1. Frage:
    Gefragt am: 02.08.2011, 20:39 von Gast
    Wie verhalten sich verliebte Männer?
    Wie erkennt frau einen Mann, der sich im realen Leben (ohne dass er es von vorne herhein darauf angelegt hätte) unverhofft in diese Frau verliebt hat? Gibt es bestimmte Verhaltensmerkmale, an denen man als Frau im direkten Umgang seine seelische Verfassung erahnen kann, noch bevor es zu einem "Geständnis" kommt?
    Antworten:
  2. #1 Gast
    02.08.2011 23:15
    Da jeder Mensch anders ist und sich somit anders verhält kann man dazu keine allgemeine Aussage treffen, auch hängt es stark von der Situation ab. Ist man in eine Arbeitskollegin verliebt wird man sich anders Verhalten als wenn man in eine Bekannte die man z.B. aus einem Verein kennt verliebt ist. Es könnte z.B. sowohl das Suchen von Nähe als auch Distanz sein oder eine Mischung von beiden, es könnte sein das er nach einer Verabredung fragt oder es könnte sein das er sich gar nichts anmerken lässt.
    Ein "Geständnis" ist allerdings sehr selten und wird wohl nur bei sehr unerfahrenen Männern überhaupt vorkommen.

  3. #2 Gast
    02.08.2011 23:42
    Eine vollkommen irrationale Frage, die niemand beantworten kann. Wie mathematisch wollen Sie es denn angehen? Oder wie physikalisch oder biochemisch? Wenn ein Mensch ( vollkommen unabhängig vom Geschlecht) für jemanden "plötzlich" tieferes empfindet, dann fragen Sie "Ihn"/"Sie".
    Sie werden keine Antwort darauf bekommen, weil niemand von uns Einfluss auf seine Gefühle hat. Ob also nun eine Habilitation oder der Hilfsarbeiterjob ohne "Qualifikation"....Das REALE Leben fragt uns nicht um "Erlaubnis".

  4. #3 Gast
    02.08.2011 23:43
    Verliebte Männer flirten den ganzen Tag lang mit Worten oder sind noch stummer als sonst. Sie kaufen nette Geschenke oder sie trauen sich nicht, weil sie Angst haben zu weit zu gehen. Sie suchen besonders viel Nähe oder gehen auf Distanz, um nicht verletzt zu werden. Und und und.

    Liebe Frauen: Jeder Mann ist unterschiedlich, auch wenn immer noch das Klischee des gläsernen, einfach gestrickten Y-Trägers kursiert. Jeder hat einen anderen Charakter, eine andere Vorgeschichte, andere Verhaltensweisen, Ängste und Sehnsüchte.

    [Mod.= Stichelei gelöscht!]

  5. #4
    03.08.2011 00:49
    Also, wenn ich verliebt bin versuche ich mit der Frau mit der ich rede Augenkontakt herzustellen und aufrecht zu erhalten. Ich grinse wie ein Honigkuchenpferd und versuche intelligente Scherze zu machen. Allerdings sind Männer nicht immer und Überall für weibliche Reize erreichbar. Ich hatte mal eine Auftraggeberin, also beruflich, die sich offensichtlich in mich verguggt hatte. Es ist mir einfach nicht aufgefallen. Bin offensichtlich im Beruf eher blind für sowas. Erst ein Liebesbrief von ihr hat mir die Augen geöffnet. Sie hatte dann mal zu mir gesagt, "ich hätte mich nackt neben Dich legen können und Du hättest es nicht gemerkt" und wahrscheinlich hatte sie damit Recht. Es schlossen sich 2 Wochen intensive Telefonate und ein Treffen an. Passiert ist nix, wir kamen beide zu dem Ergebnis, dass wir nicht zueinander passen... trotzdem mag ich sie noch gerne sehen und freue mich jedesmal und sie wohl auch.

  6. #5 Gast
    03.08.2011 14:30
    Ich als Frau kann nur sagen, dass besagte verliebte Männer eben nicht drauflosflirten, coole Sprüche haben oder Witze reißen, früher dachte ich fälschlicherweise, das gerade dies ein Zeichen von Verliebtheit sei. Leider Fehlanzeige.
    Von zwei Männern, die sich in mich verknallt hatten, war die Zeichen genau gegenteilig.
    Beim dem ersten persönlichen Treffen wurden sie sehr ernst, zurückhaltend, irgendwie unsicher und redeten sehr wenig, nur der Blickkontakt war intensiv. Da dachte ich noch, so verhält sich kein verliebter Mann, später erfuhr ich das Gegenteil.
    Also meine Meinung ist, wenn es ihn erwischt hat, wird er sehr ruhig und besonnen, die oberflächlichen Typen sind her die Charmingboys, die ihren Marktwert testen wollen.

  7. #6 Gast
    03.08.2011 17:03
    Oft schüchtern, mit strahlenden Augen, bekommen manchmal kaum ordentliche Sätze raus :D auch wenn sie ansonsten eher der Typ "Tonangeber" sind. = Verliebte Männer sind netter als sie sich normalerweise verhalten. ;)

  8. #7
    03.08.2011 22:37
    Kann man es denn darauf anlegen, sich zu verlieben? Ich glaube, sowas passiert einfach. Davon abgesehen, wüsste ich aber auch sehr gern eine Antwort auf die Frage der FS. Da ich ziemlich aus der Übung bin (nach langjähriger Partnerschaft), kenne ich die Zeichen auch nicht mehr.
    Wie männliches Verhalten hier im Forum beschrieben wird, ist schon ganz interessant. Es zeigt aber auch, dass sich jeder anders ausdrückt. Ich würde jedenfalls nie damit rechnen, dass ein Mann, der sich mir gegenüber eher distanziert verhält und mit anderen Frauen viel lockerer umgeht, Interesse an mir hat. Aber auch das wurde hier ja schon beschrieben. Dann können wir alle nur hoffen, ernste Absichten rechtzeitig zu erkennen. Wäre ja sonst schade.

  9. 03.08.2011 23:44
    Das komplette Spektrum:

    Strahlende Augen, hält Blickkontakt ohne Ende----- vermeidet Blickkontakt, schaut Dich nur schüchtern und heimlich an

    Sabbelt dummes Zeug ohne Ende---- schweigt Dich an ohne Ende

    Verhält sich irrational und spontan---- verhält sich extrem kontrolliert und rational

    Das sicherste Anzeichen: Er verändert sein Verhalten, also ruhiger, kontrollierter Typ hat plötzlich einen emotionalen Unterton in der Stimme, extrovertierter Typ sitzt plötzlich schweigend vor Dir, netter Mann wird schroff und abweisend...

    Leider kann es passieren, dass ein Mann, der richtig heftig Angst vor engerer Bindung hat, endgültig verschwindet, wenn er sich verliebt hat....

  10. #9 Gast
    04.08.2011 00:42
    Der letzte Mann der in mih verliebt war strahlte mich an, machte Komplimente (wurde dabei immer etwas verlegen) war sehr aufmerksam.
    Bei der letzten Verabschiedung strahlte er mich an, nahm mich in den Arm und sagte:
    Ich hab dich lieb !
    Ich war total verdattert. Mir hatte es kurz die Sprache verschlagen.
    Also schmiegte ich mich nochmal in seine Arme.
    Das hat er wohl missverstanden, oder er hat Angst bekommen.
    Er hat sich nämlich seit 3 Wochen nicht mehr gemeldet.

  11. #10 Gast
    05.08.2011 19:16
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Der letzte Mann der in mih verliebt war strahlte mich an, machte Komplimente (wurde dabei immer etwas verlegen) war sehr aufmerksam.
    Bei der letzten Verabschiedung strahlte er mich an, nahm mich in den Arm und sagte:
    Ich hab dich lieb !
    Ich war total verdattert. Mir hatte es kurz die Sprache verschlagen.
    Also schmiegte ich mich nochmal in seine Arme.
    Das hat er wohl missverstanden, oder er hat Angst bekommen.
    Er hat sich nämlich seit 3 Wochen nicht mehr gemeldet.
    Also für den Satz, ich hab Dich lieb, müsste mich schon jemand sehr lange kennen, durch dick und dünn gegangen sein, nach ein paar Dates kann so ein tiefes Gefühl mit Sicherheit noch nicht entstehen. Ich habe mich ganz schön verknallt käme da realistischer.

    Sorry, aber kein wirklich verliebter Mann meldet sich drei Wochen lang nicht !!

  12. #11 Gast
    05.08.2011 19:55
    Diese doch so einfache Frage ist leider nicht so zu beantworten. Denn, wie auch bei Euch Frauen, man mag es nicht glauben, sind auch wir Männer total unterschiedlich.
    Ich nehme mich mal jetzt als Beispiel und Objekt aller Angriffe.

    Ich fang erst mal an, wie es aussehen würde wenn mich jemand „mag“. Ich würde es gar nicht bemerken, da ich mit mir selbst viel zu beschäftigt bin. So, dass war einfach.

    Auf der anderen Seite würde jemand wie ich folgendermaßen reagieren. Ich würde zuerst mal von Interesse sprechen und mich total umständlich an sie herantasten. Dabei würde nicht gespart mit Worten, wenn es schriftlich geht. Bei Blickkontakt würde ich wahrscheinlich ein Dackelgesicht auflegen und mich total bekloppt anstellen.
    Wenn dann die Holde ebenfalls Interesse zeigt wäre ich total erstaunt und müsste neue Kraft sammeln. Danach schwindet das Interesse einer Zuneigung. Die ganze „Anpirscherrei“ würde sehr ungewöhnlich verlaufen und ich würde mich in Etappen näheren. Momentan wäre ich total glücklich und bräuchte eigentlich gar nicht mehr. Jede weitere Entwicklung entspräche einen höheren Gang einzulegen.

    Von „verliebt sein“ oder Ähnlichem sind wir zwar keine Lichtjahre entfernt, jedoch soll es den Stellenwert darstellen.
    Aber ich denke mal, dass Du sowas gar nicht gemeint hast.

    Gruß m/44

  13. #12 Gast
    12.08.2011 09:40
    hallo
    ich kenne seit über 1 Jahr einen Mann,(er arbeitet am Imbiss wo ich mein Kaffe trinke und wohnt in meiner Nachbarschaft) mal baggert er wie verrückt,mal schweigt er mich an,mal zerfließt er förmlich,mal redet er nicht mit mir,meißtens schaut er mich nur heimlich an, wenn er denkt, ich seh das nicht, und wenn ich hochgucke, dann schaut er verlegen weg,von weitem verdreht er sich den Hals nach mir,manchmal ist er auch ganz normal und unterhält sich mit mir,da steig mal durch...
    gruß w44 er m42