1. Ehrlich oder unsensibel?

    Ich hatte zwei Dates mit einer Frau. Beim Zweiten sagte sie mir, dass sie nebenbei noch andere Männer datet, bis sie sich für einen entschieden hat. Ist das nicht unverschämt mir soetwas zu sagen? Ich dachte Frauen wären sensibler!!!
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 18.01.2009
    • Gast
    Vielleicht wollte die Frau damit zu große Erwartungen dämpfen.
    Ich wäre dankbar für so einen Hinweis, weil ich wissen möchte, woran ich bin.

    Frauen sind sensibel, aber Männer auch!!
     
  3. ich finde das jetzt nicht so schlimm, klar ich würde mich auch nicht so toll fühlen als einer unter vielen aber so weiß man wenigstens woran man ist und du sparst dir da unnötig energie reinzustecken.
    wenn sie es nicht sagt ist es viel ärgerlicher, dann gibst du dir mühe sie hat nie zeit und das ganze ist vollkommen unbefriedigend. Nur ihr ego wird gefüttert weil ihr ein haufen männer nachlaufen. mein persönlicher rat wenn sie nicht innerhalb von einer woche weiß ob sie dich will vergiss sie, sie ist den aufwand und den frust nicht wert.
     
    • # 3
    • 18.01.2009
    • Gast
    Ich finde das nicht unverschämt, sondern ehrlich. Sie macht keinen Hehl daraus, dass Sie in Konkurrenz stehen und sie verheimlicht das nicht. Vielleicht wäre es sensibler Ihnen gegenüber gewesen, dies zu verschweigen, aber ich glaube, dass gerade am Anfang in der allerersten Phase des Kennenlernens solche Dinge auch angesprochen gehören. Es steht Ihnen doch auchfrei, andere Frauen zu sehen und zu prüfen. Wenn Sie das nicht tun oder möchten, darf daraus kein Vorwurf an diese Frau entstehen.
    Tapfer bleiben und Geduld haben.
     
    • # 4
    • 18.01.2009
    • Gast
    Also erstmal denk ich, solange man sich nicht einig ist, dass man zusammen ist oder man nicht eindeutig durch konkludentes Handeln dies erkennen kann, kann man nicht vom fremdgehen sprechen. Ich halte es für eine Illusion, dass in der Datingphase man sich nur einen / eine anschaut. Vor allem wenn man es dazu übers Internet organisiert. Vielleicht machen das 5 % so, aber ich denke eher nicht. Obergrenze ist da eher die Zeit. Wichtig ist doch nachher, dass man sich wenn man zusammen ist treu ist.

    Um auf den Kern zurückzukommen - ich halte dies für völlig normal, wenn man sich hier anmeldet hat man ja einen Wunsch: eine Partnerin die zu einem passt und mit der man glücklich sein kann.
    Wenn dich das also überrascht wirds Zeit wieder auf den Boden zurückzukommen.

    Es so eindeutig zu sagen ist aber auch nicht grad clever. "Hey, du bist nur einer von vielen, also verstell dich ruhig und streng dich ein wenig an". Gerade das Verstellen will Frau doch eigentlich nicht.

    Mein Fazit: Ehrlich UND unsensibel
     
    • # 5
    • 18.01.2009
    • Gast
    Beides! Sowohl ehrlich, als unsensibel. Ein Mann, den ich hier kennengelernt habe, sagte mir auch recht schnell, dass er mehrere Eisen im Ofen hat. Tja.. es wurde nichts, denn so ein Konkurrenzkampf ist nicht mein Ding. Wenn man das schon so macht, sollte man/frau es für sich behalten, finde ich.
     
    • # 6
    • 18.01.2009
    • Gast
    Vielleicht nicht besonders sensibel...auf der anderen Seite ist es doch klar, dass man sich mit einigen Männern verabredet, um zu schauen wer zu einem passt...aber ich finde, man muss damit ja nicht unbedingt kokettieren...Vielleicht stimmt es auch garnicht und die Frau will sich einfach interessant machen:)
     
  4. Hm, ja irgendwie schon nicht gerade besonders taktvoll. Allerdings kommt es dabei sehr auf die Formulierung an und darauf, ob Du sie hier richtig wiedergegeben hast! :)

    Ich finde es völlig normal, sich mit mehreren Männern zu treffen. Darüber kann man ggf. sogar sprechen, denn eigentlich geht es doch vielen hier ähnlich. Man verabredet sich mit einigen und ziemlich oft paßt es halt auch nicht so. Wenn man da nicht vorweg plant, ist wieder ein Monat rum für nichts. Das ist also eigentlich nicht weiter schlimm. Wer macht das nicht? Bei den Kosten hier? ;-)

    Mehr als ungeschickt empfinde ich dagegen die Ausdrucksweise, sie würde "sich für einen entscheiden"! Wenn sie das wirklich genau so gesagt hat, dann ist sie eine ziemlich blöde Kuh, mit Verlaub gesagt. Erstens sollte man sich generell nicht "entscheiden", sondern "sich verlieben". Zweitens sollte sowieso nicht die Frau alleine "entscheiden", sondern das Ganze auf Gegenseitigkeit beruhen!

    Ich könnte verstehen, wenn Du Ihr nach so einen dummen Spruch mitteilst, daß Du Dich bereits entschieden hättest und sie Deinen Ansprüchen einfach nicht genügt. Das hat sie dann davon! ;-))
     
    • # 8
    • 18.01.2009
    • Gast
    Bitte schön.... was ist da denn unverschämt??? Ganz einfach, sie war ehrlich - oder soll sie Dir was vormachen? Ich schreibe auch mehrere an und habe ich dann Glück und ich bekomme gar 1 oder 2 Anworten, dann treffe ich mich auch mit denen. Werde ich dann gefragt, ob ich mich noch mit anderen treffe, dann sage ich ja. Das gleiche gestehe ich auch meinem Date-Partner zu. Erst dann entscheide ich mich, ob ich mich mit einem von Beiden weiterhin treffen oder auch mit keinem mehr Kontakt haben möchte. Das ist doch legitim - finde ich.
    Wünsche Dir ein wenig mehr Geduld und auch Gelassenheit!
     
    • # 9
    • 18.01.2009
    • Gast
    Kann man auch anders sehen. Vielleicht ist sie einfach nur ehrlich, was ja eine gute Voraussetzung für eine evtl. Beziehung wäre, oder?
     
    • # 10
    • 18.01.2009
    • Gast
    find ich einfach uncharmant soetwas gleich herauszuposaunen! Manche Dinge kann man auch für sich behalten.
     
    • # 11
    • 18.01.2009
    • Gast
    Es ist nicht nur unsensibel, es ist einfach taktlos.

    Für mich als Frau wäre gar kein zweites Date zustande gekommen, wenn die Chemie nicht stimmt.
     
    • # 12
    • 18.01.2009
    • Gast
    Wenn ich (Mann, 39j) eine Frau in einer Internet Singlebörse kennenlerne, ist mir bewusst das sie so wie ich aktiv auf Partnersuche ist, und ich gehe nicht davon aus, das sie nach ein / zwei "normalen" Dates mit mir diese einstellt.

    In dem Sinn finde ich es nicht unsensibel, sondern ehrlich, wobei ich persönlich versuche dieses Thema schon beim ersten Date zu klären.
    lg Franz
     
    • # 13
    • 18.01.2009
    • Gast
    Hattest Du sie danach gefragt, ob sie noch andere sieht?
    Sei froh, denn sie ist wenigstens ehrlich und Du weisst woran Du bist und kannst die Lage einschätzen.
    Wie Du mit dieser Wahrheit umgehst, ist natürlich Deine Sache aber es wäre kein Grund, die Frau fallenzulassen.
     
    • # 14
    • 18.01.2009
    • Gast
    Ich würde eher sagen sie ist ehrlich. Vielleicht will sie dich auch nur anspornen? Ich könnte mir auch nicht vorstellen, immer nur mit einer Frau zu Daten, bis man festgestellt hat, dass da nichts läuft und dann erst mit der nächsten. Würde aber was körperliches im Date laufen, dann würde ich auf jeden Fall erst mal nur die eine Frau in den näheren betracht ziehen, das fände ich ihr ansonsten gegenüber unfair.
     
    • # 15
    • 19.01.2009
    • Gast
    Hallöchen, ich wundere mich über deine Empörung. Wenn ich z.B. auf eine Party gehe oder zu einer Veranstaltung unterhalte ich mich auch mit mehr als einer Person. Auch wenn man sich per email oder auch bei 1-2 Treffen gut versteht, hat doch die andere Person keine Eigentumsrechte erworben. Etwas anders sieht es m.E. aus, wenn man in einer festen Partnerschaft lebt. Betrachte das ganze doch sportlich und locker - vielleicht liegst du ja gut im Rennen. Und wenn nicht, war es eh nicht die Richtige - es gibt nicht nur eine Handvoll - es gibt ein ganzes Land voll - und andere Mütter haben auch schöne Töchter.
     
    • # 16
    • 19.01.2009
    • Gast
    Nein, das ist bei Frauen normal. Ich als Mann hab es mir auch angewöhnt (war zwar eine Umstellung gewesen, aber anders kommt man damit nicht mehr weit). Wenn die Frau es dir persönlich gesagt hat = vergiss sie und such selber weiter. Ob du Ihr später noch eine Chance gibst ist deine Sache (würde ich nicht mehr tun). Als Tipp: schreib mehrere Frauen an und triff dich ggf. auch mit mehreren hintereinander ... ich handhabe es so, das bei großem Interesse ich nicht weiter suche und alle Treffen mit anderen zurückstelle bis ich mir ziemlich sicher bin, das sie es sein könnte, meine (fast) Traumfrau.
     
  5. Ich wundere mich schon ziemlich über einige Kommentare hier. Lest Ihr die Frage alle nicht genau genug durch oder seht Ihr die Details nicht?

    Es ist OK, mehrere zu treffen und das auch zu sagen.

    Aber es ist absolut gefühlskalt und verachtungswürdig, überhaupt von einer ENTSCHEIDUNG zu sprechen, wenn es doch darum gehen sollte, ob man sich verliebt und gefällt.

    *kopfschüttel*
     
    • # 18
    • 20.01.2009
    • Gast
    Tja, nicht umsonst heisst es *Heiratsmarkt*.
    Sie lässt jetzt mehrere Angebote abgeben und entscheidet dann anhand der Gesamgewichtung. Oder so ähnlich. ;-)
    Aber gut, das es angesprochen wurde.
    Wenn mir das mal passiert, frage ich, ob der gewinnt, der es als erstes mit ihr in die Kiste schafft, ob sie eine Entscheidungsmatrix hat, heimlich DNS-Proben nimmt, oder was sie sonst für ein internes Rating hat ;-)
     
    • # 19
    • 21.01.2009
    • Gast
    Sorry Männer, ich verstehe nicht was Ihr für ein Problem damit habt. Was ist falsch daran, wenn eine Frau ihren möglichen Partner erstmal kennenlernen möchte und dazu mehrere Kandidaten in der engeren Auswahl hat? Schliesslich möchte sie nicht nach ein paar Monaten wieder bei Null anfangen. Was soll diese Fixierung auf "den Einen" während der Kennenlernphase?

    Soweit ich weiss, machen es Männer doch genauso?

    Ich als Frau oute mich hiermit und bekenne dass ich genauso verfahre. Das macht das Ganze um vieles entspannter. Es geht doch erstmal nur um Kaffeetrinken, Kennenlernen, beschnuppern und nicht gleich um Heirat.
     
    • # 20
    • 21.01.2009
    • Gast
    angesichts der tatsache, dass heute anders gedatet wird als das früher üblich war, wo man eher limitierte möglichkeiten hatte, einzelne personen in seinem umfeld (arbeitsplatz, parties bei freunden etc.) kennenzu lernen, hat sich mit dem internet und dem online-dating eine ganz neue kennenlern-kultur entwickelt, die aus meiner sicht tatsächlich nicht nur auf qualität, sondern auch auf quantität ausgerichtet ist. das heisst: wenn ich für ein halbes jahr mitgliedschaft in einer partnerschafts-börse bezahle, dann nutze ich die zeit doch entsprechend... wie man aus statistiken weiss, "funkt" es erst nach mehreren kontaktpersonen... so rational das klingt: schwund ist immer... deswegen finde ich es total o.k., mich mit mehreren männern zu treffen und zu sehen, ob die chemie stimmen könnte... wenn mr. right dabei ist, erledigt sich das thema von selbst... ;-)
     
  6. so wie ich es verstanden habe, geht es hier nicht um die menge der dates die man hat sondern darum "muss ich es dem anderen wirklich auf die nase binden"
     
    • # 22
    • 21.01.2009
    • Gast
    @19 solche Frauen lösche ich sofort aus EP und hoffe immer noch das es Ausnahmen sind. "Mehrere Kandidaten in der engeren Auswahl...gleichzeitig..." stell dir mal vor, du wirst so behandelt ... ist bestimmt großartig.
    Ich bin zwar ein Mann, weiß aber schon nach dem ersten Treffen ob es gar nichts ist, nur eine Freundschaft in Betracht kommt oder ob ich mir mehr vorstellen kann. Wenn ich mir mehr vorstellen kann und es auf Gegenseitigkeit beruht (das merkt man schon oder fragt im Zweifel nach) und weitere Treffen zeitnah erfolgen, welchen logisch/vernünftigen Grund soll es geben sich zeitgleich/gleichzeitig mit anderen zu Treffen?
    Ich finde das einfach nur abartig und ziemlich unfair/respektlos anderen gegenüber. Ich setzte in einer ernsteren oder vielversprechenden Kennenlernphase das weiter suchen bis zur Entscheidung (Beziehung ja oder nein) aus.
     
    • # 23
    • 22.01.2009
    • Gast
    @22: Das ist schön für Dich dass Du sofort nach dem ersten Treffen sagen kannst, was aus Euch werden soll. Aber nicht jeder ist 1. nicht so wie Du UND 2. muss dieses Gefühl ja auf Gegenseitigkeit beruhen. Es ist also nicht alles immer so schön schwarz und weiss wie man es gerne haben möchte.
    Ich nehme mir das Recht absolut heraus, mich NICHT gleich entscheiden zu müssen. Ich mache niemandem falsche Hoffnungen.
    Und was machst Du wenn Du mehrere schriftliche Kontakte gleichzeitig hast? Du kannst ja nicht alle zeitgleich treffen. Also muss doch eine bestimmte Chronologie dasein.
    Ich möchte nochmal betonen, dass es nicht darum geht, sich mit mehreren Männern zu treffen wenn es gefunkt hat. Aber wenn es eben nicht gefunkt hat, bzw. noch nicht, dann ist es absolut OK sich noch mit anderen zu treffen.
     
    • # 24
    • 23.01.2009
    • Gast
    @23=@19 Kam etwas merkwürdig rüber. Also ich sehe es so: wenn man jemanden ein 2. Treffen will und es auf Gegenseitigkeit beruht, dann muss ja mindestens 1 guten Grund geben (mag Ihn oder vielleicht mehr, Chemie stimmte, ...). Ok auch das 2. Treffen ist letztendlich nur ein weiteres Indiz ... wird ein drittes Treffen vereinbart darf man von ernsthaftem Interesse ausgehen und ab da oder bei einer verbindlicheren Aussage (Kuss, ernsthafte Umarmung, o.ä.) sollten parallel Kontakte ruhen bis zu einer Entscheidung.
    „Und was machst Du wenn Du mehrere schriftliche Kontakte gleichzeitig hast?“ Na dann treffe ich mich mit der Favoritin zuerst (sollte sie spannend bleiben kommt ein 2 Treffen in wenigen Tagen danach…) … wenn es mit ihr nichts wird (erfährt sie das und es steht ihr frei ob es maximal ein Freundschaft oder gar nichts wird =Absage), dann kommt die zweite ran (als Ausreden kann man ja mailen oder man hat beruflich mehr zu tun)… Wenn es nicht kribbelt oder eine Beziehung nicht vorstellbar ist, worauf willst dann warten? Da macht eine Absage schon Sinn und so weiß dein gegenüber gleich woran er ist und es entstehen keine falschen Hoffnungen.
    „Es geht doch erstmal nur um Kaffeetrinken, Kennenlernen, beschnuppern und nicht gleich um Heirat.“ = Du suchst also keine Beziehung sondern eine(n) Flirt /Affäre? Mal im ernst, wenn ich meinen Traumpartner treffen würde und er genauso über mich denkt, sollte alles weitere klar sein, da muss ich dann nicht noch schauen ob vielleicht in einer Ecke noch ein besserer ist, sondern dann bin ich vollkommen zufrieden und stelle mich der neuen Beziehung zu 100%. Immerhin scheinst du ja ehrlich und direkt zu sein, was auch schon ein großer Vorteil ist.
     
    • # 25
    • 24.01.2009
    • Gast
    Sie war ehrlich zu Dir - auch auf die Gefahr hin, dass Du das als negativ empfindest und den Kontakt abbrichst. Obwohl ich selbst ein sehr sensibler Mensch bin höre ich viel lieber die (vielleicht unangenehme) Wahrheit als eine schön verpackte Lüge.
    Und das Treffen mit anderen Männern/Frauen ist in meinen Augen kein K.O.-Kriterium. Solange ihr beide nicht klar zu der Übereinstimmung gekommen seit, dass ihr als Paar zusammen sein wollt (und das können nicht alle bereits nach dem 2. Treffen entscheiden), ist es doch völlig in Ordnung, dass man noch weitere Leute trifft (ich meine hier normale, bekanntschaftliche Treffen, keine Bettgeschichten). Und stell Dir mal vor, sie entscheidet sich dann für Dich, dann kannst Du sicher sein, dass sie das nicht aus Mangel an Wahlmöglichkeiten tat, sondern Du ganz besonders für sie sein musst. Und sie hat offensichtlich mitgeteilt, dass dann das Daten beendet sein wird.
    Wenn sie Dir als Mensch und Frau besonders erscheint, warum bleibst Du nicht dran?

    PS an alle die denken, eine Entscheidung in Sache Liebe zu treffen wäre unromantisch: Schaut Euch die Beziehungen an - soweit sie noch existieren - die einzig und allein auf dem Gefühl des Verliebtseins aufgebaut wurden. Klar, das gehört dazu, aber zu einer reifen Liebe gehört auch eine Entscheidung!
     
    • # 26
    • 30.01.2009
    • Gast
    #25, ich bin ganz deiner Meinung. Es kommt nicht darauf an, was man tut, sondern wie, es ist immer der "Ton der die Musik macht".
    Auch ich habe mehrere Kontakte (date allerdings nicht parallel, als Grundsatz und auch weil es mir einfach zu stressig wäre...) und betrachte es als völlig normal und gegeben, dass diese es genau so handhaben.
    ich habe das Thema insofern auch schon angesprochen, in der Art wie "nun, ich gehe nicht davon aus, dass ich Dein einziger Kontakt bin, habe aber auch kein Problem damit", - was das Gespräch noch jedesmal entkrampft hat, ja wir sprachen sogar darüber, in Entspanntheit, offen und ehrlich, - so muss es sein.
    Schlussendlich geht es ja um mich, wie ich mich gebe, wie ich bin, wie ich auf mein Gegenüber wirke (und umgekehrt natürlich auch). Und wenn das stimmen sollte, dann meine Damen und Herren, dann können Kontakte noch rumfliegen wie sie wollen, - dann spricht die Chemie, dann kommt es wie es kommen muss, dann kommt die Entscheidung! Doch die kommt - und das ist ganz wichtig! - nicht aus dem Kopf oder "Rechenschieber", sondern aus dem Bauch. Und auf den war noch immer Verlass.
    Ich bin für Offenheit, immer, - im richtigen Moment, mit dem richtigen Ton.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)