1. Frage:
    Gefragt am: 27.01.2014, 01:03 von Gast
    (Erotische) Spannung beim Date aufbauen?
    Ich (28) treffe mich demnächst mit einem Mann, den ich auf einer SB kennen gelernt habe. Vom Schreiben her sind wir auf einer Wellenlänge und auf seinen Fotos finde ich ihn total attraktiv (keine Angst, ich mache das Onlinedating schon lange genug, um zu wissen, dass es nur auf das reale Treffen ankommt).

    Ich hatte schon eine Menge erster Dates und fast nie ging es darüber hinaus. Ich fand es oft sehr anstrengend oder gar langweilig. Oft war es wie ein Vorstellungsgespräch, nämlich sachlich und nüchtern. Klar ist das erste Date zum Beschnuppern da, aber ich hatte kein einziges Mal das Gefühl, als hätte ich gerade ein "Date". Viel zu sachlich, zu nüchtern.

    Bei meinem anstehenden Date möchte ich deswegen eine Atmosphäre und Stimmung haben, die einem "romantischen Date" entspricht. Ich habe mir einiges überlegt, wie ich das erreichen kann (Ambiente, Tageszeit, Location, etc.). Allerdings bin ich mir nicht so wirklich sicher, wie ich während des Dates am besten eine flirtig-leicht erotische Spannung aufbauen kann. Ich dachte vielleicht, durch Augenkontakt, leichte Berührungen und solche Dinge. Doch wie sieht es mit dem Gespräch aus? Es soll ja weder sachlichen Charakter haben noch aus belanglosem Smalltalk bestehen. Es sollte allerdings auch nicht platt wirken, also so als ob ich nur das Eine will oder bedürftig bin. Wie kann ich eine dezente Erotik einbauen?

    Habt ihr Tipps?
    Und bitte nicht schulmeistern oder raten, ich soll es einfach laufen lassen. Ich suche nach konkreten Tipps und nicht nach Argumenten pro und contra verschiedener Herangehensweisen bei Dates. Danke.
    Antworten:
  2. #1 Gast
    27.01.2014 07:17
    Ich glaube der größte "Romantik-Verhinderer" beim Online-Dating ist Nervosität. Das erste Treffen hat ja Blind-Date Charakter und man weiß gar nicht, was einen wirklich erwartet, so mit bringt man eine gewisse Grundnervosität mit. Das wiederrum kann dann dazu führen - wenn man sie sich nicht ansehen lassen will - dass man sachlich, nüchtern und cool rüberkommt.

    Das wichtigste ist also ein entspanntes Treffen zu schaffen. Eins wo man eben nicht die ganze Zeit den Kopf angeschaltet hat und sich überlegt, ob man gerade alles richtig macht oder alles falsch macht. Wenn man von Natur aus also nicht zu den lockersten Typen gehört, dann muss sich diese Vertrautheit erstmal aufbauen. Allem vorrausgesetzt, man findet den Datingpartner interessant.

    Im Gespräch ist dabei glaube ich das Vorgehen immer ganz gut, in dem man seine eigenen Gefühle berichtet. Sagt man seinem Datingpartner zum Beispiel, dass man gerade aufgeregt ist, weil es fast wie ein Blind-Date ist, nimmt man damit schonmal Spannung raus. Desto vertrauter so ein Gespräch wird, desto entspannter wird die Atmosphäre. Um dann erotische Spannung aufzubauen, kannst du ihn zum Beispiel necken oder zum Lachen bringen. Am besten gemeinsam lachen.

    Bei Männern immer ein ganz guter Tipp: isolier sie von der Umgebung. Das heißt, schaff eine Umgebung in der sie ihre Umwelt nicht mehr beachten müssen, sich sicher fühlen und dir voll und ganz die Aufmerksamkeit schenken können. Also zum Beispiel ein romantisches Picknick an einem abgeschiedenen Örtchen, ein Essen im Restaurant. Sobald der Mann sich zu viel mit der Umgebung beschäftigt, geht Hirnkapazität verloren, um sich auf dich zu konzentrieren, weil nicht multitaskingfähig. :)

    Ich drück dir die Daumen.
    Gruß m30

  3. #2 Gast
    27.01.2014 07:39
    Hallo,

    hier mein Tipp. Auch wenn du das gar wohl gar nicht hören magst.
    1. Ansprüche runter schrauben
    2. Das erste Date ist ein kurzes Kennen lernen. Zu gucken, ob es eben ein zweites Date gibt, mehr nicht.
    3. Wirf' deine Ideen (vorerst) "über Board" und gehe ganz entspannt Tipp 1. und 2. an ;-).

    Lg,
    W,26

  4. #3 Gast
    27.01.2014 07:45
    Dann vllt. noch eine kurze Ergänzung ;-)
    - eine kurze, freundlice Umarmung zu Beginn (!) und nach dem Date mit Vorstellen des eigenen Namens
    - ein Cocktail ist spannender als ein Kaffee
    - der gemeinsame Weg vom Parkhaus ist spannender als dich direkt vor der Lokation zu treffen
    - eine neue Lokation ist auch fein für beide Seiten. Sofern sie denn gut ist
    - sprecht über Hobbies, Freunde, Sport, Reisen

    Date nicht zu lange werden lassen ;-). Mehr als 2/ 2,5 Stunden oder kürzer reichen zum Beschnuppern komplett. Und keine Sorge, wenn ihr wirklich auf einer Wellenlänge liegt, dann wird das Kennenlernen nicht sachlich.

    W,26

  5. #4 Gast
    27.01.2014 07:53
    Ich bin zwar älter, dementsprechend waren auch die Herren alle etwas älter, aber vermutlich ist das alterslos.

    Ich hatte eher zu viele Dates, die mir zu "flirtig" waren. Ich hatte mich eher normal verhalten, bin optisch auch nicht der "Tussityp", daher denke ich locker und normal sein hat dazu geführt. Lediglich, wenn ich jemanden fast furchtbar fand, war ich total distanziert.

    Viele Männer fangen sehr schnell an, eine körperlich berührende Art bei diesen Erstdates zu haben. Ich selber habe ganz sicher nie den Anfang gemacht. Treffen am Abend in Bars etc. sind sicher auch besser, als Mittags im Einkaufsgeschehen. Vermutlich hattest Du immer eher die Sorte Mann, die angemacht werden möchte und nicht selber auf Dich zugeht. Also ist es vielleicht Zufall, dass es immer so bei Dir lief. Viele Männer trauen sich beim ersten Mal nicht. Umarm ihn bei der Begrüssung mit einem Küsschen auf die Wange!

  6. #5
    27.01.2014 08:27
    Ähem,

    Erotische Spannung bei ersten Date gezielt aufbauen?

    Das hätte mich doch sehr sehr vorsichtig werden lassen!

    Das kannste beim dritten, vierten Date machen wenn Ihr Euch gegenseitig gefallt. Wer gleich am Anfang auf Erotik setzt hat oft nicht mehr im Angebot- gut für nen ONS, schlecht für eine Beziehung!.

    Ich hatte schon eine Menge erster Dates und fast nie ging es darüber hinaus. Ich fand es oft sehr anstrengend oder gar langweilig. Oft war es wie ein Vorstellungsgespräch, nämlich sachlich und nüchtern.
    Komisch, hatte ich nie. Vielleicht weil ich in Mails sehr schnell unter die Oberfläche gegangen bin und mich nur mit Damen getroffen habe die dort spannend waren. Aber Erotik beim ersten Date? Nööö.

  7. #6 Gast
    27.01.2014 08:28
    Muss echt schmunzeln. Am besten liest du einige Flirtratgeber und trainierst dir einige überzeugende Kniffs an. Kannst auch vor dem Spiegel üben...

    Ernsthaft, was nützen dir die besten Tricks, wenn du nicht du selber bist? Möchtest du eine Rolle spielen? Vorgehen wie mit einem Kochbuch unter dem Arm? Berührungen müssen aus dem Herz/Bauch kommen und sollen eben nicht einstudiert sein... Du scheinst sehr Kopf gesteuert zu sein! Eingeübte Tricks wirst du kaum über Monate durchhalten, da es eben nicht DIR resp. deinem Wesen entspricht. Arbeite an deiner Persönlichkeit - werde offener, probiere neue Hobbys aus, halte dich an neuen Orten auf, versuch Yoga, Tanzen, kauf Blumen, richte dir die Wohnung neu ein, was auch immer... Wenn eine Frau "langweilig und fad" ist, kann sie mich noch lange am Arm berühren, verführerische Blicke zuwerfen, etc. - mein Herz wird kaum hüpfen. Capito? m45

  8. #7 Gast
    27.01.2014 08:37
    Es kommt auf ALLES an, nicht nur auf das Treffen - viele Dinge kann man schon vor einem Treffen spüren. Das solltest Du als 'alter Hase' doch wissen!

    Wenn Du zuviel flirtig-erotische Spannung aufbaust, läufst Du tatsächlich Gefahr, das andere - für den Anfang viel wichtigere Dinge unbemerkt bleiben und ins Hintertreffen geraten.

    Ein erstes Treffen dient dazu , festzustellen ob es ein zweites geben wird. Da ist tatsächlich locker bleiben, interessiert und humorvoll, das Wichtigste.

    Wenn bei mir jemand schon beim ersten Treffen locker-flirtig eine erotische Spannung aufbauen wollte, er bekäme kein zweites Treffen, denn mir geht es um mehr als nur Sex.
    Wenn jemand zu gekonnt inszeniert, gehe ich davon aus, dass er ein Dateprofi ist - und das ist das allerletzte, was ich brauche.

    Lieber leicht nervös aber authentisch und nicht inszeniert und statt gleich rumzuflirten zu schauen, ob es denn wirklich passt.

  9. #8 Gast
    27.01.2014 10:59
    Wenn dieser Herr der Richtige ist, wird's automatisch *romantisch-erotisch* ;-). Trotzdem sei vorsicht geboten, dass er dein Interesse nicht für sich zu nutze macht.

  10. #9 Gast
    27.01.2014 11:50
    Mein Tipp: als Treffpunkt einen Ort wählen, wo man eigentlich nicht zum Reden hingeht, einen Aussichtsturm zum Beispiel. Sich Richtungen zeigen lassen, denn dabei kommt man einander sehr nahe, der Sichtlinien wegen. Die Themen ergeben sich dann aus dem, was man sieht: andere Türme, Berge, Orte die man gemeinsam aufsuchen könnte. (m)

  11. #10 Gast
    27.01.2014 13:17
    Ich glaube du suchst dir einerseits selbst diese viel zu nüchternen Typen, die zwar im Emailverkehr nett wirken, aber an Erotischem gar kein Interesse haben und zweitens wirkst du vielleicht selber sehr zurückhaltend und nüchtern. So kenne ich das, wenn es sehr oberflächlich beim Kennenlernen bleibt.

    Ich würde nicht darauf hoffen, dass was passiert (denn sonst wird man enttäuscht), sondern schon mal beim Mailen antesten, wie weit man gehen kann. Ich finde, das findet man beim Schreiben sehr gut raus, ob der Mann nur als Kumpel taugt, reserviert bleibt oder gleich sexistisch rangeht. Ein Mittelding wäre daher nicht schlecht, und das ist ja in der Regel auch der richtige Partner, mit dem man was anfangen kann. Wenn er also schon sehr kühl und nicht-romantisch schreibt, dann wird auch beim Date nicht mehr kommen (so meine Erfahrung).

    Von alledem ist es vorrangig wichtig, dass der Mann überhaupt schon ein Kribbeln bei dir spürt. Es ist daher nicht schlecht, sich nicht sofort zu treffen, sondern erstmal gegenseitig per Briefverkehr "abzuchecken", und näher kennenzulernen, ob man sich anziehend findet und gleiche Ziele verfolgt. Da kann man sehr viel über den anderen erfahren.

    Sich einfach auf gut Glück treffen, nachdem ihr 3 Mal geschrieben habt und euch seit 2 Wochen kennt, dürfte in der Regel schief gehen - außer der Mann sucht gezielt etwas Erotisches (was ich nicht glaube).

    Leider ist es heute so, dass die Leute oberflächliches Dating wie am Laufband bervorzugen mit allen möglichen Leuten in möglichst geringem Zeitraum, ohne Absicht auf Näheren, und nur mal gucken wollen, aber an festen Partnerschaften oder auch an Romantik-Erotik kein Interesse beim ersten Daten haben. Viele verlassen den Datingplatz nicht selten angewidert, enttäuscht, schockiert oder verstört. Nicht Sinn der Sache. Also lasst euch Zeit.

    Ich persönlich finde (auch wenn es oberflächlich klingt), man kann schon sehr gut am Äußeren (durch Foto) und an der Verhaltensweise beim Schreiben ausmachen, wie intensiv das Date verlaufen wird.

    w

  12. #11 Gast
    27.01.2014 14:20
    Also ich treffe mich mit Dates niemals zum Frühstück oder tagsüber.
    Nicht, weil ich abends besser aussehe, wobei Beauty-Light auch einiges an Nervosität wegnehmen kann, aber ich finde es besser, wenn wir in einer Bar oder nem kleinen Restaurant was Kleines essen und dazu nen Wein trinken, als wenn wir morgens im Café sitzen und uns krampfhaft überlegen müssen, was wir nun sagen. Außerdem kann man abends was Netteres anziehen.

    Berührungen beim 1. Date find ich kritisch. Und ob es romantisch wird oder knistert, kann man auch durchs Ambiente nicht sonderlich beeinflussen, Das 1 Date ist dazu da, dass man schaut, ob man Lust auf ein 2. Date hat. Ich scanne dabei immer Folgendes ab:

    1. Kann man sich lustig und locker unterhalten.
    2. Lädt er mich ein oder versucht er es zumindest
    3. Wie gibt er sich anderen (z.B. der Kellnerin) gegenüber
    4. Steht er auf, wenn ich komme, nimmt er mir den Mantel ab? Macht er mir die Tür auf?
    5. Was bestellt er und wie bestellt er es.
    6. Styling - Aussehen

    Hab leider übers Internet viele mittellose Männer kennengelernt, die erstens nur ihres zahlten und zweitens wenig verdienten, obwohl um die 40. Kein Auto, keine Einladung, kein guter Beruf, aber dann gleich touchy werden, weil ich ja sooo schön bin. Würrg.

    Es ist nicht gut, wenn beim ersten Date zu viel erotische Stimmung aufgebaut wird - sonst knutschst Du zum Schluss mit nem totalen Idioten rum und merkst das erst beim 3. Date - nachdem ihr miteinander im Bett wart.
    Finde eine gewisse Distanz beim 1. Date durchaus angebracht.
    Wenn er Dich toll fand, kann er dann ja mal ein bisschen Gas geben fürs nächste Date ;-)

    w,40

  13. #12 Gast
    29.01.2014 00:37
    Liebe Fs

    schlag eine Location vor die du gut kennst.
    Man muss ja nicht Kaffee trinken. Für uns jüngere Personen
    ist das auch eher eine ungewohnte Situation (ich setze mich sonst nie in ein Café).
    Vielleicht fahrt ihr Boot oder lauft durch einen Park ?
    Kannst du etwas mehr Aktivität ins Treffen bringen als bloss Reden ?
    Spannung entsteht zum Beispiel beim Klettern an einer Hochwand (sportlich)
    oder im Tango-Salon (erotisch). Musik im Hintergrund macht viel aus.

    Mit einem gerade geschlossenen Kontakt würde ich kein erotisches Knistern forcieren.
    Erstens spürt ihr beide sehr schnell Hingezogensein - oder eben nicht. Und wenn es da ist
    brauchst du keine Angst haben dass es in zwei Wochen verflogen ist ( es sei denn er ist Paralleldater und wünscht den Guinessbuch-Rekord zu brechen).

  14. #13 Gast
    29.01.2014 01:49
    Hallo FS

    Für mich steht vorab die Frage - Wollt ihr euch kennenlernen oder ein erotisches Date ??

    Ich glaube beides vornherein zu "Vereinbaren" wie ein Vertrag geht schlecht..

    Vorraussetzung für erotische Signale..sind erotische Spannung von Angesicht zu Angesicht..

    Wenn Du es darauf anlegst das es prickelt dann ist das eher ein erotisches Date ..

    Als Location für den Mittelweg finde ich klassisch ein Candle-Light-Dinner an..

    Dann einfach ein paar Gläschen, lachen und tiefere Blicke...ausserdem etwas Anziehen was dezent Haut von dir zeigt..aber nicht übertrieben, nicht billig, nicht viel Schminke oder Schmuck.

    Männer mögen es am liebsten Sexy aber natürlich...

  15. #14 Gast
    29.01.2014 21:06
    Also dezente Erotik einbauen..

    Haare offen, dezenter Lippenstift, dezent abendlich geschminkt, Bluse mit dezentem Blitzen des Spitzen-BH's, enger knielanger Rock oder Pencilskirt, Falke Seidenglatt, Pumps, schickes Parfum.

    Deine Körpersprache sollte halb-offen sein, deine Fußspitzen zeigen zu ihm, dein Kopf ist leicht zu ihm geneigt, also Kinn etwas nach unten. Streiche dir ab und an durch deine Haare, bei seitlich geneigtem Kopf. Lächelnd Augenkontakt halten. Stelle Fragen, halte ihn am sprechen. Wer viel redet fühlt sich bestens unterhalten.

    So, das solltest du auf ihn mal so eine Stunde wirken lassen. Er sollte dann versuchen dich zu berühren, nicht du. Wenn er nicht kommt, weißt du dass er auf das Birkenstock-Modell steht, oder doch schwul ist. That's life!

    :-)

  16. #15 Gast
    30.01.2014 21:43
    Ich hatte auch einige Dates, die waren schlimmer als Vorstellungsgespräche. Irgendwann dachte ich, ok., du planst nur kurz Zeit ein und gehst gleich wieder. Doch plötzlich war alles anders, als ich ein Date mit meinem Zukünftigen hatte. Wir haben uns begrüßt und in einem Cafe getroffen, an den Tisch gesetzt und die erotische Spannung war ganz von selbst da. Und die Nervosität stieg, war aber gar nicht schlimm, eher süß. Also du musst gar nichts dafür tun, einfach du selbst sein und wenn du Glück hast, passt es.

  17. #16 Gast
    31.01.2014 23:29
    Was ist mit den Füßen? Eine Frau darf auch unter dem Tisch den Mann mit den Füßen berühren und als Mann reagiert man oder auch nicht. Erstmal nur zufällig, dann aber doch gewollt. Eine Frau hat da schon einige Möglichkeiten...