1. Frage:
    Gefragt am: 07.11.2009, 10:51 von Gast
    Hab mich in den Cousin meines Mannes verliebt. Soll ich es ihm sagen ?
    Unsere Ehe läuft schon lange schlecht. Mein Mann hat mich in 4 Jahren Ehe schon 2x betrogen. Ist der Cousin jetzt eine Flucht ? Soll ich es dem Cousin überhaupt sagen ?
    Antworten:
  2. #1 Gast
    07.11.2009 13:19
    Was ich in solchen Fällen moralisch einwandfrei und auch sonst vernünftig, sauber und angemessen fände:
    1.) Alte Beziehung beenden. Scheiden lassen.
    2.) Ein paar Monate warten.
    3.) Den anderen Mann "erobern".
    (Die Gründe muss ja eigentlich nicht näher erläutern.)

  3. #2 Gast
    07.11.2009 14:17
    Überleg dir dabei, dass wenn du mit ihm zusammenkämst, selbst durch eine Scheidung und Neuheirat, stets und immernoch deinen EX-Mann zur Familie zählen müsstest. Wie deine Familie es finden würde, wenn du einen Baum weiterspringst, wirst du selbst am besten wissen. Ich denke, sowas kann nur für Ärger sorgen.

  4. #3 Gast
    07.11.2009 15:04
    fremdgehen war noch nie eine Lösung...auch wenn dein Mann dich schon 2x betrogen hat...
    schliesse mich dem Kommentar von oben an!

  5. #4 Gast
    07.11.2009 15:21
    Ich habe große Angst vor den Reaktionen meiner Familie und vor allem weiss ich nicht ob ich mich aus lauter Verzweiflung in etwas verrenne und somit dem Cousin weh tu oder ihn ausnutze. Dazu ist er mir viel zu wichtig. Aber ich habe das Gefühl bald zu platzen vor lauter Sehnsucht nach ihm.
    Wäre es denn schäbig ihm auch ohne Trennung von meinem Mann erstmal auf den Zahn zu fühlen ?

  6. #5 Gast
    07.11.2009 16:17
    Hallo Teilnehmer 2 und 3. Danke für Eure Beiträge. Genau das sind ja die Probleme die mich quälen. Ich bin kein Mensch der gleiches mit Gleichem vergelten will und meine Familie geht mir über alles. Aber ich habe mich Zeit meines Lebens immer zurück gestellt für andere.
    Will endlich glücklich sein. Die Frage ist wie viel muss und kann eine Ehe aushalten ?

  7. 07.11.2009 18:17
    Kläre Deine Ehe - beende sie notfalls.
    Erst dann würde ich mich auf zu neuen Ufern machen.

    Fängst Du jetzt was auch immer - auch noch mit dem anderen Familienmitglied - an, schaffst Du nur weitere und auch sehr verletzende Wunden.

    Was auch immer der Stil Deines Mannes ist - ist es auch Deiner?

    Mary - the real

  8. #7 Gast
    07.11.2009 18:18
    #4 ok spinnen wir mal den Faden weiter...Gesetzt den Fall, er lässt dich abblitzen, weil er keinen Ärger innerhalb der Familie haben möchte, so wäre jedoch ein Keil in eure scheinbar gute Beziehung getrieben. Solange du mit seinem Cousin verheiratet bist, lass die Finger davon!!!!
    Erst nach Scheidung und einer Zeit dazwischen, könnte das auch die Familie eher akzeptieren.

  9. #8 Gast
    07.11.2009 18:57
    nein, finde ich nicht. Er hat es ja auch nicht anderes gemacht. Willst Du darauf warten, dass er Dich das dritte mal betrügt?! Mache das, was Dir jetzt gut tut und folge deinem Herzen.
    (w)

  10. #9 Gast
    07.11.2009 20:58
    Du solltest Dich so oder so von Deinem Mann trennen.
    Die Ehe läuft schlecht und er hat Dich schon 2 x betrogen, Dein Vertrauen ist zu Recht weg.

    Den Cousin würde ich in Ruhe lassen. Er bekommt sonst nur Schuldgefühle wegen Deiner Ehe.
    Das mit der Sehnsucht musst Du in den Griff kriegen, vielleicht ist er einfach die nächst beste Männerfigur für Dich.

    Erst eine Sache beenden, dann die nächste beginnen.
    Wieso bist Du immernoch mit Deinem Mann zusammen? Seid Ihr 4 Jahre insgesamt verheiratet oder nur die letzten 4 Jahre unglücklich miteinander?
    Such Dir ne neue Wohnung und ggf nen neuen Job und pack Deine Sachen!

    Alles gute

  11. #10
    07.11.2009 20:58
    @ # 4:

    Ja, das wäre schäbig, erst mal Deine Chancen bei dem Cousin Deines Mannes auszutesten. Denn das klingt für mich so, als würdest Du Dich dann trennen, wenn der Cousin Dich mit offenen Armen empfängt und Du aber bei Deinem Mann bleiben würdest, wenn der Cousin keine Lust auf Dich hat. Und das fände ich in der Tat schäbig.

    Ob Du echte Gefühle für den Cousin Deines Mannes hast oder Du Dich bloß in etwas verrennst, weil Du mit Deiner Ehe unzufrieden bist, kannst natürlich nur Du wissen. Ich schließe mich # 1 an. Wenn Du wirklich meinst, daß Deine Ehe unwiderruflich kaputt ist, dann trenne Dich von ihm. Dann warte erst mal ein paar Monate und komm erst mal zur Ruhe. Vielleicht entdeckst Du dabei, daß Du gar keine Gefühle für den Cousin hast, sondern er nur eine Art Symbol für Deine Unzufriedenheit war. Vielleicht hast Du lange Zeit keinen Mann kennengelernt, der Dir gefallen könnte. Und den Cousin hast Du wahrscheinlich in den letzten Jahren immer wieder gesehen und er ist Dir sympathisch. Wie er aber so als Mensch und als Mann tatsächlich ist, weißt Du wahrscheinlich gar nicht so genau. Oder hast Du aus irgendeinem Grund einen besonders häufigen und guten Kontakt zu diesem Mann gehabt?

    Daß es einfacher wäre, wenn Du Dich nach der Trennung von Deinem Mann anderweitig umschauen würdest und mit einem Mann zusammenkämest, der mit Deinem Mann nicht in Verbindung steht, muß man Dir ja wahrscheinlich nicht weiter erläutern...

  12. #11 Gast
    08.11.2009 00:46
    Der Cousin des Mannes ist tabu.
    Willst Du die Familie Deines Mannes in zwei Teile reissen?

    Wie lange seid Ihr verheiratet? Wieso ausgerechnet der Cousin? Kennst Du keine anderen Männer ausser der Familie Deines Mannes?

    Hört sich an wie eine arrangierte Ehe unter Muslimen.....

  13. #12 Gast
    08.11.2009 21:54
    HAllo zusammen,
    erstmal muss ich sagen, dass ich froh bin in diesem Forum hilfe zu bekommen ! Ihr helft mir wirklich weiter !!
    Also zusammen sind wir seit 6 jahren. davon 4 verheiratet. Wir haben auch zwei Kinder 2 und 5 Jahre. Da smacht alles noch komplizierter. Der Cousin ist der Patenonkel unserer Tochter, darum kenne ich ihn so gut. Habe ihm schon einen Brief geschrieben um es ihm zu sagen weil ich es sonst nicht anders könnte. Hab ihn aber noch bei mir.....
    Ne ne wir sind keine Muslimen.
    Vermutlich fühle ich so weil ich echt total verzweifelt bin. Und genau wie ihr sagt will ich ihn nicht verletzen.
    Warum ich noch bei meinem Mann bin ??????????
    Ist das nicht ein Problem das ganz viele haben ? Unser 1. Kind kam 10 Wochen zu früh, die zweite Schwangerschaft war auch problematisch dann haben wir ein Haus gekauft vieles zusammen aufgebaut, andere miteinbezogen ( finanziell).... da ist man schon fast wie gefangen und vielleicht bin ich ja auch selbst schuld. Ich hätte es ja nie soweit kommen lassen müssen.
    Schlimm das alles. Vielleicht wäre eine Paartherapie die letzte Lösung. Jetzt bin ich erst 29 und hab schon so viel Mist hinter mir. Ich weis nur ich bin am Ende meiner Kräfte.

  14. #13 Gast
    08.11.2009 23:40
    Liebe Fragestellerin,
    schön, dass Du Dich nochmal gemeldet hast. Mit Kindern ist natürlich alles nicht so leicht, wir wussten ja nicht, dass Du zwei kleine Kinder hast.
    Das Haus ist nach einer Trennung natürlich weg, wenn Du Deinen Mann nicht auszahlen kannst.
    Nach einer Scheidung wird das Haus oft zwangsversteigert, so oder so musst Du in eine Mietwohnung ziehen.

    Auf der anderen Seite sagen viele Frauen nach der Scheidung, dass sie nun glücklicher mit dem wenigen Geld sind als vorher mit dem falschen Mann.
    Geh mal zu Pro Familia oder einer anderen Beratungsstelle. Die können Dir auch Hilfe mitteilen, dass Du etwas gutes für Dich tun kannst. Vielleicht wäre eine Mutter-Kind-Kur mal etwas für Dich?

    Wenn Du jetzt schon unglücklich mit Deinem Mann bist und er auch (sonst würde er ja nicht fremdgehen) müsst Ihr unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Vergiss das mit dem Cousin, das bringt nur zusätzlichen Ärger. Zerreisse den Brief, sonst traut er sich nicht mehr, Deine Tochter zu besuchen.
    Alles Gute

  15. #14 Gast
    09.11.2009 00:07
    Hallo,

    ich habe das auch alles hinter mir. Mein Ex-Mann hat mich betrogen. Meine Kids waren 6 + 5 als die Ehe dann in die Brüche ging. Wir haben auch ein Haus gehabt. Zum Schluss habe ich es dann behalten, weil ich etwas mehr Geld verdiente als mein Ex und weil die Kinder bei mir blieben und weil wir, wenn wir das Haus verkauft hätten, beide mit roten Zahlen da raus gegangen wären. Dafür hab ich den Klotz jetzt am Hals, hab zwei Jobs und zwei Kinder, aber ich bin glücklicher, als ich es in der letzten Jahren meiner Ehe war. Es war einfach kein Vertrauen mehr da und ich habe, und das fiel mir erst später auf, jahrelang nicht mehr gelacht... Die Entscheidung war sicher nicht einfach, aber es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder man sieht noch eine Zukunft für die Ehe, dann sollte man eine Paartherapie in Anspruch nehmen (hatten wir allerdings auch, aber ohne Erfolg, weil er nicht mit offenen Karten spielte), und wirklich an der Beziehung arbeiten. Wenn es klappt, ist es sicher für alle Beteiligten das Beste, auch für die Kinder. Aber.... wenn ihr euch nicht mehr zusammenraufen könnt, ist eine klare Trennung für die Kinder besser, als wenn ihr "nebeneinanderherlebt". Wie sollen denn die Kinder später mal Ihre Beziehung führen, wenn sie meinen, dass die "Beziehung" die sie vorgelebt bekommen eine Liebesbeziehung ist? Wenn Sie nicht mehr merken, dass wenn Papi nach Hause kommt, Mami sich freut, sondern sie ausgelassener ist und sich eigentlich mehr freut, wenn er geht... Und dann sollte man wenn man die erstbeste Möglichkeit (eine intakte Familie) nicht mehr bieten kann, die Trennung gehen, aber auch immer die Möglichkeit, dass die Kids jederzeit Kontakt zu dem getrennt lebenendem Elternteil aufnehmen können und Kontakt haben können. Ihr solltet dann am besten eine Mediation machen. Dort werden Lösungen wie Besuchsrecht etc. außerhalb eines gerichtlichen Weges für beide Elternteile und für die Kinder entspechend so geregelt, dass ihr alle damit klar kommen könnt.
    Aber.. Du solltest das auf keinen Fall davon abhängig machen, ob da schon wieder ein "neuer" Mann in Sicht ist oder nicht. Du solltest für Dich klären, ob es noch eine Rettung für Deine jetzig Ehe gibt. Wenn nicht, muss man erst mal die Trennung vollziehen und verarbeiten. Vor allem brauchen die Kinder Dich dann auch mehr als denn je.. Du mußt auch damit klar kommen, dass Sie Ihren Papa sehen wollen, falls sie bei Dir bleiben und den Papa brauchen Sie dann auch. Sie müssen ja erstmal damit klar kommen und merken, dass Papa (hoffentlich) trotzdem für sie da ist. Der Umgang muss dann erst mal gelernt werden. Du wirst ja durch die Kinder nicht drumherum kommen, Dich immer wieder mit Ihm zu Besprechen und Auseinandersetzen zu müssen. Das sind so viele Dinge, die erstmal Vorrang haben vor einer neuen Partnerschaft.
    Man kann auch keine Partnerschaft für eine andere verlassen. Du weißt doch eh nicht, ob dass dann auf Dauer besser ist oder überhaupt gut geht. Von so etwas kannst Du nicht abhängig machen, ob Du Dich trennst oder nicht.
    Liebe Grüße und viel Kraft - w39

  16. #15 Gast
    09.11.2009 13:41
    Hallo Lieber Ratgeber/in,

    konnte mich nicht gleich melden weil ja mein Mann zu Hause war.
    An eine Mutter-Kind Kur oder Pro Familia habe ich noch gar nicht gedacht.
    Vermutlich ist mein Mann auch so verzweifelt dass er keinen anderen Ausweg weiss. Wir hatten wirklich einen schweren Start. Waren damals erst 1/2 Jahr zusammen und schon war ich schwanger. Wir haben nie DIE 1. gemeinsame Wohnung ohne Kind und Kegel gehabt und dann das erste Kind gleich ein Frühchen. So gab es noch andere problematische Zeiten bei uns die wir glaub nie richtig verkraftet haben.
    Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und bei Pro Familia anrufen.
    Den Brief habe ich bereits vernichtet, er wird nie etwas von meinem Gefühlschaos erfahren...........

    Möchte mich auf alle Fälle für Deine/ Eure Unterstützung bedanken und mich melden wenn ich eine Lösung gefunden habe.
    LG

  17. #16 Gast
    10.11.2009 15:20
    Liebe w39,

    ich hab echt total Angst vor der Zukunft. Dennoch werde ich erstmal um die kleinen Hoffnungsfunken kämpfen. Es tut aber gut zu wissen dass es auch anders gehen würde und du es auch geschafft hast. Natürlich ist das bei jedem anders aber so wie du sagt ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

    Habe gestern mit meiner Heilpraktikerin gesprochen. Die sagte mir ich muss vor allen Dingen mein Selbstwertgefühl wieder stabilisieren und aufbauen.

    Habe meinen Mann schon gefragt ob er einer Paartherapie zustimmen würde und er hat kurz gezögert doch er möchte die Ehe denk ich auch retten.

    Das mit dem Cousin....
    Mittlerweile versuche ich das mit Abstand zu betrachten und ich bin mir solangsam sicher, dass mich eher die Unbekümmertheit, die Freiheit und die Tatsache dass er Single ist eher angezogen hat. Mir fehlt wohl auch das Abenteuer der Leidenschaft und des Begehrt werdens....
    Nein ich lass wirklich die Finger von ihm. Er ist 2 Jahre jünger als ich und ich möchte ihm nicht im Weg stehen.

    Lieben Dank für die aufbaueneden Worte
    Wünsche Dir und deinen Kinder auch noch viel Kraft und Glück

  18. #17 Gast
    11.11.2009 21:01
    Hört sich gut an. Man kann sowas nicht einfach ohne Kampf aufgeben. Und wenn ihr beide aufrichtig dran arbeitet, habt ihr doch eine gute Chance.

    Danke für deine leiben Wünsche.

  19. #18 Gast
    03.03.2010 04:00
    Dein Sch...Spiel ist typisch Frau...ich verachte solche Spielchen...!!! Du wirst BEIDE verlieren mit Recht!!! Wenn ich so eine Ausrede höre...Flucht...es ist charakterlos pur...m