1. Frage:
    Gefragt am: 02.08.2010, 15:15 von Gast
    Verführen, wie geht das?
    Ich hätte einfach gern mal gewußt, welche Mittel ihr Frauen verwendet, um die Männer zu verführen. Unterwäsche etc. weiß ich, aber was gibt es noch?? Danke für eure Antworten!!
    Antworten:
  2. #1 Gast
    02.08.2010 16:27
    Na, Blicke, Gesten, Anspielungen, SMS mit entsprechendem Inhalt, und vor allem Fantasie : Szenarien ausdenken und spielen, neue Accessoires, Ortswechsel, etc. Kommt doch immer auf die Situation und die Experimentierbereitschaft des Partners an !

  3. #2 Gast
    02.08.2010 16:41
    Wenn der Mann Dich in Unterwäsche sieht, dann hat die Verführung jawohl schon geklappt, oder?

    Und wozu willst Du einen Mann verführen? Zu Sex? Dann reicht es meistens sich schick anzuziehen, das richtige Maß an Haut zu zeigen und über seine Witze zu lachen. Alkohol hilft auch, aber nicht zu viel, sonst schläft er nur ein....

  4. #3 Gast
    02.08.2010 17:29
    Humor, gepaart mit sprachlicher Kreativität und Schlagfertigkeit, Intelligenz und Warmherzigkeit!

    Beides kann frau über Gespräche, SMS, Mails zeigen. Da muss frau nicht in tolle Dessous schlüpfen, sich mit 5 kg Make-Up zuschmieren, ein voluminöses Dekolleté und ewig lange Beine zeigen... Ich bin einfach authentisch und zeige meinen wahren Charakter.

    Ich war mit einem Bekannten essen. Beim Abschied hat er mich fest und lange gedrückt, konnte sich kaum losreißen, kam zurück und fragte, ob er mir einen Kuss geben darf. Ich streckte ihm die Backe hin. Bei einem anderen Bekannten hatte ich mich verabschiedet und wollte seine Wohnung verlassen. Er fragte mehrmals, ob ich nicht bleiben/übernachten möchte. Ein ehrliches Nein macht die Männer noch "durstiger". Ein älterer Herr fand, dass er sich geschmeichelt fühlt, mit so einer gutaussehenden Frau essen gehen zu dürfen, die er auch noch als seelenverwandt empfindet. Später gestand er mir, dass er sich in mich verliebt hat.
    Das waren alles keine Sprücheklopfer, sondern normale Bekannte, denen ich mal Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet habe.

    Schon einige EP-Kandidaten gestanden mir vor dem ersten Date, dass sie mich süß und sexy finden und sich schon in mich verguckt haben. Manche brechen den Kontakt ab, weil sie denken, dass ich sowieso jeden Mann um den Finger wickeln kann.

    Aber ehrlich gesagt, macht MICH das schnelle Anbeißen der Männer gar nicht an. Ich möchte, dass sie sich Zeit nehmen, dass wir uns gegenseitig kennenlernen, wobei ich immer länger brauche als Mann. Dass ich die "Qual der Wahl" habe, ist mir bewusst, aber ich finde meine Auswahl nicht so groß...

  5. #4 Gast
    02.08.2010 18:53
    Tief in die Augen schaun!

  6. #5 Gast
    02.08.2010 19:05
    Sexy anziehen , viel Haut zeigen am besten sonnengebräunt , hübsch schminken. viel lachen aber nicht künslich , manchmal gehe ich zu einem Date im wunderschönem Kleid aber unten ohne Slip.. das reizt mich immer..
    Das klappt alles auf Anhieb wenn du dich selbe sexy füllst, ...

  7. #6 Gast
    02.08.2010 19:30
    kommt drauf an, wo!
    Im Bett: fass ihn an, verwöhn ihn ein wenig mit Deinen Lippen, sag ihm ins Ohr, was Du vorhast, dass Du ihn jetzt vernaschen willst und dass Du genommen werden willst: Liebling, f... mich jetzt!
    Sonst: Der Blick sagt alles...

  8. 02.08.2010 21:22
    CHARME heißt das Zauberwort! Frau hat ihn, oder hat ihn nicht. Das lässt sich nicht erlernen, ist aber unglaublich erfolgreich.

  9. #8 Gast
    02.08.2010 22:23
    eine selbstbewußte Frau, die weiß, was sie will, dürfte damit keine Probleme haben.
    Neulich hat mir eine Bekannte, mit der ich oft freundschaftlich ausgegangen bin, gesagt, nachdem wir Küsschen zum Abschied getauscht hatten: komm mit nach oben, ich will heute vögeln.

  10. #9 Gast
    02.08.2010 23:58
    @8 und genau deswegen glaube ich nicht an Freundschaft zwischen Mann und Frau. Ich kenne keinen wo es nicht so ist.

  11. #10 Gast
    03.08.2010 08:47
    Eine Frage der Situation, alles was hier an Antworten zu finden ist, stimmt und funktioniert, wo es den geeigneten Nährboden dafür findet.

    Zurückhaltung reizt, zuviel davon nervt! Verführung ist das Ergebnis der Dinge, die im Vorfeld geschehen.
    Männer mögen es, gefordert zu werden. Männer mögen es, begehrt zu werden. In der Liebe hinter verschlossenen Türen (oder wie auch immer der Fetisch ausgerichtet ist) ist schließlich alles erlaubt und Tabus müssen rausgefunden werden. Für mich gibt es nichts schlimmeres als wenn Liebe, Leidenschaft und Gefühle schon nach kurzer Beziehungszeit geschwunden sind und das damit begründet wird: Hey das ist so mit der Zeit, wir sind ja schließlich schon seit X Monaten/Jahren zusammen...

    Für viele der Klassiker, für mich die absolute NeverEver-Kiste. Partnerschaft bzw. Beziehung soll lebendig bleiben (dann wird da auch was lnglebigeres draus) also muss man auch in Punto Sex (Verführung) kreativ bleiben. Aus meiner Sicht, auf beiden Seiten!

    m/48

  12. #11 Gast
    03.08.2010 14:19
    Hat der Kerl einen eigenen Computer, lohnt es sich vielleicht, die Festplatte mal nach Video- und Bilddateien durchsuchen zu lassen (von Windows-Suchprogramm).

    Eventuell verfügt er über eine versteckte Pornosammlung - was dort an Bildmaterial zu finden ist, dürfte seine Vorlieben lebhaft wiederspiegeln.

    Ansonsten, wenn er nicht so clever ist, seinen Internet-Browser so einzustellen, dass gewisse Seiten nicht im Verlauf gespeichert werden, kann man auch einmal die angesteuerten Internetadressen der letzten paar Tage (vor allem in Zeiträumen, in denen er allein war) untersuchen.

    Einen direkteren Einblick in die Sehnsüchte eines Mannes kann man wohl kaum bekommen. Ist dann nur noch die Frage, ob man nach dem, was man dort eventuell (vielleicht findet man ja auch gar nichts) gesehen hat, überhaupt noch Lust auf diesen Mann hat. Es können schließlich durchaus auch abstoßende Perversionen dabei zutage treten, die er bloß seiner Partnerin zuliebe verschweigt.

    Man sollte sich jedoch über gewisse Fetische und Vorlieben, bevor man sie ihm gegenüber verdammt und ihm als Vorwurf an den Kopf knallt, erst einmal hinreichend informieren. Das Meiste ist in der Regel dermaßen harmlos, dass sich eine Beziehungskrise deswegen nicht lohnt.