1. #30 Gast
    05.11.2010 17:45
    @28
    Kann ich gut verstehen. In meinem Bekanntenkreis ( zwischen 48 und 60 J.) sind in 70 % der Fälle die Frauen aktiver und jugendlicher als die Männer. Aber trotzdem sind es die Männer, die immer von jüngeren Frauen träumen - aber eben nur träumen, denn das würde ihnen bald zu anstrengend.
    Klar gibt es auch ein paar echt flotte 60er, aber eben nicht so viele wie Frauen.

  2. #31
    05.11.2010 19:14
    eigenartig, ich als 52-jähriger mann, mache bei frauen meines alters auch oft die entdeckung, dass diese irgendwie bequem geworden sind.
    das beginnt bei frauen schon in den vierzigern!

    ich vermute aber, das werde individuelle ausnahmen sein. prinzipiell wird man sicher mit den jahren etwas ruhiger, aber einer, der in jungen jahren alles andere, áls die ruhe selbst war, der wird im alter garantiert nicht zur schlaftablette.

  3. #32 Gast
    05.11.2010 22:37
    Fühle mich etwas missverstanden muss ich zugeben, vor allem nach Frederikes Aufllistung...

  4. 05.11.2010 22:39
    @#32: Das tut mir leid. Habe ich Deine Frage missverstanden oder irritieren Dich die Fakten, die ich aufgezählt habe? Wir wollen Dir hier auf jeden Fall versuchen zu helfen.

  5. #34 Gast
    05.11.2010 22:55
    @Frederika Danke für die ausführliche Antwort.
    Zu deiner Auflistung: Ist mir viel zu pauschal und klischeebehaftet.

    -TOD: Absurde Einstellung, weil: Wer weiß schon sicher wann er sterben wird??? Oder wagt es darüber zu spekulieren, dass man seinen Partner womöglich überlebt???
    -MACHTGEFÄLLE: Müssen erstens für beide passen. Zweitens, wer sagt, dass sich eine junge Frau und ein älterer Mann nicht auf Augenhöhe treffen können?
    -GESELLSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG: Absolut klischeehafte Darstellung. Außerdem was hat das mit dem Altersunterschied zu tun? Finden derartige Differenzen denn nicht in den meisten Beziehungen statt, auch in denen die Partner im selben Alter sind?
    -FREUNDESKREISE: Die junge Frau kann sich bestimmt im Freundeskreis des Partners sehr wohl fühlen, umgekehrt womöglich häufig weniger, allerdings muss man ja auch nicht alles miteinander teilen, sondern muss dem Anderen auch die Freiräume- in dem Fall eigener Freundeskreis- lassen.

  6. #35 Gast
    05.11.2010 23:19
    @#34
    bei den freundeskreisen hast du einen punkt vergessen:
    es gibt auch noch den gemeinsamen freundeskreis!

    bei meiner freundin und mir (großer altersunterschied) ist es so, dass unser gemeinamer freudes-und bekanntenkreis, hobbybedingt deutlich größer ist als der jeweilige private.

  7. 05.11.2010 23:24
    @#34:

    TOD: Ich kenne sogar ein Beispiel persönlich. Eine Frau, jetzt 43 mit einem Mann, jetzt 67, verheiratet und zwei kleine Kinder. Die haben ganz offen kommuniziert, dass der Mann die Familie ganz besonders absichert, und sie hat mir auch verraten, dass es ihr natürlich klar ist, dass die Chancen extrem hoch sind, dass sie ihren Mann überleben wird und dann alleine Verantwortung für die Familie hat -- aber eben auch, dass sie im Alter alleine sein wird oder sich dann noch mal einen Partner suchen müsste, was sie sich jetzt so gar nicht vorstellen kann. Sie liebt ihn wirklich sehr.

    Es geht doch nicht darum, was SICHER ist, sondern darum was WAHRSCHEINLICH ist. Und in diesem Falle sogar extrem wahrscheinlich. Jeder, der einen deutlich älteren Partner auswählt, MUSS sich diesen Gedanken stellen, sonst verschließt er einfach nur die Augen.

  8. #37 Gast
    08.11.2010 12:27
    an sich möchte ich einen Partner, der ungefähr gleich alt ist wie ich -/+ 5 Jahre,
    andererseits wenn´s passt - so geschehen bei einer Freundin - kann auch er einige Jahre älter sein -
    Menschen altern unterschiedlich, mag es jetzt noch gleich sein -
    manchmal passiert es dass sich erst in ca. 15 Jahren - beide sind so um die 60 - plötzlich ein Partner sehr müde wird und der andere noch um vieles vitaler ist!
    - auch das habe ich schon beobachtet.
    "Vorausschauen" kann man evtl. wenn man weiss, wie die Familie des Partner/in alterte, da kann man evtl. Wahrscheinlichkeiten "errechnen".

    Dennoch suche ich in meinem Alter - aber ausschließen kann ich nichs.
    w 40+, mein verstorbener Ehemann war fast 5 Jahre jünger

  9. #38 Gast
    08.11.2010 15:22
    Mein Mann ist 9 Jahre jünger als ich (40) und wir sind seit er 19 war ein Paar. Unsere Zwillinge kamen vor drei Jahren auf die Welt. Wir sind glücklich wie im Märchen. Er ist ein treuer, zuverlässiger, sorgender Familienvater und ein bezaubernder Liebhaber.

    Eine Pauschalierung bei welchem Altersunterschied eine Ehe glücklich wird oder nicht, lässt sich bestimmt nicht anhand dem Altersunterschied vorhersagen.
    Von der Tendenz her glaube ich eher an gute Ehen wenn der Mann jünger ist. Das habe ich in meinem Umfeld genauso bemerkt.

  10. #39 Gast
    09.11.2010 12:41
    die erfahrung ist doch, dass überall alles auseinanderbricht.
    und da ich gerade anfange, mir ernsthaft hoffnungen zu machen auf eine frau, die leider mehr als 10 jahre jünger ist, und ich nicht ein mensch bin, der leicht kompatible partnerinnen findet, und mich die weibliche jugend natürlich schon anzieht, bin ich eigentlich zuversichtlicher, dass das eine langfristige beziehung werden könnte, als bei den eher gleichaltrigen, die ich in letzter zeit kennengelernt habe.

    also zur eröffnungsfrage: eine frau darf auch mehr als zehn jahre jünger sein. und ich bin nur an ernst- und dauerhaften beziehungen interessiert.

    mein freundeskreis ist altermäßig ziemlich gemischt, auch einige herren, die meine väter sein könnten. warum soll man nur gleichaltrige freunde haben?

    das mit den vorstellungen zu familie und emanzipation variiert stark innerhalb einer altersgruppe.

    rentenalter - ich werde sehr aktiv sein in der pension - oder schon vorher sterben - oder was weiß ich ...

    mann mitte 30

  11. #40 Gast
    09.11.2010 13:01
    @39
    Wenn ich dich so lese, wird mir klar warum du nicht einfach kompatible Partnerinnen findest.
    Welche Frau die was zu bieten hat will schon einen Mann der kaum von ihrem Vater altersmässig entfernt ist?

    Einen 10 Jahre älteren Mann kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Vorstellung an Intimitäten lässt mir meine nichtvorhandenen Nackenhaare aufstellen.
    Ausserdem ist dieser Gedanke für eine attraktive Frau hinfällig, da gewöhnlich viele jüngere Männer interessiert sind.

  12. #41 Gast
    09.11.2010 14:40
    @40 ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber ich kann das widerlegen - und habe bei meinem jetzt 10 Jahre älteren Partner mehr Lust und Leidenschaft, als bei meinem vorherigen, der jünger als ich war. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Viele Vorurteile blockieren in deinem Kopf das Handeln des Herzens. Aber jeder muss und sollte wissen, was für ihn gut ist, deshalb sollte auch jeder tun, was er für richtig findet. - es schreibt: eine attraktive Frau, für die sich auch jüngere Männere interessieren...

  13. #42 Gast
    09.11.2010 15:12
    In aus sich heraus bedeutet ein Altersunterschied bei der heute üblichen Halbwertszeit typischer Beziehungen überhaupt nichts. Es kann zwar zum Beispiel sein, dass zwei Leute unterschiedlichen Alters unterschiedliche Lebensentwürfe haben und dann nicht harmonieren. Nicht der Altersunterschied ist dann das Problem, sondern die unterschiedlichen Lebensentwürfe.

    Letztendlich kommt man folglich weiter, die tatsächlichen Gemeinsamkeiten und tatsächlichen Unterschiede im täglichen Leben zu vergleichen und festzustellen, in welcher Hinsicht man konkret, im konkreten täglichen Leben, auskommt oder auch nicht, als abstrakte Kennzahlen zu vergleichen.

    Warum den Altersunterschied als erstes, wichtigstes Kriterium und nicht den Schuhgrößen- oder Zeigefingerlängen-Unterschied?

    Der Altersunterschied darf _beliebig_ groß oder klein sein, sofern mein Wesen zum Wesen des Partners passt - wenn ich in meinem Sein und Leben dagegen _nicht_ zum Partner passe, ist der Altersunterschied "exakt Null" schon viel zu groß.

    Vielleicht ist das jetzt wieder eine politisch unerwünschte Antwort, die man nicht lesen will.

  14. #43 Gast
    09.11.2010 15:17
    @40 von 39
    ihr vater könnte übrigens auch mein vater sein (altersmäßig)
    also du hast dich ein wenig verrechnet

    dass ich die kennengelernten eher gleichaltrigen damen für weniger kompatibel halte, liegt nicht an deren alter

  15. #44 Gast
    09.11.2010 15:29
    Ein guter Bekannter von mir _hat_ eine viel jüngere Partnerin kennen gelernt und wird mit ihr seit einigen Jahrzehnten gemeinsam alt. Bis jetzt sieht es nicht danach aus, als wollten die beiden das ändern.

    Ich sehe offen gesagt das Problem darin nicht. Diverse Partnerschafts-Abbrüche (mit oder ohne Kinder) im Vorleben einer Frau halten mich ernsthaft davon ab, selbst mit ihr eine Lebenspartnerschaft einzugehen, und schon gar nicht eine auf Dauer ausgelegte. Ein Alters- oder Körpergroßenunterschied nicht.

  16. #45 Gast
    09.11.2010 16:24
    @43
    Richtig. Ich sprach auch nicht von dir, sondern von mir und habe mich lediglich in die jüngere Frau die du favorisierst hinein versetzt.

    @41
    Ich bin 40.
    Wenn dich ein soviel älterer Mann anturnt, bitte sehr. Ich lege Wert auf Ästethik, Dynamik, Jugendlichkeit und Sex. Ein Daddy bei mir daheim wäre völlig fehl am Platz.
    An meiner Seite lebt ein um einige Jahre jüngerer Mann. Er ist ausgelastet und sehr glücklich. Ihm steht das Lächeln den ganzen Tag im Gesicht geschrieben, und mir auch.

    Frauen haben ein höheres sexuelles Potential. Nichts passt besser zu einer Frau die Sex mag, wie ein jüngerer Mann. Frauen denen das nicht wichtig ist, sind bei SugarDaddys gut aufgehoben. Irgendwann erwachen sie doch und gehen dann mit jüngeren Männern fremd. So kann ich es bei einigen Bekannten miterleben. Die Männer wissen natürlich meistens nichts von dem jungen Liebhaber.
    Das finde ich schade. Es macht das Leben nicht einfacher. Am einfachsten ist es doch, treu zu sein und von seinem Partner voll versorgt zu werden (auf erotischer Ebene), als nachher Scheidung auszutragen, Lügen nötig zu haben und am Ende doch alleine dazustehen.

  17. #46 Gast
    09.11.2010 17:24
    @45: Schade, dass du meinst, alle älteren Männer sind Sugardaddys. Ich bekomme jedenfalls bei ihm Ästethik, Dynamik, Jugendlichkeit und Sex - und auch er ist glücklich an meiner Seite. Das ist keine Frage des Alters, sondern des Alterns. Und das beginnt im Kopf! Es gibt 40jährige, die sind dermaßen Ruhestandsfixiert und alt im Denken, unflexibel im Handeln, dass es mir davor grauen würde, mir so einem eine Beziehung zu haben. Daher, freue du dich an deinem Jüngling, aber pass auf, dass er dir nicht irgendwann doch wegen echtem Frischfleisch abspringt. Auch dein Mann ist nur ein Mann - und du wirst - wie wir alle - nunmal auch nicht jünger! Und es muss hässlich sein, wenn er nicht mehr treu ist, Lügen notwendig sind und die alterne Ehefrau natürlich nichts von der jungen Geliebten weiß! Gruß 41

  18. #47 Gast
    09.11.2010 18:58
    @46
    Ich bin weitaus attraktiver als er. Viele Männer machen mir Avancen, obwohl ich sogar liiert bin.
    Bei ihm hält sich das in Grenzen. Er hängt sehr an mir und will jede freie Minute mit mir verbringen. Das hat sich in unseren 12 gemeinsamen Beziehungsjahren nicht geändert.
    Er hat Angst mich zu verlieren. Ich bin mir bei ihm absolut sicher. Witzig ist, dass ich jünger als er aussehe. So habe ich eine ganz glatte Haut und nicht ein einziges graues Haar, er aber schon.
    ex45

  19. #48
    09.11.2010 19:20
    das thema unterschiedlicher lebensentwürfe, ist bei jungen/gleichaltrigen paaren doch eher höher, als wenn einer der beiden älter ist.

    wenn ich mir meine jungen jahre vorstelle, wie oft ich mich mit gleichaltrigen frauen irgendwann völlig auseinanderwickelte, und zwar beidseitig, nicht jnur einer driftete weg, das kann mir persönlich heute kaum noch passieren.
    als älterer und gesetzterer(;-) mann, hat man seine richtung gefunden.
    bleibt als risikopotenzial noch die junge frau.
    mit anderen worten, das risiko der auseinanderentwicklung, ist um 50% gesenkt!

  20. #49 Gast
    10.11.2010 10:42
    @17
    Wir sind euch nicht um drei Jahre voraus. Ihr seid uns 6 Jahre voraus, denn ihr sterbt um soviel früher als wir weil ihr schneller alt werdet.
    Das sieht man beim Sex genauso.

  21. #50 Gast
    10.11.2010 15:16
    @47: man könnte dein Posting auch anders interpretieren: Er klammert, weil er weiß, dass er, wenn er dich verliert, so schnell (bei seinem alten Aussehen - grau, Falten - in diesem jungen Alter) keine andere mehr findet, die wiederum so froh und dankbar ist, überhaupt einen Jungen abbekommen zu haben, ganz gleich wie er aussieht, Hauptsache jung. Da habe ich lieber einen attraktiven 50iger mit Schalk im Nacken an meiner Seite, nach dem sich die Frauen ebenso rumdrehen - genau wie die Männer nach mir. Gleichberechtigung kann auch hier stattfinden und ist in dieser Konstellation (ohne Hörigkeit und Abhängigkeit) sehr angenehm.

  22. 10.11.2010 16:47
    Frauen in meinem Alter sind mir zu gesetzt, zu ruhig, zu "alt".. ich hagb noch keine getroffen die mitgehalten hätte UND ein entsprechendes Aussehen an den Tag gelegt hat.

    d.h ich limitiere nach "unten" .. weniger als 22-24 möchte ich nicht haben, da ist noch nicht mal der erste Job angenommen und die erste Bude nicht bezogen.. Sicherlich gibts auch 19++ Jährige die ihre Frau stehen im leben, die sind dann aber meistens "Schmetterlinge" von Blume zu Blume fliegend.. Quer durch Europa reisend und ohne festen Wohnsitz und Bindungsinteresse.. idealalter 26.. akzeptabel bis 30.. darüber hätte mir erst einmal eine Frau beweisen müssen das es noch passende Gegenstücke gibt. Derzeitiger Interessenfokus 29 Jahre.. die älteste Anbändelung überhaupt.

  23. #52
    10.11.2010 16:56
    @49
    Ach so, bisher hatten die Statistiker das mit dem erhöhten Risiko erklärt das wir Jungs manchmal eingehen. Vielleicht liegts ja auch daran dass uns Frauen wie Du so sehr auf die Nerven gehen dass wirs auf dem Herzen haben....

    Nur so nebgenbei, wenn Du einen haben willst der nicht so arg gealtert ist und auch im Bett mindestens so lange seinen Mann steht dass Du irgendwann eine Auszeit beantragen musst such Dir einen Ausdauersportler.

    Aber der wird Dir wahrscheinlich mit seiner ständigen guten Laune auf den Geist gehen.

  24. #53 Gast
    10.11.2010 18:08
    ich finde, ab 50 sind Männer laaaaaaaaaangweilig.
    Es gibt oft die ersten probleme im Bett (zu kurzes Sthevermögen usw usw) und am liebsten auf den Golfplatz, weil man ja beruflich das erreicht hat, was Mann will (so sollte es ja in den Köpfen der Männer sein)

    bei 40-jährigen habe ich das zwar auch, aber nicht so oft erlebt. Da hindern dann oft Unterhaltszahlungen an die EX plus meisten jugendliche Kinder am genießen des Lebens.
    ich bin 44, habe jüngere Männer oder auch älter (max plus drei Jahre) und bin eigentlich erst seit der Trennung vbon meinem Mann total aufgelüht.
    Sport, Reisen usw usw - da kann ein alter Mann leider nicht mithalten, denn sorry. Golf geht gar nicht - bei mir.....

    Da tausche ich dann lieber gegen einen jüngeren...

  25. #54
    11.11.2010 01:29
    @53
    Wie recht Du doch hast- und da auch die Frauen ab 50 laaaaangweilig sind passts doch wunderbar.

    Es fängt alles an zu hängen, Frau verfettet und an Sex haben Sie schon seit Jahren kein Interesse mehr

    merkst Du noch was? Ich sag Dir mal ein paar richtig unglaubliche Dinge: Es gibt jede Menge Männer Ü40 die nicht Golfen gehen (und es gibt äusserst knackige Golfer), die zahlenmässig zweitstärkste Altersgruppe bei den Marathonläufen ist M50 (also Männer zwischen 50 und 55)- die stärkste M45. Und weit vor allen Frauenaltersgruppen. Und diese Männer können nicht nur in den Laufschuhen länger... Auf meinen Reisen sehen ich ziemlich viele vitale Ü50 Pärchen (weit mehr als jüngere).

    Vielleicht wollen die nur keine eingebildete Tussi die Sie pauschal als langweilig abwertet um sich selbst jünger zu fühlen?

  26. #55 Gast
    19.11.2010 15:50
    Moment mal, wie die Frauen ü 50 seien langweilig und kein Interesse an Sex???? Ich bin 58, nicht fett und voll aktiv, im Leben und im Bett mit meinem Mann, bitte schön. Meine drei besten Freundinnen auch. Sorry, aber ich musste das sagen, so langsam kriege ich den Hals voll über so blöde Vorurteile. Gerade heutzutage ist die Pallette so vielfältig, erspart uns solchen Unsinn !!! Und was hat das außerdem mit der TItelfrage zu tun? Da wird über AltersUNTERSCHIED gefragt, nicht ob alt oder jung.
    Deshalb möchte ich einfach sagen, dass es bei jedem selbst ist seinen Partner zu finden und mit ihm oder ihr eine erfüllte Beziehung zu führen, da würde ich nciht erst nachfragen müssen, ob es vom ALter her passt, sondern wie die beiden sich verstehen, darauf kommt es schließlich an.

  27. #56 Gast
    17.01.2011 19:48
    35 Jahre unterschied, na und? ich bin 61 und wir fühlen uns gut. (8 jahre zusammen,6 jahre verheiratet) und jedes jahr wird besser.
    vorurteile von anderen gab und gibt es immer noch, na und?
    glück im alltag ist unser motto.

  28. #57 Gast
    26.03.2011 01:55
    woow!! habe gerne paar meinung gelesen! ich danke euch alles:)
    ich und mein freund haben 21 alt unterschiede. ich werde im Dezember 24 und er bald 45.
    wir sind noch nicht 1jahr zusammen.
    kommentar wie :
    "Um es maL an die Frauen gerichtet zu formulieren : Heute Betthäschen, morgen Altenpflegerin und übermorgen alleinsame Alte - wollt ihr das wirklich? (Das es viele Männer gerne so hätten, ist durchaus bekannt - ich kann allerdings nicht nachvollziehen, weshalb sich das die Frauen antun sollen).. " macht mich angst.

  29. #58
    26.03.2011 22:17
    @#57
    diese altenpflegerleier ist doch reine polemik!
    eine bekannte von mir hatte immer größte sorge, dass sie ihre elten mal pflegen müsste. wie sieht die situation heute aus?
    die eltern sind anfang 80 und topfit. sie regeln ihr leben selbst, fahren noch auto, reisen viel und haben keinerlei körperliche gebrechen.
    die tochter aber ist gerade in den 50-gern, hat massiv zucker, der fuss ist schon gebrochen, sie sitzt im rollstuhl, hat probleme mit den augen und wirkt alles andere als fit.
    vermutlch wird sie irgendwann von ihren eltern gepflegt....

  30. #59 Gast
    27.03.2011 00:46
    (m 49) Das kommt drauf an was man gemeinsam im Leben vorhat. Für eine die Vielfalt des Lebens umfassende Partnerschaft sollte die Frau maximal sieben Jahre jünger sein. Mehr nicht!