Thema geschlossen
  1. Frage:
    Gefragt am: 27.11.2011, 10:56 von Gast
    Er reagiert nicht auf meinen Brief und meine Sms?
    Hallo,

    mein Ex- Freund und ich sind seit bald sieben Wochen getrennt. Er hat die Trennung initiiert.

    Als er sich trennte war er zwar einerseits sehr rigoros in seiner Entscheidung, andererseits sagte er Dinge, die mir das Gefühl gaben, dass er emotional nicht mit uns abgeschlossen hat. Er sagte mir, unter anderem, dass ich für immer einen Platz in seinem Herzen haben werde und er mich immer begehren würde. Er konnte mir auch nicht sagen, dass er mich nicht mehr liebt.

    Diese Aussagen machen es mir unmöglich, komplett mit ihm abzuschließen. Deshalb habe ich ihn in einem Brief und einer Sms um ein weiteres klärendes Gespräch gebeten. Das Problem: er reagiert auf beides nicht! Für mich wäre es aber so wichtig, noch einmal mit ihm sprechen zu können und wenn es dann erforderlich ist und wäre, würde ich einen kompletten Kontaktabbruch durchziehen und anfangen mit dieser Beziehung abzuschließen.

    Meine Frage: wäre es legitim bei ihm vorbeizufahren, um noch einmal das persönliche Gespräch zu suchen?
    Antworten:
  2. 27.11.2011 11:26
    Meine Frage: wäre es legitim bei ihm vorbeizufahren, um noch einmal das persönliche Gespräch zu suchen?
    Was heißt hier legitim? Es ist keine Straftat!

    Persönlich halte ich das alles für vollkommen überflüssig und zwecklos.

    Ihr seid seit Wochen getrennt, er hat dich verlassen und andwortet nicht.
    Was willst du denn da noch wissen?
    Womit musst du abschließen?
    Er will dich nicht mehr!

    Seine schönen Worte, sollten dich erst einmal beruhigen, mehr nicht! Reisende soll man niemals aufhalten, sondern eine gute Reise wünschen.

    Vergesse das alles langsam, konzentriere dich auf deine Zukunft - und fange nicht noch an, deinen Ex zu belästigen oder zu stalken! Stelle dir das mal umgekehrt vor: Du verläßt deinen Partner, er schickt SMS, Briefe und steht dann auch noch unangemeldet vor deiner Tür. - Das kannst du doch nicht wirklich wollen?!

    Ex ist Ex und es wird nicht ohne Grund meist zum totalen Kontaktabbruch geraten! Die Aussagen deines Ex, wenn er das alles so gesagt hat, lassen ihm die Hitertür offen, er hält dich so warm und blockiert dich für einen Neuanfang. Das ist nicht fair.

    Einfach zu ihm zu fahren, das geht m. E. aber auf keinen Fall! - Willst du dir diese Blöße geben? Du musst selbst wissen, wie weit du dich zur Bettlerin machst,

  3. 27.11.2011 11:46
    Du willst keinen Abschluss haben, du willst, dass er die Trennung zurück nimmt und seine Entscheidung bereut.

    Klar hat man auch bei einen Trennung noch Gefühle für den Ex und das hat er dir gesagt, nicht mehr und nicht weniger. Das einzige was dir helfen kann, ist eine Kontaktsperre und nicht das was du treibst.

    Beende deine SMS´s und Briefe und sortier dein Leben ohne ihn.

  4. #3 Gast
    27.11.2011 11:49
    @ Angeline:

    Nein, warm halten will er mich nicht. So weit kenne ich ihn! Er war stets offen, ehrlich und treu in dieser Beziehung.
    Für ihn war diese Trennung eine reine Vernunftsentscheidung, weil wir im Alltag nicht mehr miteinander können. Er wollte es sogar mit einer Paartherapie versuchen. Allerdings bin ich auf diese Bitte nicht eingegangen, aus Angst dass wir uns noch mehr voneinander entfremden. Jetzt weiß ich aber, dass es eine Chance für uns gewesen wäre. Und er wollte dies, weil er eben noch Gefühle für mich hat und er noch eine Chance für uns sah...
    Ich sehe dieses Gespräch entweder als Chance, dass Ruder nochmal herum reißen zu können oder aber als Chance, meine Fragen beantwortet zu bekommen und dann abschließen zu können. Ich möchte mir später nicht vorwerfen müssen, nicht zumindest alles versucht zu haben...

  5. 27.11.2011 11:57
    Für ihn war diese Trennung eine reine Vernunftsentscheidung, weil wir im Alltag nicht mehr miteinander können.
    Da hast du doch eigentlich alle deine Fragen und Zweifel schon selbst beantwortet!

    Wenn du alles so viel besser weißt, als die Antworten, die du hier bekommst (und noch bekommen wirst), warum fragst du dann?

    Manches Mal trifft man auch falsche Entscheidungen, mit denen man dann leben muss und aus denen man lernen kann.

    Belladonna, hat sehr treffend und kurz formuliert, was mit dir los ist.

    Es ist deine Entscheidung, ob du ihn jetzt auch noch nerven willst oder einfach in Ruhe lässt. Wenn er dich wirklich sooo sehr liebt, kommt er ja vielleicht von alleine zurück. Das Leben kann auch ein großer, kalter Wartesaal sein...

  6. #5 Gast
    27.11.2011 12:08
    Hier nochmal die FS:

    Hatte vergessen anzufügen, dass ich in meinem Brief an ihn geschrieben habe dass er mir ehrlich sagen kann und soll, wenn er keinen Kontakt mehr wünscht, bzw, wenn er sich nie wieder einen Neuanfang vorstellen kann.
    So gesehen wäre es doch dann am leichtesten, dies direkt zu äussern. Somit wüsste ich auch woran ich wäre! Wenn ich meine Ruhe haben wollen würde, würde ich das meinem Ex direkt sagen.

  7. #6 Gast
    27.11.2011 12:11
    Ich war mal in einer ähnlichen Situation. Als ich dies las hab ich gedacht, es sei "meine" Geschichte. Kenne auch das Gefühl vielleicht nicht alles versucht zu haben. Nur das drumherum war anders. Ich würde dir gern raten, mache dieses oder jenes, kann ich aber nicht. Tue, wonach dir ist. Wenn er allerdings nicht auf Brief und SMS reagiert ist das auch eine Antwort. Ich wäre am liebsten auch bei ihm vorbei gefahren und hätte sehr gern nochmal mit ihm geredet. Einfach weil er tief in seinem Inneren ein sehr lieber Mensch ist und ich so wahnsinnig viele Gefühle für ihn hatte. Ich hätte ihn sehr gern unter anderen Umständen kennengelernt.
    Konzentrier dich auf dich und versuch nach vorn zu schauen. Ich weiss nicht, ob es dir nach einem Gespräch nicht noch schlechter geht.

  8. #7 Gast
    27.11.2011 12:24
    @ Gast Nr.6:

    Sicher wird es nicht einfach für mich, wenn ich vor ihm stehe. Aber es wäre die einzige Möglichkeit, endlich zur Ruhe zu kommen.
    Selbst in der Beziehung hat er es geschafft mich eine ganze Weile zu ignorieren, wenn er sauer auf mich war. Ich konnte die Dinge oft nur klären, wenn ich direkt auf ihn zugegangen bin. Er kann sehr stur sein.
    Ich sag es mal so: ich werde zu ihm gehen. Wenn er dann sagt, er will nicht mehr mit mir sprechen und ich solle ihn in Ruhe lassen, dann werde ich das akzeptieren und abschließen.


    [Mod.= Bitte keine Nebenthemen im laufenden Thread. Chat unerwünscht.]

  9. #8 Gast
    27.11.2011 12:29
    Gast
    Wie ähnlich sind sich doch die Emutionen in denen sich all die befinden die Gefühle nicht kalt lassen. Da ist es egal ob Frau oder Mann. Ich lese nur über all das gleiche heraus. Auch nach einer Trennung egal von welcher Seite sie kommt, sie kommt für einen von beiden meist überraschend.
    Selten kündigt sich so etwas an, denn immer glaubt man das man den Partner kennt und kennt ihn doch nicht. Leider kann man den Menschen nur vor den Kopf schauen. Ich habe es heute nach gut 3 Monaten gelassen ihr zu schreiben. Nein aufgehört um sie zu kämpfen habe ich deshalb noch nicht. Nur habe ich heute meine Lebensziele ohne sie neu geordnet.

  10. #9 Gast
    27.11.2011 12:43
    Ich kann schon verstehen, dass Du nicht richtig abschließen kannst - leider kann man kurz nach einer Trennung nicht so rational denken, wie das manche Forenteilnehmer mit ihren Antworten beweisen wollen. Du hast noch Gefühle für ihn und würdest jede Geste, jedes Wort überinterpretieren und als Hoffnungsschimmer ansehen.

    Er reagiert auf keine SMS und Nachricht, dann akzeptiere die Entscheidung, auch wenn Du es nicht verstehen kannst. Er zeigt Dir damit sehr deutlich, dass er momentan kein Interesse an einem Kontakt mit Dir hat, durch weitere Nachrichten, Briefe oder gar Besuche würdest Du Deinen Zustand noch verschlimmern, FS

    Laß ihn jetzt einfach in Ruhe, ordne Du Dein Leben neu und sei wieder bei "Dir" und nicht zu sehr bei ihm. Ein Patentrezept gegen Liebeskummer gibt es nicht, Du kannst es nur lindern, indem Du keinen weiteren Kontakt suchst, er könnte dann evtl. Dinge sagen, die Dich noch mehr verletzen könnten.

    w

  11. #10 Gast
    27.11.2011 12:46
    Hallo liebe FS,

    auch ich war vor ein paar Jahren in der gleichen Situation. Mein Exfreund hat sich von mir getrennt, obwohl er sich sicher war, dass er mich noch liebte. Seine Begründung war, dass unsere Lebensentwürfe einfach nicht zusammen passen.
    Es ist gemein, so auseinanderzugehen. Ich bin davon überzeugt, dass sich (fast) alles mit den richtigen Gefühlen meistern lässt. Deshalb habe ich sehr lange gebraucht, bis ich damit abschließen konnte und meine Hoffnung aufgegeben hatte.
    Heute denke ich, dass es keine Liebe war, die er damals für mich empfunden hat. Wie kann man sich sonst trennen und den geliebten Partner verlassen? Er war einfach nicht der Richtige. Briefe und sms habe ich auch geschrieben, aber das war natürlich ganz falsch, denn es machte für mich alles nur schlimmer. Und für Dich auch. Niemand, der Dich wirlich liebt, behandelt Dich so.

    Alles Gute!

  12. 27.11.2011 12:46
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hatte vergessen anzufügen, dass ich in meinem Brief an ihn geschrieben habe dass er mir ehrlich sagen kann und soll, wenn er keinen Kontakt mehr wünscht, bzw, wenn er sich nie wieder einen Neuanfang vorstellen kann.
    So gesehen wäre es doch dann am leichtesten, dies direkt zu äussern. Somit wüsste ich auch woran ich wäre! Wenn ich meine Ruhe haben wollen würde, würde ich das meinem Ex direkt sagen.
    Naja... vielleicht hat der den Brief auch nicht gelesen, weil er keinen Kontakt will und ihm das Lessen weht tun würde.

    Du sagst selbe, ihr kamt im Alttag miteinander nicht klar und du hast die Paartherapie nicht gewollt. Dann hat er das beendet.

    Ales was du jetzt machst oder versuchst, wirkt auf ihn so, als ob du ihn zurück haben willst und alles dafür machen würdest.

    Hör auf damit ...

  13. 27.11.2011 12:58
    Sorry aber ER trennt sich und Du läufst ihm hinterher.

    Er hat ein Problem gesehen daß es ihm unmöglich macht, an der Beziehung festzuhalten und Er ist in einem inneren Zwiespalt - auf der einen Seite will er Dich, auf der anderen Seite geht es nicht, auf der einen Seite will er die Beziehung, auf der andern Seite trennt er sich rigoros.

    Wenn Du jetzt von ihm was wissen willst reden willst, machst es ihm nicht unbedingt leichter, das Problem in den Griff zu kriegen und es zu kommunizieren, weil Du Druck ausstrahlst.

    Es kommt m. E. hinzu, daß Männer sich für Frauen, die sie haben (können) weniger interessieren als für Frauen, die sich anderweitig orientieren. Aber Du orientierst Dich nicht anderweitig sondern wartest auf ihn, daß er irgendwann kommt. Das frißt Dich auf und deswegen würd ich ihm sagen, daß, wenn er sich z. B. bis zum

    31. 12. 2011

    nicht meldet, Du die Angelegeheit Beziehung als erledigt ansiehst - danach kommen braucht er auch nicht mehr, Du wirst Dir irgendwann einen andern (auch andere Mütter haben schöne Söhne) suchen und dann braucht er nicht mehr kommen.

    So hart es ist: Willst Du gelten, mach Dich selten.

  14. #13 Gast
    27.11.2011 13:10
    Hier nochmal die FS:

    Ihr habt schon alle recht mit dem was ihr sagt.
    Es ist so: wenn ich das Gespräch ein letztes mal gesucht habe und merke dass von ihm nichts mehr kommt, so werde ich diese Angelegenheit auch als erledigt betrachten und werde ihm das auch deutlich sagen.

  15. 27.11.2011 13:45
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es ist so: wenn ich das Gespräch ein letztes mal gesucht habe und merke dass von ihm nichts mehr kommt, so werde ich diese Angelegenheit auch als erledigt betrachten und werde ihm das auch deutlich sagen.
    Ammmm... FS du rennst ihm schon seit Wochen hinterher und schreibst ihn an. Er hat bis jetzt nicht reagiert, warum sollte er auf den neuen Versuch reagieren?

  16. 27.11.2011 14:01
    ...wenn ich das Gespräch ein letztes mal gesucht habe...
    Du willst also tatsächlich einfach so bei ihm auftauchen...?

    Wie wenig musst du von dir selbst halten! Sorry, natürlich ist das nur meine persönliche Meinung. Ich würde meinem Ex niemals die Chance geben, mich auch noch zu verachten, indem ich zu ihm gehe. SMS und Briefe sind auch nicht besser.

    Aber du gehörst auch offensichtlich zu der beratungsresistenten 'Ich-leide-ja-so-gern-Gruppe', sonst würdest du dich einfach mit anderen Dingen beschäftigen.

    Sorry, wenn das hart klingt, ist nicht so gemeint. Aber mit Schönrederei ist dir nicht geholfen, nur weil man Mitleid mit dir hat. Sieh den Tatsachen ins Auge: Ihr hattet eine (nicht gut laufende) Beziehung und nun ist es vorbei! - Das tut eine Weile sehr weh, aber die Welt steht seit Anbeginn immer noch - trotz all dieser kaputten Beziehungen.

    Alles Gute noch einmal. Ich bin aus diesem Thread hiermit raus.

  17. #16 Gast
    27.11.2011 14:22
    Ich kenne dieses Hinterherlaufen hinter Männern, die mich nicht (mehr) wollen, auch! Allerdings habe ich es geschafft, mich von dieser Verhaltensweise zu befreien. Mir wurde irgendwann nämlich bewusst, dass ein Mann, der mir auf irgendeine Art gezeigt hat, dass er mich nicht von ganzem Herzen will, auch nicht der Richtige sein kann.

    Selbst wenn ihr wieder zusammenkommt: Wie soll es denn mit euch weitergehen? Ihr werdet nie wieder richtig glücklich werden, weil da immer dieser Bruch seinerseits zwischen euch stehen wird.

  18. 27.11.2011 15:38
    Na gut, dann leise an die FS:

    Kennst Du das berühmte Hintertürchen?
    Es wird oft von Männern offen gehalten.

  19. #18 Gast
    27.11.2011 16:00
    Ich weiß nicht,ob es Dir hilft,aber ich kenne dieses Kreisen der Gedanken,diese inneren Zwiegespräche auch.Du malst Dir aus,wie ein Gespräch abläuft und sich alles klärt-wie auch immer,nur das Problem ist,daß diese Gespräche nie so ablaufen,sondern Du noch verletzter,noch verunsicherter,noch verwirrter bist.Im Endeffekt tust Du Dir nur unnötigerweise selbst weh.
    Ich weiß,es fällt Dir schwer,aber versuche den Ratschlag von allen hier anzunehmen und lass es lieber bleiben.Schau nach vorn,nicht zurück.Ich weiß,das sagt sich alles immer ganz leicht als Aussenstehender...
    Und nur so mal nebenbei:dabei ist völlig egal,wer nun Mann oder Frau ist, die Gefühlslage ist diesselbe,
    Ich wünsch Dir viel Kraft.
    m,58

  20. 27.11.2011 16:07
    Zitat Zitat von sonnenblume1 Beitrag anzeigen
    Kennst Du das berühmte Hintertürchen?
    Es wird oft von Männern offen gehalten.
    Also das können auch Frauen.

    Und wo mach das der Mann hier? Er wollte eine Therapie, die FS wollte die nicht. Er hat die Beziehung beendet und reagier auf keinen ihrer Versuche.

    Also das ist kein Hintertürchen offen halten. Das ist ein Schlussstrich.

  21. #20 Gast
    27.11.2011 16:29
    #belladonna
    Da hast Du wohl recht,das ist nicht geschlechtsspezifisch.
    Aber das ist halt wie so oft hier im Forum:
    Bis zum Beweis des Gegenteils sind die Männer erst mal Schufte und unter Generalverdacht.
    duck und wech
    m,58

  22. 27.11.2011 18:42
    Sicher,aber in diesem Fall ist es ein Mann!Wenn Frauen sich trennen ,dann ist es vollbracht,meine Meinung!
    Ich sage nicht ,das Männer Schufte sind, merken nur oftmals erst hinterher,was sie verloren haben.Und für den Fall ein Jain.

  23. 27.11.2011 19:27
    Er hat sich getrennt, er verweigert den weiteren Kontakt und reagiert nicht auf dich. Laß ihn!Du hast keinerlei Rechte irgendwas einzufordern und egal was du dir einredest, dass du nur dann abschließen kannst, was ja an sich schon Quatsch ist, er wird nicht mehr reden. Jeder weitere Versuch der Kontaktaufnahme ist Stalking. Lass es einfach und werde alleine damit fertig. Alles Nette hat er eh nur gesagt um dir die Trennung leichter zu amchen,damit es dir nicht so weh tut. Mir ist wirklich schleierhaft wie ma sich so die Blöße geben kann

  24. #23 Gast
    27.11.2011 19:57
    Mit "sich die Blöße geben" hat das m.E. nichts zu tun, ich empfinde es als eine Stärke auch Schwäche zu zeigen und zeigen zu dürfen. Was er dann daraus macht wie darauf reagiert ist seine Sache. Wichtig ist, dass die FS ihrem Gefühl folgt, wenn sie es für nicht abgeschlossen hält, darf sie ihm das mitteilen. Er wird wahrscheinlich nicht darauf eingehen, aber es mag doch in ihm sich noch was bewegen. Und wenn er dann etws zu sagen hat, wird er kommen, meist sehr viel später, nach einem halben Jahr oder so. Hab ich alles schon gehabt. Der FS rate ich, schreib ihm, sag ihm, was gesagt werden soll - und dann lass ihn in Ruhe. Mehr kannst du nicht tun.

  25. #24 Gast
    27.11.2011 22:20
    Wie SusanneHH schon sagt: Es grenzt an Stalking!
    Er kann Dir irgendwelche "Gründe" nennen, Du wirst mit keiner Antwort zufrieden sein.
    Lass ihn ziehen und orientiere Dich neu, er will nicht mehr, hinterherlaufen nervt ihn nur und dadurch hast Du auch nichts gewonnen ....... im Gegenteil!
    Ich kenne dieses aus eigener Erfahrung (ich habe verlassen) und lebe seit über 3 Jahren mit der Gewissheit, einen Stalker mit allem Drum und Dran (Einstweilige Verfügung, Gericht etc.) am Hals zu haben.

  26. #25 Gast
    28.11.2011 00:25
    Zitat Zitat von sonnenblume1 Beitrag anzeigen
    Sicher,aber in diesem Fall ist es ein Mann!Wenn Frauen sich trennen ,dann ist es vollbracht,meine Meinung!
    Ich sage nicht ,das Männer Schufte sind, merken nur oftmals erst hinterher,was sie verloren haben.Und für den Fall ein Jain.
    Das ist doch Unsinn.
    Dieser Mann hat rigoros abgeschlossen und will keinen Kontakt mehr.
    Die FS sollte dies so akzeptieren wie es eben ist. Die Sache ist gegessen.

    Ich habe als Mann zweimal die Scheidung eingereicht und habe es nie bereut. Sämtliche Gedanken an diese Ex wurden gelöscht. ;-)

  27. #26 Gast
    28.11.2011 01:00
    Hallo liebe Unbekannt,
    es wäre legitim aber sinnlos. Ich würde dir davon abraten und ich kenne dieses Gefühl, wie wichtig dieses klärende Gespräch für dich wäre. Er verweigert dir den Kontakt und in einem weiteren Gespräch würde er dir auch keine Klarheit bringen können, weil er sie offenbar selber nicht hat. Es ist um so vieles schwerer so mit der Sache fertig zu werden, aber du hast keine andere Chance. Fang so früh wie möglich mit der Aufarbeitung der beendeten Beziehung an und quäle dich nicht mit einem letzten Treffen - es ist nur schade um deine Energie. Falls es dir was hilft, dann schreib ihm deinen Frust, Ärger und Schmerz - er darf ruhig daran teilhaben - egal ob er reagiert oder nicht. Ganze liebe Grüsse Karin

  28. #27 Gast
    28.11.2011 15:32
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Falls es dir was hilft, dann schreib ihm deinen Frust, Ärger und Schmerz -
    Ja, schreib ihm einen Brief mit allem was du noch sagen möchtest - aber schicke ihn niemals ab!

    Du machst dich klein vor ihm, du zeigst dich hilflos, abhängig, bedürftig.
    Tu das nicht, ich versichere dir du wirst es einen Tages bereuen dich so vor ihm erniedrigt zu haben.

    Zurück bekommen wirst du ihn SO mit Sicherheit nicht.
    Vergiß den Gedanken, du könntest da etwas bewegen ihn nochmal umzustimmen!
    Gefühle lassen sich nicht mit Argumenten steuern!

    Und kein Mann will eine Frau, die sich so abhängig zeigt, dass sie sich vor ihm erniedrigt und nicht aufhört ihm nachzulaufen.
    Du wirkst in dem Moment uninteressant und unattraktiv.

    Was versprichst du dir denn von einem Gespräch?
    Er wird dir die Dinge sagen, die ihn im besten Licht dastehen lassen, vielleicht die Worte, von denen er meint sie sind das Beste für dich.
    Du wirst bei so einem Gespräch keine hundertprozentige Ehrlichkeit bekommen.
    Die willst du auch gar nicht, weil sie deinen Schmerz vermutlich noch stärker werden läßt.

    Tu dir das bitte nicht an. Dir wird es danach nicht besser gehen. Eher schlechter.
    Weil du eben nicht das bekommen wirst in dem Gespräch, was du dir "erhoffst".

    w(42)

  29. #28 Gast
    28.11.2011 16:55
    Hier die FS:

    Ich war gestern doch bei ihm und klingelte. Er kam aber nicht runter und rief aus dem Fenster irgendeinen Namen, den ich nicht deutlich verstehen konnte. Weiß also nicht, ob männlich oder weiblich. ich klingelte erneut. keine Reaktion. Dann öffnete sich das Fenster erneut und er sagte: "S., ich will HEUTE nicht mit dir reden". Danach ging ich. Ich schrieb ihm noch eine Sms, in der stand, dass er mir in nur einem Satz schreiben müsste, wenn ich ihn in Ruhe lassen soll. Darauf kam keine Antwort. Er hätte es so einfach gehabt darauf, ohne persönlichen Kontakt, zu antworten. Tat er aber nicht. Was soll ich davon halten? Irgendwie denke ich, dass er es nicht schafft mich gänzlich aus seinem Leben zu verbannen?

  30. #29 Gast
    28.11.2011 17:34
    Das mit dem Platz im Herzen heißt nicht, dass er dich liebt. Es heißt einfach, dass ihr eine schöne Zeit hattet und du Teil seines Lebens warst. Daran wird er sich erinnern. Mehr heißt es nicht. Da er die Trennung herbeigeführt hat, sollte er sich gesprächsbereit zeigen. Anscheinend ist er zu feige und hat Angst vor Vorwürfen, Gefühlsausbrüchen... Hak ihn ab.

Thema geschlossen