1. Frage:
    Gefragt am: 21.04.2011, 03:51 von Gast
    Ich kann mich einem Mann nicht hingeben, hat da eine Beziehung überhaupt Sinn?
    Ich traue mich kaum das zu fragen, aber ich hatte noch nie einen Orgasmus und die Männer haben in einer Beziehung oder Affairen immer sehr unterschiedlich reagiert. Aus Gründen die nicht sexueller Art waren, kam es zur Trennung und ich bin nun schon etwas länger Single. Was ist, wenn ich mich doch noch mal verliebe und sich ein Mann in mich? Ich habe Angst als Frau nicht zu genügen und verlassen zu werden, weil ich keinen Orgasmus bekomme. Ich habe sehr viel Spaß am Sex aber leider hat es trotzdem nie geklappt. Ich habe Angst eine Beziehung einzugehen, weil ich denke, der Mann schießt mich irgendwann ab wenn er merkt, ich bringe es nicht, wie man so schön sagt. Bewerte ich das allesüber oder sollte ich besser allein bleiben? Mich würde hier sehr die Meinung von Männern interessieren. w42
    Antworten:
  2. #1 Gast
    21.04.2011 12:41
    Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen, denn sie sind auch auf die umgekehrte Situation übertragbar und somit finde ich auch, daß Du das nicht überbewertest.

    Für mich zeigen sich da die Grenzen einer Partnerschaft, nämlich an der Stelle, wo beide diese Grenze erkennen und kommunizieren können oder eben nicht.
    Diese Art von Kommunikation braucht viel Vertrauen und Einfühlungsbereitschaft für die Situation des anderen. Und das bezieht sich nicht nur auf Sex in der Beziehung, sondern auf alle Bereiche.

    In dem Moment, wo Du hier diese Frage stellst, fängst Du an, Deine Angst zu kommunizieren (zunächst anonym) und irgendwann wirst Du Deine Angst gegenüber einem Partner zumindest andeuten oder auch direkt aussprechen können.
    Und dann versteht er Deine Angst und geht darauf ein oder eben nicht.

    Deswegen sehe ich keinen Grund für Dich, alleine bleiben zu sollen oder müssen.

    Partnerschaft ist für mich eine Frage der Kommunikationsebene und nicht der äußeren Maßstäbe, die beide Partner unreflektiert in die Beziehung miteinbringen.

    Das Problem ist, den richtigen Partner zu finden und dazu wünsche ich Dir viel Glück!
    m

  3. #2 Gast
    21.04.2011 12:54
    Hab keine Angst. Bei Sex geht es nie um Leistung - Bringen oder Nicht-Bringen -, sondern um hingebende Liebe. Ob es dabei noch Orgasmen der Dame gibt, die meist sowieso gespielt sind, ist für den Mann nebensächlich. Wichtig ist, dass Du mit dem Mann vorher offen kommunizierst, dass Du keine Orgasmen haben kannst. Ein einfühlsamer Mann ist für so eine Selbstoffenbarung sehr dankbar.

    Der Weg für eine Beziehung ist für Dich also offen.
    m

  4. #3 Gast
    21.04.2011 12:57
    Du machst Dir da vollkommen unnötig Stress und baust damit nur Hemmungen auf.

    Meine Ex-Frau hatte auch noch nie einen Orgasmus (weder mit mir noch vorher). An mir lag das nicht, denn vorher, mit anderen Frauen, gab es dieses Problem nie.

    Meine Ex-Frau hatte trotzdem viel Spaß am Sex (so wie Du). Ob sie letztendlich etwas versäumt hat, kann ich als Mann schlecht sagen, würde es aber vermuten. Aus ihrer Perspektive hat ihr aber nichts gefehlt.

    Als Mann staunt man darüber natürlich, man muss sich auch etwas daran gewöhnen (wie an allerlei andere Dinge auch). Der sexuellen Harmonie in der Partnerschaft stand das aber nicht ernsthaft im Weg. Gescheitert ist die Ehe aus anderen Gründen.

    Mein Tipp:
    Es hilft generell, offen über sexuelle Themen zu kommunizieren.
    Es hilft generell nicht, einen Mann zu früh oder im falschen Moment mit sexuellen Detailaspekten (z. B. Orgasmushäufigkeit) zu überfallen.
    Es hilft ganz und gar nicht, wenn Du Dir einredest, da sein ein großes Problem. Ein Mann der Dich liebt, wird ganz schnell auch einen Weg finden, damit umzugehen.

  5. #4 Gast
    21.04.2011 13:36
    Du kannst dich keinem mann hingeben? Du meinst wohl: du kannst dich nicht JEDEM hingeben!

    Schon mal daran gedacht, daß du vielleicht auf deiner ganz besonderen art auf den richtigen wartest? Der mann, der dich wirklich 100% will, dir dieses gefühl auch unmissverständlich vermitteln kann und dem du dieses geschenk, die hingabe, machen willst? Der mann deines lebens war wohl bis jetzt noch nicht dabei, das ist alles.

    Möglicherweise wird sich deine blokade dann lösen, wenn der richtige ins feld tritt.
    Also, probier es bitte unbedingt weiter und JA! vor allem dann, wenn ihr beide verliebt seid!

    w

  6. #5 Gast
    21.04.2011 15:31
    Also, #4, das scheint mir doch etwas blauäugig zu sein. Die FS ist 42, hat also rd. 25 Jahre "auf den Richtigen gewartet". Wie lange soll sie denn noch warten, nochmal 25 Jahre?

    Hier liegt das Problem doch wohl eindeutig bei der armen FS, vielleicht auch nur in Form falscher Vorstellungen und Erwartungen. Aber das wird sie sicher nicht dadurch los, dass sie weiter auf einen Mr. Right wartet.

  7. #6 Gast
    21.04.2011 16:28
    Sicher finden die meisten Männer es schön wenn sie einer Frau einen Orgasmus verschaffen können und es mag vll. auch welche geben die das als eine Voraussetzung für guten Sex sehen. Der größte Teil der Männer wird aber kein Problem damit haben das du keinen Orgasmus bekommst wenn du den Sex auch so genießen kannst, problematisch würde es nur werden wenn dir Sex generell nichts gibt.
    Hier stellt sich aber trotzdem noch die Frage ob du generell noch nie einen Orgasmus hattest, also auch nicht bei Masturbation, oder nur bei Sex mit einem Mann und im letzteren Fall ob du nur während der Penetration keinen Orgasmus bekommen kannst oder ob das z.B. auch bei Cunnilingus der Fall ist. Wenn du nur bei der Penetration keinen Orgasmus bekommen kannst dann bist du damit nicht allein, tatsächlich ist das bei sehr vielen Frauen der Fall.

  8. #7 Gast
    21.04.2011 16:56
    Liebe Fs
    Ich war 25 Jahre in einer Ehe Partnerschaft. Davor war ich 3 Jahre in einer Partnerschaft, nie hatte ich einen Orgasmus.
    Ich habe jetzt seit 9 Monaten einen Freund mit dem ich zum ersten mal einen Orgasmus hatte. Ich habe einfach nicht mehr versucht besonders gut im Bett zu sein. Mit war egal ob mein Partner mich sexy findet. Und hoppla, ich merkte, ich muss ihn einfach nur machen lassen, ich muss nicht viel tun. Er bittet mich oft, nichts zu tun, da er sonst zu früh kommt. Für mich ist der Druck weg und von daher klappt auch alles. Ich wollte mich nie richtig verwöhnen lassen, weil ich dachte mein Partner würde ,wenn ich mich nicht bewege, nichts tue, denken ich denke nur an mich.Die Lösung meines Problems war dann sehr einfach. Vielleicht kann es für Dich auch einfach sein. Mach Die einfach keine Gedanken mehr darüber, ob Du es bringst im Bett. Bringe besser mal nichts, sondern lass bringen. w 49

  9. #8 Gast
    21.04.2011 18:31
    Hier die primitive, aber wahre Antwort eines Mannes:

    Du schreibst: "Ich habe sehr viel Spaß am Sex"
    Mach ihm das bezogen auf IHN ganz, ganz deutlich, je mehr, desto besser, denn:
    Männer haben viel mehr Versagensängste, als Du denkst.

    Das heißt: AUFGEPASST: Ein Mann verlässt Dich nicht, weil er denkt, dass DU es nicht bringst.

    SONDERN: Er verlässt Dich, weil er glaubt, dass ER es bei Dir nicht bringt.

    Und das kann ihn frustrieren, traurig machen und in die Flucht treiben.

    Also sag ihm so oft wie möglich, wie super es mit IHM für Dich ist. Es sollte kein vorgespielter Orgasmus sein. Das ist Blödsinn und wird eventuell irgendwann entlarvt.

    Also zeige ihm verbal, wie schön ER es Dir macht.

    Männer (wie ich) sind - obwohl vielleicht hochgebildet - da doch immer ziemlich primitiv. Wir brauchen unsere Bestätigung. Denn die meisten Männer - oh Wunder- wollen ihre Frauen glücklich machen. Die meisten Männer sind zwar auch zu einer guten Portion Egoisten. Aber wenn sie es nicht schaffen, ihre Frau glücklich zu machen, dann fühlen sie sich als Verlierer ... und gehen lieber zu einer Frau, bei der sie sich nicht als Verlierer fühlen.

    Also: Mach ihn zum Sieger, nicht zum Verlierer.

    m mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung

  10. 21.04.2011 18:44
    Ich denke du gehst an diese Frage ganz falsch ran. Im Grunde gibt es wenig Frauen, die tatsächlich nicht orgasmusfähig sind. Wichtig wäre ja, ob du mit Masturbation zum Orgasmus kommst und WArum du dich nicht so gehen lassen kannst, dass du den Sex so genießen kannst, dass es zu Orgasmus kommt. Viele Frauen kommen bei der Penetration nicht zu Orgasmus aber bei Fellatio. Um mehr dazu sagen zu können, müsstest du näheres schreiben. Warst du denn schon beim Arzt und hast medizinische Ursachen ausgeschlossen?
    Die Tatsache an sich, dass du mein Verkehr keinen Orgasmus bekommst schließt eine Partnerschaft nicht aus. Warum auch, wenn du doch trotsdem Sex praktizierst. Wäre schön, wenn du noch mal nähere Infos gibst

  11. 21.04.2011 19:28
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass fast alle Männer mangelnde Orgasmusfähigkeit schon verdammt schlecht finden, denn "es seiner Frau besorgen zu können" ist doch für fast alle Männer sehr wichtig und sie schöpfen selbst viel Freude und Selbstbestätigung aus dem gemeinsamen Sexgenuss. Wenn sie nie kommt, dann belastet das durchaus die allermeisten Beziehungen -- ob es für Männer ein Trennungsgrund wäre, ist natürlich individuell sehr verschieden. Wenn vieles andere toll passt, wird das nicht unbedingt entscheidend sein, wohl aber fast immer belastend.

    Es ist auch extrem selten, dass Frauen generell keinen Orgasmus erleben können. Wie sieht es denn bei Masturbation aus? Hast Du das schon auf verschiedene Arten probiert? Wie sieht es mit Erregung aus? Erlebst Du sexuelle Erregung, wirst Du feucht? Ab welchem Punkt geht es nicht weiter? Bist Du eine gefühlvolle, aktive Sexualpartnerin für den Mann?

  12. #11 Gast
    21.04.2011 20:16
    @ FS: also, ich würde Dir gern alles zeigen und Dir multiple Orgasmen bescheren, bevor Du darüber nachdenken kannst, wie man das schreibt.

    Vielleicht drückt der Gedanke an eine Beziehung und deren Pflichten auf Deine Libido. Du bist nicht frei, Du fühlst Dich nicht frei. Schmeiss Deine moralischen Bedenken über Bord und lass Dich erobern, ohne auf eine Beziehung zu schielen - geniess den Moment und lass Dich gehen! Und gib dem Mann, was er braucht - lerne, gern und großzügig zu geben. Das Echo kommt prompt. Es wird wunderbar sein. Versprochen.
    M

  13. #12 Gast
    21.04.2011 21:14
    Nun, ich bin kein Sexuatherapeut und habe auch als (männlicher) Laie keinerlei Kenntnis auf dem Feld der weiblichen Orgasmusstörungen. - Aber folgenden Vorschlag darf ich Dir machen: Wenn's mit den echten Männern nicht so klappt, vielleicht dann - vorübergehend und zu Übungszwecken - mit einem: Vibrator!

  14. #13 Gast
    21.04.2011 21:36
    Liebe FS,

    nein, ich (m) würde Dich unter keinen Umständen deswegen "abschiessen", ich glaube auch nicht, das irgendwer so herzlos sein könnte.

    Die Sorge ist wirklich unbegründet. Vielleicht hast Du öfters das Problem zu glauben, Du müsstest unbedingt tatsächliche oder auch nur vorgestellte Erwartungen erfüllen? Dabei könntest Du Dich dann sowieso nicht entspannen.

    Versuche, es lockerer zu sehen. Wenn es nicht klappt, dann klappt es eben nicht. Das kennen wir Männer inzwischen ja auch. Ich selbst gehe inzwischen davon aus, dass 8 von 10 Höhepunkten sowieso gespielt sind. Ich weiss, das ist eine magere Quote, aber sie scheint mir realistisch zu sein.

    Dann kommt es doch auf die beiden Restlichen auch nicht mehr an, gelle? ;-)

  15. #14 Gast
    21.04.2011 21:41
    Ach so, ein wichtiger Nachtrag : Bitte fange auf keinen Fall an, etwas vorzuspielen! Das erfordert von Dir Konzentration, Du verspannst Dich und damit klappt es dann noch weniger.
    Der Mann wird es meistens merken, wenn er etwas Sensibilität und/oder Erfahrung hat.

    Also, sage es Deinem Partner einfach und versuche, unbefangen damit umzugehen. Das wäre mein Rat.

  16. 22.04.2011 17:32
    Schade das sich die FS hier nicht mehr meldet, wo doch die entscheidende Frage nicht beeantwortet ist

  17. #16 Gast
    22.04.2011 21:21
    Hier die FS,

    danke für die vielen Antworten, ich bin froh, dass hier auch ein paar Männer ehrlich genatwortet haben.

    Um die Fragen mal zusammen zufassen

    @4 und 5 Auf Mr. Right warten, ich weiß nicht, ob es ihn giebt. Eventuell habe ich falasche Vorstellungen ;O(

    Klar war ich schon verliebt, es beruhte in der Tiefe aber nicht immer auf Gegenseitigkeit.

    @Frederika
    Wie sieht es denn bei Masturbation aus? Macht keinen Spaß, weil allein ist nicht schön, auch hierbei keinen Orgasmus. Ich hatte mal einen in Ansätzen, dass ist aber 20 Jahre her.

    Hast Du das schon auf verschiedene Arten probiert? Ja,
    Wie sieht es mit Erregung aus? Ich kann ziemlich schnell erregt sein

    Erlebst Du sexuelle Erregung, wirst Du feucht? Ja und noch mal ja, sehr sogar.

    Ab welchem Punkt geht es nicht weiter? Ich komme über DEN gewissen Punkt nicht hinweg, ab einem gewissen Punkt, bin ich blockiert und kann nicht mehr entspannen.

    Bist Du eine gefühlvolle, aktive Sexualpartnerin für den Mann? Ja, das haben zumindest alle gesagt.

    @8 Ich hoffe du hast recht, aber die Angst bleibt. Ich möchte einen Mann auch gern glücklich machen indem ich mich fallen lasse. Ich denke das ein großteil der Männer so denkt wie von Frederika beschrieben.

  18. 22.04.2011 22:03
    @#16: Ich habe den Eindruck, dass die Titelfrage irreführend ist. Was genau meinst Du mit "nicht hingeben können"? Soll das eigentlich heißen "habe tollen Sex, aber erreiche selbst leider nicht den Orgasmus"?

    Du wirst erregt, Du wirst feucht, Du hast Spaß am Sex und machst viel mit beim Liebesspiel und hast auch sexuellen Lustgewinn dabei, nur eben keinen Orgasmus. Das ist sehr schade für dich selbst und einigermaßen schade für die Männer, aber ganz sicher kein Ausschlusskriterium.

    Ich glaube, dass ganz viele Männer eine Partnerin bevorzugen, die leicht einen Orgasmus erreicht und der sie es richtig besorgen können und sich dann richtig als Mann fühlen. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass die Mehrheit der Männer mit einer sexuell aktiven Frau, die beim Liebesspiel erregt wird, Lust hat, vieles mitmacht und im Bett gut drauf ist, sehr gerne Sex haben und eine Partnerschaft wegen des ausbleibenden Orgasmus gewiss nicht ablehnen werden.

    Es gibt nun mal Aspekte, die begehrt werden, aber deren Fehlen dennoch kein Ausschlusskriterium ist. Orgasmusfähigkeit ist ein solcher Aspekt. Wenn vieles andere in der Partnerschaft gut harmoniert, dann spielt dieser eine Punkt nicht die entscheidende Rolle.

  19. #18 Gast
    22.04.2011 23:24
    Hier die FS

    @Frederika ja, genau das meine ich, ich habe tollen Sex, aber erreiche selbst leider nicht den Orgasmus.
    Ich will in jedem Fall daran arbeiten und das ändern. Es ist mir sehr wichtig und ich möchte, dass ein Mann bei mir nichts vermisst.

    Danke und Grüße

  20. #19 Gast
    23.04.2011 12:48
    Liebe FS, wenn du sagst, du hattest beim Masturbieren mal einen Orgasmus "in Ansätzen", dann bedeutet das doch, dass deine Nervenfunktionen völlig in Ordnung sind und du eigentlich nur herausfinden musst, wie dieses Gefühl nicht abflaut, sondern verstärkt wird. Ich empfehle dir, es weiter zu "üben" und zwar ALLEIN und ohne Beisein eines Partners, denn nur dann kannst du dich fallen lassen und entspannen und deinen Körper besser kennen lernen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Bei mir hat es auch sehr, sehr lange gedauert, bis ich mit einem Partner zum Orgasmus kam, alleine klappt es fast immer.

    w, 42

  21. 23.04.2011 13:11
    @#18: Such Dir einfach einen Partner, in den du Dich verliebst und der sich in dich verliebt, mit dem Dich ganz viele Gemeinsamkeiten verbinden und das Zusammensein einfach Spaß bringt. Wenn der Sex gut und vielfältig ist und Du sichtbar erregt wirst, dann muss er eben damit leben, dass Du nicht zum Orgasmus kommst -- und vielleicht klappt es ja doch irgendwann, wenn Du Dich mal fallenlassen kannst. Wenn nicht, ist das sicherlich auch kein Ausschlussgrund für eine ansonsten tolle Partnerschaft.

    Weiblicher Orgasmus ist nun wahrlich nicht das Fundament einer Beziehung. Mach Dir nicht so große Sorgen darum.

  22. #21 Gast
    23.04.2011 14:01
    Hier noch mla die FS,

    lieben Dank an alle hier die mir Mut machen. Eine Liebe zu jedoch sehr schwer und wenn ich nur Sex haben sollte, wenn ich verliebt bin, sehe mein Leben ziemlich düster aus.

    Ich beginne gerade eine Affaire mit einem Mamm den ich nicht liebe, leider. Aber wenn er trotzdem ein toller und einfühsamer Liebhaber ist, dann könnte es doch trotzdem klappen.

    Ich denke, bei mir ist es der Kopf der dagegen steuert und auch meine lustfeindliche Erziehung.
    Ich werde ein Orgasmustraining beginnen, es gibt da eine Menge Angebote für Frauen, habe ich gesehen.

    Ich gebe nicht auf, denn ich möchte eben auch einen Mann glückmachen können.

  23. 23.04.2011 15:17
    @#21: Na ja, da haben wir doch die Ursache! Aufwachen! Kopf einschalten!

    Ich würde höchstwahrscheinlich auch keinen Orgasmus erleben, wenn ich mit Männer vögeln würde, die ich nicht liebe oder in die ich nicht verliebt bin. Die innere Anziehung, das Gefühl, muss einfach da sein, damit es klappt.

    Bei ONS erleben Frauen bekanntermaßen so gut wie nie einen Orgasmus, auch bei Affären nur selten. Das machen sie eher aus Selbstbestätigung oder Verzweiflung, so ähnlich wie bei Dir auch.

    Es ist gar kein Wunder, dass Du Orgasmusprobleme hast, wenn Du Dich von Männer nehmen lässt, in die Du niht verliebt bist. Das ist völlig normal und gesund.

    Intimität ist eben nur schön, wenn Zuneigung, Vertrauen, Geborgenheit, Verschmelzen, Verliebtheit zusammenkommen. Da kann ein Mann noch so einfühlsam sein, wenn Du ihn in Wirklichkeit gar nicht willst, dann wird Dein Körper auch nicht entsprechend reagieren.

    Du machst Dir Dein Problem wirklich selbst!

    Ich bleibe daher bei meinem vorigen Tipp: Such Dir einen tollen Partner, in den Du Dich verliebst und mit dem es auch auf vielen anderen Gebieten harmoniert, den Du wirklich begehrst, dessen Berührungen Dir wirklich wohlige Schauer über den Körper jagen, dessen Küsse Dich in wollen lassen, dem du Dich automatisch öffnest, hingibst und ihn einfach nur willst. Dann wird es in Deinem Falle auch klappen.

    Aber so... kein Wunder... sorry, das kann nicht gehen.

  24. #23 Gast
    23.04.2011 17:26
    @ # 8 super Erklärung
    wir Frauen denken immer es liegt an uns und offensichtlich ihr Männer, dass ihr es nicht bringt.
    Du hast das wunderschön beschrieben und ich werde mal ein bißchen mehr darauf achten, den Mann nicht Verlierer sondern Glücklichmacher zu sein
    Danke
    weiblich 42

  25. #24 Gast
    23.04.2011 17:54
    Hier die FS,
    @#22 Dann hat die Aussage von #4 doch Gültigkeit. Aber in meinem Alter ist der Zug wohl abgefahren, wie #5 das nur anders ausgedrückt hat.

    Ich warte schon zu lange auf "DEN" Mann der aber nicht kommt, deshalb gibt es für mich nur, keine Sex o. eben mit jemandem den ich nicht liebe.

    Da ich nicht weiß, wie sich richtige gegenseitige Liebe anfühlt, kann ich es mir auch kaum vorstellen, dass es mit so einem Mann dann anders sein soll. Es ist traurig aber soll ich machen?

    Ich könnte heulen und mich nur noch verkriechen.

    Vor ein paar jahren hatte ich mal SEx mit einem Tantriker aber da bekam ich auch keinen Orgasmus und dieser Mann hat sich alle Mühe der Welt mit mir gegeben. Letzlich hat er sich dann doch einer anderen Frau zugewand, die Gründe kenne ich nicht, kann es mir aber denken.

  26. #25 Gast
    10.02.2013 23:52
    Bei Affären erleben Frauen keinen Orgasmus?
    Was für ein Schwachsinn-die allermeisten Frauen haben mit ihren Affärenpartnern BESSEREN Sex als zuhause, wenn es dort nur noch Routine ohne Zärtlichkeiten gibt.
    Es ist eine fromme Lüge, dass Romantik und Nähe einen Orgasmus garantieren. Ich bin eine sehr romantische Frau und liebe die innige Erotik in einer schönen Partnerschaft, doch, ganz ehrlich, den heissesten und erregendsten Sex hatte ich zu Singlezeiten mit Liebhabern, die ich sympathisch und attraktiv fand- aber nicht mehr. Die hohen Erwartungen und die Angst, den anderen zu irritieren, können anfangs auch die absolute Hingabe erschweren, da man sich zuviele Gedanken macht.
    Die Fähigkeit zur Hingabe hat sehr oft mit Selbstliebe und Selbstakzeptanz zu tun und nicht mit Dogmen.

    >>>Da die Frage nicht mehr aktuell ist und genügend hilfreiche Antworten eingegangen sind schließen wir diesen Thread. Bei weiterem Diskussionsbedarf kann eine neue Frage eingestellt werden. Vielen Dank für ihre Beiträge.<<<