• 01.01.2017
    • BlackSun

    Alles fing so gut an- doch jetzt distanziert er sich plötzlich

    Hallo liebes Forum,

    Ich (w/35) habe vor etwa einem Jahr einen Mann (42) kennengelernt, der mir von Anfang an gut gefiel. Wir haben uns gut unterhalten, was auch aufgrund eines gemeinsamen Hobbies, bei dem wir uns kennengelernt haben, kein Problem war. Von da an hatten wir mal mehr, mal weniger Kontakt über ein soziales Netzwerk, wo er auch hin und wieder Andeutungen gemacht, hat, dass er mich ziemlich mag. Ich bin zwar darauf eingegangen, aber es ist monatelang nichts konkretes dabei herausgekommen, obwohl wir uns auch des öfteren aufgrund des gemeinsamen Hobbies persönlich begegnet sind. Vor einigen Wochen haben wir uns dann doch mal an einem neutralen Ort zum Kaffee trinken getroffen und einige Wochen später (wir wohnen etwa 300 km voneinander entfernt) noch einmal.
    Vor zwei Wochen war er dann zu Besuch bei mir zu Hause, er ist auch wegen der Entfernung über Nacht geblieben. Sex hatten wir keinen. Wir haben uns super verstanden und alles war sehr schön.
    Diese Woche war ich dann bei ihm und auch dieses Treffen lief meiner Ansicht nach gut. Dieses Mal hatten wir auch Sex.
    Nach dem Treffen wurde er aber im Kontakt mit mir plötzlich ziemlich distanziert und auch auf meine Frage nach einem nächsten Treffen habe ich keine konkrete Antwort bekommen.
    Ich frage mich nun, was ich falsch gemacht habe, war der Sex zu früh oder war das mit den Übernachtungen zu viel oder beides?
    Ich möchte ihn auch nicht so direkt darauf ansprechen, denn ich befürchte, das würde es nur noch schlimmer machen.
    Ist da noch was zu retten?
    Für gute Ratschläge wäre ich dankbar.
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 02.01.2017
    • noreia
    Das kann Dir wohl niemand sagen. Da Du nichts zu verlieren hast, frag' ihn doch einfach. Wenn Du Glück hast, bekommst Du eine brauchbare Antwort und wenn nicht, hast Du es wenigstens versucht.
    Was würde es denn noch schlimmer machen? Eine Antwort, die Du nicht hören willst?
    Vielleicht war der Sex auch nur nicht gut genug, dass er den Aufwand (300 km entfernte Wohnorte) dafür auf sich nimmt.
     
    • # 2
    • 02.01.2017
    • Cassel
    Nun ja .... Sex und dann weg. Passiert leider millionenfach. Selbst wenn man sich - wie in eurem Fall - schon länger kennt.

    Aber wie kann Frau sich davor schützen? Das ist doch die Frage. Ich wüsste da eine Antwort, die vielleicht vor solch unliebsamen Überraschungen schützt/schützen kann: Indem man wirklich erst mit einem Mann ins Bett geht, wenn man sicher weiß: Der liebt mich, der ist seriös, wir sind offiziell zusammen, der steht zu mir, dem kann ich vertrauen.
    (Aber Vorsicht: Ein "Ich liebe dich" wird schnell mal daher gesagt, um ein "Endziel" zu erreichen. Vorsichtige und abwägende Frauen merken, ob ein Mann nur Süßholz raspelt, oder ob da wirklich Gefühle im Spiel sind).
     
    • # 3
    • 02.01.2017
    • Camille
    Mit dem Thema Sex hat das gar nichts zu tun….hört auf, euch mit "zu früh" oder "zu schlecht" unter Druck zu setzen.

    Der Typ hier scheint einer von den Vielen, die sich nicht festlegen wollen. So begann das ja auch schon: recht schwammig, leidenschaftslos:
    Und unkonkret geht es weiter, da er sich nicht auf ein Treffen festlegt usw. Mit solchen Typen wird man nicht glücklich! Fang das Neue Jahr lieber ohne ihn an!
     
    • # 4
    • 02.01.2017
    • Nadir
    Klingt für mich so, als wäre er nie wirklich Feuer und Flamme gewesen, von Anfang an nicht. Schließlich kam es doch mal zum Sex zwischen euch, den hat er vielleicht noch ganz gern mitgenommen, aber jetzt reicht's ihm möglicherweise auch.
    Wenn er mehr gewollt hätte, wäre er wahrscheinlich eher in die Puschen gekommen. Wer hat denn die Treffen zwischen euch initiiert?
    Wahrscheinlich hast du gar nichts falsch gemacht. Und immer wieder dieser Käse mit "der Sex war zu früh", meine Güte in welchem Land und Jahrhundert leben wir denn? Wenn er Feuer und Flamme gewesen wäre, hätte ihn zu früher Sex abgeschreckt? An dem er ja selber beteiligt gewesen wäre?! Nee, oder?
    Und diese Angst vorm "Verschrecken des Mannes/der Männer" ist auch so ein Ding: Der Mann ist über 40, er wird schon wissen, was er will und was nicht. Und wenn nicht, würdest du dann so einen haben wollen? Oder einen, der überfordert reagiert oder dich plötzlich nicht mehr will, wenn DU zu früh Sex MIT IHM hattest oder ihm die Übernachtungen "zu viel" waren?
    Weil dann genau WAS passieren würde?!
    Nee, glaube ich nicht. (Aber nicht, weil DU irgendwas Obskures falsch gemacht haben könntest, sondern weil es so klingt, als wäre von seiner Seite von Anfang an nicht genug "da" gewesen.)
    Kopf hoch, Leben geht weiter!
     
    • # 5
    • 02.01.2017
    • Martina698
    Auf die ganz knallharte Tour: Er ist es nicht!
    Selbst wenn du es schaffen würdest, ihn in eine Beziehung zu bekommen, er wäre dir immer irgendwo unverbindlich und so distanziert. Dann kommen die nächsten Probleme, weil er sich nie um was kümmert, weil ihm die Beziehung mit dir egal ist, weil er Geburtstage und Valentinstag vergisst, weil er nie so oft da sein kann, wenn du ihn brauchst...

    Ein INTERSSIERTER Mann, will ständig Kontakt zu dir. Er fragt dich ständig aus, er will täglich Kontakt zu dir. NUR und AUSSCHLIEßLICH diese Sorte Mann kommt in Frage, nichts anderes.
    Werde am besten ganz schnell komfortabel mit dieser Art von Mann, und stapel tiefer, auch wenn es dir nicht schmeckt, denn die übersiehst du oft!

    Warum er es nicht ist, ist Wahrscheinlich der Grund: Die 300 km sind zu viel. Ein Mann möchte keine Arbeit in einer Beziehung, er möchte Bequemlichkeit. Er möchte nach der Arbeit am Wochenende heimkommen und seine Ruhe vor dem Fernseher, und sich nicht noch aufraffen müssen. Leider Realität.
    Und wenn eine Beziehung mehr Arbeit und Aufwand bedeutet, dann ist das Singleleben besser.

    Rette nichts, wo es nichts zu retten gibt!
    Gut so, dass du nichts mehr nachfragst. Jedes Wort zu viel sagt ihm nur noch deutlicher: Du bist es nicht!
     
    • # 6
    • 02.01.2017
    • moringa
    Ich glaube nicht, dass man Sex zu früh oder zu spät haben kann. Zumindest scheitert eine potentielle Beziehung nicht gleich daran. Ihr habt euch ja schon ein bisschen gekannt, da kann man schon sagen, ob ein Mensch für etwas festes in Frage kommt oder nicht. Wahrscheinlich hat er schon davor gemerkt, dass er nichts festes möchte und dann nur noch den Sex mitgenommen. Hättest du ihn nicht rangelassen, hätte er so kurz vorm Ziel vielleicht noch einmal Interesse bekundet und hätte sich irgendwann aber auch ohne Sex verabschiedet.
     
    • # 7
    • 02.01.2017
    • Leopardin
    So traurig es ist: Der Sex mit dir war nicht der Bringer. An wem es jetzt lag/liegt spielt keine Rolle. Sehe es realistisch: Hätte es ihm gut gefallen, würde es in diesem Punkt weitergehen. Der Kontakt also bleiben.

    Das ist etwas was ich an meinen Mitmenschen hasse wie die Pest. Selbst bei gestandenen über 50jährigen, unabhängig vom Geschlecht, mache ich immer wieder mal diese Erfahrung. Statt Stellung zu beziehen und möglicherweise einen Korb auszusprechen reagiert der Mensch wortlos. Er ist feige und du hängst jetzt in den Seilen weil du nicht weißt woran du bist.

    Obwohl, wenn du seine (Nicht)Reaktion pragmatisch betrachtest kommst du selbst darauf, dass du weder eine potentielle Kandidatin bist für eine Partnerschaft noch für's Bett.

    Sehe es nicht als persönliche Niederlage, sondern betrachte diesen Menschen eher als charakterlich mehrere Stufen unter dir. Hake es als Erfahrungswert ab und....weitersuchen!
     
    • # 8
    • 02.01.2017
    • Mandoline
    Es ist schwierig bis unmöglich so zu beurteilen, was diesen Mann bewogen hat, sich zu distanzieren. Es kann dafür verschiedene Gründe geben die vielleicht nur er alleine kennt und er kann dir darauf eine Antwort geben wenn du ihn fragst aber davor hast du Angst denn du befürchtest schon jetzt es wird alles kaputt machen.

    Folgende Gründe können es sein oder nur eine davon:
    1) die Distanz ist ihm zu gross, falls er selbst eine Beziehung aufbauen möchte und regelmässig die Sexualität leben möchte,
    2) er fand dich nett und sympathisch wollte mit dir nur ins Bett gehen aber mehr auch nicht,
    3) vielleicht entwickelte er sogar Gefühle für dich verliebte sich leicht, aber auch Männer können Ängste kriegen, falls sie mehrere gescheiterte Beziehungen hinter sich haben, insbesondere dann, wenn die Männer selbst mehrfach verlassen wurden. Die Angst, dass sie wieder verlassen und somit seelisch verletzt werden. Dadurch entwickeln Menschen Bindungsängste, die ihnen aber gar nicht bewusst sind.
    4) er hat sich vielleicht den Sex mit dir anders vorgestellt und war enttäuscht und unzufrieden und trat den Rückzug an.
    5) vielleicht hat er eine andere Frau in seiner Nähe oder an seinem Wohnort mit welcher er sich auch regelmässig trifft.

    Mehr Gründe fallen mir nicht ein aber was du tun könntest, wäre ihn entweder direkt danach zu fragen oder den Kontakt zu ihm abzubrechen und abzuwarten, ob er Sehnsucht nach dir bekommt.

    Versuche trotzdem in dieser Situation innerlich abzuschliessen und suche selbst aktiv den Kontakt zu anderen Männern und treffe sie, gehe mit ihnen aus und flirte. Verschwende keine Gedanken an einen Mann, der dich nicht will, sondern lebe dein Leben, bis dir ein Mann begegnet ist, der dich wirklich will.

    Ich habe mir abgewöhnt, die Männer zu fragen, was passiert ist, warum sie keinen Kontakt mehr wollen oder sich distanzieren, weil ich gemerkt habe, dass Männer hassen, sich erklären zu müssen. Männer kommen erst dann wieder zurück oder auf dich zu, wenn du ihnen den Kontakt aufkündigst z.B. mit den Worten: "es war sehr schön und nett mit dir die Nacht verbracht zu haben aber ich möchte lieber den Kontakt beenden, weil mir die Distanz zu gross ist und ich mir sexuell etwas ganz anderes vorgestellt hatte. Ich wünsche dir alles Gute in deinem Leben". Wann immer ich mich mit solchen Worten von einem Mann verabschiedete meldete er sich nach wenigen Stunden. Männer können es nicht ertragen nach dem Sex verlassen zu werden oder einen Korb zu bekommen. Das kränkt ihr Ego und sie melden sich, um die Frau eigentlich nur warm zu halten, bis sie glauben, eine bessere gefunden zu haben. Entscheide selbst, was das bessere Vorgehen wäre. Direkt fragen oder direkt alles beenden und ihn darüber informieren.

    Ich würde mich immer verabschieden, ohne nach einer Erklärung zu suchen. Die Männer werden verblüfft sein, denn normalerweise Frauen die Männer nach ihren Gründen befragen.
     
  2. Guten Morgen liebe FS,

    das sexuelle Beisammensein entscheidet, ob ihr füreinander bestimmt seid. Da geht es vorrangig um den olfaktorischen Schnuppertest und wie diese Form der Kommunikation erlebt wird.
    Leider glauben viele *Menschenskinder* immer noch, dass sexuelle, ausgefeilte Praktiken, einen Menschen binden können. Das nur, wenn man ihn rein als Objekt für seine Triebbefriedigung benutzt. Für eine Beziehung aus Liebe, reicht das nicht.

    Mach dich frei von den Gedanken, nicht richtig funktioniert und etwas falsch gemacht zu haben, oder diesen Mann als *Schuft* in deinem Kopf abzuspeichern.
     
    • # 10
    • 02.01.2017
    • Mandoline
    ja so etwas hasse ich auch, wie die Pest, weil wir Frauen gar nicht wissen woran wir sind. Beim online Dating, wenn zuerst ein Kontakt besteht (schriftlich und telefonisch) aber der Mann sich danach mehrere Tage gar nicht mehr meldet und man weiss nicht, ob man sich überhaupt kennen lernt.

    Vor einigen Wochen erlebt und als nach dem Telefongespräch, welches fast 3 St. dauerte, sich der Mann 3 Tage nicht mehr meldete, schrieb ich ihm: "da du dich nicht mehr gemeldet hattest, gehe ich davon aus, dass du keinen Kontakt mehr haben und mich auch nicht kennen lernen möchtest und somit lösche ich deine Nummer und wünsche dir alles Gute." Der Mann meldete sich bereits schon am gleichen Tag und wir telefonierten wieder über die Kamera und er meinte, er hätte nur praktisch keine Zeit gehabt, sich zu melden und auch er selbst hat gedacht die Frauen müssen sich auch mal melden, um Interesse zu bekunden, ansonsten denkt auch ein, Mann die Frau wäre nicht an ihn interessiert.

    Daraufhin erklärte ich ihm, dass keine Frau wissen kann, dass ein Mann kaum Zeit hat und nicht nur kein Interesse und jetzt planen wir uns kennen zu lernen. Aber er hat solche schwierige Arbeitszeiten, die sich negativ auf eine Beziehung auswirken.

    Aber hier liebe FS ist es ganz anderes, weil ihr bereits Sex hattet und es wäre an ihn, sich zu melden, wenn er dich sehen will, was ich aber nicht glaube. Wenigstens siehst du an diesem konkreten Beispiel von mir, dass sich Männer, wenn sich die Frau verabschieden will, melden und schon in wenigen Stunden. Das war auch bei einem Exfreund von mir genau gleich. Früher klammerte ich mich an Männern und lief ihnen subtil hinterher. Jetzt schon seit einigen Jahren nicht mehr und es zeigt eine andere Wirkung.
     
    • # 11
    • 02.01.2017
    • Darling
    Du hast sicher nichts falsch gemacht. In deiner Beschreibung kann ich nichts erkennen was man als falsch bezeichnen könnte. Es kann natürlich sein, dass ihm der Sex nicht gefallen hatte und er dem Ganzen leider keine weitere Chance geben will. Sex ist ja nun mal wichtig und wenn es einem gleich zu Anfang nicht gefällt, dann ist das schon ein Grund gleich wieder Schluss zu machen (in langjährigen Beziehungen sehe ich das anders). Oder er findet die relativ große Distanz von 300 km doch einen Hinderungsgrund für eine Beziehung, was ihm jetzt nachdem ihr im Bett wart und man es so empfinden könnte, dass es jetzt "ernst" werden müsste, erst so richtig klar geworden ist. Sei dir bewusst dass du nichts falsch gemacht hast, sondern es wohl einfach nicht passt zwischen euch beiden. Am besten entweder gar nicht mehr nach einem weiteren Treffen fragen. Und falls du Lust hast, frag ihn doch nach dem Grund für sein Verhalten. Wobei ich es auch nicht gerade schön fände wenn mir jemand dann wirklich offen mitteilen würde, was ihm nicht gefallen hat - das wirkt dann nämlich wie ein Vorwurf, obwohl es keiner ist (gar nicht sein kann). Ist schon eine blöde Situation.
     
    • # 12
    • 02.01.2017
    • Salsera
    Dieser Mann war von Anfang an zögerlich und hat nie eindeutig signalisiert, dass er mehr von Dir möchte. Trotzdem bist Du 300 km zu ihm gefahren und hast die Nacht mit ihm verbracht. Jetzt stehst Du vor der klassischen Situation: Er meldet sich nicht mehr. Ganz ehrlich: Möchtest Du mit so einem Mann zusammen sein? Mit einem, der Dich kalt im Regen stehen lässt, anstatt einen fairen Schlussstrich zu ziehen?
    Was immer Deinen Schwarm davon abhält, sich auf Dich einzulassen (die Kilometerdistanz?) - für ein solches Verhalten solltest Du Dir zu schade sein.
     
    • # 13
    • 02.01.2017
    • schwalbenweg
    Ein Mann, der eine verbindliche, liebevolle Beziehung sucht und geben kann, würde dich niemals derart hängen lassen. Jeder Mann weiß spätestens seit er 30 ist, dass Frauen das Thema Sex meist sensibler und gefühlvoller sehen. Wenn er daraufhin kalte Füße kriegt, aber nicht den Mut hat, dir zu sagen was los ist, ist er ein schwieriger Typ, der dir nur Kummer bringen wird.

    Eigentlich hattest du deine Antwort schon bekommen. Es liegt nun an dir.

    1) Du kannst selber nachfragen, musst dann mit Rumeiern und höflichen Ausreden rechnen. Sollte er ehrlich sagen, dass er keinen Kontakt anstrebt, kriegst du vielleicht einen kleinen Tipp, woran es aus seiner Sicht gelegen haben könnte, was dich aber nicht weiterbringt.
    2) Du kannst es selbst beenden. Die Worte von Mandoline finde ich gut.
    3) Du kannst aber den Eiertanz noch eine Weile mitmachen, dich verbiegen/ in Frage stellen und sehen was passiert.

    Ich würde dir auf keinen Fall zu drittens raten.
     
    • # 14
    • 02.01.2017
    • Sunshine88
    Also wenn ich ehrlich bin - habe ich mich da bei vielen Aspekten auch wiedergefunden. Ich bin zwar um einiges jünger aber ich denke viele Verhaltensweisen wiederholen sich einfach immer wieder. Ich persönlich glaube - und die Erfahrung hab ich oft genug gemacht, dass er a) das Interesse verloren hat b) vll nur mit Dir ins Bett wollte c) er festgestellt hat, der Sex mit Dir ist nicht das was er sich vorgestellt hat. Im Endeffekt kann es an vielen Dingen gelegen habe und man findet wenn man PECH hat nie heraus warum sich einer so verhält. Aber ich habe die Erfahrung gemacht - wenn ich mit jmd im Bett war und schon ernste Absichten pflegte und danach kam von der männlichen Seite nur noch kurze und knappe Antworten oder auf Fragen für ein weiteres Treffen wurde nicht eingegangen - dann wusste ich sofort was Sache war - und leider hat es sich immer wieder bestätigt - einfach weil sie nicht ehrlich sein konnten.

    Vielleicht liege ich auch falsch und er hat gerade viel um die Ohren und antwortet deshalb dementsprechend.

    Ich an Deiner Stelle würde vorher nur noch die Fakten abklären was einer will und Ihn dann erstmal laufen lassen und wenn alles passt mit jmd ins Bett gehen. Weil wenn Dich jmd mag dann kann man mit dem Sex auch warten und irgendwie scheint mir sein Verhalten eins von vielen zu sein....
     
    • # 15
    • 02.01.2017
    • Tini_HH
    Ich glaube, dass du es für ihn einfach nicht bist, er aber momentan nichts Besseres hat und er dich eben mag - für mehr ist ihm sein Gefühl aber zu wenig und er will keine Beziehung mit Dir.
    Mein Tipp: Bleib unkompliziert und höflich, distanziere dich aber selber ein bisschen. Männer mögen es nicht, wenn Frauen das tun und plötzlich steigt das Interesse doch.
    Falls nicht, dann kannst du nichts machen, weißt dann aber zumindest Bescheid.
    Ich denke, er hat Angst, dass der Sex ihn eventuell zu irgendetwas verpflichten könnte (was ja genau genommen auch so ist). Er will aber in keine Pflicht genommen werden und auch keine feste Beziehung.
    Männer, die Interesse an einer Frau haben, ziehen sich nach dem Sex nicht zurück - im Gegenteil.
     
    • # 16
    • 02.01.2017
    • pixi67
    Unabhängig von der natürlichen Tatsache, dass ein Mann nicht passt, der so handelt...
    Gibt es wirklich nur die Möglichkeit, sich immer wieder das Körnchen zu polieren und neu aufzusetzen.
    Ist emotional immer schwieriger, als es sich sagt.
    Es gibt leider die Zettel nicht mehr mit:
    Willst Du mit mir gehen: ja oder nein.
    Dickes Fell zulegen und trotzdem offen zu bleiben ist nicht einfach.
    Im Allgemeinen hilft nur, nicht darüber zu grübeln, warum Mann das tut.
    Damit schaffst Du eine Nähe, die schwieriger źu überwinden ist.
     
    • # 17
    • 02.01.2017
    • Martina698
    Du bist 35. Hak es langsam ab!
    Du hast in deinem Alter nicht mehr die Zeit, ein ganzes Jahr lang oder länger, auf Männer zu warten, und ihre Launen mitzumachen. Tut weh, aber wenn du jetzt nicht die Kurve kriegst, endest du wie diese ü 40 Single-Männer, die ihr Leben verschwendet haben. Und das sollte mehr weh tun. Realisiere was du vergeudest: In 5 Jahren brauchst du an Familiengründung auch nicht mehr denken. Und kannst deine Liebesträume mehr oder weniger abhaken. Mit ü 40 haben viele Frauen nur noch oder schon wieder Affären.

    Ich habe gelernt, einen Mann sofort abzuhaken, wenn er so viel und kompliziert herumeiert. Nach aller höchstens 3 bis 3 Wochen, weiß ich, woran ich bin. Wenn er überhaupt rumeiert, ist es schon zu spät.

    Es ist ja nichts neues, sondern passiert fast allen Frauen mehr oder weniger im Internet oder übers Handy.
    Ändere deine Taktik, quatsch nicht so viel über Chat bzw. brech ellenlange Chats ab und lass dich schnell auf ein Date einladen.

    Interessierte Männer kann man sofort erkennen:
    - sie rufen auffällig häufig die Frau sofort an
    - sie schreiben immer einmal mehr als du
    - sie wollen von sich erzählen
    - sie teilen dein Interesse und fragen dich aus
    - sie wollen dich sofort treffen, sofort sehen
    - sie schlagen vor, mitten in der Nacht zu dir zu fahren, wenn sie die Möglichkeit haben, dich sehen zu können

    Ein interessierter Mann, der mit dir was extrem ernst machen will, will ausnahmsweise all diese Punkte machen. Wenn nicht, Obacht! Vielleicht will er eine Affäre, vielleicht liebt er dich nur als gute platonische Freundin. All das ist aber keine richtige Liebesbeziehung, es ist Fake.

    Ich weiß, es tut so weh, aber geh durch den Schmerz und lerne daraus.
     
    • # 18
    • 02.01.2017
    • Tini_HH
    Wäre ja schön, wenn Liebe so einfach wäre.
    Ich kenne Paare, die sind erst nach Jahren der Affären oder doch nicht fest zusammen gekommen und nicht jeder Mann weiß sofort, was er will und viele Männer meinen, dass eine feste Beziehung ihre Freiheit beschneiden könnte.
    Manchmal wächst Liebe auch langsam - und nicht in 3 Wochen.
    deswegen finde ich Frauen und Männer, die so ungeduldig sind auch irgendwie beziehungsgestört.
    Du liebe @Martina698 suchst einen Mann, der sofort tot umfällt, wenn er dich sieht und ganz besonderes Interesse an Dir zeigt.
    Nur ist es eben so, dass Männer wie der von der FS mit 42 eben auch schon ihre Erfahrungen und Beziehungs-Weh-wehchen hinter sich haben und auch nicht immer SOFORT wissen, was sie wollen.
    Auch wollen sie nicht mehr so viel Engagement an den Tag legen.
    Eben weil auch sie damit schon auf die Nase gefallen sind.
    Deswegen kann man nicht sagen, dass jeder Mann in die Tonne getreten gehört, der nicht sofort das volle Programm abspult und sich ganz aufrichtig bemüht.

    Nur ist es ratsam, in so einer Situation wie der der FS, wenn sie sich zurückzieht und mal schaut, ob was von ihm kommt.
    Männer wissen ja sowieso oft erst richtig, ob sie wollen, wenn die Frau schon wieder abspringt.
    Und wie gesagt haben viele Angst vor einer festen Bindung obwohl sie gerne eine Beziehung hätten.

    Liebe FS, zieh Dich zurück, bleib höflich und unkompliziert und schau mal - ich glaube, er will nicht, aber manche ändern ihre Meinung auch und wissen selber nicht genau, was sie fühlen (sollen).
    Viele Männer haben auch nicht 5 Frauen gleichzeitig am Start und fühlen sich auch einsam, haben aber Angst vor dem erneuten Scheitern einer Beziehung.
    Da kann es auch mal Monate dauern, bis die Erkenntnis da ist, dass das doch die Richtige wäre.
    Und 35 ist nun wirklich kein Alter - und das Ziel ist ja auch nicht immer die Familiengründung! ;-)
     
    • # 19
    • 02.01.2017
    • Mandoline
    @BlackSun es ist dir sicher wichtig zu wissen und zu verstehen, warum er sich so verhält und ob es an dir liegt aber das glaub ich gar nicht denn du weisst was du möchtest und bleibe bei dir.

    Du möchtest seine Gründe kennen so wie ich das früher auch immer wollte aber irgendwann habe ich realisiert: Selbst wenn mir ein Mann ehrlich seine Gründe nennt und er mit mir nicht zusammen sein oder keine Beziehung aufbauen möchte, dann bleibt das Resultat das gleiche. Das ist: ich habe nicht das, was ich mir wünschte, bin noch Single und suche jemand anders.

    Wir können einen Mann nicht überzeugen und auch nicht umstimmen und auch Männer können uns Frauen nicht von sich überzeugen und umstimmen, wenn wir es nicht wollen - aus welchen Gründen auch immer.

    Darum empfiehlt sich tatsächlich am besten sich mit den oben genannten Worten zu verabschieden.
    Vereinzelt gibt es sicherlich schon beim ersten Treffen guten Sex aber ich glaube das ist eher die Ausnahme als die Regel. Würden alle Menschen nach dem ersten Sex den Kontakt abbrechen, dann würde es ja praktisch keine Paare geben. Der Sex bei einem frischen Paar wird mit der Zeit noch viel schöner intensiver, vertrauter und leidenschaftlicher - das haben mir auch Männer berichtet die Beziehungen hatten, dass er immer schöner wurde.
    Und Frauen schiessen viel seltener einen Mann nach der ersten Nacht ab, wenn sie selbst nicht mit seiner Performance zufrieden waren. Die Männer wissen das, die Männer wissen auch dass die Frauen sich dabei stärker verlieben als sie selbst.
    Deshalb wären die Worte: "irgendwie fand ich den Sex mit dir nicht so toll, wie ich es gewohnt bin" gerichtet an die Männer, eine tiefe Kränkung, denn die meisten Männer halten sich für die tollsten Liebhaber. :) Das könnte bei ihm quasi den Kampfgeist wecken, es ihr zu beweisen, dass er doch gut ist oder aber er zieht sich tot beleidigt komplett zurück.

    Es bleibt jetzt der FS zu entscheiden, ob und wie sie reagiert. Aber ich wette fast, dass er sich meldet, wenn sie sich von ihm verabschiedet!
     
    • # 20
    • 02.01.2017
    • BaumFischFahrrad
    Hallo liebe BlackSun,

    also, ich denke, dass DU nichts "falsch" gemacht hast und dass auch der Sex nicht "zu früh" war... (zumal Du ja kein ONS für den Mann warst, sondern Ihr Euch schon kanntet). Offenbar hattet Ihr eine GUTE Zeit miteinander, die DU genossen hast, und Ihr hattet Sex, den DU wolltest, sonst hättest Du Dich nicht daran beteiligt. Also, kurzum: Glückwunsch zu den schönen Dates, und freu' Dich, dass Du so schöne Stunden mit ihm erleben durftest! Das ist etwas, was Du in jedem Fall im Herzen behalten kannst, auch wenn aus Euch kein Paar wird...

    Ich nehme ich an, dass dahingehend, dass aus Euch ein Paar wird, nichts "zu retten" ist, denn ich glaube, der Mann hat keinerlei Interesse, eine Paarbeziehung (mit Dir oder generell) einzugehen. Ich denke, er mag Dich, hat die schöne Zeit mit Dir genossen und den Sex gerne mitgenommen. Was ja nichts Verwerfliches ist, zumal wenn Du ihn auch wolltest und Deinen Spaß hattest. Aber dass er eine Beziehung/Partnerschaft eingehen möchte, sehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn ein Mann und eine Frau etwas gemeinsam unternehmen, zumal sie ein gemeinsames Hobby haben, und dann vielleicht noch Sex, läuft das ja nun nicht zwangsläufig auf eine Partnerschaft hinaus! (zumal Ihr Euch auch nicht in einer PB kennengelernt habt). Oder hattet Ihr so was mal kommuniziert? Und es macht jetzt auch eher nicht den Eindruck, als hätte bei ihm irgendwo "der Blitz eingeschlagen", vor oder nach dem Sex, denn hätte er sich in Dich verliebt, würde er Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Dich weiterhin zu treffen und Kontakt mit Dir zu haben...

    Meine Glaskugel sagt mir eher, dass er es so sieht: nette Frau, gemeinsame Interessen, gute Treffen, Sex... alles fein. Aber so was wie Partnerschaft? Keinerlei Interesse!

    Es "noch schlimmer machen"? Liebes, es ist doch gar nichts "Schlimmes" passiert... Ihr hattet doch eine wirklich schöne gemeinsame Zeit, oder nicht? Was bitte willst Du also "schlimmer" machen? Ich finde, Du dramatisierst ein wenig... das mag vielleicht dem geschuldet sein, dass Du entweder verliebt bist oder unbedingt einen Partner suchst, oder dass Du (vielleicht auch unbewußt) denkst, dass aus Sex eine Partnerschaft entstehen müßte...? Und wenn es das nicht tut, war alles schlecht und ist "schlimm"? (wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo das vielleicht so war).

    Mein Rat, frage ihn noch mal nach einem Treffen und dann sprich ihn unverfänglich auf das Thema Partnerschaft an, ohne gleich über "Euch" zu sprechen... dann siehst Du ja an seiner Reaktion, wie er darüber denkt...

    P.S. Nimm für Dich einfach das Schöne aus dieser Bekannstschaft mit. Wenn ER es nicht ist, haben andere Mütter auch nette Söhne, von denen Dich einer auch will...!
     
    • # 21
    • 02.01.2017
    • BlackSun
    Hier die FS

    Erstmal vielen Dank für eure Antworten, ich denke ich werde die Sache mit ihm abhaken und auch nicht mehr nachfragen, er will einfach nicht, ändern lässt sich das sowieso nicht.
    Die Antworten hier bestätigen meine Gedanken, die ich die ganze Zeit schon hatte, ich denke es hat keinen Sinn, auf ewiges Rumgeeiere habe ich absolut keine Lust.
    Gemeldet hat er sich wieder, allerdings schreibt er deutlich distanzierter als vorher, kein "ich vermisse dich" oder ähnliches mehr. Die Gespräche drehen sich hauptsächlich um das Hobby, zwischendrin kam mal eine halbherzige Aussage, es würde ja ganz gut passen mit uns und auch Sex will er wohl wieder mit mir haben.
    Leider denke ich aber, dass er NUR Sex will, von Beziehung oder so war keine Rede und auch ein Vorschlag seinerseits für ein Treffen kam nicht.
    Wahrscheinlich ist das Warmhalten für Sex bis er eine gefunden hat, die ihm besser gefällt.
     
    • # 22
    • 02.01.2017
    • Michael_123
    Hallo @FS,
    Der Mann hat eben kein Interesse. Er wird seine Gründe haben und es ist sein gutes Recht.
    Das von euch beiden durchgeführte langwierige unverbindliche "Rumgeeiere" auch noch über 300km ist ebenfalls nicht zielführend. Abhaken und daraus lernen.
    Bitte lass Dich nicht runterkriegen...

    Alles Gute!
     
    • # 23
    • 03.01.2017
    • NormaJean

    Ich kann jetzt nicht verstehen, wieso du dein weiteres Verhalten von Spekulationen abhängig machst. Immerhin hat er sich gemeldet, und diverse Einlassungen in deine Richtung gemacht. Und du interpretierst da rein, dass er nur Sex will, weißt es aber nicht genau. Warum konfrontierst du ihn denn nicht einfach mit deiner Befürchtung? Du wirst doch sehen, was er antwortet? Ich finde, dass das Rumgeeiere nicht nur auf seiner Seite stattfindet, sondern dass du selbst auch einen erheblichen Anteil daran hast, dass das gabze Ding nun schon so lange dauert, ohne konkret geworden zu sein. Es gibt ja auch die Möglichkeit, dass du ihn total verunsicherst, weil du viel von seiner Seite erwartest, deine Erwartungen nicht vernünftig kommunizieren kannst, sondern dich lieber auf Interpretationen verlässt, und somit eine Distanz zwischen euch aufbaust. Das kann von seiner Seite aus nämlich auch als Desinteresse an seiner Person gewertet werden. Und wenn er ebenso schlecht in direkter Kommunikation ist, wie du, dann zieht er es wahrscheinlich vor, genausoviel zu interpretieren, und sich eben zurückzuziehen. Und so gesehen haben sich dann doch die zwei richtigen gefunden.
     
    • # 24
    • 03.01.2017
    • BlackSun
    So, nun hat er mir tatsächlich zu verstehen gegeben, dass er nichts für mich empfindet, durch eine ungeschickte Formulierung seinerseits hatte ich die super Gelegenheit, unauffällig nachzufragen.

    FS
     
    • # 25
    • 03.01.2017
    • Mandoline
    Eigenartig, wo es ihm doch kurzweilig rausgerurscht ist, es würde mit euch gut passen. Vielleicht hatte er das auch nur ausgedruckt, weil es ihn nur juckt und er es wieder braucht - wie du selbst vermutest.
    Wie hast du denn genau herausgefunden bzw. welche Formulierung ungefähr war das, worauf du unauffällig fragen konntest?

    Das passt, ansonsten hätte er Himmel und Erde in Bewegung gesetzt, dich zu erobern. Solche Männer gibt es noch. Du kannst dich getrost von ihm verabschieden.
     
    • # 26
    • 03.01.2017
    • Cassel
    Das hatte ich mir gedacht. Das erkennt man schon im Voraus, wenn ein Mann nicht so wirklich in die Pötte kommt und als höchste Sympathiebekundung etwas wie "Ich finde dich sehr nett" kommt. Leider - du bist mit einem Mann ins Bett gegangen, der nicht verliebt war. Deswegen mein Rat, genau auf die Worte und Taten von Männern zu achten. Aber eben auch nicht durch zu schöne Worte einlullen lassen. Ist schwer, ich weiß. Vielleicht findest du einen Mann, der aufrichtig ist und zu dir steht. Die Schaumschläger und ewig Rumeiernden lasse links liegen.
     
    • # 27
    • 03.01.2017
    • bettilu1970
    Sieh es doch mal so: Er ist ein Traumtänzer, der mit 42 nicht in der Lage ist, eine verbindliche, schöne und erfüllende Beziehung zu führen oder zu finden. Was weißt du über sein Beziehungsleben? Hatte er jemals eine langjährige Beziehung, eine Familie gegründet und wenn ja, warum ging das Auseinander?
     
    • # 28
    • 03.01.2017
    • silencea
    Das tut mir echt Leid für dich, denn manchmal sind sogar 500km oder 1000km kein Hindernis.

    Siehe es positiv, denn:
    1. Du weißt was er denkt.
    2. Bis du sein Alter erreicht hast, hast du noch Zeit dein persönliches
    Glück zu finden.
    3. Du hast keinen so miesen Charakter wie er, denn du schläfst nur mit jemandem, für den du Gefühle hast ( Und das würde ich ihm auch genau so sagen)

    Viel Glück noch
     
    • # 29
    • 04.01.2017
    • piepegal
    Dieser Mann kann oder möchte sich nicht festlegen. Dabei würde ich nicht mal annehmen, dass es am Sex gelegen hat, wie einige das meinen. Wahrscheinlich hättest du die ganze Palette aller Spielarten aufführen können und er hätte sich trotzdem distanziert. Am wichtigsten ist immer das Gefühl, nicht die Technik und es macht keinen Sinn, wenn er nicht so fühlt wie du und nicht dasselbe will. Somit würde es nichts bringen, wenn du dich jetzt anstrengst, ihn belaberst oder ihm hinterher rennst. Etwas anderes ist das Betreiben von gemeinsamen Hobbies, falls ihr das beibehalten wollt. Manchmal ist es eben Freundschaft, statt Liebe ...