1. Beziehung vor dem Aus? Wunsch mit Anderen zu schlafen?

    Hallo,

    ich (30) bin seit 5 Jahren mit meiner Freundin (31) zusammen und wir haben seit über 3 Jahren eine gemeinsame Wohnung. Das letzte Jahr wurde es mit uns immer schlechter. Sind an nem Punkt an dem wir irgendwie auch unterschiedliche Karriereziele haben und ich eigentlich an nen anderen Ort zum Arbeiten möchte. Sie kommt damit gar nicht klar und sagt sie macht Schluss wenn ich geh.

    In letzter Zeit gibt es deshalb immer Streit und sie weint viel. Ich war nie so der emotionale Mensch aber hab gerade nicht das Gefühl, dass ich noch all zu sehr an der Beziehung hänge. Wenn ich sie mal nen Wochenende nicht sehe dann vermiss ich sie eigentlich kaum. Ertappe mich auch zunehmend, dass ich mir wünsche mit anderen Frauen zu schlafen. Ich flirte auch viel mehr mit anderen und es gibt mir nen gutes Gefühl. Versteht mich nicht falsch, ich würde meine Freundin nie betrügen, aber der Wunsch ist einfach da mal wieder mit anderen zu schlafen.

    Anfangs war ich mir siche meine Freundin ist die richtige Frau mit der ich alt werden will, aber jetzt denk ich mir das überhaupt nichtmehr. Wir haben selten Sex und ich finde sie auch nicht mehr richtig anziehend. Hab ihr das alles aber nicht gesagt, sie würde garantiert durchdrehen.

    Haben auch schonmal über Pause/Trennung gesprochen aber ich will sie nicht verletzen und die ganze gemeinsame Zeit leichtfertig wegwerfen.

    Weiß einfach nicht was ich machen soll, die Gespräche bringen uns gefühlt nicht weiter und je mehr ich darüber nachdenke desto unsicherer werde ich.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Dieser Satz von dir ist kein Argument für eine Trennung. Du findest sie schon noch anziehend, aber nicht mehr, wie am Anfang. Das ist normal und wird bei der nächsten Frau nach so vielen Jahren nicht viel anders sein. Feuer und Flamme ist sie offensichtlich auch nicht mehr nach dir, sonst hättet ihr mehr Sex. Auch wenn viele Paare es nicht zugeben wollen, aber die abnehmende sexuelle Lust in langen Beziehungen, betrifft fast jede Beziehung. Eine Trennung ist jedoch berechtigt, wenn man sich nicht mehr versteht, was bei euch der Fall ist: Ihr streitet euch immer, schreibst du. Ihr habt einfach zu unterschiedliche Perspektiven. Wenn ihr weiterhin zusammen sein wollt, dann muss einer von euch beiden nachgeben, dh. entweder sie gibt sich damit einverstanden, dass du wegziehen willst und respektiert diese Entscheidung oder du gibst nach und bleibst weiterhin bei ihr. Das müsst ihr dann zusammen abklären.
     
  4. Deine Überschrift fasst etwas Anderes zusammen, als du es im Text rüberbringst.
    Ich frage mich jetzt, was du hören willst?
    Absolution für ein bisschen Sex außerhalb deiner Beziehung?
    Deine Freundin weint öfter und du bist nicht so emotional....? Aha?!
    Warum weint sie denn?
    Die meisten Menschen weinen nicht grundlos. Und anscheinend hat sie ja auch Grund, weil du auf dem abspringenden Ast bist.
    Wenn du sie nicht mehr liebst, solltest du dich trennen. das geht nicht ohne Verletzung, ist aber dann eben die richtige Entscheidung.
    Kann sein, dass sie durchdreht, aber deswegen kannst du nicht abwarten.... worauf auch?
    Die Liebe scheint verflossen.
    Ausziehen - Schluss machen. Das geht nicht auf die sanfte Tour, ist aber anscheinend das Beste für Dich.
    Mit 30 bist du ja auch noch recht jung für eine feste Beziehung für immer.
    Deine Überschrift, zeigt doch, was du eigentlich willst und was los ist: Beziehung-vor-dem-aus - Wunsch-mit-Anderen-zu-schlafen.
     
  5. Hallo Alex,

    kam Deine Entliebung schleichend oder kannst Du einen bestimmten Punkt/ ein Geschehnis/ einen Vorfall ausmachen, der Dich emotional von Deiner Freundin entfernen ließ?

    Kannst Du genauer sagen, was Du an ihr jetzt nicht mehr (sexuell) anziehend findest?

    Hat SIE sich verändert oder DU Dich?
     
  6. Sei kein Weichei, sei kein Warmduscher, hab einen Arsch in der Hose, zeige Kante spreche mit dir, sachlich und ganz offen über dieses Thema, das ist viel besser als alles andere, mit Ausreden, Pause machen, (Pause machen, sagen solche, die feige sind, denn es kommt meistens die Trennung damach!) die Wahrheit nicht zu sagen, hinhalten, warm halten sind eine nicht aufrichtige Haltung, so oder so wirst du dich trennen, die Beziehung wird so nicht standhalten können, halte sie nicht hin, sag ihr die Wahrheit, es gibt Träne, die erste Zeit ist schwierig, nach einer bestimmten Zeit ist für sie auch alles vergessen, ist ein sehr guter Rat von mir!
    Ich bin immer für Aufrichtigkeit und für Authentizität, wenn es noch hart ist, ich erwarte das auch vom Gegenüber!
    Für Trickser und Feiglinge ist das nichts!
     
  7. Du fängst ja jetzt schon an, feige zu sein. Es passt nicht mehr, fertig. Setze dich sofort mit der Freundin zusammen und sprich ehrlich mit ihr. Nicht darüber, was man noch tun könnte, sondern, dass du die Trennung wünschst. Eins sage ich dir, sie wird vielleicht traurig sein, das wird aber bald in Erleichterung umschlagen. Das bist du ihr schuldig.
    Und noch was, die Verliebtheit, der Reiz, die sexuelle Anziehung und was man die Schmetterlinge nennt, sind auch bei der nächsten nach 1,5 Jahren vorbei.
    Alles Gute.
     
  8. Alex,

    Kurz und knapp.

    Ihr habt Euch verändert, Deine Gefühle haben sich verändert.Du liebst sie nicht mehr, findest sie nicht mehr sonderlich anziehend, attraktiv.

    Jetzt sei konsequent, trenne Dich.
    Was soll sich durch Gespräche ändern?

    Es wird ihr weh tun, jede Trennung schmerzt. Aber willst Du aus Mitgefühl bleiben?
    Irgendwann ist ihr Kummer vorbei, und sie findet einen Anderen.

    Verschwende nicht ihre und deine Zeit, Du kannst das Ende nur heraus zögern.
     
  9. Du entfernst Dich von Deiner Partnerin und willst sie verständlicher weise nicht verletzen. Du tust es so oder so. Deshalb ziehe klar einen Schlußstrich. Du spürst doch selbst , dass Du auf dem Absprung bist.
    Das ist ein Verzweiflungsausspruch. Denn auch sie spürt die Veränderung.
    Hinzu kommt erschwerend Deine berufliche Situation, die Du verändern möchtest. Finde ich immer schwierig, wenn der Partner hier nicht mitzieht, gerade in eurem Alter wo die Karriere geformt wird. Letztlich würde sie auch davon profitieren, wenn der Gedanke zur Familiengründung einmal bestand. Würde sie wollen, dass Du ihr irgendwann einmal den Vorwurf machst, Deine Karriere behindert zu haben?
    Das liest sich alles ungut. Mach´ es nicht auf Raten. Sondern steh´zu Deinen Gefühlen und sei ehrlich ihr gegenüber. Und das bevor Du mit einer anderen zusammen kommst.
     
  10. Mit deinem Verhalten verletzt und quälst Du sie doch noch viel mehr.
    Das nur, weil Du zu feige bist ihr zu sagen, dass Du nicht mehr mit ihr zusammen sein möchtest.
    Das kommt vor und so ist es im Leben.
    Sie wird sicher eine Weile sehr traurig sein und noch mehr weinen. Sie ist an einem anderen Punkt als Du. Sie liebt Dich offenbar noch und möchte Dich nicht verlieren und hofft noch. Da ist deine Hinhaltetaktik wahre Folter für sie.
    Wenn Du sie je geliebt hast, dann stehe zu der Veränderung und öffne ihr den Weg in ein neues Leben. Wobei sie erst ein tiefes Tal durchqueren muss.
    Später wird sie sicher einen Mann kennenlernen, der sie liebt. Das hat sie doch verdient.

    Ja, und Du kannst flirten und mit vielen anderen Frau schlafen und Abenteuer erleben. Auch Dir dabei alles Gute.
    Ich finde es besser, solche Entscheidungen zu treffen, als eine quälende lauwarme halb lieblose Beziehung weiter zu führen. Bei der die Frau immer spürt, dass etwas nicht ganz richtig ist. Sich ihre Unsicherheit in Eifersucht, Streit, Tränen äußern.

    In meinem Alter kommt es wieder relativ häufig vor, dass sich Paare nach 20-30 Jahren trennen. Und jetzt rate mal, welchen Satz ich von den Männern fast inlationäre höre?
    ....ich weiß nicht, ob sie je die Richtige für mich gewesen ist.

    Erspare das Euch das alles. Denk an Deine verlockende Zukunft mit dem Sex mit vielen Frauen.
     
  11. Kurz und knapp...

    Du wirst dich sowieso trennen, denn die Überschrift deines Threads sagt alles!

    Was erhoffst du dir nun von uns? Die Entscheidung können wir dir nicht abnehmen und eine Trennung tut immer weh bzw. muss man verletzen.

    Tief in deinem Inneren ist die Entscheidung ja schon gefallen und wer über "Pause" von der Beziehung spricht, will damit nur den sanften Ausstieg einleiten. Sehr feige ist das!

    Du vermisst deine Freundin nicht, du siehst in ihr nicht mehr die Frau fürs Leben, du sehnst dich nach Sex mit anderen Frauen und willst beruflich in einer anderen Stadt durchstarten!
    Passiert! So ist das Leben und du bist noch jung.
    Deine Freundin spürt das aber alles und deshalb weint sie. Erlöse sie aus dieser Situation, auch wenn es schwer fällt, weil du ihr weh tun musst. Der Schmerz wird vergehen und sie kann sich neu verlieben. Solange du sie aber hin hältst geht es ihr schlecht, nur schlecht. Sie steht auf der Stelle und weiß nicht wo es hin geht mit euch. Das tut doch noch mehr weh, als zu wissen woran man ist!

    Sei nicht feige und geh deinen Weg mit allen Konsequenzen! Du weißt genau dass über kurz oder lang die Trennung folgen wird, weil du deine Freundin nicht mehr liebst und nicht mehr begehrst. Da ist kein Fundament mehr, was die Beziehung tragbar macht und noch irgendwas zu retten wäre. Game over! Spiel mit offenen Karten! Das hat deine Freundin verdient.
     
  12. Ihr seid fünf Jahre zusammen und drei davon in einer gemeinsamen Wohnung. In dieser Zeit hast du dich weiter entwickelt und hast andere Wünsche und Bedürfnisse wie dich karrieretechnisch zu verbessern und in eine andere Stadt zu ziehen, um dort zu arbeiten.

    Sie aber erträgt diese Vereinbarung nicht, denn sie müsste auch sich selbst gezwungenermaßen verändern und etwas anderes machen - entweder beruflich oder aber mit dir ziehen und sich dort eine Arbeit suchen. Doch dazu ist sie nicht bereit oder sie hat auch dieses Bedürfnis gar nicht. Insofern solltest du deinem Inneren Ruf folgen und mit ihr sprechen und die Beziehung beenden. Wenn du nur aus schlechtem Gewissen bleibst, wird es nicht besser und du würdest innerlich Wut und Aggression gegen sie sperren weil du das Gefühl hättest das sie dir im Weg steht und dich behindert.

    So oder so und, weil ihr ohnehin zu selten Sex habt wird es früher oder später zu einer Trennung kommen und natürlich wird sie das extrem verletzen und auch du wirst so traurig sein. Du bist jetzt auf dem Absprung und das spürt man und es ist besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Weil die Trennung ohnehin unausweichlich ist mache es lieber früher als später.

    Noch eine Frage: wärest du glücklich und froh wenn sie auch bereit wäre mit dir in die andere Stadt zu ziehen und wäre sie dann doch die Frau deines Lebens? Oder ist deine Liebe für sie verschwunden, weil sie nicht bereit ist mit zu gehen?

    In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Psychologie heute“ gibt es gerade einen kurzen Bericht darüber, dass viele Trennungen deswegen erfolgen, weil der eine Partner die Veränderungen des anderen nicht erträgt und auch nicht unterstützt, weil sie ihm Angst machen und weil er das Gefühl hat, dass auch er sich in eine oder andere Richtung entwickeln muss und nicht gleich bleiben darf aber sich auf grund des mangelnden Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls sich so etwas gar nicht zutraut.
     
  13. Bitte mach lieber Schluss, anstatt am Ende den Gedanken an Sex mit Anderen zur Realität zu machen.
    Deine Freundin leidet zurzeit sehr, wenn du den Schlussstrich ziehst, wird sie zwar auch leiden, jedoch findet dieses Leiden dann ein Ende. Wenn du allerdings aus Feigheit noch länger mit ihr zusammenbleibst, ihr aber nicht mehr das Gefühl geben kannst, dass du sie noch liebst, wird sie länger leiden...
     
  14. Das klingt, als sei Trennung die eigentlich schon feststehende Lösung. Dann zieh es lieber durch als noch lange zu warten. Das passiert eben leider.
    Generell bin ich zwar der Meinung, dass heutzutage viele lieber immer neue Beziehungen beginnen, da die Verliebtheit nachlässt und sie sich dann langweilen. Und es gibt immer hinter der nächsten Ecke noch einen "perfekten" Partner. An der Beziehung zu arbeiten, bevor alles eh zu Ende ist, versäumen viele. Ob das auf den FS und seine Freundin zutrifft, weiß ich natürlich nicht, ist aber nur so eine Beobachtung im Bekanntenkreis. Die, die immer in Kommunikation bleiben mit ihren Gedanken und Zukunftsvorstellungen und sich für den Partner freuen, wenn er sich verändern will, die sind auch nach zehn Jahren noch glücklich. Die anderen fangen ständig eine Beziehung an, dann läuft die sich tot und sie suchen beim nächsten Partner nach dem absoluten Glück.
    Ich finde die Aussagen wie "Mit 30 bist du ja auch noch recht jung für eine feste Beziehung für immer." aber auch ein wenig schräg. Also, was heutzutage "für immer" heißt, ist eh die Frage, aber die meisten meiner glücklichen Freunde haben mit 30 schon den Partner gefunden, mit dem sie eine Familie gründen wollten oder der passt. Da sind welche darunter, die sind seit sie 17 sind zusammen und haben sich eben gemeinsam verändert, unterschiedliche Lebensphasen durchgemacht. Mit 20, da ist man ja noch nicht mal selbst "ausgereift", aber mit 30 zu jung für eine feste Beziehung für immer?
     
  15. Hallo FS,

    Eure Beziehung ist am Ende, was kein Drama ist. Ihr habt unterschiedliche Bedürfnisse und Vorstellungen von der Zukunft. Beide Bedürfnisse und Vorstellungen sind völlig legitim, aber eben nicht kompatibel.

    Trenne Dich sauber, konsequent (!) und ehrlich, ohne ihr Vorwürfe zu machen. Dann könnt ihr beide jeweils einen neuen Weg einschlagen. 100% Kontaktabbruch ist essentiell wichtig, damit beide Seiten bewusst wird, dass "da draußen auch ein Leben ist".

    Lass Dir auch bitte nicht von Einzelpersonen - sei es aus einem Forum oder dem Bekanntenkreis - ein schlechtes Gewissen einreden. Es geht um Dein Leben und um Dein Glück.

    Wenn Du Deine unglückliche Beziehung aus Mitleid fortführen solltest, wirst Du die Trennung lediglich herauszögern. Oder ungewollt "zufällig" Vater werden. Oder Dich frustriert in eine Affäre stürzen - alles keine Lösungen, sondern echte Dramen!

    Alles Gute!
     
  16. Hallo FS,

    was möchtest Du von uns hören bzw. was ist Deine Frage ?

    Du hast Deine Entscheidung innerlich bereits getroffen, also schreite jetzt zur Tat. Über Deine Freundin schreibst Du ziemlich abwertend, aus Deinen Worten lese ich auch nicht, dass Dir die Beziehung noch wichtig ist bzw. dass jemals an der Partnerschaft gearbeitet wurde. Du redest sehr viel von Dir, bedenke aber bitte, Beziehungen sind auch immer ein Kompromiss. Das wird in einer neuen Beziehung nicht anders sein !

    Du schreibst, mit einer Trennung willst du sie nicht verletzen. Eine Trennung ist aber immer schmerzhaft. Wobei mindestens genauso schmerzhaft ist, ihr weiter vorzugaukeln, die Welt sei in Ordnung.

    In Gedanken gehst Du jetzt schon fremd, also bestrafe sie nicht weiter mit Deiner Feigheit und mache Nägel mit Köpfen.

    Alles Gute !
     
  17. Es kann passieren dass man sich verändert, entliebt und alles!
    Aber bitte mach Schluss mit ihr statt zu betrügen, hinzuhalten oder ähnliches.
    Es wird Tränen geben und alles aber ich glaube, jede Frau bzw. jeder Mensch bevorzugt es mit der harten Realität konfrontiert zu werden statt hinterher zu hören: Ich liebe dich schon seit Jahren nicht mehr...
     
  18. Ich würde weniger rummemmen. Such dir ein anständiges Extrem-Hobby, das dich in deiner Männlichkeit fordert und testet. Du brauchst einen Bastelkeller, ein Garten oder ein Motorrad, woran du etwas rumschrauben kannst und mal ganz Mann sein darfst. Offenbar bist du in deinem Job unterfordert.
     
  19. Hallo,

    danke für eure Antworten. Ich würde meine Freundin natürlich nie betrügen und erwarte auch nicht, dass mir hier irgendjemand die Entscheidung abnehmen kann.
    Das mit der Beziehungspause hat übrigends sie vorgeschlagen, ich hab gesagt, dass ich nicht aufgeb und es weiter versuchen will....was ja auch stimmt. Ich bin ja nicht unglücklich mit ihr, hab halt manchmal das Gefühl ich würd was verpassen wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch mit einer Frau schlafen würde.
    Zum anderen will ich einfach gern den Job wechsel was 200km entfernt wäre.

    Das hat sich alles eher schleichend entwickelt.
     
  20. Ich kann dir auch nur raten die Beziehung zu beenden! Mein damaliger Freund hatte innerlich schon seit 2 (!!) Jahren mit der Beziehung abgeschlossen, aber nicht den Mumm mir das ins Gesicht zu sagen. Ich spürte immer, dass etwas nicht stimmt und letztendlich hat er sich dann nur getrennt, weil er eine andere kennen gelernt hat. Sonst wären wir vielleicht immer noch zusammen. Also erspar ihr bitte das gleiche Schicksal und trenn dich! Ich hab zwar extrem gelitten, aber heute ist es das beste was mir passieren konnte
    Viel Glück!
     
  21. Was genau verpasst man denn, wenn man nicht mit anderen Frauen schläft?
    Das gibt einem doch gar nichts, so ONS oder Affären!? Außer, dass es das eigene Ego pusht und du dich wieder fühlen kannt, wie der Superlover schlechthin.
    Dafür hat man aber keine Beziehung und oft bleibt doch Leere danach übrig.
    Job verstehe ich, du solltest beruflich sicherlich noch weiterkommen und auch bereit sein, dafür in eine andere STadt zu ziehen.
    Allerdings belügst du dich und machst hier einen auf Gutmenschen.
    Du willst die Beziehung nicht mehr, da kannst du dich auch nicht zwingen.
    BeziehungsPAUSE ist doch doof.
    Ist es dann in der "Pause" erlaubt, mit anderen zu schlafen??
    Mich würde das genauso verletzten, ein Partner, der mit einer anderen Frau schläft, wäre für mich irgendwie beschmutzt und nichts mehr wert.
    Sei doch ehrlich zu Dir selbst und versuche nicht, eine Person sein, die Du nicht bist.
    Du willst 200km umziehen, die willst mit anderen Frauen schlafen, um nichts zu verpassen.
    Du wirst bald sehen, dass du nichts verpasst, aber jeder muss in seinem Leben seine eigenen Erfahrungen und auch seine eigenen Fehler machen. Das gehört zum Leben dazu.
     
  22. Es klingt so als hättest Du Dich schon entschieden. Dann wäre es nur fair die Trennung vorzuschlagen.

    Wenn Du Dir unsicher bist, dann geht doch gemeinsam zu einem Paartherapeuth. So oder so sollte die Situation bald geklärt werden.

    Alles Gute
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)