1. Frage:
    Gefragt am: 04.06.2010, 16:18 von Gast
    Wie trenne ich mich von meiner Frau?
    Ich bin seit 4 Jahren verheiratet und weiss seit ca. 5 Monaten, dass meine Frau Kontakt zu einem anderen Mann hält. Sie belügt mich, da ich Sie darauf angesprochen habe und sie darauf besteht, dass es nur ein Bekannter sei, obwohle ich weiss, dass es mehr ist. Letzte Woche musste ich zum Beispiel beruflich nach Mailand und das erste was meine Frau gemacht hat, ist den Typen anzurufen....ob er Zeit hat. Egal wie ich sie auch damit konforntiere, sie lügt.
    Antworten:
  2. #1 Gast
    04.06.2010 16:57
    Ich würde zu einem Fachanwalt für Familienrecht gehen und eine Erstberatung verlangen (kostet ca. 200 €). Wenn Ihr einen Ehevertrag habt, dann nimm den mit, ebenso wie Mietvertrag oder sonstige Verträge und Vereinbarungen. Natürlich suchst Dir den / die fiesesten am Ort raus, weil dann dürfen diese Anwälte Deine baldige Ex nicht mehr beraten.

    Wenn Du das gemacht hast, organisiere in aller Ruhe alles weitere.

  3. 04.06.2010 17:04
    Gegen Lügen soll das Kürzen der Beine helfen . . .
    Scherz beiseite: Wenn du sicher bist, dass sie dich betrügt und weiter betrügen wird, gebietet es schon deine Selbstachtung, mit ihr schnellstmöglich Schluss zu machen. Dabei gehe ich davon aus, dass weder Kinder, noch finanzielle Abhängigkeit deinerseits, noch übergroße Restliebe große Hürden für dich darstellen. Ich würde jedenfalls nicht warten, bis ich entweder vor die Hunde gegangen oder als Gewalttäter mit dem Gesetz in Konflikt geraten wäre.

  4. #3 Gast
    04.06.2010 17:32
    Woher weißt Du, dass sie ihn gefragt hat, ob "er Zeit hat?" Wurde das Telefonat mitgeschnitten?

    Wenn Du allerdings sicher bist, dass Deine Frau fremd geht, dann sag' ihr, dass Du Eure Ehe als beendet betrachtest und zieh' aus. Nimm Dir einen guten Anwalt und reiche die Scheidung ein. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, es sei denn, Du liebst sie immer noch und willst einen 2. Versuch wagen. Aber auch in dem Fall musst Du das Gespräch mit ihr suchen und die Gründe erfragen, die sie bewogen haben, eine neue Beziehung einzugehen oder eingehen zu wollen. Dann lässt sich vielleicht noch etwas kitten.

  5. 04.06.2010 17:38
    ich weiß ja nicht woher du die Information hast das sie lügt, aber egal ob sie dich nun wirklich betrügt oder nicht, Vertrauen hast du keins mehr zu ihr und das ist entscheident. Ehrlich gesagt finde ich es von einem erwachsenen Mann ziemlich seltsam so eine Frage. Wenn man sich trennen will, dann spricht man mit seinem Partner und sagt es ihm, wie es weiter geht ist ja auch ein wenig von der Reaktion abhängig. Man muss für eine schnelle räumliche Trennung sorgen. Wenn du verheiratet bist, suche einen Anwalt auf und lass dich über den Ablauf beraten, da ist viel zu beachten daher müsstest du viel genauer beschreiben wie eure Verhlätnisse sind um überhaupt eine hilfreiche Antwort zu erhalten

  6. #5 Gast
    04.06.2010 17:59
    w,43
    Wie trennt man sich von seiner Frau?
    Wenn Du Euch noch eine Chance geben willst, würde ich ganz einfach die Frage stellen:

    Du hast die Wahl, entscheide Dich: Eheberatung oder Anwalt.

    Wie wohnt ihr? Gemeinsames Eigentum? In Deinem Eigentum, in ihrem Eigentum?
    Gemeinsame Mietwohnung?

    Gemeinsame Wohnung: Zieh Du vorübergehend zu einem Freund
    Deine Wohnung/Eigentum: Sag ihr, sie soll vorübergehend zu einer Freundin ziehen

    Ich finde das hier das Gleiche wie bei der Kindererziehung.
    Nur Reden bringt nichts. Drohungen und Ankündigungen ohne Folgen ebenso wenig.

    Werde Dir klar, was Du willst und dann handle. Du erwähnst keine Kinder, von daher hast Du eine Hürde weniger

  7. #6 Gast
    04.06.2010 18:04
    Kenne die Situation bei Bekannten. Er betrügt seine Ehefrau mit der Ehefrau eines Kollegenpaares seit etwa einem Jahr, fast täglicher Kontakt inkl. Sex. Mehrere Personen im Umfeld wissen davon, nur die zwei Betrogenen nicht. Sie hatten beide schon mehrfach Verdacht geäussert - die beiden Betrüger haben das vehement bestritten, noch schlimmer, dass die Betrogenen(!) ein schlechtes Gewissen haben, an ihren Ehepartnern gezweifelt zu haben.

    Aktuell interessieren sich auch zwei Frauen für mich (beide verheiratet, Kids, um die 40ig), melden sich regelmässig, skypen, SMSen, etc. Intimität/Küssen hat bis dato nicht statt gefunden.

    Schau, es muss bei dir nicht so sein! Du müsstest dir 100% sicher sein. Frag dich auch selber: Was könnte deiner Frau fehlen? Was sucht sie im Aussen? Evt. Wertschätzung, Zuneigung? m, 41

  8. 04.06.2010 18:17
    FS, geh bitte mal in dich und frage dich, welchen Grund es geben könnte, warum SIE sich nicht von dir trennt und sage uns das hier.

    Wie bist du und wie ist der mögliche Lover? Welcher Typ Mann bist du, und wie er?
    Was macht dich so sicher, dass er ihr Lover ist? Wie oft hattet ihr in der letzten Zeit Sex und von wem aus ging die Initiative?

  9. #8 Gast
    04.06.2010 19:08
    einmal kaputt, immer kaputt. Du wirst auch im Falle einer vorübergehenden Reue Deiner Frau immer wieder an solche Eckpunkte mit ihr gelangen. Habe das wg. kleiner Kinder mitgemacht. Taugt nichts das Ganze. In 8 Jahren erlebte ich solche Zyklen 4 mal, zum Schluss lag ein fremder Kerl in unserem Ehebett, als ich von einer Geschäftsreise einen Tag früher des Nachts nach Hause kam, sie war gerade "auswärts" auf dem Weg zur Tanke, um Wein zu kaufen - wetten, dass ich dem Mann keinen Tee angeboten habe?

    m44

  10. #9 Gast
    04.06.2010 20:57
    Du willst Dich also trennen - das hat Du schon beschlossen, nur das "Wie" ist Dir nicht ganz klar? Ja, dann mache das (sofern es wirklich so ist, dass sie Dich betrügt... dass bei Euch was nicht so läuft/sie sich nicht beachtet fühlt und Dich nur eifersüchtig machen will, das kann nicht sein??): gehe zu einem entsprechend geschulten Anwalt. Dann weisst Du schon mal, wie das alles so laufen würde... Dann sprichst Du mit ihr. Wenn es Dir unangenehmn ist, schon vorher beim Anwalt gewesen zu sein, dann sprich am Abend vor Deinem Termin beim Anwalt mit ihr. Am nächsten Tag (nachdem Du Bescheid weisst über diese ganzen rechtlichen Dinge), sprich erneut mit ihr: wie Du die Situation nun siehst und frage sie, was sie vorschlägt. Und sage, wie Du es willst. Je nach Wohnsituation ziehst Du aus oder sagts ihr, dass sie gehen sollte.
    So wie Du das schilderst, ist sie ja total dreist! Ich meine - Du konfrontierst sie, sie leugnet - und macht munter weiter. Ist sie ein bischen "bescheiden" im kopf, oder was? Kommt mir so vor... so was plumpes, unsensibles, dreistes! Hast Du irgendwas gemacht, womit Du das "verdienst"?? Wenn nicht, wüsste ich nicht, was Dich noch hält... sie geht verletzend und respektlos mit Dir um. Außerdem absolut arrogant und ignorant. Puh! Rede doch auch mal mit Freunden drüber... vielleicht weiss da auch einer/eine mehr?

  11. #10 Gast
    04.06.2010 21:59
    @ #8

    Wow, das ist ja der Hammer resp. Alptraum - ich hätte wohl einen Schock erlitten und bestimmt auch keinen Tee angeboten... Selber bin ich auch mal dahinter gekommen, dass mich meine (Ex-)Freundin betrogen hat - Scheiss-Erfahrung m,41

  12. #11 Gast
    05.06.2010 04:07
    Konfrontation scheint nicht der Weg zu sein, denn wenn Du sie konfrontierst, glaubst Du eine falsche Antwort zu bekommen, wieso bist Du Dir so sicher, dass sie Dich betrügt, könnte sie nicht doch die Wahrheit sagen, oder hast Du für den Betrug Beweise?
    Dein Vertrauen ist gestört oder sogar ganz weg. Es bringt nur was in Ich-Botschaften zu reden: Ich bin irritiert bei den Dingen, die Du tust,... Ich habe das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, ....ich habe den Eindruck unsere Beziehung verändert sich negativ, ..........mein Vertrauen ist erschüttert, weil.....so in diesem Sinne macht es vielleicht ein Gespräch möglich, nicht Anklagen, sondern von Deiner Sicht aus in die Konversation gehen....dann hat sie Raum zu begreifen, wie es Dir geht.

    Wenn die Beziehung, Eure Ehe es wert ist gerettet zu werden, dann arbeite dran und versuche Deine Frau zur Mitarbeit zu gewinnen, falls nicht,nimm die Beiträge meiner Vorredner und setze sie um.

    Es ist immer schlecht zu früh aufzugeben, alles Gute,
    w, 46

  13. #12 Gast
    17.05.2013 12:02
    Ich kann dich sehr gut verstehen und ich weiß auch warum du sie nicht Konfrontierst! Weil du die Lüge die sie dir auftischt nicht ertragen kannst oder könntest. Ich bin auch seit 3 Jahren verheiratet und ich weiß auch wie sich anfühlt angelogen zu werden. Also nicht das du denkst das sie mich betrügt aber Lügen sind lügen ! Denn ich bin der meinung wenn eine Frau schon wegen jeder kleinnigkeit lügt, wie soll man ihr den vertrauen wenn sie doch die wahrheit sagt? Deine geschichte zeigt mir deutlich das du in der Vergangenheit wahrscheinlich öfters von ihr angelogen, und du kein Sinn darin siehst sie, direkt oder indirekt, zu dieser Sache zu befragen. Ich denke das vertrauen bei euch ist schon längere zeit verflogen. Aber andererseits kann es auch sein, das du sie deswegen nicht konfrontieren willst, weil du selber nicht mehr willst. Damit möchte ich andeuten das du eventuell eine Freundin in Ausland haben könntest, und einfach deine Frau loswerden willst (vermute ich)? Aber das sind nur mutmaßungen und nehme es wieder zurück!