1. Betrügt meine Ehefrau mich?

    Hallo,
    Hier einige Fakten. Seit einigen Wochen leben ich und meine Frau mehr oder getrennt. Wegen den Kindern bin ich während der Woche zwecks Betreuung zum Abendbrot anwesen. Die Trennung ging von Ihr aus, eine neue Liebe wäre jedoch nicht im Spiel. Soweit, so gut. Wir sind über 20 Jahre schon zusammen und sind über 12 Jahre verheiratet gewesen. Ich habe jedoch in Ihr Tagebuch gelesen, das sie an eine Beziehung mit einen alten Freund ( kein Ex) nachdenkt. Wahrscheinlich hat sie sich mit ihm schon einmal getroffen. Ich habe sie daraufhin schon angesprochen, ob sie sich in jemanden verliebt hätte, dieses wurde verneint. Auch gegenüber langjährigen Freunden, die sie mit ins Vertrauen gezogen hatte, hat sie es immer verneint. Darunter auch ihr bester Freund. Eigentlich war sie immer ehrlich gewesen.
    Nun habe ich herausgefunden, das sie ein Hotelzimmer während der Woche in ca. 250 km Entfernung gebucht hat und dann während der „ Arbeitszeit“ insgesamt mit mind 6-7 Stunden Fahrzeit dort hinfahren wird. Er müsste ca. 3 Stunden fahren. Für ein paar nette Stunden schon sehr viel Aufwand, insbesondere, da sie 2 Wochen vorher schon dort einige Tage zur Fortbildung ist, aber ihn nicht treffen wird ( soviel ich weißt) . Ich weißt jetzt nicht, was ich machen soll. Sie „auf frische Tat“ ertappen, dann ist unsere Ehe mit Sicherheit gescheitert oder abwartend. Für sie wäre dann nur eine Fernbeziehung möglich, da wegen Kinder und ihrer Arbeit sie sich max. 1 x im Monat sehen könnten, ausser er kommt jedesmal. Und er wird nie zur Ihr ziehen, da er wegen seiner Stelle dort gebunden ist. Vielleicht wollen sie sich nur aussprechen ( das rede ich mir ein), aber warum sollte man sich dann ein Hotelzimmer buchen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ja, wahrscheinlich hat sie vor, dich zu betrügen.

    Einerseits weißt du ja, dass man Tagebücher nicht liest, andererseits ist es schon ganz schön blöd, dass die eigene Ehefrau so etwas überhaupt ins Tagebuch schreibt. Sie müsste doch wissen, dass das mal irgendwann jemand liest.

    Du schreibst nichts über euer Verhältnis; wahrscheinlich ist es schlecht. Wenn Frauen betrügen, dann weil jede Zuneigung und Sex von Männern abgewertet wird und absichtlich ausbleibt. Denn Männer benutzen das als Machtmittel gegenüber ihrer Frauen, um sie zu zähmen, aber das gelingt nicht.

    Oh doch, zum Betrügen fliegen Menschen um die ganze Welt. Wer einen Antrieb und die Leidenschaft für etwas hat, bewegt Berge und ihm sind die Kosten scheißegal. Es spiegelt wieder, dass dir selber so ein Aufwand für Liebe und Sex zu hoch wäre. Deine Frau zeigt dir, was sie bereit ist, für Liebe und Sex zu tun, nämlich mehr als du.

    Ich würde sie mit harten Fakten konfrontieren: Du hast ihr Tagebuch leider gelesen, weil es dir in die Hand fiel und du weißt, dass sie dich betrügen will.
    Die Ehe ist so oder so gescheitert. Mach nicht den Fehler, es dir schönzureden, wie alle anderen Menschen und dir auch noch den ganz offensichtlichen Betrug schönzureden.

    Es gibt Menschen, die erwischen ihren Partner inflagranti und reden es sich immer noch schön.

    Erkenne, dass der Fehler auch bei dir liegt. Was ist in deiner Beziehung vernachlässigt worden? In 20 Jahren kann man so einiges schleifen lassen. Eine tolle Frau würde niemals 20 Jahre bei dem selben Mann bleiben, wenn sie ihren Wert kennt. Da fällt für sie in einer Beziehung mit einem Mann einfach zu wenig ab an Nettigkeiten, Komplimente, Aufmerksamkeit, Sex, Zuneigung, Begehren und Erotik.
     
  4. Warum redest du dir das nur schön, man nimmt kein Hotelzimmer zum Reden.
    So wie du hier das mitteilst, ist für mich die Ehe zu Ende. Stelle deine Frau, kläre und handle. Ich würde niemals leiden und bei einer Frau bleiben, die fremdging.
     
  5. Jetzt träume dir nicht dein Leben schön.Deine Frau mit der du getrennt lebst, hat sich einen Mann geangelt. Das Hotelzimmer dient nicht für eine Besprechung. Wach doch bitte auf. Sie hat die Trennung doch schon ausgesprochen. Sie möchte dich nicht mehr. Eine Frau die ihren Mann liebt, betrügt ihn niemals. Ausserdem kannst du sie nicht in Flagranti erwischen, weil sie dir doch schon längst das Ende eurer Ehe mitgeteilt hat.Die Story das du ihr Tagebuch gelesen hast ist sowas von erbärmlich......
    Möchtest du wirklich kämpfenn um sie? Dann mach das, lass dir mal was Hollywoodreifes einfallen.
     
  6. Ich dächte, das sagt dann schon alles? Wenn sie sich von dir getrennt hat - so hart es für dich nach 20 Jahren ist - wäre sie doch vogelfrei.

    Naja, die Tagebuchgeschichte ist mir wurscht, das finde ich jetzt nicht so schlimm, auch wenn vermutlich ein großer Aufschrei kommen wird.

    Für mich klingt der Rest deines Postings mit Überlegungen zu Fahrtzeit etc. etwas stalkerisch und übergriffig, wenn ihr getrennt seid. Du bist emotional wahrscheinlich sehr aufgewühlt, weswegen ich das Grübeln verstehen kann,aber wenn möglich, schafft klare Fakten, ob ihr nun wirklich komplett getrennt seid, und dann musst du leider ihr sexuelles Verhalten oder Nichtverhalten tolerieren. Jetzt scheint es mehr um die Alltagsabwicklung zu gehen - wie weiter mit den Kindern umgehen, wann Scheidungstermin etc., ich würde mich darauf konzentrieren und versuchen, diese "Betrugsgeschichte" erst mal zu ignorieren, bis sich die Fronten geklärt und die Wogen geglättet haben.
    w35
     
  7. Soll ich das mal umdrehen?
    Eine toller Mann wird niemals 20 Jahre ......etc.
    Also Schneggel, was soll das ?

    Lieber FS, wir wissen nicht, ob und wieviel Probleme in der Ehe von Dir ausgegangen sind, z.B. weil Du Deine Frau zu selten ausgeführt oder begehrt hast oder ihr zuwenig bei Haushalt und Kinderbetreuung geholfen hast oder sonstz.

    Genauso kann sie auch die Ehe fahrlässig vor die Wand gefahren haben, in dem sie z.B. ihren Respekt vor Dir verloren hat, gerade weil Du sie stets gut unterstützt hast und sie im Grunde genommen immer einen Macho wollte. oder der Sex passte ihr nicht. (übrigens ihr Fehler: Dann hätte sie etwas sagen müssen. Da hast Du keine Bringschuld).
    Oder Du warst sowieso schom immer der Falsche und nur für die Vaterrolle vorgesehen. Das wissen wir hier alle nicht.

    Vielleicht siehst Du noch einige Dinge, welche Du nun sehr kurzfristig in Angriff nehmen könntest (z.B. Wellnesswochende zum Hochzeitstag ? oder so. ) , um sie sozusagen noch zurückzuerobern.
    Da müsste es aber schon etwas sehr Konkretes geben...

    Aber es kann genauso gut auch möglich sein, dass der Drops schon geluscht ist, und die Ehe nicht mehr gerettet werden kann.

    In diesem Falle würde ich tatsächlich nachforschen, ob sie Dich betrügt und sie quasi "inflagranti" ertappen. Das hilft bei Frauen am Besten, ansonsten sind sie sehr gut darin, diese Dinge abzustreiten, leider. Denk immer daran, Frauen können im sozialen Umgang beide Gehirnhälften einsetzen, wir nur eine...

    Du müsstest in diesem Falle aber schon vorher wissen, wie es hinterher weiter geht, also schon beim Anwalt gewesen sein und die relevanten Papiere gesichert haben.

    Hart, ich weiß. Aber daran solltest Du jetzt auch denken.
    Vielleicht hilft Dir das jetzt sogar einwenig....
     
  8. Ihr seit doch schon getrennt? Sie hat die Trennung ausgesprochen...
    Wahrscheinlich wird sie sich mit diesem Mann treffen, vielleicht hat sie es schon während eurer Ehe getan. Aber jetzt mal ganz ehrlich: Was kannst Du dagegen tun? Was ändert es? Nichts! Du wirst es nicht ändern können. Es ist wie es ist. Moralisch gesehen ist es natürlich falsch. Es ist aber auch falsch Tagebücher von anderen Menschen zu lesen. Egal ob es deine Ehefrau ist oder nicht.
    Auch ist es nicht dein Problem ob die zwei dann eine Fernbeziehung haben oder wie sie sich treffen. Es geht dich schlicht weg nichts an, da ihr bereits getrennt seit. Versuche Dich um DICH zu kümmern! Versucht eine Trennung ohne Drama durchzuführen. Denkt an die Kinder, den die leiden immer! Lenke dich ab, verarbeite den Schmerz und sieh positiv in die Zukunft.
     
  9. Lieber FS, zu deinem eigenen Schutz solltest Du diesen Ratschlag nicht befolgen. Es gibt Bilder, die sich im Gehirn einprägen und nie wieder weggehen. Also tue es nicht.

    Ich frage mich gerade, ob man tatsächlich in deinem Fall von Betrug sprechen kann. Sie hat sich doch von Dir getrennt. Ihr seid kein Liebespaar mehr. Ob sie schon während eurer Ehe mit diesem Mann zusammen war, kannst du jetzt gar nicht herausfinden.
    Versuche es zu akzeptieren, dass deine Ehe nur auf dem Papier noch gültig ist. Ihr seid getrennt und sie kann theoretisch auch einen neuen Mann haben. Aber du darfst es auch. Also freue dich doch auf deine neugewonnenen Freiheit und konzentriere dich auf dich und dein Leben. Wie wird deine Zukunft aussehen, was möchtest du machen, wie willst du vorankommen. Du solltest dich mit dir und mit deiner Zukunft beschäftigen anstatt jemanden hinterher zu spionieren, der schon längst sich von dir getrennt hat.
     
  10. Manchmal ist es doch besser, nichts zu wissen.

    Die Trennung ist ausgesprochen und sie darf.
    Tut trotzdem weh, weiss ich.

    Sie weiss es wahrscheinlich auch, dass es Dir weh tun würde und geht schon irgendwo in ein Hotel, damit Du nichts mitbekommst.

    Vielleicht will sie sich einmal völlig besaufen, wo sie keiner kennt.
    Trifft sich dazu in der Mitte mit Freunde, möchte ans Andreaskreuz,.ja und auch Sex kann sein.

    Manchmal hilft ja eine Trennung nach vielen Jahren um sich doch noch mal zu berappeln...Nur nicht wenn man alles weiss, jeder Schritt beobachtet wird etc.

    Manchmal ist Wissen Gift und Dir geht's auch noch mal doppelt schlecht.
     
  11. Seid ihr getrennt oder nicht? Wenn ja, kann sie machen was sie will. Es geht dich nichts mehr an. Sie muss dir auf solche Fragen nicht mehr antworten.
     
  12. Danke für eure Meinung. Ich werde mit der Trennung jetzt abfinden müssen. Vielleicht werde ich bei Elitepartner mein neues Glück finden. Als Grossstadtmensch werde ich in Berlin hoffentlich irgendwan auch mein Glück finden.
     
  13. Gut möglich, dass sie dich betrügt bzw. dass sie vorhat, dich zu betrügen. Ihr seid "mehr oder weniger getrennt", von Scheidung hab ich aber nichts gelesen. Ihr seid über 20 Jahre zusammen und man kann es nicht abwarten, die Dinge vorher abzuschließen? Jedenfalls sorgt sie jetzt wohl dafür, dass es keinen Weg zurück mehr gibt. Du solltest dich um die Scheidung kümmern.
     
  14. Ihr seid getrennt. Punkt.

    Das andere ist Hinterherschnüffelei Deinerseits und wilde Vermutungen und Spekulationen und viel Kopfkino.

    Was wirklich ist, ob und mit wem, welche Pläne sie hat, betrifft Dich nicht mehr.
    Auch nicht, ob und mit wem sie evtl. eine Fernbeziehung haben will.
    Ob sie sich dort mit einem Freund zum Reden trifft, ist auch nicht Dein Thema, bei 250 km und dem Vergleich seiner Fahrtzeit und ihrer (nicht 6-7h, sondern ca.2.5h) trifft sie sich in der Mitte.
    Das man ein privates Treffen nicht in der beruflichen Fortbildung macht, ist selbstverständlich. Für das private Treffen wird sie frei haben.
    Es war immer ein platonischer Freund, manchmal braucht man Freunde, und manchmal gerade Tipps von männlichen Freunden.

    Wenn Du schon in ihrem Tagebuch schnüffelst, Freunde befragst, bist Du ganz schön bedrängend und übergriffig.

    Und selbst wenn sie sich mit wem auch immer dort trifft, geht es Dich nichts mehr an.
    Man kann sich zum Reden treffen, weil er ein guter Freund ist,, es kann ganz etwas anderes sein.
    Nur mit Deiner Stalking Nummer kannst Du es vergessen, wenn Du sie zurück willst.

    Ein Ex stalkte mich ein paar Monate nach der Trennung auch, verbreitete wilde Gerüchte - da war gar nichts daran, nur Eifersucht und wilde Phantasie.

    W,49
     
  15. Deine Frau hat sich von Dir getrennt. Also betrügt sie Dich natürlich nicht.

    Was zu regeln ist, sind die Betreuung der Kinder, die Konsequenzen der Trennung, die gegenseitige Respektierung der Privatsphäre und eine anstehende Scheidung. Dafür solltest Du Dir Hilfe beim Anwalt holen.
     
  16. Übrigens,
    Mein Ex erzählte dann überall,
    dass ich ihn mit meiner Freundin betrogen hätte...
    Oder nächste Geschichte
    Dass ich, wenn ich mit unserem Baby - Stillkind, schlief außer der Stillzeiten hervorragend, wollte aber pünktlich noch seine Nachtmahlzeit- zum Frauenstammtisch ging, ich auch da wohl bei einem "Lover " gewesen sei.
    Usw.
    Plus Stalking, und Aushorchen meines Freundeskreises.
    Da gab es nichts.
    Ich habe mich nur von ihm getrennt. "Völlig überraschend" - nach mehrfacher Ansage.

    Aber natürlich muss Frau ja, wenn eine Partnerschaft nach so langer Zeit vorbei geht, einen anderen haben.
    Deswegen Deine Schnüffeleien und grundlose Verdächtigungen. (Umgekehrt ähnliche Vorwürfe). Es ist einfacher, dem / der Ex Betrug zu unterstellen, als zu reflektieren, warum die Ehe beendet wurde.

    Sie hat sich getrennt, es ist vorbei, und damit geht es Dich nichts mehr an, was sie jetzt macht, vorhat, wen sie trifft, wie sie künftige evtl
    Partnerschaften gestaltet. Betrug wäre es erst recht keiner.

    Und die Nummer mit dem Tagebuch?
    Für mich wäre es die Bestätigung, dass die Entscheidung zur Trennung richtig war.

    Also auf Deine Frage, Deine Ehefrau betrügt Dich nicht, sie ist Deine Ex.
    Akzeptiere es.

    W,49
     
  17. Du verhältst Dich ambivalent.

    Einerseits beschreibst Du, dass ihr getrennt seid. Du schreibst von der Ehe in der Vergangenheit. Diese ist für Dich abgeschlossen.
    Andererseits stellst Du Treueansprüche (?), willst den Status quo beibehalten oder die Ehe retten.

    Was willst Du? Überlasse es nicht nur ihr, die Ehe zu gestalten, sondern bringe eben Deinen Vorstellungen mit ein.

    Vielleicht solltet ihr die praktischen Dinge im Zusammenhang mit der Trennung besprechen. Wollt ihr Euch offiziell scheiden lassen? Wollt ihr getrennte Wohnungen. Darf der Liebhaber/Liebhaberin mit in die Wohnung usw.
    Es gibt genug Paare, die zwar eine gute Lebens-, Familien- und Wirtschaftsgemeinschaft sind, den sexuellen Bereich aber auslagern. Die finden ihre Lösung in einer Beziehungsöffnung und bleiben zusammen.


    Wenn ihr Euch sowieso schon entfremdet habt, die Ehe für Dich beendet und abgeschlossen ist, dann investierst Du nun nichts mehr in das (Liebes-) Leben Deiner Frau. Wünsche ihr viel Glück und viel Spass und gehe Dein eigenes Leben ohne sie an.

    Diese Entscheidung, ob Du bei Deiner Frau weiter beleiben willst, um sie kämpfen willst, Dich trennst, kann Dir niemand abnehmen.

    Weisst Du, früher musste sich der Fremdgeher entschuldigen, weil er betrogen hat. Heute muss sich der Betrogene entschuldigen, wenn er beim Fremdgeher bleibt.
    Die gesellschaftliche Wertung hat sich einfach verändert.

    Naja, betrogen hat sie Dich nicht einmal, weil sie sich vorher getrennt hat.

    Ob es heute besser ist, weiss ich nicht.
    Früher sind die langen Ehen über 30,40, 50 oder sogar mehr Jahre entstanden, weil sich die Paare trotz der Seitensprünge nicht getrennt haben. Schau Dir das alte Kanzlerehepaar Schmidt an.
    Wenn von 30 Ehejahren 20 Jahre gut und 10 Jahre schlecht waren, war es eine gute Ehe. Wer von uns will 10 schlechte Jahre ertragen?

    Heute trennen sich die Paare, was immer wieder zum finanziellen Ruin und der Erkenntnis führt, dass ein anderer Partner auch nicht besser ist.
    Ist das bisschen Sex mit einem anderen den Aufwand wert? Wahrscheinlich hattet ihr im Leben sowieso schon Sex mit anderen und seid nicht als Jungfrauen in die Ehe gegangen.

    Gut, ein Kind kann ungeplant gewesen sein. Ihr habt aber zwei Kinder. Ihr habt geheiratet. Irgendwann habt ihr beide Euch doch füreinander und ein gemeinsames Leben entschieden.

    Was ist da passiert?
     
  18. Ich habe sicherlich nicht mit der Ehe abgeschlossen und liebe sie immer noch, das ist mir durch die Trennung sehr bewusst geworden. Ich will um sie und unsere Ehe kämpfen, nur momentan sind mir die Hände gebunden, da sie alles, was ich tue, falsch interpretiert. Es ist sehr schmerzhaft, zu schauen zu müssen und zur Untätigkeit gezeungen zu werden. Ich will hier auch meine Frau verdammen, es geht auch nicht um fie Tatsache, das sie vielleicht etwas neues Aufbauen/ Ausprobieren will. Nur nach einer solch langen Zeit hätte ich mehr Ehrlichkeit erwartet. Warum musst er sich heimlich mit Ihr sich treffen, sie ist doch frei? Er hat noch eine Beziehung. Wenn er sie liebt, soll er zur ihr stehen und nicht heimlich wie eine Affäre sich mit Ihr treffen.
    Ich bin sehr enttäuscht, das sie nicht mit mir früher über ihre Zweifel und Ängste darüber gesprochen hat. Sie hat für uns beide diese Entscheidung getroffen. Die anderen Komentare sind teilweise unter der Güttellinie gewesen. Wenn ich als Mann kurz nach der Trennung etwas in dieser Form angefangen hätte, hätten alles Frauen mich als Mistkerl betitelt, anders herum bin ich sogar schuldig, weil ich meine Frau nicht alles gegeben hätte. Wir hatten im Haushalt die aaufgaben geteilt, klar mach die Frau immer mehr, ich habe eingekauft, gesaugt, gekocht, die Kinder betreut und vieles mehr. Ebenso hat sie vieles im Haushalt gemacht. Meine jetzige Wohung ist sauber, ich wasche meine Wäsche und koche jeden Abend selber. Wie Ihr sieht, bin ich auch nach so langer Zeit in der Lage, mich selber zu versorgen. Wie gesagt, ich musst nicht unbedingt wissen, was sie mit Ihn alles machen möchte, so masochistische bin ich nicht, aber ich hätte mir gewünscht, das sie dann so ehrlich gewesen wäre, als ich dieses Thema angesprochen hatte. Ich habe sie nicht direkt auf das Hotelzimmer angesprochen, doch es war auch ihr klar, das ich schon eine Ahnung darüber habe.
    Diesen Respekt wünsche ich mir von Ihr, schliesslich habe ich sie nie körperlich misshandelt. Sicherlich vernachlässigt, das passiert bei sehr vielen Paaren mach so langer Zeit. Ich mache mir immer noch Sorgen um ihr Wohlbefinden, biete auch meine Unterstützung an, auch wenn ich dadurch an meine emitionalen Grenzen komme.
     
  19. Noch ein Nachtrag zur Lionne69,
    Ich erkenne leider einiges, was du geschrieben hast, wieder. Ich habe ersten jedoch sie nicht im Freundeskreis ausspioniert, sondern ich habe um ein Rat gebeten. Es war ein gemeinsamer Freund gewesen. Das Gesprächt hat mir auch sehr gut getanen. Aber ich gebe dir recht, mann sucht schon nach einen anderen Mann als Ursache. Wie gesagt, ich weisst aber auch, das ich Fehler gemacht habe und sie auch vernachlässigt hatte. Die Fehler sind von beiden Seiten gemacht worden. Nätürlich ist eine Erklärung, das sie sich mit ein platonischen Frund sich treffen will, um zu reden. Diesen Gedanken hatte ich auch. Aber du triffst dich sicherlich regelmäßig auch mit deinen besten Freund und hast ein Hotelzimmer, um am selben Tag zurückzufahren? Es kann sicherlich auch sein, das man einfach sich zurückziehen will, um in Ruhe über alles zu sprechen. Ich weiß auch, das viel Kopfkino bei mir abläuft.
    Aber ich arbeite daran. Ich habe beschlossen, es abzuwarten. Trotzdem ist es schwer und je näher der Tag kommt, desto schlimmer wird es. Ich habe sehr viel Vertrauen in meiner Frau gehabt. Das mit dem Tagebuch war blöd, aber „ wer aber ohne Schuld ist, der werde den ersten Stein“. Nur weil ich etwas blödes gemacht habe, ist dann eine Lüge ihrerseits in Ordnung? Und alle, besonders die weiblichen Autorinnen, sollen wissen, das ich bis zur Trennung niemals die Ehemails noch Whatsapp Nachrichten noch andere Daten meiner Frau gelesen habe, obwohl ich Zugang gehabt hätte. Es macht trotzdem meine Tat nicht besser, ich will nur damit sagen, das ich meiner Frau nicht ständig ausspioniert habe.
    PS: Ich habe natürlich den gemeinsamen Freund nicht von dem anstehenden Treffen erzählt, da es ihn nichts anging ( wenn sie es gewollt hätte, hätte sie Ihn eingeweiht, da er einer ihrer besten männlichen Freunde ist). Auch habe ich nie schlecht von meine Frau gesprochen, oftmals ihr Verhalten sogar verteidigt. ( Wurde von den einen oder anderen Kumpel dann auch Schwächling betitelt) Nur manchmal braucht auch der Mann jemanden, um sein Kummer loszuwerden. Ich will nicht zum Alkohol greifen müssen, um es zu verarbeiten.
     
  20. Lieber FS, ich kann dich so gut verstehen und es tut sehr weh. Das weiß ich ganz genau. Aber zu einer Beziehung gehören immer zwei und wenn eine nicht (mehr) will, dann muss der Andere es akzeptieren. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass deine Frau dich auch vermisst und dich als Mensch gut findet und sogar Mitleid hat aber letztendlich liebt sie dich nicht mehr und möchte gehen.
    Wie gesagt, versuche solange du es kannst dich auf dein Leben zu fokussieren. Bitte verstehe es, dass es ihr Leben ist und es ist ihre Entscheidung. Lasse sie gehen. Wenn sie die Beziehung zu dir möchte kommt sie zurück.
     
  21. Wir wollten zunächst eine räumliche Trennung machen, um sich Gedanken über uns zu machen. Waren deshalb noch nicht beim Anwalt gewesen. Wenn sie aber etwas neues anfangen will oder hat, sollte man den Mut haben, es dem Partner mitzuteilen, damit dieser die Scheidung einreichen kann. Diesen mit einer Lüge den Glauben zu geben, das man sich auch noch über die jetzige Beziehung nachdenke, ist respektlos und unfair. Den Partner leidet unnötig länger. Sollte sie mir sagen, das sie sich verliebt hat, werde ich umgehend auch einen Anwalt konsultieren. Genau unfair ist es, so lange zu warten, ob der Neue evt die Gefühle erwidert und dann seine Entscheidung preisgibt. Wenn dieser abspringt, kann man ruhig noch einmal über die alte Beziehung nachdenken, bis die nächste Chance kommt. Nein, das hat kein Mensch verdient.
     
  22. Nein lieber FS
    Manchmal muss man andere treffen um irgendwelche Klarheiten zu finden, wenn man völlig durcheinander ist.

    Sauberer als während einer Trennung geht's eigentlich nicht.
    Das Wissen darüber ist allerdings meist Gift.
     
  23. Wenn ihr getrennt seid, dann ist es doch kein Betrügen, wenn sie mit jemand anderem etwas hätte oder habe ich das falsch verstanden? Lass sie doch mal in Ruhe, anstatt ihr nachzustellen. 20 Jahre Ehe sind wahnsinnig lang, wer ist heutzutage schon noch so lange verheiratet? Vielleicht wäre es ganz gut, wenn ihr euch beide, abgesehen von der Kinderbetreuung, mal eine Zeit lang in Ruhe lasst und jeder machen kann, was er will und nach einigen Monaten unterhaltet ihr euch nochmal darüber, ob das Neue besser ist als das Alte.
     
  24. Lieber DocBob,

    so läuft das Leben eben nicht. Niemand kann sich gegen das Verlieben wehren.
    Und das Leben ist grundsätzlich respektlos und unfair. Sadismus ist eine menschliche Natur, die Spaß macht.

    Überhaupt fände ich es nicht schlimm, wenn sie sich verliebt hätte, dann ist sie wenigstens mit dem Herz dabei und muss dich nich leidglich betrügen, einfach weil es mit dir gerade so langweilig ist, denn das würde von Oberflächlichkeit sprechen und dass sie mit jedem x-beliebigen ins Bett gehen könnte.

    Ich denke, in eurere Beziehung hast du vieles schleifen lassen an Zuneigung. Frauen brauchen eben doch Sex und nicht nur eine Ab-und-an-Abfindung, wie ihre Männer das halbherzig praktizieren. Da Leben Männer irgendwie noch im Mittelalter mit ihrer Sex-Vorstellung.

    Überlege lieber, was du deiner Frau nicht an Sex und Liebe geboten hast, dass ein anderer ihr besser bieten könnte.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)