1. Ex hat nach 2 Wochen schon eine Neue?

    Wir waren weit über ein Jahr zusammen. Es gab oft Streit, auch soweit das er mich tagelang blockierte.

    Vor knapp einem Monat stritten wir wieder - ich gebe zu, dass ich allein am Streit Schuld war - und er machte Schluss, blockierte mich usw..
    Ich schrieb ihm Briefe und rief ihn mehrere male an, doch nichts.
    Einmal konnte ich ihn erreichen, er meinte er wüsste noch nicht ob er die Blockierung entfernen würde und die Briefe könnte er sich durchlesen.

    Ein Tag bevor dieser Streit war schenkte er mir noch etwas teureres, wobei es ja nicht um den Wert geht sondern um die Geste.

    Ich erfuhr nun, dass er vermutlich nach 2 Wochen schon eine Neue hatte, er schrieb wohl etwas wie 'er habe seine Liebe gefunden'

    Denkt ihr er hat eine Neue? Bei mir reihen sich Fragen im Kopf - verständlicher Weise - wie: "Warum hat er mir dann einen Tag vorher noch so ein teures Geschenk gemacht"

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du solltest Dir eher die Frage stellen, wie kriegst Du diesen Idioten aus dem Kopf? Wenn es von Anfang an nicht richtig funktioniert hat und ihr oft Streit hattet, dann passte es einfach nicht. Das kommt vor. Und egal was er geschenkt hat - die Beziehung ist vorbei und Du solltest nach vorne schauen und dein Leben genießen. Renne ihm nicht nach, aus eigener Erfahrung bringt das nix! Irgendwann kommt schon der richtige.
     
  4. So ein wildes Spektakel aber auch. Hoffentlich hast du dir deine Selbständigkeit bewahrt in der Beziehung. Lass ihn in Ruhe, er möchte nicht mehr mit dir zusammen sein. Ob es die große Liebe ist mit der neuen Frau an seiner Seite wird dir keine Glaskugel der Welt sagen können. Vielleicht hat er sich Hals über Kopf verliebt, aber das heißt doch nicht das es von Dauer ist.
    Habe als Frau auch soviel Anstand und spioniere nicht herum und versuche alles zu erfahren was sein Leben angeht.
    Auch die Tatsache das er dich blockiert hat ist doch schon peinlich genug, meinst du nicht auch. Direkter kann dir ein Mann nicht sagen das eure gemeinsame Zeit zu Ende ist.
     
    • # 3
    • 09.03.2019
    • void
    Ihr habt also oft gestritten und ihm hat es jetzt gereicht. Hm, für mich sieht es so aus, als wäre das Geschenk noch ein Zeichen, dass er es mit Dir versuchen wollte, aber innerlich tickte schon die Uhr, weil viele Streits dann auch nerven. Vielleicht bist Du auch sonst eine anstrengende, fordernde Frau und er dachte, das Geschenk würde Dir beweisen, dass er Dich will?

    Ich weiß ja nicht, warum ihr gestritten habt. Wenn es sein unverbindliches Beziehungsverhalten war, das Dich gestört hat, dann war er wohl nicht der Richtige für Dich, aber Du hast immer wieder versucht zu sagen, was er tun soll, damit es richtig wird. Statt Dich zu trennen.

    Ich weiß nicht, ob ich das Geschenk behalten würde. Wenn es wirklich teuer war und nach einem Tag war Schluss, weil ich was verbockt hab, würde ich drüber nachdenken, ob ich es zurückgeben sollte.

    Oh Mann, wenn Dich einer schon blockt, dann lass sowas bitte. Du rennst dabei auch noch hinterher und lässt nicht locker.

    Ich tippe mal drauf, dass er die ganze Zeit unverbindliches Verhalten zeigte und es deswegen Streit gab. Wenn das stimmt, versteh bitte, dass es keinen Sinn hat, die Leute zu bedrängen. Sie wollen es nicht anders als so distanziert.

    Keine Ahnung, vielleicht ist es auch nur, damit Du ihn endlich in Ruhe lässt?

    Es bringt nichts, einem Mann hinterherzulaufen. Wenn einer nicht genügend Beziehungswillen hat, nicht genügend Zeit mit Dir verbringen will usw., dann lass ihn einfach und such einen anderen Mann. Nicht einen, der Dich dazu reizt, solche Verhaltensweisen zu zeigen.
     
  5. Offenbar hat er eine "Neue". Nicht mehr Dein Problem. Wenn ich von einer Beziehung voller Streit lese, wird er froh sein, dass sie vorbei ist und Du solltest ihn in Ruhe lassen.
     
  6. Hätte er gewußt das du am nächsten Tag wieder einen Streit vom Zaun brichst, hättest du bestimmt kein teures Geschenk bekommen.
    Natürlich war er nach dem Geschenk besonders enttäuscht das du schon wieder nur streiten wolltest. Ich kann das menschlich sehr gut nachvollziehen.
    Es gibt wohl nur wenige Männer die mit einer streitlustigen Frau gerne ihre wertvolle Lebenszeit verbringen. Streit tötet Liebe.
    Mach es mit dem nächsten Mann besser.
     
  7. Ich verstehe nicht, wieso hier einige dem Mann die Schuld geben an den Streits. Von unverbindlichem Verhalten schreibt die FS doch gar nichts. Sie sagt sogar, sie sei schuld am letzten Streit. Ich kenne streitsüchtige Frauen, die auch ohne „Fehlverhalten“ des Gegenübers einen Streit vom Zaun brechen können.

    Wenn das Mass schon ziemlich voll ist, reicht eben oft ein letzter Tropfen. Dein Freund wollte noch an der Beziehung festhalten, deshalb das Geschenk. Dann kam der erneute Streit, und der war dann eben dieser berühmte Tropfen. Ich wollte auch noch freudig meiner Mutter von meiner neuen Stelle erzählen, als wieder etwas passierte, was für mich das Fass zum Überlaufen brachte und mich veranlasste, die eh schon fragile Beziehung endgültig für gescheitert zu erklären und den Kontakt abzubrechen.

    Vielleicht hat er eine Neue. Einige Menschen können nicht alleine sein und schnappen sich schnell den/ die Nächstbeste/n. Kann dir eigentlich egal sein. Es ist vorbei zwischen euch.
     
  8. Wenn man nicht betroffen ist, kann man nur sagen:

    Nur Streit in einem Jahr, der letzte war einer zuviel.
    Er hat Schluss gemacht
    Mit Abschiedsgeschenk
    Und als Getrennter, kann er machen was er möchte.

    Du hattest eine Beziehung voller Streits, bist aus der schlechten Beziehung raus und kannst machen was Du möchtest.

    Um eine schlechte Beziehung kämpfen, mit einem völligen unpassenden Partner, gehört allerdings nicht dazu!

    In Streits sagt man nicht nur Dinge, die man nicht so meint, sondern auch einiges, was man eben genauso denkt!
    Höchstens in ruhig anders verpackt!

    Du hattest Deine Streits eben einfach nicht umsonst und das hat vorallem er kapiert: es passt nicht!
     
  9. Woher sollen wir wissen, ob er wirklich eine Neue hat? Wir kennen ihn doch gar nicht.

    Fakt ist eins: Ihr hattet eine relativ kurze Beziehung in der es dauernd gekracht hat. Sei doch froh, dass du dieses Elend jetzt vom Hals hast. Sowas braucht doch niemand. Richte dein Krönchen, schau nach vorne und mach weiter.

    Am Ende deines Lebens werden so kurze Geschichten nur noch eine Fußnote unter „Ferner liefen...“ in deinem Leben sein, er wird völlig an Bedeutung verlieren. Du wirst jemanden finden, der besser zu dir passt.

    Und merke eins: niemals jemandem, der dir mitgeteilt hat, dass er dich nicht mehr will, hinterherlaufen.
     
    • # 9
    • 09.03.2019
    • frei
    Joa, hatte ich auch immer gedacht. Das Blockieren ( von dieser Möglichkeit habe ich in diesem Forum erfahren und ich habe das im RL auch noch nie erlebt / von jemandem gehört ) als letzte Maßnahme, jemanden loszuwerden, dessen fortgesetztes Kontaktaufnehmen lästig wird.
    Aber offenbar nutzt der Mann das als Strafmaßnahme für zwischendurch.
    Als ich 1973 in die Grundschule kam, waren Strafen wie Schlagen gerade abgeschafft worden und Kinder durften auch nicht mehr zum Zwecke der Demütigung in die Ecke gestellt werden.
    Als meine Tochter in dem Alter war, war das wieder legitim und wurde nicht nur in Kindergarten und Grundschule praktiziert, sondern auch in vielen Familien zuhause. Man setzte die Kinder auf den 'stillen Stuhl', wahlweise die 'stille Treppe'. Da mussten sie dann bleiben, bis sie resigniert hatten und nicht mehr schrien und tobten. Bis sie sich der Übermacht des Stärkeren ( Erzieherin, Lehrerin, Mutter ) gebeugt hatten. Bis sie es nicht mehr aushielten, ausgeschlossen zu sein und das Kleinbeigeben der Einsamkeit vorzogen.
    Ein unsäglicher Machtmissbrauch, eine totalitäre Methode.

    Und hier nun eine neue Variante. Die Ecke, die stille Treppe, das Blockieren. Bis der Schwache klein beigibt und beim Starken um Vergebung winselt.

    w 51
     
  10. Ein Mann, der sich so paradox verhält, bei dem weiß man nie, was der nächste Tag bringt. Wenn ich übrigens blocke, dann hat das einen triftigen Grund: Ich will die Person nicht mehr wieder sehen und sprechen. Dir Hoffnungen zu machen, hat eher was mit einem Kind-Vater-Verhältnis zu tun und einem Machtspiel: Wenn du dich gut verhälst, wirst du belohnt, wenn du nicht machst, was er sich denkt, wirst du bestraft.

    Ein Mann, der schon nach einem Jahr vor dir flüchtet, von dem ist auf Dauer nichts zu erwarten.
     
  11. Danke für eure ganzen aufmunternden Worte, es hilft mir sehr!
     
    • # 12
    • 10.03.2019
    • void
    Tu ich nicht, ich habe nur vermutet, dass sein Verhalten, die FS nach Streits zu blockieren, ihre bedrängende Art vielleicht noch herausgefordert hat, und keiner von beiden hat Schluss gemacht. Sie hat dazu nichts geschrieben, ich wüsste gern, OB es so ist und hab meine Gedanken dazu geschrieben, FALLS es so sein sollte. Weil ich nun auch nicht gleich denke, dass die FS ne streitsüchtige Frau sein MUSS, nur weil der Mann sie blockiert.

    Ich hab doch ansonsten so ziemlich das Gleiche geschrieben wie Du in dem Rest Deines Posts, was das Geschenk angeht.
     
  12. Nun, ich denke, bei manchen Streits kann man den anderen erst zum.Schweigen bringen, ob dem man sich entzieht, dann eben durch Blockade.
    Das müssen schon heftige Streitigkeiten gewesen sein, die anscheinend immer eskaliert werden.

    Und trotzdem hatte er noch die Hoffnung, andere wären wohl spätestens beim 2.Streit dieser Güteklasse gegangen.
    Deswegen wohl noch dieses Geschenk, was Du ihm durchaus zurück geben dürftest, mit einer Entschuldigung.

    So, und nach dem letzten Streit hat er es endlich verstanden, es macht keinen Sinn, und hat den Schlussstrich gezogen.
    Wenn Du jetzt schreibst, wie Du eine Kontaktaufnahme erzwingen willst, kann man die Blockade verstehen. Er möchte seine Ruhe.
    Ob er eine Neue hat oder dies nur als Notlüge dient, ist irrelevant .
    Für ihn ist es vorbei.

    Aber Du solltest mal nachdenken
    Wie kommunizierst Du, warum immer Streit mit solchen Eskalationen?

    Meine Kindheit war (u.a.) geprägt von den Szenen meiner Mutter - da habe ich dann versucht, meine Stille Ecke zu finden.

    @frei, diese "Erziehungsmethoden" kenne ich auch, aber ich denke, hier erfolgt es tatsächlich aus Eigenschutz.

    W,49
     
  13. Greif nicht nach dem Strohhalm »Geschenk« und realisiere, dass eine Beziehung nach nur einem Jahr - gespickt mit Streitigkeiten - keine Zukunft gehabt hätte.
    Egal, ob er eine Neue hat oder nicht. Das geht dich nichts mehr an.

    Bleib eine Weile alleine, in der Zeit kannst du versuchen, dir selbst zu begegnen und heraus zu finden, warum du so streitsüchtig bist, bzw. warst. Arbeite an dir! Danach kannst du wieder auf die Suche nach einem neuen Partner gehen - und es besser machen.
     
  14. Ich frage mich, ob das bei Euch jemals echte Liebe und eine richtige Beziehung war? Es hört sich auf alle Fälle sehr anstrengend an.
    Ich muss sagen, dass ich mal abgesehen von meiner Ehe am Ende nie Streit mit meinen Partnern hatte. Nie! Vielleicht hat einer von uns mal geschmollt, aber Streit mit Sendepause und Co über Wochen? Wo ist da die Liebe? Das zehrt doch an den Kräften!? Mag sein, dass dadurch eine gewisse Leidenschaft auch sexueller Art entstehen kann, aber Liebe heißt ja auch, den anderen zu verstehen, seine Ängste und Gedanken zu erkennen, verzeihen, über seinen Schatten springen, auch mal nichts sagen - Freiheiten geben, Vertrauen...
    Er schreibt, er habe seine Liebe gefunden.
    Das ist recht eindeutig und ich würde ihn jetzt mal mindestens 3 Monate in Ruhe lassen. Du klingst nach purem Stress.
    Mag sein, dass du nun Liebeskummer hast und ihn zurück willst.
    Das wird aber so nichts. Reflektiere mal, was dein Anteil an der Trennung war, lies deine Nachrichten mal durch und überlege dir, was die in ihm ausgelöst haben können.
    Er genießt gerade eine stressfreie Zeit ohne Dich. Gib ihm die und reife selber in Dir.
     
  15. Der Mann hat die Beziehung beendet. Die FS schreibt selber von Streit und für mich klingt es so, als wolle sie noch weiter diskutieren oder sogar Ansprüche stellen und er nicht.
    Jeder hat das Recht, einen Kontakt abzubrechen, der Richtung Belästigung geht. Für mich erscheint das hier so. Ich finde nachvollziehbar, dass er kein Interesse hat, das fortzuführen.

    Wie würde eine neue Partnerin reagieren, wenn die alte sich ständig wieder meldet und versucht, Einfluss auf das Leben zu nehmen und was würde ihm hier dann empfohlen? Das kannst Du parallel nachlesen: den Kontakt beenden.
     
  16. Dass ihr von Euren Ex nicht lassen könnt, obwohl die Beziehung alles andere als erfüllend war, verstehe wer kann.

    Ob er eine Neue hat, geht Dich nichts mehr an.
     
  17. Ach was. Nicht antworten ist noch cooler. Mir ist mit der Zeit aufgefallen, dass alle die ich kenne, die die Whattsapp Funktion deaktiviert haben, über die man sehen kann wann sie das letzte mal online, waren, zwischenmenschliche Probleme u.a. eine Beziehungsstörung haben. Ihnen ist die Offenheit ihres Online Status zu nah.

    Was die FS betrifft, scheint ihre Beziehung eine klassische Dramabeziehung gewesen zu sein. Wie hoch wessen Anteile am Drama waren, deutet sie in keiner Weise an. Gegen ihren Ex spricht, dass er schnell etwas Neues am Start hat. Aber dramatische Frauen nehmen sich oft solche Männer. Siehe auch @Elfe11 .

    Ich bin inzwischen der Meinung, dass jeder das bekommt was er sich selbst bestellt hat. Das gilt für die die zu wählerisch sind, um einen Partner zu bekommen genauso wie für jene denen ihr "Partner" nicht verrät, dass er in einem anderen Wohnsitz mit Frau und Kindern zusammen lebt.

    @carpe hat z.B. beschrieben, dass nur beziehungsgestörte Männer ihr peppig genug sind. Daher scheitern sowohl ihre Liebesbeziehungen zu solchen Männern wie auch ihre Vernuft basierten Versuche mit Langweilern.

    @irina_85 hat sich bisher nur in nachhaltig gesehen ungeeignete Testosteronmacker verliebt. Das will sie nicht mehr. Ein bewusste Auswahl eines anderen Typs kommt für sie nicht in Betracht. Sie will sich auf jedenfall verlieben. Wie soll das klappen?

    Aber gut. Mein eigenes Auswahlverhalten ist auch nicht optimal.
     
  18. Wenn er eine Neue hat, kann es mit dir nicht ernst gewesen sein.
    Die zweite Option ist: Du warst nur da und er hat dich genommen.
     
  19. Hi,

    du schreibst leider nix zu dem Grund für die Streits.
    Er wird ebenso sein Anteil gehabt haben. Ihr habt Euch nicht gut getan. Vllt war da mehr im Argen zwischen euch und Du hast es gespürt u Dich an Kleinigkeiten aufgehangen?
    Konntest Du ihm vertrauen??!!

    Jemand hat mal gesagt, gute Beziehung bringt das Beste in einem zum Vorschein.

    Lass ihn ziehen.
    Wenn er wirklich warm gewechselt sein sollte oder Dich nahtlos austauschte sagt das mE mehr über ihn aus wie über Dich.
    Und zwar nix gutes.
    Ebenso die Aussage, nach zwei Wochen bereits von "grosser Liebe" zu reden.
    Unreif. Unreflektiert.

    Leb Dein Leben.
    Geniesse Deine Freiheit.
    Erfüllt Dir Deine Träume.
    Such Dir jmd der Dich glücklich macht.

    Und vermeide unbedingt! Dich in künstlichen Schuldgefühlen und Vorwürfen zu suhlen a la "was hat die Neue was ich nicht hab".

    Den Fehler machen Frauen viel zu oft.
    Du hast ihn betreffend ihr ggue den Wissensvorsprung, dass er..zumindest Dir..vllt auch anderen Frauen nicht guttut. Das reicht.
    Um loszulassen!

    Alles Liebe vom Meerrettich
     
  20. Natuerlich verarbeiten manche eine Trennung leichter bzw. schneller als andere und koennen sich demnach scneller auf einen neuen Partner einlassen.
    ABER - wenn nach einer Trennung jemand innerhalb nur weniger Tage einen neuen Patner hat, dann ist es sehr(!) wahrscheinlich dass zwischen diesen schon davor etwas gelaufen ist.
    Wenn dieser neue Partner aus einen bestehenden Bekanntenkreis (Arbeit, Verein, Sportstudio...) kommt, dann ist das sogar zu 99% sicher.
    Fazit: Du bist abgehakt und erledigt, move on!

    Jack, 43
     
  21. Wenn er dich wirklich geliebt hätte, dann wäre es anders gelaufen - dann hätte er mit dir reden wollen und nicht wegen ein paar Streitigkeiten Schluss gemacht. Kein Mann trennt sich von einer Frau, die er wirklich liebt, denn jeder Mensch macht mal Fehler, hat mal einen schlechten Tag usw.

    Wenn einem die Person so viel wichtiger ist als das, was derjenige mal im Streit vereinzelt gesagt oder getan hat und wenn man sich wirklich liebt, dann erscheinen die Probleme in der Beziehung im Vergleich zur Trennung als "einfach" / nichtig - dann gewichtet man das Positive höher als ein paar Streitigkeiten oder Konflikte.

    Nicht du bist deshalb wertlos, sondern er ist es. Beweisen tut er dies gerade in all der Oberflächlichkeit, mit der er dich abgelegt und sich gleich wieder in die nächste "Beziehung" gestürzt hat. Allein die Tatsache, dass du dir so etwas nicht mal vorstellen kannst, zeigt deutlich, dass du die beziehungsfähigere von euch beiden warst und bist.
     
    • # 23
    • 10.03.2019
    • void
    Es gibt Menschen, die Streits nicht aushalten und lieber den Kopf in den Sand stecken, bis "es" vorbei ist. Danach soll alles wieder gut sein. Dass das Problem trotzdem noch da ist, ist das Problem.
    Ich kenne auch einen, der weggeht, damit er selbst nicht emotional ausflippt. Er kann nicht sachlich bleiben bei Partnerschaftsdiskussionen und schafft so, dass er nicht unter die Gürtellinie zu schlagen beginnt, um die Diskussion zu gewinnen. Vielleicht ändert er sich auch noch dahingehend, dass er sachlich bleiben lernt, ohne weggehen zu müssen. Immerhin ist er danach irgendwann wieder gesprächsbereit zu dem Problem, statt so zu tun, als gäbe es keins, und immerhin ist es ihm aufgefallen, dass er unsachlich ist, nicht wie bei anderen, die denken, sie seien sachlich von Natur aus, dabei lenken sie vom Thema ab, führen andere Probleme ins Feld, die gar nichts mit der Diskussion zu tun haben, nur um den anderen in die Defensive zu bringen usw..

    Also nicht immer ist Blockieren was Gemeines, um den anderen zu erziehen, manchmal kann der Mensch nicht anders, weil er nicht weiß, wie er mit Konflikten umgehen soll. Er hofft drauf, dass sich der Sturm legt und dann alles wieder gut ist.
     
  22. Das frage ich mich auch. Warum ist der Mann hier ein Idiot. Gut seine Worte sind etwas theatralisch, aber mehr lese ich auch nicht.
    Sehr wohl aber das die FS den Streit
    „ alleine „ provoziert hat. Wenn mich jemand blockiert, dann eher nicht weil ich einmal provoziert habe.
    Manchmal geht mir die voreilige Frauen Solidarität schon etwas zu schnell.
    Das ist nicht besonders fair.
    M48
     
    • # 25
    • 10.03.2019
    • frei
    Nee, natürlich nicht. Ich hatte das mit dem Blockieren bislang auch so verstanden:
    So wird es wohl auch i.d.R. sein.
    Meine Überlegung ging dahin, ob es sich abweichend davon anders verhalten könnte, da die FS schreibt, sie hätten oft Streits gehabt und er sie dann ( jedes mal ? ) geblockt.
    Also nix mit letzte Maßnahme, jemanden loszuwerden, sondern eher analog zum eisigen Schweigen, um jemanden zu zermürben. Eine Machtdemonstration.
    Was aber nicht heißt, dass es immer so weiter geht. Kann gut sein, dass der Mann irgendwann keine Lust mehr auf diese Streits hat, und das versteht niemand besser als ich, und nun den point of no return erreicht hat.

    Auch ich finde das höchst nachvollziehbar. Volle Zustimmung.
    Aber weil ich es selbst nicht mehr aushalte, nicht wegen eines neuen Partners, wie du schreibst.
    Meinst du das mit den Leuten, die bald silberne Scheidung feiern und dennoch täglich telefonieren ?
    Nun, ich hatte der FS, der neuen Freundin nicht empfohlen, den Kontakt schon mal zu beenden, sondern sich zu entspannen, das wie den Onkel X zu bewerten und schon mal mit dem Essen anzufangen.

    w 51
     
  23. Interessante Interpretation, in meinem Bekanntenkreis haben das viele ausgestellt.

    Ich auch - ergo - bindungsunfähig.
    Mein Grund, es gab zuviele Leute, die sich beschwerten, dass ich ja ihre Nachricht gelesen hatte, warum ich nicht schon geantwortet hätte.
    Jetzt beschwert sich niemand mehr, ich antworte, wenn ich Zeit dafür habe. Und dann mit den Gedanken bei dem/ derjenigen, die mir schreibt. Ich antworte trotzdem zeitnah, ich mag aber nicht permanent verfügbar sein.
    Blockiert habe ich nur 2mal, und da war es aufgrund von Belästigung notwendig.

    Zur FS
    Viele heftige Streits klingt einfach nicht gut. Und der letzte war ja eindeutig ihre Verantwortung.
    Ich finde Daurerstreit in Partnerschaften schlicht ermüdend, es gibt andere Wege miteinander zu kommunizieren, und wenn es so heftig ist, passt es nicht.
    Und die FS sollte man dann mal ihren Anteil daran anschauen.

    W,49
     
  24. Leute, es ist zwar nicht schön, das es Streitereien gibt, spielt hier aber keine Rolle. Mal ganz davon abgesehen, das dieses bockige Blockieren recht kindisch ist.
    Wer schon nach ein paar Wochen eine neue Frau hat, der kann entweder nicht alleine sein oder dem hat die vorherige Beziehung nichts bedeutet.
    Ihr kennt es doch selber: Wenn sich der Partner trennt, den ihr aber noch liebt, trauert ich dieser Person nach und seid auch nicht gleich emotional frei, um was neues zu starten.
     
  25. Dass siehst Du falsch
    Der Mann hat Schluss gemacht um Schluss zu machen.
    Ob er sie danach blockiert oder nicht ist im Grunde auch egal.

    Hier war es aber auch sinnvoll, da die FS offensichtlich nicht nachgeben will und weiter versucht auf ihn einzuwirken.
    Wie wahrscheinlich vorher in der Beziehung auch schon. Konnte ihn einfach nicht in Ruhe lassen (so meine Vermutung).

    Die FS kartet nach. Das sollte sie auch in Zukunft grundsätzlich unterlassen.
     

  26. Hey, vielen Lieben Dank für deine Lieben Worte.

    An den Streitereien waren immer wir beide Schuld, klar, der eine mal mehr und mal weniger und umgedreht. Doch waren es nie Vertrauensbrüche oder sonstiges. Die kleinen Alltagsprobleme eben oder die Sturheit von uns beiden. Ich gebe aber natürlich wie gesagt zu, dass ich am letzten Streit schuld bin. Doch das war nichts was man nicht verzeihen könnte, meiner Meinung. Ich habe "nur" meine Wut an ihm ausgelassen. Wie manche schreiben, dass ich streitsüchtig wäre, finde ich sehr gewagt, wenn nicht schon dreist. Denn warum sollte man mit der Person streiten wollen, die man über alles liebt.

    Er hatte während der ganzen Beziehung mein vollstes Vertrauen, dass er niemals fremd gegangen wäre.

    Ich weiß, dass ich mir nicht die Schuld für alles geben darf, doch ist das zur Zeit leider eben schwer :/ ich mache mir Vorwürfe, eben wegen des letzten Streits. Aber ich weiß auch, dass es absolut kein erwachsenes und faires Verhalten von ihm war mich einfach raus zu schmeißen und zu blockieren ohne auch nur ein Wort mit mir zu reden und das doch nach einer relativ langen Beziehung.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)