der zu dir passt. Andernfalls wirst du sein wie "candle in the wind", nie zu Ruhe kommen, egal wer an deiner Seite ist. Alles andere ist Selbstbetrug. Und GERADE in diesem Zustand sollst du dich auf keine Experimente einlassen, stell dir vor, es geht schief, wie schlimm wirst du dich dann erst fühlen. Das ist keine gute Idee zum jetzigen Zeitpunkt.
    Pass auf dich auf.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  25. Der Anspruch, der EINZIGE im Leben einer Frau zu sein, ist mehr als naiv, lieber INSPRATIONMASTER.
    Man kann sehr wohl Gefühle für frühere Menschen haben ohne sie zurückzuwollen.
    Ich habe Gefühle für meinen Exmann, weil er der Vater meiner Kinder ist. Als Partner wollte ich ihn aber nicht. Ich werde meinen ersten Freund immer lieben und denke gerne an unsere Zeit zurück, deswegen will ich ihn trotzdem nicht mehr und ich hatte eine Affäre, die ich auch immer irgendwie lieben werde... und jetzt??
    Heul doch!
    Natürlich lieben Frauen mehrere Menschen - wenn man einen Menschen mal sehr geliebt hat, bleibt da oft etwas übrig und man sollte aufhören, das zu verbieten. Sich selbst und anderen!
    Aber wie man hier wieder sieht kommen Männer nicht damit klar, dass sie keine alleinigen Exklusivrechte haben... haben sie aber nie, aber die kluge Frau schweigt!
     
  26. Das ist doch aber etwas anderes als der hier geschilderte Fall...die FS ist noch lange nicht an dem Punkt, wo sie die Zeit mit ihrem Ex als schöne Erinnerung im Herzen behalten kann, an die sie von Zeit zu Zeit zurückdenkt, ohne innerlich aufgewühlt zu werden.

    Sie schreibt:
    D.h., sie leidet wie ein Hund wegen diesem Mann... und ich denke, in diesem Stadium hat kein Neuer eine echte Chance, für sie mehr als ein Lückenbüßer und Tröster zu werden.

    Und jemanden als Lückenbüßer zu benutzen - das ist etwas ganz anderes, als einen neuen Mann zu lieben, obwohl irgendwo noch warme Restgefühle für Verflossene vorhanden sind.

    An den Punkt muss sie erstmal kommen.
     
  27. Da hast Du total recht - bin ja nur auf @INSPIRATIONMASTER s Post eingegangen...
    Du FS hat ja auch gar keinen Mann in Aussicht und wird auch sicherlich in diesem Jahr keinen Mann mehr finden. Ihr Herz ist nicht frei, da kann sie auch keinen anderen Mann kennenlernen... Sie wird keinen gut finden - oder nur einen, der ist wie ihr Ex oder mit ihm befreundet ist oder so... irgendetwas muss sie an ihren Ex erinnern, sonst ist der Neue nicht attraktiv und solange das so ist, wird sie auch keinen ernsthaften Neuanfang haben können.
    So gesehen muss sie aber auch nichts gestehen... sie wird keinen Mann finden... vielleicht dauert es auch noch 2 oder gar 5 Jahre...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)