1. Betrunkene Trennung. Kurzschlussreaktion?

    Hallo zusammen,
    ich w31 hatte bis gestern einen 5 Jahre jüngeren Freund. Dieser macht eine Weiterbildung zum Techniker mit vielen Fehlversuchen, ist immer sehr gestresst, stresst sich selber noch zusätzlich weil er so viele Sachen in seinem Leben „muss“. Täglich ins Fitness um einen perfekten Körper zu haben, 5h pro Woche Autopflege, ständiger Großputz. Urlaub und Freizeit nicht vorhanden, geht alles fürs Lernen drauf. Freunde werden stark vernachlässigt, ich musste auch viel zurückstecken hab aber versucht Verständnis zu zeigen. Er meinte er fühlt sich als hätte er Burnout. Auch gibt es immer wieder Situationen in denen wir streiten, weil ich mich so gar nicht wertgeschätzt fühle, woraufhin er dann immer seine Gefühle anzweifelt und danach wieder beteuert. Er hat im März im Rausch nach einem Streit bereits einmal Schluss gemacht (weil er mich nie geliebt hätte, obwohl er das 5min vorher beteuerte) und es am nächsten Tag nüchtern zutiefst bereut. Nun ist es wieder passiert, wieder im Rausch, obwohl wir monatelang nicht mehr gestritten hatten. Aus dem nichts raus, er könne das nicht mehr, er stellt nach 1,5 Jahren Beziehung fest, dass er nie Gefühle hatte, dass er dazu gar nicht fähig ist, dass ich ihm zu alt sei und er nicht so schnell Kinder wolle, wie er erst behauptet hatte. Dass er ein Psychopath ohne Gefühle sei. Dass er dennoch hofft irgendwann, eine zu finden bei der die Schmetterlinge im Bauch nie verschwinden. Was is da los? Psychopath? Bindungsangst weil es jetzt ernster wieder? Kurzschlussreaktion weil überfordert? Ernst?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 15.07.2019
    • frei
    Boah, das hört sich ja echt nach Traummann an.
    Falls es nicht eindeutig ist: ich scherze !
    Boah, was willst du denn mit so einem ?

    Hä ? Und du verschwendest immer noch Gedanken an ihn ?

    Gibt es auch etwas Positives ?
    Sag jetzt bitte nicht, er hat
    oder etwas anderes Bescheuertes wie dass er ja auch zärtlich sein kann.

    Wie kommst du darauf, dass er ein Psychopath sein könnte.
    Das Wort bedeutet, dass er krank ist.
    Das kann ich jetzt nicht erkennen.
    Ich finde eher, dass er das typische Verhalten eines Proleten in seinem Alter zeigt, der keine Lust auf eine feste Beziehung hat, jedenfalls nicht mit der Frau, mit der er aktuell zusammen ist.

    Hake es ab.
    Sei froh, dass er den Schritt gestern getan hat und blicke nach vorn.
    Und suche dir einen Mann, der weniger an seinem Auto und seinem Körper interessiert ist als an seiner Bildung und der Entwicklung seiner Persönlichkeit und vor allem an dir.

    w 52
     
  3. Liebe Fragestellerin,

    ich habe mir ja auch schon einiges sagen lassen von meinem Exfreund, wenn er mir aber sagen würde, dass er nie Gefühle hatte usw. wäre ich schon weg gewesen.
    Es ist auch ziemlich egal, ob er Bindungsangst hat oder ein Psyhopath ist.....................er ist für eine Beziehung nicht geeignet....zumindest nicht für eine erfüllende Beziehung mir dir!!!

    Alles Liebe:)
     
  4. Einen komischen Vogel hattest Du da als Freund! Das komischste für mich ist, dass er neben all seinen "Verpflichtungen" noch Zeit zum sich betrinken hatte...
    Aber immerhin, von Betrunkenen kannst Du die Wahrheit erfahren. Er will Dich nicht (mehr). Zieh bitte Du die Trennung durch, wenn er es nicht macht. Alles andere bringt nur noch mehr Herzschmerz für Dich.
    ErwinM, 50
     
  5. Was willst du mit diesem selbstverliebten, launischen Schönling? Dich noch weiter lieblos behandeln lassen? Prima, er hat Schluss gemacht und du brauchst keinen Gedanken mehr an so einen oder ähnliche Typen verschwenden.

    Ganz ehrlich, mit dem würde ich nicht ein Wort mehr wechseln, selbst wenn er mit roten Rosen vor der Tür stünde.
     
  6. Ich würde fast jede Wette eingehen - mittlerweile ist er wieder nüchtern, es tut ihm sehr leid, war nicht so gemeint ?!
    Falls du nicht unbedingt das Bestreben verspürst in einer äussert ungesunden On/Off - Beziehung, die ausschliesslich durch seine Tagesform und Launen gestaltet wird, zu landen - belasse es bei dem jetzigen Status : "getrennt" !

    Die Gedanken : "Warum, wieso, weshalb er ist, wie er ist", werden dich sicherlich noch einige Zeit begleiten ... sind im Grunde aber für dich völlig irrelevant - er wird sich nicht ändern - egal, auf welchen Wegen du es auch versuchst !

    Halte dir genau diese Aussagen vor Augen, wenn dich Sehnsucht und Hoffnung vielleicht an deiner Entscheidung gegen diese Beziehung zweifeln lassen !
    Willst du mit einem gefühllosen Psychophaten zusammen sein ?
    (Eine gebrauchsfähige Ausrede : "Ich bin ja nicht schuld, bin halt krank, kann nichts dafür ... ")
    Selbst die "Schmetterlinge im Bauch" klingen in diesem Kontext, wie die Suche nach einem - realistisch unerreichbaren - Idealbild.
    (Zu einer wahrhaftigen Beziehung gehört wesentlich mehr als dieses ewig beständige Kribbeln - auch, wenn ich zugegebenermassen glaube/hoffe, dass es sich bei einem wirklichen Miteinander immer wieder zwischendurch auch bemerkbar macht.)

    (Meine 10 Jahre On/Off wünsche ich wirklich niemandem.
    Wobei - wirkliche Reue zeigte er nie - allerdings wirkte dieses : " Ich weiss, du hast es schwer mit mir/wie hälst du mich nur aus ... " - (klingt sehr ähnlich - findest du nicht ?) - unglaublich subtil tief greifend/sehr intensiv - so dass ich immer wieder in diese verdammte Falle tappte ...
     
  7. Wenn eine Frau das nur ein einziges Mal zu mir sagen würde, dann hätte ich sofort Schluss gemacht. Selbst wenn sie das bereuen würde. Wenn man mit Alkohol nicht vernünftig umgehen kann, dann soll man eben die Finger davon lassen.

    Wenn man mal etwas angetrunken ist. Kein Problem. Das war bestimmt schon jeder mal. Trotzdem ist Alkohol keine Entschuldigung wenn man jemanden so etwas an den Kopf wirft.
     
  8. Oje... da sucht jemand schon Gründe sich zu trennen. Von seinen ganzen „Belastungen“ (Auto, Job, Sport, Freunde, etc.) hat er ausgerechnet Dich ausgesucht, um sich mehr Zeit freizuschaufeln, in dem er mit Dir Schluss macht.
    Er will keine Kinder mit Dir, Du bist ihm zu alt, er liebt Dich nicht aus vollem Herzen, die Schmetterlinge sind weg und mit Dir ist es jetzt gewohnter Alltag. Sucht im Grunde jemanden Neues, wo neues, wo es dann länger kribbelt... er hat aber keinen Streit gesucht, sondern Abstand und macht Schluss? Selbst betrunken im emotionalen Zustand sagt man das nicht und handelt danach, wenn man gern die Beziehung fortführt. Er will raus aus eurer Beziehung und sucht einen Weg, auch gegen seine Gefühle.
     
  9. Dein Ex ist gestresst, mit den Prioritäten auf seinen Körper, Auto und Weiterbildung. Für dich bleibt keine Zeit.
    Für ihn ist es wichtiger, dass sein Auto strahlt, als, dass Du glücklich bist.
    Und damit ist eigentlich alles gesagt!
    Ob er dich liebt oder jemals Gefühle für dich hatte ist irrelevant - er liebt dich jedenfalls nicht so sehr, dass er dich auf Priorität setzt!
    Zumal er deinen Familienwunsch nicht mit dir umsetzen zu wollen scheint...
    Was willst du mit so einem Mann? Verschwende nicht deine kostbare Zeit!

    Alles Gute
    FrauGelb, 30
     
  10. Man sagt doch immer:
    Betrunkene und Kinder sagen die Wahrheit

    Offensichtlich trifft das auch zu.
    Was willst Du mit diesem Typ?
     
  11. Betrunkene und kleine Kinder sagen die Wahrheit - sagt der Volksmund nicht ohne Grund.
    Trenne hier, was evtl. Blödsinn ist und was ernst gemeint ist.
    Er hat ein Leben, das ihn momentan ausfüllt, Kinder will er zumindest noch nicht. Die Beziehung belastet ihn zusätzlich.
    Das ist wohl die Essenz seiner Gedanken. Lass ihn gehen.
     
  12. Ich habe mal gelesen, dass man am besten herausfinden kann, ob jemand narzisstisch persönlichkeitsgestört ist, indem man ihm diese Frage stellt. In fast allen Fällen können die Menschen ihre Störung treffend selbst diagnostizieren. Insofern ist an der Selbstdiagnose Deines (Ex-)Freundes sicher was dran. Ansonsten klingt das alles sehr anstrengend, hochgradig zwanghaft und nicht gerade nach Traummann. Und nach dem Satz mit den Schmetterlingen hätte es mir spätestens gereicht. Pack die Gelegenheit beim Schopf, mach Tabula rasa, stell ihm gegenüber klar, dass Du nicht zurück kommst. Such Dir einen guten lieben Partner, mit dem man es auf Dauer aushält.
     
  13. Trenne Dich sofirt und schütze Dich selber! Du verplemperst Deine Lebenszeit. Schaue nach einem Mann der mit beiden Beinen im Leben steht und ernsthaftes Interesse an Dir hat. Er hat es nicht.

    In vino veritas.

    m, 40
     
  14. Der Mann hat Dir einen großen Gefallen getan.
    Wer will schon einen Psychopath als Partner? Er kennt sich selbst am besten und wird wissen, wovon er spricht. Wir Frauen sollten Männer beim Wort und ernst nehmen.
    Er sagt er kann nicht lieben.
    Mein Vater war Psychopath, die können das wirklich nicht. Sie können nur schauspielen.
    Sei dankbar für seine rauschhafte Ehrlichkeit. Blockieren, permanenter Kontaktabbruch und weiter schauen.
    Ich gehe davon aus, Du bist keine Psychopathin und kannst lieben.
    Longterm hast Du also die besseren Karten.
    Du brauchst nur noch einen liebesfaehigen Partner dazu, thats all...

    Good luck
     
  15. Vergiss ihn. Das ist noch ein Kindskopp, der wohl auch gerne ab und an dem Alkohol sehr zuspricht. Und hinterher tut's ihm wieder Leid.

    Lauf, so schnell du kannst.

    Alles Gute!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)