1. Frage:
    Gefragt am: 19.12.2010, 21:34 von Gast
    Wie wichtig ist euch Zärtlichkeit und Küssen beim Sex bei langjähriger Beziehung?
    Ich (30) hatte bisher nur Ihn als Partner. Beide waren wir unerfahren.Aber jetzt hab ich keinen Spaß mehr am Sex. Früher küsste er mich, streichelte er mich, machte es romantisch und jetzt will er nur Sex. Er küsst mich nicht mehr. Auch nicht mal mehr so. Nen Bussi bekomm ich. Er erwartet, dass ich schon heiß bin oder konzentriert sich auf den Punkt zwischen den Beinen. Aber ich brauche ein Vorspiel und nur rein und raus ohne jegliche Zärtlichkeit finde ich schrecklich. Er sagt, er habe zu dem anderen keine Lust mehr. Sex reiche ihm. Er geht auch darauf an, was ich will, aber ich brauche mehr als nur rein und raus. Was soll das? Nimmt das wirklich nach all den Jahren ab? Kuscheln tut er, aber es wird nicht mehr. Keine Ahnung, wann ich ihn das letzte Mal richtig geküsst habe. Er wehrt das ab. Ich hab ihn darauf angesprochen, ob er mich nicht begehrenswert findet. Er meinte, ich hätte nen scharfen Körper. Aber warum macht er das???Ich mag das so länger nicht mehr mitmachen.
    Antworten:
  2. 19.12.2010 21:47
    Nein, also das ist nicht typisch. Zärtlichkeiten und Küssen sollte auch bei langen Beziehungen Spaß und Vergnügen bereiten. Wenn man täglich zusammen schläft, dann sollte man sich angewöhnen, abends vor dem Einschlafen regelmäßig zusammen zu kuscheln, sich zu streicheln und zu küssen und ganz oft kommt der Appetit dann ja auch... Sex ohne Vorspiel solltest Du, ganz ehrlich, einfach nicht mitmachen. Wirst Du denn so schnell feucht? Geht das ganze schmerzfrei und vergnüglich? Genießt Ihr manchmal Fellatio oder Cunnilingus?

    Ich glaube, bei vielen Pärchen Eurer Art machen BEIDE Fehler und nicht nur einer. Auch Du kannst ihn doch einfach mal verführen, auf vielfältige Art. Fange vielleicht ganz harmlos an, streicheln ihn im Schritt beim Fernsehen, wenn er erregt wird, gehe zu Fellatio über. Das wird ihn überraschen und begeistern. Muss ja nicht ausgerechnet der beste Film sein, den Du auf die Art unterbrichst. Oder fordere ihn abends nach dem Duschen einfach so zu Cunnilingus auf oder biete ihm Fellatio. Bring ihn ab vom reinen Penetrationssex, es gibt soviel andere schöne Sachen. Gehe in andere Stellungen über (welche nehmt Ihr jetzt zur Zeit meistens?)!

    Jetzt ist natürlich alles etwas verfahren und erfordert vorsichtiges Vorgehen, aber rein prinzipiell sind genau das die Methoden, die Erotik am Brennen zu halten. Experimentieren, großzügiges Geben, Neues probieren. Er muss in Dir immer die begehrenswerte Frau sehen, es darf nicht zu selbstverständlich zu langweilig werden und das hat sich bei Euch beiden leider mit der Zeit so eingeschliffen.

  3. #2 Gast
    19.12.2010 22:41
    Ich würde das auch nicht länger so mitmachen wollen...

    Du hast ihn darauf angesprochen, ob er dich nicht begehrenswert findet und er meinte, du hättest nen scharfen Körper...
    Soweit zum Körperlichen...

    Aber wie sieht es aus mit der emotionalen Ebene... mit Liebe, Zuneigung, emotionaler Bindung.... nicht nur körperlich ?
    Liebt er dich, fühlt er sich zu dir hingezogen (zu dir als ganzen Menschen... sorry... nicht nur zu dir als geschlechtlichem Wesen) ?
    Küssen geht m.E. nicht ohne Liebe und Zuneigung - und das scheint mir bei euch / bei ihm zu fehlen.
    Frag ihn doch mal DANACH.

    w/48

  4. #3 Gast
    20.12.2010 08:18
    Du weisst genau was los ist.
    Gebe Dir gerne die Bestätigung.
    Lass ihn sausen. Seine Liebe zu Dir ist leider weg.
    Ihm genügt der Sex mit Dir. Vermutlich hat er jemanden der er die Liebe schenkt.
    Da Du aber noch da bist, kann er es ja noch mit Dir machen.
    Männer haben kein Problem mit zweimal Sex, nur mit zweimal, mit der gleichen Frau.
    Wenn Du schon einen scharfen Körper hast, wirst Du mit Sicherheit auch jemanden finden der gerne schmust und Dich verwöhnen möchte.

  5. #4 Gast
    20.12.2010 09:17
    Kuscheln, sich küssen, berühren, streicheln ist die Basis für alles, gerade nach langen gemeinsamen Jahren

    m52

  6. 20.12.2010 11:38
    Liebe FS ,

    ich spüre auch gerade durch die Antworten hier, wie heftig das Thema mit Scham besetzt ist, wie schwer es den meisten Leuten fällt offen miteinander zu kommunizieren, ohne das man sich gegenseitig verletzt. Meine Erfahrung ist auch nicht anders. Wenn jemand lieber die Brötchenunterseite statt der Oberseite isst, dann ist das persönlicher Geschmack, und es wird nicht als persönlich angreifend angesehen. Bei der Sexualität gilt das meistens eben nicht, weil hier zwei beteiligt sind.

    Mir, liebe FS, geht es durchaus genauso wie Dir. Ohne einen gewissen spielerischen Anfang, ohne Streicheln, Knabbern und insbesondere Küssen geht bei mir nicht viel. Ich habe nun auch Frauen getroffen, die genau den Sex erwarteten wie dein Partner. Mir wurde dann gesagt, dass der Sex mit mir quälend sei, dass sie nicht mit 1000 Engelshänden berührt werden wollte und sie sich mehr einen Marquis de Sade wünsche. Damals ein Quell starker Pein und Streits, habe ich es inzwischen gelernt zu akzeptieren, dass unterschiedliche Geschmäcker existieren, wie bei der Brötchenseiten-Thematik.

    Ich als Mann kann nicht darüber hinweggehen, weil mir der "Rest" der Frau gefällt. Mein Seelenzustand fällt bei mir glattweg körperlich auf. ;)

    Frauen können das dagegen durchaus, und ertragen scheinbar den anderen Geschmack, der Kinder, der Liebe oder dem eigenen Selbstbild zu Liebe. Die Frage ist nun, sollten sie es? Ich denke nein, denn im Unterbewußtsein wird sich eine Menge Aggression anstauen die im unpassenden Moment zu unpassender Stelle ausbrechen wird. Es hängt aber sicher davon ab, sie selbstreflektiert und kontrolliert die Frau ist.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    m43

  7. #6 Gast
    20.12.2010 13:31
    Ich (m-39) habe das umgekehrte Problem.

    Mein Freundin hätte es gerne mal so, "dass Du dir nimmst, was Du brauchtst"
    (Also ungefähr das, was der Freund der FS immer so macht)

    Ich habe aber eigentlich nur dann Lust, wenn wir küssen und zärtlich sind.

    Was jetzt, Partnertausch ?

  8. #7 Gast
    20.12.2010 19:09
    Ich könnte mir Sex ohne Liebelei garnicht vorstellen... das geht einfach nicht... beim Sex kommt man sich doch automatisch körperlich näher und dann sollte auch Küssen, Streicheln und umarmen drinne sein das passiert doch schon automatisch im "Eifer des Gefechts"

  9. #8 Gast
    21.12.2010 11:21
    Er will nur deinen Körper zum p*****, das ist alles, du wirst ihn nicht ändern. Von Liebe keine Spur!
    Für mich Mann käme eine solche Partnerschaft niemals in Frage, da wäre Trennung sofort angesagt, reden bringt NICHTS, ich bin mir "sehr wertig" . m53

  10. #9 Gast
    21.12.2010 16:07
    Ihm kommt es nur noch darauf an seinen Trieb zu befriedigen. Wenn er sich nach den Abgang gleich von Dir abwendet ist nicht mehr viel los in Euer Beziehung. Dann ist ein Punkt erreicht wo Du nur noch wichtig wirst wenn das kribbeln zwischen seinen Beinen wieder anfängt. In den Moment bist Du wieder das liebste und heißbegehrte Wesen, und alles ist in dieser Phase fast so wie früher. Aber mit dem Abspritzen wird auch gleichzeitig das letzte kleine Fünckchen Glut wieder ausgelöscht, und man(n) möchte seine Ruhe haben. Mit einem steifen Bein läßt es sich auch schlecht einschlafen. Verstehe meine Ironie und den Sarkasmus nicht falsch, ich will mich keineswegs darüber lustig machen, somit gebe ich es Dir am besten zu verstehen.

  11. #10 Gast
    22.12.2010 01:00
    Wenn man sich nur auf das Ergebnis versteift, sich nur auf den Orgasmus konzentriert, und nur noch erregt ist, wenn man sich auf dieses Bild im Kopf versteift, das ist schon der sexuelle Hirntod.

    Und was macht sein Körper dabei? Feste Schultern, Arme wie Betonstützen, nur noch das Becken wird nach vorne gestoßen, schneller, ohne Pause, den Kopf weit nach hinten gezogen, die Luft gepresst angehalten. Das kann nicht gesund sein. Hat Sex nicht auch etwas mit Berührung zu tun? Geht das nicht auch subtiler? Da würde ich auch weglaufen.

    Und ausserdem: Sex ohne Küssen geht gar nicht. m 52

  12. #11 Gast
    24.12.2010 02:11
    Ich finde es komisch, dass Du Sex und Küssen und Streicheln differenzierst. Für mich ist das untrennbar miteinander verbunden. Ich möchte kein wirkliches Urteil fällen (dazu bin ich auch gar nicht qualifiziert), aber für mich hört sich das so an, als würde kein "wirkliches Gefühl" mehr mitschwingen.....Sprich Ihn doch mal darauf an und sag ihm, wie Du die Sache siehst und fühlst.